Klinsmann gefeuert - Heynckes Nachfolger

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Budmaster_Bundy, 27 April 2009.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Alternativvorschlag (reimt sich besser):

    Was so hoffnungsfroh begann,
    war nun hoffnungslos vertan.

    Ansonsten :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Der Klinsi ist bestimmt ab sofort wieder Motivator in der Nati :)
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Hoeness auf der PK:

    " Heynckes ist ein Fussballehrer":lachweg:

    Hoeness gesteht damit seinen Irrtum Klinsmann ein, ohne es zu merken.

    dann:

    " Wir waren 34 Spieltage im letzten Jahr 1., jetzt waren wir nichteinmal 1."

    Das zeigt nochmal den kleinkarierten Uli, der Klinsmann nach einem 1:0 in Bielfeld herzt. Hauptsache 3er.

    FAZIT: Bayern hat wieder 2 Jahre verloren. Wenn sie es jetzt nicht schaffen einen gestandenen Trainer zu holen, diesen mit aller Macht auszustatten ( und nich dbei Klinsmann als warnendes Beispiel nehmeb) und sich Hoeness endlich von der Bank verzieht, dann kann man wirklich bald Udo Lattek holen.
     
  5. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    So ein Spruch regt mich einfach auf. Das zeigt die ganze Arroganz von den Bayern. Hoeness tut so als ob Bayern jedes Jahr meister werden muss.:vogel: Wenn sie dann mal wegen einem Punkt kein Meister werden ist das ne Krise und der Trainer wird entlassen.:undweg: Ist das die Bundesliga oder die Bayernliga?????:suspekt:
     
  6. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Arroganz und vor allen Kurzsichtigkeit. Mit diesem provenziellen Denken bleibt man in Europa außen vor. Grundsätzlich meine ich das, nicht auf Klinsi bezogen, die Entlassung ist folgerichtig. Kein Trainer hatte mehr Schonung, das mus man wissen. Klinsmann ist kein Opfer, dafür hat er nixhts bewegt.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Ein professioneller Abgang vom Jürgen:
    „Natürlich bin ich im Moment sehr enttäuscht. Trotzdem möchte ich mich von Herzen beim FC Bayern München, seinen Fans, den Trainern, den Spielern und den Mitarbeitern für eine ereignisreiche Zeit bedanken.
    Wir haben den Grundstein gelegt für die Zukunft. Ich glaube noch immer daran, dass die Mannschaft in dieser Saison Deutscher Meister werden kann.“ Quelle

    Den Grundstein sehe ich zwar nicht so recht - aber man kann ihm zu Gute halten, dass er zumindest den Willen hatte mehr nach vorn spielen zu lassen.
    Der Heynckes wird jetzt wohl mit allen Mitteln retten was zu retten ist - vielleicht werden's ja noch ein paar 1:0, 0:1 Siege.
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Man kann davon ausgehen, dass bei dieser Abfindung niemand nachtritt, obwohl schmutzige Wäsche wie noch nie zu waschen wäre, von beiden Seiten.. Das Projekt Klinsmann wird in aller Ruhe gesichtswahrend zu Grabe getragen.

    Auch wenn ich den Satzt mit "Fundament für Zukunft gelegt" sehr anmaßend finde. Klinsmann wird sich Zukunfsterfolge an die Brust heften wollen, so wie es auch Vogts immer machte.
     
  9. xPedax

    xPedax Member

    Beiträge:
    401
    Likes:
    0
    ich finds gut das er weg ist er passt einfach nicht zu bayern
     
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Zu wem würde er denn passen? Selbst seine Heimatverein hat mit Babbel einen größeren Charismatiker.
     
  11. goalkeeper

    goalkeeper Active Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    0
    Wenn ihr mich fragt ist Klinsi eh nicht ganz hundert, der mit seinem Lächeln. Nach einer niederlage lächeln, nach einem sieg und überhaupt immer lächeln, de hat doch eine an der Rübe
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Jo, wahrscheinlich mehr als der Platzwart :rolleyes:
    Babbel und Charisma...
     
  13. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Absoluter schwachsinn was der FC Bayern München seit der Zusammenarbeit mit Jürgen Klinsmann betreibt.

    1.) Es gab keinen "Nachschub" internationaler Topfussballer, wie noch zur Saison 2007/2008 mit Klose, Toni und Ribery.
    2.) Man hielt an dem Kader fest, mit dem man auch unter dem Vorgänger Klinsmanns kläglich im "Verlierer-Cup" scheiterte. So kann man international keine Ansprüche stellen, vorallem nicht gegen den FC Barcelona.
    3.) Dem Trainer wurde in seinen Aufgabenbereich eingegriffen: Rensing wurde schon vor der Saison 08/09 als Nummer 1 festgelegt. Wer weiß, wie man intern noch die Stammpositionen festgelegt hat.
    4.) Der Trainer erhielt keine Rückendeckung. Es gab keinen Hoeneß, keinen Rummenigge, keinen Beckenbauer, die sich öffentlich gegen die Fans gestellt haben, die schon vor der Saison "böses" ahnten, aus welchen Gründen damals auch immer.
    5.) Klinsmann hatte von Anfang an gesagt, das er ein Konzept bieten kann, welches langfristig (nicht 10 Monate!) andauert. Ich hatte gedacht, dass der FCB gerade soetwas suchte und mit Klinsmann auch fand. Nichtsdestotrotz hat der Vorstand sich wahrscheinlich einlullen lassen von den frustrierten Fans. Ich hatte eines immer dem FCB zu Gute gehalten und zwar, dass man auch für die gemeinsame Arbeit steht (in guten und schlechten Zeiten!) und in gewisser Hinsicht auch das WIR Gefühl zeigt. Doch das hat der Verein eindrucksvoll zerstört.

    Meine Frage: Wie will dann der nächste Trainer eine Mannschaft aufbauen, welche national und international mehr als nur ein Wörtchen mitreden kann? Welcher vernünftige Trainer lässt sich unter solchen Bedingungen überhaupt auf solch einen Verein ein, wenn vor der Saison wichtige Teile der Stammelf schon festgelegt werden bzw. angeblich kein Bedarf an neuen Spielern besteht bzw. wenn nicht klar gesagt wird, was überhaupt Sache ist!?
    Natürlich hat Klinsmann auch Fehler gemacht, u.a. mit Lukas Podolski. Doch wir können auch über die Vorgänger Klinsmanns kein Lobeslieder bis in die Unendlichkeit singen.

    Fakt ist: Der FC Bayern München steht Mitten im Titelkampf, hat ein leichteres Restprogramm als der VFL und fünf Spiele vor Saisonende. Was kann da noch ein Trainer zum größtenteils verändern?

    Nun möchte der FCB den Weg weiter beschreiten mit einen 64 Jahre alten Trainer, einen Trainer der einige Vereine erfolgslos verlassen musste. Ich weiß nicht, wie lange der FCB nun mit diesen durchaus auch erfolgreichen Trainer auch arbeiten möchte, nur ich weiß, dass mit Heynkes nicht langfristig zu planen ist. Warum haben sie dann nicht gleich Udo Lattek vom DSF geholt oder Franz Beckenbauer von seinen ewigen Werbe-Spots, oder Günter Netzer (ach ja, der will/kann ja kein Trainer sein...), oder Lothar Matthäus aus Israel... Aber nein, jetzt holt man eben Heynkes aus der "Rente"... :floet: was ich sagen will: Der Verein fängt wieder dort an, wo man mit Hitzfeld aufgehört - nämlich in der vorletzten Generation und nicht in der modernen Zeit.

    Ich bin einfach vom FCB enttäuscht und auch etwas wütend. Wie gesagt, es war nicht alles schön in den letzten 10 Monaten, aber dies war wohl der krönende Abschluss.

    Vielleicht kann Jürgen Klinsmann demnächst bei einen anderen Verein anheuern, so wie es Felix Magath nach der Trennung vom FCB getan hat. Bei einen "kleinen" Verein als wahrer Cheftrainer, wo ihm nicht in die Arbeit geredet wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass andere Vereinsmanager nun den Namen Klinsmann in die unterste Schublade stecken wird. Wir dürfen nicht vergessen: Klinsmann hat das neue Trainingszentrum nach seiner Philosophie gestaltet, hat das Training in der Art und Weise auch erneuert. Mal schaun, welche Methoden Heynkes nun mitbringen wird. :rolleyes:
    Wurde nun doch etwas viel. Ein kleines Zeichen meiner Wut, Enttäuschung, aber auch Überraschtheit... Hätte gerne nun andere Worte hier reingeprasselt, die wohl passender sein würden, doch das würden mir wohl die Moderatoren nicht erlauben. ;)
     
  14. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Bitte, Jupp, hol denen die Schale !!! Bitte, BITTE, B I T T E !!
    Dann bietense Dir n 3-Jahre-Vertrag an & das Projekt JK kann - unter anderen Vorzeichen - seine Fortsetzung haben !!!
    :D:lachweg:
     
  15. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Och der Stuttgarter Platzwart ist eigentlich sehr charismatisch :zahnluec:
     
  16. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Ach Rupert - der Grundstein ist mit einem Seil um den Hals des DFCB gelegt. Das meinte er. Nur isser nicht dazu gekommen, den Stein in den Brunnen zu kicken...
    Jupp to the rescue ! :D
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Typisch Bayern, die können einfach nicht verlieren. :D

    Von der modernen Revolution jetzt also zurück in die Steinzeit, wenn auch nur für fünf Spiele. Ob die hochbezahlten Kicker es mögen wie Kleinkinder behandelt zu werden, bleibt abzuwarten. Und ich bin mal gespannt, ob der nächste Coach das Vereinheim wieder umbauen lässt. ;)

    Mancini betrieb zuletzt ja Eigenwerbung. Wusste der da schon mehr?
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    Jogi-Fan man kann's auch kurz ausdrücken:
    Klinsmann war beim FC Bayern zu erfolglos - also wurde er, für teuer Geld, gegangen.
     
  19. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das ist gemein. Kein Messi, kein Etoo, kein Ronaldo, kein Lampert, kein Drogba. Nein , so kann man nur schwer Meister werden, während der HSV, Hertha und der VFL nur internationale Topstars in den Reihen haben.

    Ja mit dem Kader wurde man mit 10 Punkten Vorsprung Meister und qualifizierte sich für die CL.

    Falsch. Kein Trainer hatte je mehr Rückendeckung gemessen an dem Bockmist, den er verzapte.



    Auch ein 10 Jahreskonzept basiert auf jährlichen Fortschritten. Was hat Klinsmann im Jahr 1 seines Konzeptes erreicht? Jansen weggeschickt, Kroos weggeschickt. Sonovan geholt, Rensing rasiert, und 90 % der Spieler schlechter gemacht. War das das Konzept? Bau eines Traingszentrums?:lachweg: Vielleicht hätte er als nächstes den Eifelturm neu gebaut?:lachweg:

    Zugegeben: Das ist das Verdienst von Klinsmann. Jeder andere Bayerntrainer wäre schon Meister.

    Schmink dir das ab! Klinsmann ist kein Magath, das eine ist ein gescheiterter Visionär, der darüber noch ein überdimensioniertes Gehalt fordert, dass andere ist ein gestandener Fussballehrer, der einen Ruf in Europa hat.

    Der nächste ist übrigens dein JOGI!:lachweg: Dann dardst du 15 Seiten schreiben, warum man Löw nicht länger vertraut habe.
     
  20. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Das ist nicht auszuschließen, dass die den Heynckes verlängern. Trainerfindung war noch nie Sache der Bayern.

    Heynckes birgt natürlich das Risiko, dass der den Ribery so richtig vergrault. Aber da schätze ich dne Hoeness klug genug ein, den Jupp etwas zu zähmen.
     
  21. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    zu schade, ich hatte so auf sören "the firefighter" lerby als nachfolger gehofft. das hat 1991/92 schon so wunderbar geklappt :D
     
  22. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Jetzt ganz ohne Häme, ich finds wirklich schade, da ich nach wie vor der Meinung bin, dass es nicht vorwiegend an Klinsmann lag. Hoeneß ist gerade dabei, sich in seiner letzten Saison sein Lebenswerk zu zerstören. Und die Charakterlosigkeit der Mannschaft ist geradezu grenzenlos.

    Wenn der FC Bayern jetzt noch Meister werden sollte, werden sie das aber ganz sicher nicht wegen Heynckes, sondern trotz ihm, aber vielleicht schafft er es ja, dass Schalke und Dortmund auch noch ran kommen.

    Zur Erinnerung: Hitzfeld wurde bei seinem Comeback mit einem 0:3 auswärts - bei einem gewissen Hans Meyer - empfangen und stand am Ende der Saison einen Rang schlechter da, als er es von Magath übernommen hatte.

    Edit: Mist, die Bazis spielen ja gleich nochmal daheim, dann muss der Hans und seine Borussia sie halt auswärts schlagen, dann muss es auch kein 3:0 sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2009
  23. Paule

    Paule PTL-Team-Weltmeister 2010

    Beiträge:
    2.354
    Likes:
    53
    Zum jetzigen Zeitpunkt diese Entscheidung, was macht das für einen Sinn? Da haben die Herren Entscheidungsträger und Schweiger wohl schon vor dem Wolfsburg-Spiel alles klar gemacht. Oder sie finden dies den besten und einzig noch möglichen Zeitpunkt, wäre ja auch schwer vermittelbar, einen Deutschen Meister in die Wüste zu schicken. Möglich ist das ja noch. Ja, das war wohl ein Irrtum mit Klinsmann, aber nur, weil sie in der vergangenen Saison nicht den richtigen Trainer mehr finden konnten. Jetzt erst recht würde ich es dem HSV gönnen, aber daran zu glauben ist wohl gleichermaßen illusorisch. Ich glaube, weniger die Ergebnisse als die Entwicklung der Mannschaft haben den Ausschlag gegeben, und das gleiche notorische Durchhaltebrabbeln, mit dem schon Thomas Doll seinen Abschied provoziert hatte.
    :huhu:
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    U.H. in der PK:

    " Wir wollen jetzt noch das Wunder schaffen, die Meisterschaft zu holen":lachweg:

    Wunder? 3 Punkte in 5 Spielen, wo soll da das Wunder sein?


    Der KH und der Uli sind schon zwei tragische Gestalten, was sie da alles bei der PK präsentieren. Die reden wie zwei Hauptkommisare, die einen schweren Fall zu lösen gehabt hätten. Wie man da Details verbeitet: " Er (Klinsi) war schockiert". " Jupp war sofort bereit".
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2009
  25. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ nogly:

    Die Konkurenten haben im Gegensatz zum FCB aber effizient nachgelegt. Der VFL Wolfsburg erhielt u.a. italienische Nationalspieler. Hertha BSC liehen Voronin vom FC Liverpool aus und gaben dem Trainer "Rückendeckung". Der HSV erhielt Petric im Sturm. Ich brauch dir ja nicht erzählen, wieviele Stürmer Klinsmann im Kader hatte: Drei. In den letzten Wochen arbeitete er nur mit Podolski & Toni. Klose seit Wochen verletzt. Ribery nur als Aushilfe, der im Mittelfeld natürlich nicht gerechterweise ersetzt werden konnte.

    Fazit: Der Fussball schläft/stagniert nicht! Der Vorstand war überheblich und wiegte sich mit den nationalen Titeln in Sicherheit. Die Blamage im "Verlierer-Cup" ging viel zu schnell vergessen.

    Seitdem haben HSV, VFL und Hertha effizienter nachgelegt, bis auf dem FCB, die mit Butt, Borowski und Breno die einzigen Spieler eingekauft hatten.

    Wann und wo? Als Hoeneß seinen "Phönix aus der Asche" umarmte? :lachweg:

    Ein Konzept basiert vorallem auf gemeinschaftliche Arbeit, wenn der gesamte Vorstand & Aufsichtsrat mitzieht und keinen Riegel vor neuen Einkäufen schiebt. Gerade mal Donovan als Ausleihe (!) wurde ihm gewährt. Oder meinst du Klinsmann sah kein Bedarf?
    Rensing musste aufgrund seiner schwachen Leistungen (u.a. gegen Wolfsburg) rasiert werden. Hier musste Klinsmann eingreifen. Schlimm genug, das er schon vor Klinsmann als "zukünftige Nummer 1" hochgelobt wurde.
    Hätte er "90 % der Spieler schlechter gemacht", dann stünde der FCB derzeit nicht mitten im Titelkampf bzw. hätte die beste CL Bilanz seit 8 Jahren zu bieten.

    Nicht mit diesen Kader.

    Ach ja, Magath unser kleiner Straßenfussballer... :ironie:

    Bei dem sieht es mit der Vizeeuropameisterschaft ganz anders aus. DEIN LOTHAR ist noch in weiter Ferne für die deutsche Nationalmannschaft.
    Der FCB ist für ihn doch nicht mehr so weit weg. :keks:
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Der Klinsi hat das doch clever gemacht - ein bissl "gearbeitet" und nun gibt es eine dicke Abfindung.
    Vermutlich grinst er sich eins der Klinsi :D Die offene Rechnung, die er mit den Bayern hatte, dürfte nun ausgeglichen sein :floet:
     
  27. theog

    theog Guest

    Wessen Idee war es, Jansen und Kroos gehen zu lassen, geschweige von Hummels? :huhu: Danke Klinsi fuer Hummels:danke:
     
  28. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    ..und vermutlich ist Klinsi nur enttäuscht weil er so lange bleiben musste, er hat bestimmt gedacht die werfen ihn Weihnachten schon raus :D
     
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @ jogifans:

    Wo hat der HSV nachgelegt? Mit Petric, der 1) Kein Topstürmer ist und 2) permanent verletzt ist. Der HSV! Das schlechteste Beispiel. Der ganze Verein ein Lazaret. Kaum gestandene Spieler, JOl greift auf Amateure zurück. Die Stürmer alle nur halbe Stürmer.

    Hertha? Ein Voronin, der in LEV nicht unumstritten war und bei Liv. nicht gespielt hat, das ist jetzt für dich ein TOPSTAR. Schau dir mal den Rest der Herthaner an, was da rumfleucht.

    Wolfsburg? Deine Italiener sind Ersatzspieler bei Italien. Der Rest namenslose Spieler, die erst jetzt im FOCUS stehen. Wer kannte vorher Schäfer und Riether?

    Das ist lächerlich, was du hier vorziehst. Diese Spieler wurden erst von ihren guten Trainer da hin geführt, wo sie stehen. Niemand hätte Klinsi gehindert, einen Kroos oder Müller oder Sosa zu entwicklen. NIEMAND!

    Schalke und Werder haben einen stärkeren Kader als die drei Mannschaftenn. Den stärsten Kader hat der Fc Bayern.

    Bayer hat 3 TopStürmer: Zähl mir mal drei Topstürmer beim HSV und HErtha und Wolfsburg auf!
     
  30. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ nogly:

    Madlen Petric hat in 41 Spielen 20 Tore erzielt und 8 Torvorlagen gegeben. DAS ist eine Topbilanz und unterstreicht seine seine Leistungsfähigkeit in der Saison 2008/2009.

    Voronin ist ukrainischer Nationalspieler, gilt als Offensiv-Allrounder und hat in 29 Spielen 11 Tore erzielt + 5 Torvorlagen gegeben (Saison 2008/09). Was spricht gegen solch einen Allrounder, den der FCB in dieser Saison auf jeden Fall gebraucht hätte, vorallem als Ersatz für die Verletzten im Sturm Toni, Podolski und Klose.

    Erstens: Es sind nicht "meine Italiener" und zweitens sind es italienische Nationalspieler und schließlich tragen sie auch den Titel "Weltmeister 2006".

    Sosa, Kroos oder Müller stellen nicht den idealen Ersatz für Ribery, Toni und Klose dar. Sie spielen mehr oder weniger bei den Amateuren, oder sind an einen anderen Verein ausgeliehen oder spielen in der zweiten Garde. Meinst du das ist gerecht gegenüber italienischen Nationalspieler und Weltmeister?

    Das erkenne ich keinesfalls. Sie haben zwar induviduelle gute Spieler, aber erstens hat der Trainer mit Verletzungssorgen zu känpfen und zweitens hatte der Trainer keine Chance seine Philosophie auch auf den sportlichen Zielobjekt, dem Kader, anzuwenden.

    Bayern hat drei Topstürmer? Klose ist verletzt, Podolski spielt in der nächsten Saison wieder in Köln und Toni spielt als einziger Stürmer neben den dem Mittelfeldspieler Ribery.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.137
    Likes:
    3.168
    29 Spiele alleine in der Bundesliga ist keine Chance?