Kießling: Phantomtor in Hoffenheim - Wiederholungsspiel?

Dieses Thema im Forum "Bayer 04 Leverkusen" wurde erstellt von André, 18 Oktober 2013.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    http://www.spox.com/de/sport/fussba...or-england-deutschland-wm-2010-suedafrika.jpg

    Neuer sieht wunderbar, wo der Ball aufschlägt und er stand nicht mit dem Rücken zum Tor - - es sein denn er hatte die Augen geschlossen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Wenn er nicht gesehen hätte das der Ball vorbei gegangen ist hätte er sich wohl kaum die Haare gerauft und weggedreht. Und die Art des Jubels der anderen "Beteiligten" zeigt das Kießling da nicht der einzige war der wußte das der nicht drin war.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Und das Spiel wurde auch nicht wiederholt. Wie tausend andere Spiele mit Fehlentscheidungen auch nicht. Helmer ist übrigens auch für eine Spielwiderholung. Meint aber auch, dass das aufgrund der Statuten gar nicht geht. Ist ja auch logisch, sonst müssten ja dauernd Spiele wiederholt werden.


    Machen Sie Stefan Kießling keinen Vorwurf?

    In der Sekunde weiß man echt nicht genau, was los ist. Für einen Spieler ist es extrem schwer, während des Spiels vernünftig zu reagieren. Und das entscheidet darüber, ob du der liebe Junge oder der böse Bube bist. Man kann ja in der Wiederholung gut erkennen, dass sich Kießling erst wegdreht, dann laufen Mitspieler zu ihm, um zu gratulieren. Da unterstelle ich keine böse Absicht, ich glaube, alle waren in diesem Moment erneut überfordert. Soll der Schütze entscheiden, dass es kein Tor ist? Ich würde dazu neigen, alle ein bisschen in Schutz zu nehmen. Man muss ja auch mal fragen, wie denn so ein Loch überhaupt ins Netz reinkommt.
    http://www.fr-online.de/sport/phant...i-damals-nicht-gefragt-,1472784,24725614.html

    _____________________________________________________

    Ich kann mich noch an die Staements gegen Klose erinnern, als der in der italinischen Liga irgendwas sagte, sodass ein Tor von ihm nicht gegeben wurde. "Wie blöde!" und: "Das hatter auch nur gesagt, weil das x ja schon gesagt/gesehen hatte." usw. usf. Das eine faire sportliche Geste war, wurde von den wenigstens so bewertet.
     
    Chris1983 und osito gefällt das.
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Da musst du aber schon mal das Video heranziehen. Wo schaut er denn deiner Meinung nach auf dem Foto hin? Zum Ball, oder zur Linie. Beides gleichzeitig im Bruchteil der Sekunde dürfte schwierig sein, bräuchte es aber damit er erkennt ob der Ball hinter der Linie ist.
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Wenn du das so zu 100% defintiv sagen kannst. :weißnich:

    Ich finde Holgy's Post #213 ganz passend dazu.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Natürlich hat er das gesehen, das steht doch außer Frage. Aber sicher war er sich nicht ganz sicher, ob das auch stimmt, was er da gesehen hat. So geht es ja allen. :D

    Helmer hat sowas ja selbst erlebt.

    Und ein Spieler ist während des Spiels ja nicht neutral.

    Und dann kommen auf einmal alle Mitspieler auf Dich zugerannt und jubeln, und der Schiedsrichter gibt das Tor, und die Zuschauer jubeln und so weiter... Wer stellt sich da dann hin und ist sich noch sicher, das war kein Tor und sagt das dann? Kaum einer.Weder Neuer noch Kießling noch Helmer.

    Alles völlig normal. Normale Fehlentscheidung. Auch ein Torschaden kann man mal übersehen. Auch nicht tragisch. Und alles kein Grund zur Aufregung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Oktober 2013
  8. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Sorry, aber da kann er mMn allein wenn er sieht wo der Ball ist erkennen, dass er drin gewesen sein muss.

    Aber auch das kann man natürlich wie in der Kießling-Situation nie zu 100% beantworten.

    Deshalb: wenn du Neuer "freisprechen" willst wäre ich vorsichtig mit einem Urteil gegenüber Kießling.
     
    osito gefällt das.
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Ich will Neuer nicht freisprechen. Die Situation ist halt eine andere und hier habe ich Zweifel ob er das sehen konnte. Die Szene vom Kießling finde ich eindeutig, da er freie Sicht hat, dem Ball in Ruhe nachschaut und dann enttäuscht wegdreht. Wobei Kießling ja nicht der einzige Leverkusener ist der das klar sehen konnte. Hatte ich ja schon einmal angesprochen. Wenn man ihn verurteilt muss man zumindest die Nummer 3, ich glaube Reinartz ist das, auch verurteilen. Der stand ja noch näher dran und konnte in Ruhe gucken.
     
  10. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Naja, nicht mehr oder weniger als andere nicht gegebene oder gegebene Tore etc.!

    Ist super ärgerlich und jeder der Beteiligten geht irgendwie als Verlierer aus der Geschichte raus. Aber so luschig wie das Netz vom Schiri-Assi kontrolliert wurde... naja ... andersrum. Ist bis zu der Szene niemanden sonst aufgefallen. Also zB nichtmal Casteels im Tor. Obwohl die Schnappe ja oft da Handtücher und was weiß ich rumleigen haben.
     
  11. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Aber er war doch drin... das ist doch die Krux an der Sache. Er sieht, dass der Ball danebengeht, dreht sich weg, dreht sich wieder hin und er ist drin. Da ich schon genug Situationen erlebt habe, wo mich meine Augen getäuscht haben, wäre ich geneigt, der Tatsache “Ball im Tor“ mehr Vertrauen zu schenken als dem was ich vermeintlich gesehen habe. Zumindest wäre ich alles andere als sicher und das hat er ja nu so auch dem Schiri gesagt.
    Dass Leute ihm vorwerfen wissentlich beschissen zu haben finde ich wesentlich unfairer als die Geschichte selber.
     
  12. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    So ist es. Deshalb bin ich ja auch dafür nicht zu wiederholen. In der ersten Halbzeit des Spiels war ja auch die Szene mit dem nicht gegebenen Tor für Hoffenheim. Ebenfall klar zu erkenn das dies kein Abseits war. Da fordert ja auch niemand eine Wiederholung.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ach komm, es war doch eindeutig, dass Kießling sah, wie der Ball daneben ging. Und da hatte der Pressesprecher eben Angst, dass er zu ehrlich ist und sich verplappert. Wie gesagt, Kießling werfe ich keine Heuchelei vor, denn er hat nur das gemacht, was wohl alle gemacht hätten - zumal er dazu auch noch die Anweisung von seinem Arbeitgeber hatte.
    Kann man ja so machen, aber dann soll man sich nachher nicht wie Völler hinstellen und was von Fairness faseln... :suspekt:
     
    uwin65 gefällt das.
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wie geschätzt 20 andere Spieler auch jedes Wochenende. Warum wird bei ihm nur so´n Fass aufgemacht? Er hat ja nicht mal was Verbotenes gemacht. Er hat auch nicht gefordert, das man da auf "Tor" entscheiden soll. Er hat schlicht eine Entscheidung des Schiedsrichters akzeptiert. Wo doch sonst immer gefordert wird, das sich Spieler nicht in die Entscheidungsfindung einmischen sollen. Oder darf man nur reklamieren, wenn die Entscheidung zu eigenen Gunsten ausgefallen ist? Das macht aber keiner.
     
  15. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich glaube kaum, dass Du mit 20 Spielern auskommst.
     
    Chris1983 gefällt das.
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Darum geht's auch null. Es ist schlicht entgegen des Fair Plays und hält man sich daran, dann macht man die Klappe auf - hat halt keiner gemacht; genauso wie hunderte von Spielern davor, weil sie eben lieber unfair handeln.
    Ich hab's ja gleich eingangs geschrieben: Es ist mir schleierhaft, warum es da nun so einen Aufschrei gibt.
    Den Vorwurf der Unfairness müssen sich Kießling und Co. nun halt anhören allerdings sind sie kein Stück unfairer als die vielen anderen.
     
    Chris1983 gefällt das.
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Naja, es stand ja 0:2 nach dem Kieß-Tor. Völler hätte sich ein Denkmal setzen können, wenn er auf ein absichtliches Eigentor zur Wiederherstellung der Tordifferenz gedrängt oder dafür plädiert hätte. Aber wie hätte das ablaufen sollen ? Ist ja auch eine aberwitzige Idee und wer macht das schon ?
    Obwohl... ich meine mich zu erinnern, dass in Belgien oder wo das war ( Niederlande ? ) schon mal aus Gründen der Fairness ein Eigentor erzielt wurde, um den Spielstand zu korrigieren und die TD wieder herzustellen.
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Jou, das war Ajax, kannste hier sehen. Ist aber wohl nicht ganz zu vergleichen, denn die Situation war für jeden eindeutig zu erkennen. ;)
     
    Oldschool gefällt das.
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Frage ist, ob Völler gesehen hat, das der Ball vorbei ging. Ich meine vor Spielende, sonst wird´s nix mit der Anweisung zum Eigentor.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ja warum wohl?

    ________

    Merk und Heynemann sind auch für eine Spielwiederholung, und glauben, die FIFA wird das auch machen.

    „Ich denke, dass die FIFA im Fall Hoffenheim sagen wird, dass man nicht immer nur auf die Tatsachenentscheidung pochen kann. Es steht ja im Regelwerk, dass es zu einer Spielwiederholung kommen kann, wenn der Schiedsrichter eine Fehlentscheidung getroffen hat. Ich bin mir sicher, dass der DFB deshalb auch so entscheiden wird.“

    Merk ruft die Schiedsrichter sogar dazu auf, die Regeln zu brechen!


    „Es gibt einfach Vorfälle, da darf die Tatsachenentscheidung nicht in Stein gemeißelt sein.“ Merk erklärte zudem, dass er anstelle von Schiedsrichter Felix Brych (München) die Regeln gebrochen hätte: „Ich wäre rausgelaufen und hätte mir die TV-Bilder angeschaut.“

    http://www.focus.de/sport/fussball/...glaubt-an-fifa-flexibilitaet_aid_1135245.html

     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Merk soll das Zeug, das er raucht absetzen.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ich halte eigentlich vergleichsweise viel vom Merk, aber das glaube ich ihm kein Stück.
     
    Ichsachma gefällt das.
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ich halte vergleichsweise wenig von ihm - und glaub's ihm auch nicht. ;)
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gut, dann aber konsequent bei JEDEM Tor, dass keines war, weil der Ball nicht drin war. Hätte man damals das Spiel Duisburg - FSV Frankfurt dann auch wiederholen müssen. Der Ball zum 5:0 war nämlich klar auch nicht drin, nicht man ansatzweise auch nur auf der Linie:



    Behalten die Karten dann auch für die ganzen zukünftigen Wiederholungsspiele ihre Gültigkeit? Werden einige auf uns zukommen, wenn es nach Merk und Heynemann geht.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Deswegen schrieb ich es dazu. Ich weiß dass sehr viele sehr wenig von ihm halten, warum genau wissen allerdings die wenigsten.
     
  26. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nicht zu vergessen, bei jedem Tor das eins war aber nicht gegeben wurde. :warn:

    Wird lustig. :beifall:
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ich glaube davor fürchten sie sich auch beim DFB: Vor einer nicht mehr kontrollierbaren Klagewelle. Die auch berechtigt wäre, gäbe man hier jetzt nach. Warum soll man denn in Zukunft Tatsachenentscheidungen akzeptieren?

    An Stelle von Leverkusen würde ich bei nächstbester Gelegenheit Protest einlegen. Aus Prinzip.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Du bist da aber schwerst vorbelastet! ;)
     
  29. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das einzige worauf Hoffe sich hier berufen könnte wäre, dass der Spielbetrieb hier nicht zu 100% gewährleistet war und zB der Schiri-Assi das Loch übersehen hat.

    Krux an der Sache ist halt, dass es im eigenen Stadion passiert ist. Da kannste ja dann noch weiterprüfen bishin zum Tornetzhersteller oder seinen Zulieferern. :weißnich:
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich befürchte dann eine neue Fairness-Welle. Man stelle sichmal vor, du führst in der 89. Minute 3:0 und dann passiert so´n Ding zum 4:0. Jeder Stürmer würde aufgeregt zum Schiri laufen und dem erklären, das der Ball nicht drin war, aus Angst vor einem Wiederholungsspiel. ;)

    Am Ende werden sogar Tore vom Stürmer für nichtig erklärt, die dann doch drinne waren. :D
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Die haben ja nicht mal Düsseldorf gegen Hertha wiederholt...