Koan Neuer - FC Bayern distanziert sich

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 7 Juli 2011.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Bei dem ganzen Theater sollte man nicht vergessen das Neuer sicherlich wusste, was auf ihn zukommen kann. Er ist schliesslich durch seine Vergangenheit bestens im Bilde.
    Auch was die "Regeln" betrifft. Er kennt diesen ganzen Ehrenkodexquatsch.
    Lt. Bild hat er sich mit den Vertretern der Ultragruppierungen getroffen. Da Neuer "vom Fach" ist, wird er nicht nur zugehört haben. Er wird den Jungs sicherlich seine Meinung zum Ganzen gesagt haben.
    Wie der ganze Kram weitergeht...............:rolleyes: Man darf gespannt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    So sehen das nicht nur die FC Bayernultras. Die UGE haben ihm aufgrund seines Wechsels zum FC bayern die Mitgliedschaft gekündigt.
    Neuer als ex-UGE Mitglied sitzt sozusagen zwischen den Stühlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2011
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das ist sicher nicht einfach abzugrenzen, aber ich denke diese Gruppierungen sind zufrieden, dass Neuer nicht zwanghaft versucht "ein Bayer" zu werden. Mehr (und das ist schon viel) kann man m.E. nicht verlangen. Dein Beispiel mit dem Trikotwappen ist ja sehr anschaulich und zeigt auch den ganzem Wahnsinn und letztlich auch, dass diese Gruppierungen sich in diese Bereiche de fakto nicht einmischen dürfen / werden, ohne sich selbst zu disqualifizieren.
     
  5. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Erstaunliche Theorien zur politischen Einstellung der Schickeria und sogar der politischen Richtung des Begriffs sind hier ja zu lesen... :D Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, dass man den Begriff "Schickeria" irgendwie als rechts einstufen könnte, aber gut - ich hab auch in der Süddeutschen letztens mit erheblichem Erstaunen einen Kommentar gelesen, dass heutzutage doch "niemand" mehr "Jedem das Seine" sagen würde, von daher bin ich vielleicht der falsche Maßstab ;)

    Davon mal abgesehen: Die Erklärung der Schickeria finde ich etwas zwiespältig. Meiner Meinung nach hat es das Plakat letztens, dass ja nicht oder irgendwie doch so ein bisschen von der Schickeria kam, kurz und knackig auf den Punkt gebracht, sodass eine weiter Erklärung mMn eigentlich gar nicht Not tut; ein einfaches "wir mögen dich nicht und das wird sich nicht ändern" finde ich ehrlich, verständlich und absolut akzeptabel. Man ist ja schließlich kein Klatschpublikum, das alles toll findet, was der Verein macht und was sein Trikot spazieren trägt. Ich mag ja auch nicht jeden, der mal beim Bayer beschäftigt war.

    Auf der anderen Seite hab ich darüber natürlich auch keine Transparente gemalt. Aber da, finde ich, sollte der FCB etwas mehr Gelassenheit zeigen. Dass sie sich mit Neuer auch Ärger ins Haus holen würden, war vorher klar. Das haben sie ignoriert, was auch absolut in Ordnung und verständlich ist - nur sollte man dann eben auch die Reaktionen darauf mehr oder minder ignorieren. Das Ganze dann auch noch mit Erklärungen, runden Tischen etc. pp. in der Öffentlichkeit breit zu treten... naja, ist halt der FC Hollywood ;)
    Ich vermute mal: Sobald die Bundesliga wieder losgeht, werden die Schickerias Neuer vermutlich immer noch nicht mögen, aber es wird nicht mehr so viele Leute kümmern.
     
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.492
    Likes:
    2.488
    Meinen Vorrednern scheinen die Ultras/Schickeria ja wertvoller zu sein als Manuel Neuer. Ich will der SM ja ihre Wichtigkeit nicht absprechen, aber im Fall Neuer gehen sie zu weit. Ihm einen Verhaltenscodex vorzuschreiben ist nicht nur dekadent, sondern kontraproduktiv und ungehörig. Wenn dies alles als unpolitisch angesehen oder diskutiert wird, ja dann habe ich mich eben verrannt. Dieses ganze Politikum und das ist eines, kann mir einer erzählen was er will, geht zu Lasten der physischen und psychischen Kondition von Manuel Neuer. Wird Zeit, dass die Saison anfängt, dann sehen wir ja die Konsequenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2011
  7. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Wie kann man denn so offensichtlich falsch verstehen?:gruebel:
    Dass grenzt ja schon fast an Vorsatz.

    Herr Troche, Rupert, der Unberührbare, BoardUser, ich, ... sagten doch letztlich nur, dass diese Gruppierung 1.) offensichtlich nicht irgendwie politisch "rechtslastig" sei, wie von dir behauptet und 2.) dass der Szenebegriff "Schickeria" ein ganz und gar unpolitischer ist. Das wars, nicht mehr. Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen? :idee:
    Auch ich finde diese Aktionen überzogen, resultieren sich doch aus einem albernen "Ehr-Begriff". Und ja, diese Gruppe - wie wohl etliche Ultra-Gruppierungen - halten sich selbst für den Nabel der Fussball-Welt und somit in gewisser Weise für "elitär":
    ("Wobei die organisierten Fans – also Ultras, aber auch „Supporters Clubs“ – sich um in diesem Bild zu bleiben, schon als die „Gralshüter“ der Fankultur verstehen. Die letzten oder besser einzigen, die – in organisierter Form – etwas dafür tun, bestimmte Dinge zu bewahren und andere in die richtigen Bahnen zu lenken." Zitat: Schickeria).
    Bloß ändert das andererseits auch nichts daran, dass sie weder "rechtslastig" sind in ihrem Selbstverständnis, noch ist ihr Name ein politisch "gefärbter" Begriff, noch ist diese ganze kindische Gedöns um Neuer irgendwie politisch. Hallo, es geht um Fussball. Unbestritten hochwichtig, aber Politik ists halt nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Um das klarzustellen: Um die Wertigkeit, wer nun "wichtiger" oder "wsertvoller" ist, ging es mir in meinem Statement überhaupt nicht. Und auch nicht darum, ob in dieser Gruppierung rechte Werte, wie Treue, Kameradschaft, Ehr und so'n Quatsch gepflegt werden, sondern ob im Begriff "Schickeria" und den ursprünglichen Eigenschaften dieser Szene, also der Münchener Partyszene, irgendwelche politischen Tendenzen abzuleiten sind.
     
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Da Neuer diesem ganzen doch recht kindischen Ultras Kram offenbar entwachsen ist, dürfte ihm das letzten Endes am Arsch vorbei gehen:lachweg:Ich habe als Jugendlicher auch einige Dinge getan und gemacht, über die ich als Erwachsener nur noch den Kopf schüttele. Und genau das ist auch der Punkt, warum ich dieses Getue der Ultras eher in Richtung pubertäres Verhalten einstufe.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.492
    Likes:
    2.488
    So weit, so gut, die Schickeria ist keine formelle Gruppe, hat also keine Satzung, keine Miglieder, keinen Vorstand. Eine Partyszene halt, wie du sagst, einigen wir uns auf diesen Begriff.
    Sie sieht sich, wie aus Gablonz' link hervorgeht, politisch etwa 50 vH in der Mitte, 50 vH links. Wer deren Sprecher ist und das so definiert hat weiss ich nicht, möchte aber einen Schlussstrich unter diese Diskussion ziehen. Teile dieser informellen Gruppe verhalten sich nicht so, wie sie sich vom Selbstverständnis her sehen. Wenn Teile dieser Schickeria eine Verhaltensvorschrift verfassen, dann ist das eine elitäre Denkweise, sogar eine Leitkultur.
    Das sind nun mal Termini, die nach meiner Auffassung als rechte Denkweise einzuordnen sind. Da lasse ich mich nicht von abbringen.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wenn Du Saufen, Schi-Schi und Bussi-Bussi - spricht man von der Original Schickeria - als Leitkultur einstufen willst, dann bitte :D

    Wenn Du Hüpfen, Singen, Plärren im Stadion und Transparentepinseln - spricht man nun von der Ultra-Schickera - als Leitkultur definierest, dann bitte auch :D
     
  12. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.492
    Likes:
    2.488
    50/50 aber wer ist wer ? Und zu wem gehörte Mooshammer, das lt. Wiki "Paradebeispiel" ? :D
    Ich meinte doch, bei einer informellen Gruppe kannst du dir jeden beliebigen herauspicken, auch den mit der Leitkultur. ;)
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wie gesagt: Leitkulturen in die Münchner Partyszene reinzuinterpretieren, bleibt Dir unbenommen, ich find's halt nur grottenkomisch, denn ich hab halt diese Menschen live bei diesen "Events" vor meinen Augen :D

    Leitkultur beim Näschenpudern :lachweg:
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Weisst. Deine Eingangsthese Ultra = rechts kann ich ja im Prinzip noch mitgehen. Spätestens aber da, wo du angefangen hast, den Begriff Schickeria als Begründung für deine These heranzuziehen, wurde es für mich kritisch.

    Ich stimme mit dir überein, dass die Werte, für die die überwiegende Anzahl an Ultra-Gruppierungen und deren mitglieder wohl stehen, nämlich Treue, Ehre, Zusammenhalt, das elitäre Denken, die an sich gerissene und bis aufs Messer verteidigende Meinungsführerschaft, die Abwertung anderer Gruppen und Meinungen uswusf. wohl eher rechtes als "mittleres" oder gar linkes Gedankengut sind.
     
  15. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Ich verstehe das ganze Theater um Neuer ehrlich gesagt nicht.
    Jeder Fan sollte sich darüber freuen wenn ein guter Spieler zu seinem Verein kommt.
    Wenn es ein Spieler ist der für den Verein "alles" gibt ist es egal wie er heißt oder wo er herkommt, es ist egal welche Hautfarbe oder Religion der Spieler hat.

    Leider gibt es Fans die nicht so denken, in der Regel sind es solche die noch nie einen Ball <!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:punctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} </style> <![endif]-->[FONT=&quot]getreten[/FONT], oder in der c Jugend keine Lust mehr hatten.
     
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Das ihm das Ganze nicht am Arsch vorbeigeht, ist mehr als offenbsichtlich. Nicht umsonst hat Neuer einem Treffen mit den Vertretern der Fangruppierungen zugestimmt.
    Ich gehe mal davon aus, dass er sich mit denen getroffen hat, um die Unstimmigkeiten zu beseitigen. Die Ultras scheinen damit nicht ganz einverstanden zu sein. Das haben sie ihm unmissverständlich erklärt.
    Ich glaube auch, dass Neuer dem Ultra Kram.. "entwachsen" ist.
    Er als langjähriger Ultra weiss aber auch, dass die Ultras beider Seiten seine ex-Mitgliedschaft nicht vergessen haben.
    Diese Fangruppierungen sind nun mal ein Bestandteil des Fussballgeschäfts. Das weiss der Uli und das weiss auch Neuer.

    Ich glaube da sind wir uns einig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2011
  17. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Das spricht ja auch für ihn, dass er sich mit denen unterhalten hat um sich anzunähern. Er will natürlich auch das endlich Ruhe ist und er sich komplett auf den Fußball konzentrieren kann.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Beim FC Bayern kann sich niemand immer nur und ausschließlich auf den Fußball konzentrieren - dazu ist an der Säbener einfach zuviel Hollywood angesagt :)
     
  19. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    was unterscheidet einen Ultra vom "0815 Normalo-Fan" ?

    Das er mit mehr "Herzblut" am Verein hängt ?
    Dachte ich bisher, aber nach der Aktion halte ich das für ziemlich abstrus.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Können die doch trotzdem. Sie haben halt vielleicht ein anderes Vereinsidealbild als die Führungsetage oder Otto-Bratwurst-Fan ;)
     
  21. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    und das sollte sein den Verein zu schädigen ?
    Selbst ein FC B kann es sich nicht leisten, einen Spieler wie Neuer für solch eine Summe zu verpflichten und diesen dann von den Ultras "kaputt" machen zu lassen.

    Mir gefällt es selber noch nicht wirklich das Neuer nun unser Trikot trägt.
    Das ist aber eine Tatsache gegen die ich rein gar nichts unternehmen kann.

    Also etwa genauso viel wie die Ultras.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ich hab's bis heute nicht verstanden, was daran vereinsschädigend ist, wenn, so wie's ja hier auch immer behauptet wird, "ein paar wenige" Ihren Grant zum Ausdruck bringen, dass sie mit einem Spieler nicht einverstanden sind. Mittlerweile ist der "Protest" ja wirklich komplett sozialverträglich, da heisst's nur: Wir "paar wenige" jubeln Dir halt nicht zu und nehmen hin, dass Du physikalisch da bist.

    Was ist daran denn vereinsschädigend?

    Ich hab' vielmehr ein bisschen das Gefühl, dass gerade die "Auswärtsbayernfans" halt nur nach dem gehen, was aus der Zentrale verkündet wird, weil sonst ihr Bild vom "geschlossenen FC Bayern" zu viele Risse zu bekommen droht.
    Kann ich aber auch nicht beweisen - ist nur mein Gefühl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2011
  23. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ohne jetzt hier alles im Detail gelesen zu haben: Ich hatte mir vor Wochen mal die Zeit genommen mich durch die Internetseiten von Schickeria, Inferno bavaria etc. durchzukämpfen und ich hatte beim Lesen teilweise auch rechtslastige Assoziationen. Immer wieder fallen Begriffe wie "Ehre, Treue, Respekt". Man ist schon manchmal geneigt Begriffe wie "Verein" im Geiste durch " Vaterland" zu ersetzen usw.
    Das ist nur ein rein persönlicher Eindruck und ich kann und will hier den Gruppierungen natürlich keine politischen Hintergrund unterstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2011
  24. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Daran nichts (mehr).
    Aber an den Plakaten/Fahnen als längst klar war das er kommt...

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen und sage somit:

    Der FC B ist grösser als ein einziger Spieler.
    Ich habe dem FC B trotz KAHN die Treue gehalten und auch ein MAGATH hat daran nichts ändern können.
    Beide sind nun weg und ich bin immer noch FC B Fan.

    Jetzt ist Neuer da. Ich bin nicht begeistert, aber auch nicht so geschockt als damals als Magath Trainer wurde.
    Nur werden Trainer eben schneller entlassen als Spieler in Rente geschickt...
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    War auch nichts vereinsschädigend. Der FC Bayern bestritt kein Spiel, wo das Stadion einen eigenen Spieler ausbuhte, er erlitt dadurch keine Einbußen, er wurde deswegen nicht von anderen Menschen geschnitten, etc. pp.

    Dieses "vereinsschädigend" wurde halt mal schnell in den Raum geschmissen, weil man mal eine richtig schöne Keule brauchte um auf die "paar wenigen" einzuschlagen - ein Paradoxon an sich: Wie können auch "ein paar wenige" einen Laden mit 165.000 Mitgliedern wirklich schädigen, wenn sie ihrem Unmut freien lauf lassen?
     
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Diese "Keule", wie du sie nennst, ist wohl juristisch eine Art Generalklausel, die m.E. in diesem Fall durchaus herangezogen werden kann. Ich gehe daher auch davon aus, dass "schädigend " sich nicht nur auf Einnahmenverluste etc beschränkt, sondern eben auch auf ganz allgemeine, nicht direkt in Geld messbare, Schädigungen (z.B das Image des Vereins betreffend) bezieht. Denn es ist doch unbestritten, dass die Bayern durch diese Aktion seit Wochen Negativschlagzeilen machen und Kapazitäten im Verein gebunden und blockiert werden. Umso schlimmer, dass dies nur durch eine kleine Gruppe verursacht ist.
    Ich denke mit der "Keule" , die man schwingt könnte man zuschlagen, will es aber nicht, weil die Folgen unabsehbar wären.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Schrieb ich ja auch schon mal: Dann halt raus mit der vollen juristischen Härte und die ganzen Dagegenseier raus aus dem Stadion. Schon seltsam, dass das auch keiner will...
     
  28. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Das Problem ist, das der FC Bayern es nicht versteht mit den Fans, vor mit den Ultras, umzugehen. Die Feinfühligkeit haben die Bayernbosse nicht. Man lädt sich zu 10 handverlesenen Fans einen Anti-terror-psycho-Onkel ein und verkündet ihn diesen handverlesenen Fans gewollt lauthals. Und man veröffenlicht ganz bewusst und gezielt, das man eigentlich gar keine Lust hat sich mit diesen Leuten zu unterhalten. Das alles ist eine Beleidigung Richtung Fans.
    Die Fans, vor allem die Ultras, sind ein Übel, dem die Bayernbosse gern aus dem Weg gehen würden.
    Nur, auch die Bayernbosse müssen erkennen, dass diese Fans, auch die Ultras, zum Tagesgeschäfft gehören.
    Die Bayernbosse versuchen seit Neuer den Eindruck zu vermitteln, dass ihre ......Unlust/Unverständniss.... neu wäre.
    Das ist es, was auch die grössten Bayernträumer dem erfolgreichen Uli als Minus anrechnen können. Denn der kann mit dem notwendigen Übel nicht umgehen. Das will er auch jetzt, mit all seiner Erfahrung, ganz offensichtlich noch immer nicht. Gerne und problemlos veröffentlicht er genau dies, da der Uli ein Profilneurotiker ist, der die Medien sucht.
    Gerade jetzt, in seinem Fall Manu :herz:,:Dist es ihm recht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2011
  29. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Die Ultras machen bei CL Spielen die Choreo, das ist gerne gesehen bei den Bayern Verantwortlichen und steigert auch das Image des "familiären Vereins" mit Herz.
    Wenn dann diese Ultras (oder auch nur ein Teil davon) vehement gegen eine Entscheidung der Bayern Oberen angehen solange diese noch nicht umgesetzt ist:eek:k

    Sobald diese Entscheidung aber definitiv um gesetzt wurde und diese "DAGEGEN" Leute sich immer noch nicht damit abgefunden habe, ist das durchaus vereinsschädigend, zumindest im gleichen Umfang wie die CL Choreos förderlich für den Verein waren.

    Da man im eigenen Stadion Hausrecht hat, soll man diese Querulanten einfach vor die Türe setzen und dann hat man seine Ruhe, allerdings auch in Sachen CL Choreos.
    0815 Fans werde sich evtl. eine Zeit lang darüber geschockt zeigen, aber das wird nicht lange vorhalten.

    Sollten die Berichte bzgl. des "Verhaltenskodexes" der Ultras ggü Neuer stimmen, würde ich als Mannschaftskamerad von Neuer meine Solidarität mit dem Mitspieler auf die Art und Weise ausdrücken, das ich ebenfalls nicht mehr in die "Kurve" ginge.
     
  30. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Womit du aber alle anderen Besucher in der Kurve ebenfalls bestrafst. Das ist doch der größte Witz der Ultradeppen. Neuer darf nicht mehr in die Kurve. Da sitzen aber noch tausende anderer Fans, die ihn aber gerne da sehen möchten. Wie kann sich eine solche Minderheit sowas anmaßen?
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wie gesagt: Ist mir zu larifari dieses "vereinsschädigend" - wird behauptet bzw. irgendwo aufgeschnappt und rausposaunt und nicht erläutert.