Klinsmann verklagt tageszeitung

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Mister-X, 14 April 2009.

  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Trainer Jürgen Klinsmann verklagt Zeitung wegen eines Fotos: Klinsmann am Kreuz - FC Bayern München - Fußball Bundesliga - Bild.de

    Wie uncool unser Klinsi!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Deiner? Biste jetzt FC Bayern Fan geworden?
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Irgendwas geht auch mal zu weit, manches ist lustig aber das nicht das ist nur noch krank und daneben. :rolleyes: :vogel:
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Er muß sich nicht alles gefallen lassen, grundsätzlich.

    Aber wenn ich.....

    sowas lese....Unterlassung ok, aber Schadensersatz ???? Den bekommt er doch schon mit seinem Gehalt?

    Außerdem hätte doch die katholische Kirche mehr Grund zur Klage, wenn ein Klinsmann gekreuzigt gezeigt wird oder lassen wir es doch einfach....und sagen

    Satire, Karikatur und künstlerische Ausdrucksfreiheit sind im erweiterten Rahmen, auch wenn geschmacklos, als Gut höher zu bewerten als die Mimosenverdächtige Wehrhaftigkeit eines Menschen, der vor der Annahme des bestbezahlten Jobs schon wußte, daß solche Aktivitäten zur Show gehören! ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 April 2009
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das kann man auch genau andersrum sagen.....:floet:
    z.B. so: Das allgemeine Persönlichkeitsrecht ist als Gut höher zu bewerten als das durch Auflagendrang verbundene Streben von Presseorganen, mittels reisserischer Karikaturen Aufmerksamkeit zu erregen.
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich erinnere an die Mohammed Karikaturen.


    Im Gegensatz zu hat Klinsmann einen gutbezahlten Job, wo die Entschädigung schon inbegriffen ist. Außerdem ist es ein Teil der Show mittlerweile. Wenn er auf Unterlassung klagt, sagen wir mal, weil er ein guter Christ ist usw. und sich nicht verglichen sehen will aus Glaubensgründen usw. nichts dagegen....


    Mir geht es aber um

    Schadensersatz oder Schmerzensgeld Forderungen.


    Das kaufe ich ihm ab, daß er noch paar € aus Deutschland abzieht, bevor er fliegt.
     
  9. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich seh das auch so, dass - wenn überhaupt jemand das Recht zu kalgen hätte - die katholische Kirche an erster Stelle stünde. Was ein Frevel, so ein unbedeutendes Etwas mit Jesus in Verbindung zu bringen.

    Das lustigste ist ja eigentlich, dass die Karikatur nicht Klinsmann, sondern diverse Mitglieder der FC Bayern-Vorstandschaft und mancher Medien karikiert, denn was die mit ihm zur Zeit machen, ist kaum was anderes, als das Gezeigte.
     
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das ist Blasphemie. Die Kirche kann sich wenn überhaupt angegriffen fühlen, so wie auch damals bei dem Monty Pyton Film, aus dem dieses Bild entlehnt ist.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun, mal sehen, was die Rechtsprechnung dazu meint. Dazu ist sie ja da.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    dazu fällt mir ein: Das Leben des Brian wurde Ende März zum ersten mal seit 30 Jahren in Aberystwyth (Wales) gezeigt. Der war da (und in einigen anderen Städten) nämlich verboten! :zahnluec:
     
  13. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Es ist aus dem Rahmen gefallen, das ist klar, aber er hat es doch echt nicht nötig, hinter soetwas hinterherzulaufen. Er bekommt genug Geld, also bringt es wirklich wenig, auf Schadenersatz zu klagen, außer es geht wirklich so übertrieben zu, dass er wirklich viel Geld bekommt, aber das ist unvorstellbar.
     
  14. theog

    theog Guest

    Die Nachricht ist bis england angekommen:

    Klinsmann crucified in German press | The Sun |Sport|Football :zahnluec:

    Immerhin wird er als Tottenham legend bezeichnet...:D
     
  15. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Wieso ist das klar? Wenn sowas schon „aus dem Rahmen gefallen“ ist, guck dir besser nie diese Seite hier an. Gegen die meisten Bilder auf deren Seite ist das von der taz doch eher harmlos.

    Übrigens könnte sich wenn überhaupt nur der Darsteller des Brian aus „Das Leben des Brian“ wenig geschmeichelt fühlen, daraus ist das Bild schließlich.

    Naja, Klinsmann holt jetzt nach, was seine Mannschaft in Barcelona schon geschafft hat, sich lächerlich machen. Nur weil man etwas machen kann und eventuell sogar Recht bekommt (ich bezweifle das doch stark), mein lieber BU, heißt das noch lange nicht, dass man etwas machen sollte. Ich weiß allerdings nicht, ob du damit überhaupt was anfangen kannst… Klinsi will doch nur ablenken, damit er sich mal nicht mit der etwas prekären Lage in München beschäftigen muss. Als Mensch in der Öffentlichkeit sollte man über sowas drüberstehen.
    Ein ganz großer Witz ist dann natürlich noch die Behauptung, das wäre die größte Entgleisung der Mediengeschichte. Muha, nimmt sich der FCB da wichtig.

    Ach ja, Blasphemie, die Verletzung von religiösen Gefühlen (hier müsste mir sowieso jemand mal erklären, was religiöse Gefühle so viel wichtiger macht als andere) oder Ähnliches, wie es schon in die Diskussion kam, erkenne ich da auch nicht. Liebe Christen: Bleibt mal etwas entspannter. Wenn ihr euch von sowas gestört fühlt, solltet ihr euch mal fragen, ob euer Glaube tatsächlich so schwach ist, dass man nicht über sowas stehen kann. Wie kommt man mit so einer Einstellung eigentlich durchs Leben? „Buhu, eine Zeitung, die ich nie lesen würde, bringt etwas, was mir nicht gefällt… die verletzen meine Gefühle, das sollen die gefälligst lassen!“ Jut, DFB-Präsident kann man mit der Einstellung auch werden.

    EDIT: Habsch vergessen: Ein schöner Artikel zum Thema.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 April 2009
  16. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das gehört sich einfach nicht, ich meine jetzt deine Seite da, aber das von Klinsmann ist halt so ein Grenzfall, der finde ich trotzdem einfach bescheiden von der Zeitung ist. Wer soetwas macht, darf sich über eine Klage nicht wundern, auch wenn es mir perönlich gefällt :floet:
     
  17. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    1. Das Klinsmannbild ist geschmacklos,billig,primitiv und überhaupt nicht originell.

    2. Klinsmanns und Bayerns Reaktionen darauf sind absolut lächerlich und peinlich.

    3. Der von wb verlinkte Artikel in der SZ hat BLÖD-Niveau.Amüsant zu lesen aber sachlich falsch.Das die Buddahgeschichte nicht auf Klinsmanns Mist gewachsen ist,müsste der angeblich besten Sportredaktion Deutschlands eigentlich bekannt sein
     
  18. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Lassen wir das doch: Thema müßte sein:

    Verklagt der FC Bayern Jürgen Klinsmann?:lachweg:
     
  19. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Ich habe ähnlich drastische Urteile schon öfters gelesen. Aber kann mir mal jemand erklären, was an diesem Bild so schlimm sein soll? Klinsi in der Rolle des Brian aus „Das Leben des Brian“? (Denn nichts anderes ist es, wie der aufmerksame Betrachter sicherlich erkennt) Das Bild des Ans-Kreuz-Nagelns ist jetzt nun auch nicht soo wenig verbreitet oder verpönt.
    Sie müssen gar nicht auf seinem Mist gewachsen sein, er hat sie aber ge- bzw. missbraucht. Das steht da auch.
     
  20. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Sehe ich genauso. Eine ganz andere Kategorie und wirklich wiederwärtig war die Fotomontage einer polnischen Zeitung vor dem EM Spiel, das die abgeschagenen Köpfe von Ballack und Löw in den Händen von Benhacker zeigte und das stilecht.
     
  21. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    @ Soviel zum Thema SZ und Wahrheitsliebe.

    Und ja,die Kreuzigungsszene bei Monthy Python war originell,lustig und ein Highlight der Filmgeschichte.Allerdings im Kontext mit dem gesamten Film.DAMALS wars originell,heute,30 Jahre später eben nicht mehr.Ein billiger Gag.

    Klar,es wurde eine Szene aus einer Komödie nachgestellt,deutlich erkennbar für diejenigen,die den Film kennen und genau hinschauten.Für andere Personen könnte das Bild jedoch,zumal in der Osterzeit,die Message rüberbringen:Kreuzigt Klinsmann !
    Und das hat selbst ER nicht verdient.

    @ nogly
    ja,die polnische Presse (jedenfalls Teile davon) ist noch schlimmer.
     
  22. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Erstmal stimme ich Dir zu, daß das nicht besonders originell war. Daß es sich um eine Szene aus dem Film gehandelt hat, konnte man aber auch aus der Überschrift "Always look on the bright side of life" ablesen. Und spätestens da sollte doch jedem gebildeten Menschen ein Licht aufgehen.... Warum jetzt die Bibel geläufiger ist, als der Film, ist ein Mysterium, dem ich schon seit Jahren auf der Spur bin :D

    Du verwirrst mich: wozu ist die Rechtsprechung da ? Sich mit Klagen von Menschen zu befassen, die sich eingeschränkt fühlen, weil jemand einen medialen Furz gelassen hat ? Ich gestehe Klinsmann zu, daß er das nicht pricklelnd findet. Ich gestehe ihm eventuell sogar zu, daß er der taz einen Brief schreibt und sich künftigen Interviewwünschen gegenüber nicht besonders aufgeschlossen zeigt (hat Hoffenheim beides gegenüber dem Tagesspiegel auch so gehandhabt, wenn auch reichlich übertrieben). GENAU HIER hört es aber auf: 'ne Klage, mit der sich von Steuerzahlern finanzierte Gerichte befassen müssen ? Sollte sich ein rational denkender Mensch nicht mal die Frage stellen, welches Gut höher zu bewerten ist: die eigene Befindlichkeit oder der Wunsch vieler, Gerichte mit Dingen konfrontiert zu sehen, die wirklich wichtig sind ?
    Merke: nur weil man ein Recht hat, heißt es nicht, es auch mit Gewalt ausüben zu müssen !
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Jep. Und auf die Spitze getrieben: Die Ausübung eines Rechts ist unzulässig, wenn sie nur den Zweck haben kann, einem
    anderen Schaden zuzufügen.

    Das meinst du doch, oder?

    Andererseits:

    Jep. Dazu auch. Offenbar.

    Aber der Klinsi und die Taz sind doch auch Steuerzahler. Die finanzieren die Gerichtsbarkeit doch auch mit.

    Welche Dinge sind denn "wirklich wichtig"? Der Nachbarschaftsstreit, eine Scheidung, eine kleine Urheberrechtsverletzung durch ein privat verwendetes, jedoch geschütztes Foto, die Sicherheitskopie einer DVD, eine falsche Widerrufsbelehrung bei ebay oder dergleichen? Oder fängt das "wirklich wichtige" noch später an? Und gleich die nächste Frage: Werden vor den Zivilkammern nicht (fast) immer nur persönliche "Befindlichkeiten" behandelt?

    Fragen über Fragen......
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 April 2009
  24. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Sicher ist es wahrscheinlich längst zu spät, das Rad nochmal zurückzudrehen... neulich wurde hier in Berlin ernsthaft darüber diskutiert, die Fahrscheinpflicht bei den öffentlichen Verkehrsmitteln abzuschaffen, weil die vielen Leute, die wegen wiederholten schwarzfahrens im Knast sitzen, die Staatskasse so sehr belasten...
    Ich gebe zu, nicht zu wissen, wo man den berühmten Strich ziehen sollte, aber ich denke schon, daß Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, mal ein gutes Beispiel geben könnten. Wenn ich mich aber so umschaue, verlange ich wahrscheinlich zu viel... :(
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Naja, es gibt ja noch den Ersten Satz meines Postings. Wäre mal an der Zeit, das eine oder andere medienwirksam mit dem obigen Argument: "Die Ausübung eines Rechts ist unzulässig, wenn sie nur den Zweck haben kann, einem
    anderen Schaden zuzufügen." abschmettert. Ist übrigens eine Norm im BGB.
     
  26. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Sachma BU, denkst Du manchmal über die Unterschiede von Recht, Gerechtigkeit und Richtigkeit nach?

    Wenn ja, wo liegen denn die Prioritäten?
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    In dieser Norm geht es um Schikaneverbot, also die Ausübung eines Rechtes ohne davon Vorteile erlangen zu können. Ich sehe hier weder ein Recht , das mißbraucht wird, noch eine Schikane noch,dass hier nur der Zweck verfolgt wird jemanden zu schädigen. Möglicherweise will man ja gerade Partei für Klinsmann ergreifen, der unverschuldet leiden muss.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ja, da hast du wohl recht. Ist aber - wie so vieles - zumindest inhaltlich, vom Sinn der Norm her 'ne Auslegungssache. Z.B. hat erst vor kurzem ein ebay-Ersteigerer seinen ersteigerten Luxusschlitten nicht bekommen, den er für gaaanz kleines Geld ersteigert hat. Allerdings zog hier 242 BGB. Link Und da gings nicht nur um das ohnehin schwammige Persönlichkeitsrecht, sondern sogar um das doch ziemlich stark (durch Gesetz und Rechtsprechung) reglementierte Kaufrecht.

    Allerdings kann man 242 wiederum nicht für deliktische Streitereien anwenden.

    Kommt aber inhaltlich und rechtspolitisch aufs selbe hinaus. Nicht immer, wenn ich formal im Recht bin, ist es auch angebracht, das durchzusetzen. Die Auffangnormen geben hier der Gerichtsbarkeit die Möglichkeit, "unsinnige" Klagen abzuweisen. Das könnte man in der Tat öfter ziehen.

    Die Frage ist natürlich immer noch, wo da die Grenze liegt. Vor allem das mit dem: Die nationale Prominenz sollte hierbei Vorbild sein, zieht da für mich persönlich nicht.

    Eine weitere Frage ergibt sich natürlich auch, mit welchem Rechtsverständnis sich die TAZ ein solches Bild einfallen lässt. Unterm Strich kommt man dabei aufs GG zurück: Menschenwürde gegen Pressefreiheit. Und die Menschenwürde hat sich Klinsi sicher nicht "abkaufen" lassen.

    Manchmal wäre es eben echt besser, wenn man auch für solcherlei Handlungen so eine ähnliche Norm wie den 242 BGB hätte, zumindest wenn der zuerst Handelnde vor seiner handlung mal an diesen denken würde, auch wenn er eigentlich nicht anwendbar ist. Denn die Botschaft, die dahinter steht, ist die, die (moralisch) zählt. Letztlich ist das wieder so ein typischer Fall, wo sich jemand an die Grenzen des Erlaubten hinbewegt und diese somit "testet", in der Hoffnung, sie noch nicht überschritten zuu haben. Und der andere meint, die Überschreitung sei passiert. Und jetzt muss einer entscheiden, wo die Grenze tatsächlich liegt.

    Merke also: Wer sich in Richtung der Grenze des Erlaubten bewegt, muss damit rechnen, sie entgegen seiner eigenen Überzeugung auch zu überschreiten. Und damit deswegen sanktioniert zu werden.

    Für die TAZ in diesem Fall hats zumindest Auflage oder Publicity gebracht, sie haben also wirtschaftlich was davon. Und das ist ja auch nicht wenig. Vielleicht nehmen sie dafür auch Rechtsgutverletzungen in Kauf.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Jep. Tu ich. Prioritäten? Für mich oder für die Gesellschaft?
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mich wundert, dass die jüdischen protagonisten noch nicht auf dem plan sind.
    hier hat die zeitung doch wieder den judenhass geschürt, der seit der kreuzigung des herrn von den katholen gelebt wird.

    :ironie:

    ups, hab wohl das schild vergessen. :suspekt:

    ps. klinsi kann verklagen, wen er will.
    und er kann sich gestört fühlen durch was immer will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 April 2009
  31. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Klar kann er. Aber ich kann's auch Scheiße finden, oder ?
    Ich denke einfach, durch solche Pipi-Prozesse geht mehr und mehr die Zeit für wirklich wichtige Verfahren verloren. Wenn dann ein Mörder oder Kinderschänder wegen Zeitverzugs frei kommt, ist das Geschrei wieder groß.
    Besonders laut übrigens bei dir... :rolleyes: