Kevin de Bruyne zum FC Bayern?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 27 Dezember 2014.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Einfach beim direkten Konkurrenten darf nicht abgeworben werden, national.

    CL Plätze
    EL Plätze

    ab dann ist es ja eh Jacke wie Hose, oder meinst Du, dass Hannover für 50 Millionen de Breune holen will um Wolfsburg zu schwächen und de Breune ebenfalls?

    Einfach eine Regel...könnte ich mir gut vorstellen, das würde Mannschaften länger zusammenhalten und man würde wirklich sehen, wer richtig gut ist. Der, der immer die Besten teuer kauft oder der, der eine Mannschaft weiterbildet und erfolgreich macht, und auch mal sich besonders gute Spieler herauskristallisieren.

    allerdings international würde ich so lassen wie ist, sonst wäre Stillstand. Soll Bayern doch Messi kaufen...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Dann geht Dein Konzept ja super auf, eine Mannschaft zusammenzuhalten, wenn dann die ausländischen Teams die Spitzenspieler kaufen :D
     
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Oha, was meinste was es dann ebenfalls kein Fairplay ist wenn Wolfsburg, wir Gladbacher, der BVB, S04 und Bayer bei den noch kleineren wildern und deren Mannschaften zerpflücken.

    Skandal! :schock:
     
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Aha. Und wenn es um die Abstiegsplätze geht ist es dann wieder egal????? Und woher weiß man dann so genau wer nach dem Transfer, die ja für die neue Saison gelten, um welche Platzierung spielt? Beispiel BVB.
    Und nach wie vor verstehe ich nicht warum es kein Fairplay seitens der Bayern ist, wenn sie beim Tabellenzweiten einen der vielen Stars holen, es aber in Ordnung ist wenn sie beim Absteiger den einen richtig guten abwerben. Letzteres finde ich sogar eher unfair.

    Und ganz davon abgesehen würde das alles meiner Meinung nach dazu führen, dass die Spieler, die dann von den Bayern nicht gekauft werden dürfen, aus der Bundesliga verschwinden. Oder glaubst du ernsthaft ein Lewandowski hätte einfach weiter beim BVB gespielt? Oder De Bruyne bleibt dann halt auf Jahre in Wolfsburg?
    Keine Mannschaft würde dadurch länger zusammengehalten. Spieler die zu einem absoluten Topklub wollen gehen dann halt ins Ausland.
    Wer richtig gut ist über Jahrzehnte siehst du doch. Denen dafür jetzt etwas zu verbieten, was andere (insbesondere International) dann dürfen wäre dann wirklich kein Fairplay mehr und ganz sicher auch Wettbewerbsverzerrung.
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Endlos-Diskussion die eh zu nix führt. Sorry.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Um so besser für die Spannung in der Liga. ;)

    Aber im Ernst: Transferregelungen wie der Draft in den USA wären auch nicht mein Fall.
    In der Buli ist es halt wie im wahren Leben: gegen die Mächtigen ist nicht viel auszurichten, man kann nur darauf hoffen, dass man ihnen ab und zu mal ein Schnippchen schlägt. :huhu:
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Spätestens seit der Lewandowski - show ist mehr als offensichtlich, dass das Abwerben der Spieler der direkten Konkurrenten, man könnte glatt sagen, System hat bei den Bayern.
    Aber gut. Der BvB war ja nun auch der erklärte Intimfeind der Bayern, weil er die Bayern regelt vorgeführt und deklassiert hatte. Ähem, bzw. weil der BvB den Bayern gleich mehrere Schnippchen geschlagen hat. Da wurde halt gerne sehr weit ausgeholt um entsprechend gegen den BvB, insbesondere Schwatzke/Fatzke (so wird Watzke hier von fcbayrischer Seite bekanntlich genannt)zuzuschlagen.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Das wird ihnen bei Wolfsburg schwerer fallen - sonst schimpft das andere Ich von Winterkorn im Aufsichtsrat. :D

    Wenn ich drüber nachdenke: es ist tatsächlich so, dass es bisher noch kein Milligramm Gift gegen Wolfsburg aus München gab. Es ist, als hätten die Radkappen das Gegengift geschluckt. ^^

    Langsam müssen sie sich da mal was einfallen lassen. :huhu:
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Der Rummenigge wurde schon etwas ruhiger als VW anfing KdB zum Top-Verdiener zu machen und die Höhe der Ablöse in die Höhe schoss.
    Und Sanz, im Vorstand bei VW und Aufsichtsratvorsitzender beim VfL, hatte sich gegen einen Verkauf ausgesprochen und sagte, dass es "keine Schmerzgrenze" gibt was die Höhe der $$$ Angebote für KdB betrifft. Oder besser, VWVfL ist nicht auf das Geld angewiesen, KdB ist unverkäuflich.
    Rummenigge sagte, dass man KdB "nicht loseisen" kann. Wenn selbst der Rolex-Kalle das erkennt, dann is da was dran.
    Ausserdem würden VW Winterkorn und FCBayern Winterkorn in einen regelrechten Interessenskonflikt gestürzt.

    :top::D

    http://www.welt.de/sport/fussball/b...stuerzt-Winterkorn-in-Interessenkonflikt.html

    :gruebel:Schizophren in seinem Kopf.......:D. Na dann isser wenigstens sie allein, der Winterkorn. ;)
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Hast Recht, ist Quatsch und unrealisierbar. Aber nur ärgern geht auch nicht immer....
     
    Chris1983 gefällt das.
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.460
    Likes:
    1.405
    Jep, das stimmt wohl. es bleibt halt nach wie vor so, dass sie logischerweise einen Gegner oder Verfolger schwächen. Das macht Gladbach z.B. aber auch wenn sie Kruse aus Freiburg holen.

    Aber anscheinend fehlt es hier einigen an Verständnis oder Vorstellungskraft dafür, dass die Bayern nun mal eben keine Verstärkung bei den kleineren Vereinen finden idR sondern halt nur Kaliber wie zB Lewandowski eine Verstärkung darstellen und blenden dann gleichzeitig auch gerne aus, dass der eigene Verein das im nächstkleineren Level genauso macht.

    Hat dann auch was von Schizophrenie mitunter.
     
    uwin65 gefällt das.