Kießling: Phantomtor in Hoffenheim - Wiederholungsspiel?

Dieses Thema im Forum "Bayer 04 Leverkusen" wurde erstellt von André, 18 Oktober 2013.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Wann ist eine Fehlentscheidung eine Fehlentscheidung ? Darüber kann man dann doch bitte streiten. Wie und wo ist das Maß dafür ? Schwalbe und dafür 11er, also die immer wieder gerne genannte Doppelbestrafung, Freistoss für ein Foul, welches auch immer, ...........oder ein gebenes Tor, dass für alle offensichtlich, keines war ? Oder ein Ball , der in den Maschen des Aussennetztes verschwunden ist............ .
    Und die Moral...........gibt es die ? Für wen ? Für welchen Verein bitte ? Oder wird sie nur mal gelegentlich gefordert z.B. für - M. Neuer - Deutschland vs England, oder jetzt - Kießling.............., der Spieler des Werksvereins von Bayer Leverkusen; eben weil viele die deutschen Werksvereins von VW und Bayer Leverkusen, auch hier erkennbar, nicht mögen................
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Stefan Reinartz hat es gesehen, sagt er gegenüber der Sport Bild: "Ich habe gesehen, wie der Ball am Tor vorbeifliegt, und ich habe gesehen, wie der Ball im Tor liegt."

    Wieso hat er Kießling dann für seinen Nicht-Treffer gratuliert und dem Schiri nichts gesagt?

    "Und jetzt stell dir mal vor, man hat sich verguckt, rennt zum Schiri und nimmt der eigenen Mannschaft ein reguläres Tor! Das wäre ja der Super-GAU!"


    Sicher, sicher .... :lachweg:
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wieso kommt es beim Handspiel auf die Situation an?
    Und bei einer Schwalbe ist es natürlich etwas ganz anderes, denn hier geht es um Vorsatz.
     
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Ist es kein Vorsatz wenn man etwas sieht und es bewußt leugnet um sich einen Vorteil zu erschleichen? In meinen Augen schon. Oder schau dir mal vom Reinartz den Kommentar an. Der hat auch gesehen das der Ball vorbei war. Ist keinen Deut besser als eine Schwalbe. Beides zum :kotzer:
    Und natürlich kommt es beim Handspiel auf die Situation an. Spiele ich absichtlich Hand um z.B. ein Tor zu verhindern. Werde ich beim Wegdrehen angeschossen. Springt mir der Ball an die Hand. Hier muss man doch zwischen Vorsätzlich und Versehentlich unterscheiden.
     
  6. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Im Gegensatz zum Kießling gibt er es wenigstens zu.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Aus dem gleichen Grund, warum Spieler nicht zum Schiedsrichter rennen und ihn auf eine Schwalbe oder Handspiel des Mitspielers aufmerksam machen. Der sportliche Erfolg geht über alles. Da muss man halt mal "clever sein". Das werden auch die Trainer so fordern. Ich wette, der Kieß hätte eins intern auf den Deckel bekommen, wenn er da fair gewesen wäre. Immerhin geht´s auch für die sportlich Verantwortlichen um ihren Job bzw. um ´ne Menge Geld, wenn am Ende die 2 Punkte zur CL-Quali (und damit ihren Boni) fehlen.

    Kießling und Reinhartz unterscheidet da natürlich nichts von jedem anderen Spieler auch. Ich wette, JEDER HSVer oder Gladbacher oder Bazi etc. würde genauso handeln. Die Hoffenheimer übrigens auch. Unfair ist nur, wenn man selbst benachteiligt wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2013
    Simtek gefällt das.
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Du glaubst doch nicht ernsthaft das Kießling ernsthafte Konsequenzen bekommen hätte? In den Medien und bei den Fans wäre er ein Held, und da würde sich auch Völler wohl eher mit ihm freuen (vielleicht auch müssen), anstatt ihm noch ne Abmahung reinzuwürgen.

    Für die Pillen hätte das sicher deutlich mehr gebracht als eine sechs- oder siebenstellige Imagekampagne.
     
  9. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Nu komm aber... gab diese Saison schon einige Szenen, wo sich Spieler durch Fairplay ausgezeichnet haben. Nenne mir eine davon, wenn du dahinter so einen großen Imagegewinn vermutest.

    Wenn man sich nicht sicher ist und das kann man sich in so einer Situation nicht sein, warum soll man lügen? Dass er sich nicht sicher ist hat er Brych gesagt und damit gut.

    Ich finde dieses Fingerzeigen einiger selbstgerechter Leute hier wesentlich schlimmer als alles was da Freitag passiert ist. In dubio pro reo gilt wohl nicht als Fairplay, das man Kindern beibringen muss...
     
    osito und Chris1983 gefällt das.
  10. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Und warum wird da nicht so eine trara gemacht? Warum wird da kein Wiederholungsspiel gefordert?
    Warum regt sich niemand auf, wenn Robben mal wieder wie ein Zementsack fällt, wennmal wieder ein Grasshalm zu hoch ist.
    Wo bleibt die Empörung der Weltpresse, (und von Dir? ;) ) z.B. nach Riberys Foul an Lewandowski, im CL Finale.
    Hätte er nicht fairerhalber zum Schiri gehen müssen und sagen: "Hey Schiri, gib mir mal bitte Rot, ich hab den Lewa umgekloppt!"

    Ach nee, ist natürlich was anderes. :D
     
    osito gefällt das.
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ich red auch nicht von ´ner Abmahnung, sondern von einem Rüffel alá "Du Depp hast uns 2 Punkte gekostet, das nächste Mal hälste die Klappe und freust dich einfach!".
     
  12. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Frage ist nur, ob er bei den eigenen Fans (und Mannschaft) auch ein Held wäre besonders wenn am Ende ein entscheidender Punkt zu einem wichtigen Saisonziel (z.B. CL) fehlt. :D
    Da würde man ihm wohl den Arsch aufreissen.
    Ich möchte übrigens nicht wissen in wie vielen Spielen ihr in euer "fast Abstiegssaion" Punkte durch nicht regelkonforme Tore Punkte geholt habt, oder der Gegner anderweitig benachteidigt wurde (z.B. ungerechtfertigte Rote Karte).
    O.K. vermutlich hat sich das ganze im Laufe der Saison mehr oder weniger "ausgeglichen".
    Aber ich glaube kaum das Du irgendeinem euer Spieler zum Helden erklärt hättest, nur weil er bei ein ählichen Fall wie jetzt "ehrlich gewesen wäre" - mit der Konsequenz das BMG aber am Ende abgestiegen wäre.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Simtek: Also da kann ich dich beruhigen, die haben wesentlich mehr Punkte durch nicht regelkonforme Tore verloren als gewonnen damals, bzw. wurden ihnen eigentlich regelkonforme Tore weggenommen. Ist halt so, wenn man schon unten drin steht, haste meistens auch noch Pech mit den Schiris.
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Muss man dann nicht trotzdem zugeben, wenn man ein nicht regelkonformes Tor erziehlt hat?
    Ich mein so rein moralisch?
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Also es gab ja durchaus Auftritte für die man sich auch als Fan schämen muss. Ich muss doch nicht alles gut finden was die Jungs machen, oder? Sonst könnte ich als Fan ja auch gut finden, wenn einer aus unserer Mannschaft mit nenm versteckten Schlagring um sich boxt und die Gegner eliminiert.

    Will ich Erfolg um jeden Preis, oder will ich einen sportlichen Wettkampf? Ist Fair Play nur eine altmodische Phrase, oder vielleicht doch was erstrebenswertes?

    Ich nenne jetzt mal Igor de Camargo. Der war einmal Depp (Lehmann) und einmal clever (Hertha).
    Ich fand beides scheiße.
     
  16. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Weil viele Szenen eben nicht so eindeutig sind wie diese. Oft sind es Zweikämpfe in denen selbst in der Zeitlupe schwer erkennbar ist was war. Dann sind es Rempler die einen aus dem Tritt bringen, wo manche Spieler halt mehr draus machen als nötig. Aber ich kann dich beruhigen. Ich rege mich über Robbens Schwalben oder Riberys Aussetzer ebenso auf.
    Von mir aus können wir hier aber gerne jede Woche die eindeutigen Dinge aufs Parkett bringen, da ich für Fair Play bin.
    Und du weißt wie es ist. Bei besonders gravierenden Dingen ist das Medienecho groß und wir Diskutieren hier halt drüber.
    Der kleine Schwarzarbeiter ist halt weniger schlimm als der große Steuerbetrüger, obwohl sie im Prinzip dasselbe machen.
    Soll man Kießling deshalb jetzt verschonen oder Reinartz? Ich denke nein, denn nur ein solches Echo kann vielleicht bewirken das sich zukünftig was ändert. Ich weiß, vielleicht ist da der Wunsch der Vater des Gedanken. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Naja, für Moral kannste dir halt wenig kaufen. Fair Play-Punkte gibt´s nicht beim Fußball. Wenn du immer nur Fehlentscheidungen gegen dich akzeptierst und die für dich beim Schiri selbst anzeigst, steigt der Verein irgendwann ab. Es sei denn, er hat solche Qualität wie die Bayern z. B.
     
  18. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nöö, isses ebend nicht.
    Ribery kloppt einem Gegenspieler den Ellenbogen in die Fresse oder Robben schindet einen Elfer (der zum Siegtor führt). Das ganz wird vielleicht 1 oder 2 Tage diskutiert, letzteres möglicherweise sogar noch als "clever" abgetan.
    Aber Kiessling wird hier wie die Sau durchs Dorf getrieben.
     
    osito gefällt das.
  19. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Sag ich ja, aber warum drischt dann die halbe Welt auf Kiessling ein? Wie gesagt, wenn am Ende 1 Punkt fehlt, dann .....
     
  20. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ach komm, das ist doch wieder ein Vergleich vom Kürbissen (ne nicht unserem) mit Rosinen.
    Kiessling hat einfach darauf verzichtet den Schiri darauf hinzuweissen das sein Tor nicht regelkonform war. Ich hab jetzt keine Statistik zur haben, aber nicht Regelkonforme Tore sind ja leider keine Ausnahme im Fussball (genau wie zu Unrecht abererkannte Tore). Und wann hat das letzte mal ein Spieler den Schiri darauf hingewiesen, das sein Tor nicht zählen darf? Oder das er keinen Elfmeter haben möchte? ......
    Ich kann mich aber nicht erinnern, das Kiessling von sich aus einen Regelverstoss (Handspiel, Foul, ect.) begangen hat und erst recht keine Tätlichkeit.
     
  21. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Was wäre denn jetzt dein Wunsch? Sollen jetzt alle Kießling in Ruhe lassen oder sollen jetzt alle auf jeden Betrüger eindrischen? Offenbar empfinden viele Leute das Ding vom Kießling als besonders schlimm. Sonst gäbe es dieses Echo nicht. Vielleicht liegt es daran das es eben nicht aus einem hitzigen Zweikampf oder so entstand, sondern weil Kießling nicht aus einer Emotion sondern mit Bedacht so gehandelt hat. Ist aber nur eine Vermutung.
     
  22. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Na ja, so ein Ding wie das hier ist doch eher die Ausnahme. Meist geht es sonst um Abseits oder nicht. Und das können die Spieler meist wirklich nicht erkennen, da es zu schnell geht und man ja die komplette Szene im Blick haben müsste.
     
  23. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nöö, das liegt daran, weil es eine besonders kuriose Situation war.
    Wäre Kiessling über einen Grashalm gestolpert und es hätte unberechtigterweise Elfmeter gegeben dann hätte sein Mensch von einem Wiederholungsspiel gesprochen.
    Alle hätten nur gefragt ob der Schiri Tomaten auf den Augen hat und man hätte (hier zu recht, da vorsätzlich) über Kiesslings Fairplay diskutiert.
    Aber das ganze wäre jetzt 5 Tage nach dem Spiel schon fast wieder vergessen gewesen und kaum jemand würde mehr drüber sprechen, weil schon der nächste Spieltag vor der Tür steht und Schwalben im Fussball ja nuneinmal mehr oder weniger zum Geschäft gehören. (Joo, find ich auch nicht toll ist aber halt so. Aber wenn wir alle Dinge ändern würde, die ich nicht so toll finde ..... )
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich spreche von Fouls oder Handspielen!. ;)
     
  25. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Bezüglich Wiederholungsspiel hatte ich mich ja schon geäußert. Ich bin dagegen. Und gerade habe ich gelesen das es die Fifa auch ist und sie die DFL indirekt auch auffordert endlich die entsprechende Technik einzuführen.
    Beim Thema Kießling scheiden sich halt die Geister. Ich bin halt der Meinung er kriegt zurecht auf die Mütze. Der Verweis auf andere ist zwar an sich korrekt, sollte aber nicht dazu führen das ein solches Fehlverhalten stillschweigend geduldet wird.
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.422
    Likes:
    1.402
    Schwalbe ist für mich im ersten Sinn auf jeden fall was anderes. Eine Schwalbe ist ja ein bewusster Versuch jemanden zu täuschen und zu betrügen.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das bei Kießling in der Gesamtform mehr Irritation als was anderes war.

    Der Gescholtene sagt folgendes dazu:

    http://www.spiegel.de/sport/fussbal...essling-wehrt-sich-gegen-kritik-a-929247.html

    Und ich persönlich würde Kießling auch so einschätzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2013
    Simtek gefällt das.
  27. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Ist doch nichts anderes als ne Unterstellung, kein Mensch weiss ob da ein Rüffel gekommen wäre. Ausserdem ging es nicht um fehlende 2 Punkte in dieser Situation, denn es hatte ja bereits 0:1 gestanden. :weißnich:
     
    André gefällt das.
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das da Vereinsintern etwas nachgekommen wäre, darauf kannst Du aber einen lassen.
    Und wie wir wissen, hätte dieses 1:0 ja nicht gereicht - vorausgesetzt das Spiel wäre weiter so verlaufen.
     
  29. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.422
    Likes:
    1.402
    Hm, weiß ich nicht. Vllt. bei Kieß als gestandenem Spieler eher nicht so. Wobei ich das persönlich auch sehr bescheiden fände wenn es für soviel Ehrlichkeit nen Rüffel gibt.

    Ja, auch im Geschäft Fussball.
     
    Oldschool und André gefällt das.
  30. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Besonders schlimm ist es deswegen, weil der Ball nicht auf legale Weise in's Tor kam. Aber dafuer kann der Kiessling nix, weil er weder Manipuliert und noch weniger Vorsaetzlich gehandelt hat. Sein Kopfball ist lediglich durch ein beschaedigtes Netzstueck gerutscht. Den Rest erledigte ein Schiri der das Tor gab, und Hoffenheimer Spieler die nicht reklamierten. Kiessling hat gesehen das der Ball neben das Tor ging, und war sich, nachdem der Ball im Tor lag, nicht mehr sicher. Weil es zu diesem Zeitpunkt dafuer keine plausible Erklaerung gab. Mit diesem Zeitpunkt meine ich die Sekunden nach Kopfball-Aerger-doch Tor-und Jubel.
     
  31. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Glaube ich wie Chris vorhin auch nicht. Wegen dieser -> Imagekampagne zur Aufbesserung des Rufs hätte Kieß aber verdammt gute Karten gehabt. Aber hätte... wäre... usw. nützt uns ja nix, die Karre ist nun mal im Dreck. Aber Kieß ist mMn nicht der Einzige, der sie dorthin gefahren hat.