Klöden Tour-Sieger 2006?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Markus0711, 19 Januar 2007.

  1. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Ich weiß jetzt nicht wie lange diese Meldung schon bekannt ist, aber auch Oscar Pereiro steht unter Dopingverdacht.
    Er wurde bekanntlich nach Floyd Landis nachträglich zum Toursieger erklärt...

    Das Klöden Dritter in Paris war, wäre er eigentlich der legitime "Nachfolger"...
    Pereiro hatte während der Tour ein Medikament eingenommen, anscheinend aus "therapeutischen Zwecken"...

    Radsport - Doping: Wird Andreas Klöden zum Sieger der letzten Tour de France?
    Mehr Sport - Radsport - kicker online
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    wie wär's, wenn man das nächste Mal den Sieger unter allen Fahrern die die Tour beenden auslost? Dann braucht niemand mehr dopen und der Sieger steht sofort fest. :lachweg:

    Ist doch Schwachsinn, erst reihenweise Fahrer wegen vermuteten Dopings auszuschliessen, und nachher einem nach dem anderen den Sieg wegen nachgewiesenem Dopings abzuerkennen. :vogel:
     
  4. Tatanka

    Tatanka DAS Lauf(wunder)

    Beiträge:
    660
    Likes:
    0
    Vermutlich wird in den nächsten 6 Monaten heraus kommen das auch der Klöden irgendetwas genommen hat. Das Radfahren hat nichts mehr mit Sport zu tun. Das geht immer mehr in den Wettkampf der Pharma-Industrie über. Ich wäre dafür diesen Sport aus allen Fernsehberichterstattungen zu streichen und das für mindestens 3 Jahre.
     
  5. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    War war eigentlich Vierter?
    Irgendwann gehen mit die Platzierten abhanden... :zahnluec:

    edit: Sastre... ist der nicht auch schon weg?
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wie wärs, wenn man akzeptiert, dass alle radfahrer, auch schon die amateure, mit mittelchen ihre leistung zu steigern versuchen?
    wer vom rad fällt, ist selbst schuld.

    wie ich schon mehrmals erwähnte, hatte ich beim bund einen amateurradler auf der bude, dessen wertfach rappelvoll mit mittelchen war.

    solln sie doch!
     
  7. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst?? :vogel:
     
  8. Akoa

    Akoa Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    768
    Likes:
    0

    Ja genau:warn: ! So eine Sportart sollte in den Medien gar keine Erwähnung mehr bekommen!
     
  9. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.595
    Likes:
    414
    Fakt ist beim Radsport wurde schon immer gedopt, nur werden die alle erst in den letzten Jahren erwischt. Pauli hat da nicht ganz unrecht, sowas wie die Tour de France, das schaffst du nicht ohne Doping. Stellt sich nur die Frage welche Schlüsse man daraus zieht. Es wurde ja schon angedacht die Tour zu verkürzen und weniger Berge zu fahren. Nur sind wir ehrlich, gerade die Bergetappen sind es doch, die man sehen will.

    Aber wenn man Radsport nicht mehr übertragen soll, dann bitte auch keine Leichtathleitik mehr.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wann sollen sie denn anfangen? Mit 10 Jahren? 12? Oder doch erst mit 14? Aber bedenke: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, bzw: die Muskeln, die man schon als Kind aufbauen kann, sind auch später noch da.
     
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das war jetzt aber ne tolle replik, detti!:zahnluec:
    und sogar ironisch!:lachweg:
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Richtig.
    Wozu brauchen wir eigentlich noch Tierversuche, wenn man doch den Radsport und seine "Profis" hat? :gruebel:
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Aus dem Programm streichen wieso? Anscheinend ist doch ein Markt dafür da, es gibt genügend Leute für die die Tour de France ein echtes Highlight in jedem Jahr ist, dazu zähle ich mich auch.

    Angenommen jetzt würden bei diversen Fussballprofis Doping nachgewisen, würde man dann auch Fussball aus dem TV verbannen? Ich denke nein, und das kann auch nicht die Lösung sein.

    Wie wäre es einfach bei jedem Fahrer der bei der Tour mitfahren will nen DNA Test zu machen?

    Wer es nicht macht, hat was zu verbergen und die, die dann wirklich mitfahren haben ne weiße Weste.

    Denke mit härteren Kontrollen wäre die einzigste Möglichkeit wieder einen fairen Wettbewerb auf die Beine zu stellen und auch die Fahrer zu schützen.
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    warum willst du das auf den radsport beschränken?
    lass uns lieber überlegen, welche sportart auf leistungssteigernde mittelchen verzichtet oder ohne sie auskommt.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Hat nicht unmittelbar was mit dem dem Telekomer da oben im Topic zu tun, aber mit der Doperei:
    Der Besitz nicht geringer Mengen von Dopingmitteln soll nun, nach einem Vorschlag der großen Koalition, den Handel mit dem Zeug unterstellen und nun auch bestraft werden können.
    Quelle unter anderem diese.

    Damit geht das "solln se doch" nun nicht mehr ganz so einfach.