Kevin de Bruyne zum FC Bayern?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 27 Dezember 2014.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Stimmt ja auch nicht und hat auch keiner behauptet.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Nicht?
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Nö.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Nö, aber aus deinem Post schließe ich zumindest nichts anderes weil ja beide VW "gehören!" Du bist doch derjenige der das in einen Topf geworfen hat.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das nennt man dann Fehlschluss. Einfach mal ein bissle länger nachdenken vor der Betätigung der Tastatur. Und nun wieder back to topic bitte.
     
  7. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Du, mir ist ja (bisher) bekannt, dass Audi/Vw nur 8,33% an Anteilen beim FCB hält.

    Schreib halt vor differenzierter.

    Ah, Gepöbel fein gelöscht.:top:
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755

    ...und was lese ich da gerade in der Zeit?

    Die nächste Lex Volkswagen
    Nachdem sie jahrelang nichts tat, schränkt die DFL Mehrfachbeteiligungen im Fußball ein. Die Regel ist ein hilfloser Kompromiss. Sie schützt den, der zuerst da war: VW.
    http://www.zeit.de/sport/2015-03/volkswagen-ag-dfl-debruyne-vfl-wolfsburg

    VW darf schön weitermachen... Erst recht ein Unding.:vogel:
     
  9. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Du kapierst eben nicht,-im Gegensatz zu Holgy- dass VW bzw. Winterkorn persönlich trotz nur indirekter Anteile von ca. 8 % beim FCB dort allein die Strippen zieht. Sammer ist eh zu nix zu gebrauchen und die anderen Flächen im Vorstand hat er voll im Griff Bei den Wolfsburgern ist er es gar nicht im AR, aber da hat er andere Marionetten.

    Ist das so schwer zu verstehen?

    Und bevor es jetzt kommt, ich sehe diese Konstellation auch nicht so gerne.

    Was ich mich aber frage ist, warum Winterkorn so ein großes Interesse daran haben soll, de Bruyne an die Isar zu lotsen. Er müsste ja alles dafür tun dass er bei VW Wolfsburg bleibt, für die ist er tendenziell wichtiger als für VW München.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Hat ja niemand behauptet. VW hat 2 Leute im Aufsichtsrat vom FCB und VW gehört via Audi ein Teil des FCB. Nun tun zwar einige User als wäre das nicht so bzw. als hätte das gar nix zu bedeuten, aber so kann VW natürlich Einfluss auf die Entscheidungen beim FCB nehmen. So zum Beispiel bei einem Transfer vom VfL zum FCB - ganz wie sie wollen, ob nun in die eine oder die andere Richtung.

    Das VW damit entscheidenden Einfluss bei 2 Vereinen hat (oder wo haben die noch ihre Finger drin?) ist ein Unding und das dies tatsächlich ein Unding ist, hat nun sogar die DFL gemerkt - siehe Link oben - aber leider VW ausgenommen - ein weiteres Unding, denn damit sind nun Ungerechtigkeiten geschaffen. Da sind Absprachen und Wettbewerbsvorteile gegenüber den Konkurrenten ja Tür und Tor geöffnet.

    Wenn Winterkorn nicht will, dass De Bruyne zum FCB wechselt, dann kann Rolex-Kalle noch so viel wollen, nutzt nix, denn Winterkorn wird seinen Einfluss geltend machen. Und wenn WK will, dass De Bruyne zum FCB wechselt, dann kann Allofs noch so nicht wollen, denn dann wird Winterkorn ebenfalls seinen Einfluss geltend machen.

    Bis dahin kann Rolex so viel rumerzählen, wie er das immer macht. Ist der übliche FCB-Käse.
     
  11. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Keine Ahnung Holgy, in deinen Aussagen ist viel Spekulation drin, kann so sein, kann aber auch ganz anders sein.

    Zur DFL Entscheidung: ich weiß gar nicht ob die überhaupt VW, bzw. Audi dazu zwingen hätten können, die Anteile bei einem der beiden Vereine wieder abzustoßen. Die Anteile wurden ja rechtmäßig erworben und widersprach meines Wissens nicht den damaligen Statuten, bzw. die DFL hat damals keine Einwände gehabt. Aber ich kann das juristisch nicht beurteilen.
     
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Dahingehend müsste es ja noch interessanter werden wenn Ingolstadt aufsteigt.
     
  13. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    VW ist einer der wichtigsten partner der Bundesliga, so ein Unternehmen braucht die Bundesliga um " Stars" in die Liga zu holen. Mercedes konnte ja auch noch ein Gigant in der Bundesliga werden, weigern sich aber zu investieren es sei denn sie dürfen Stuttgart komplett übernehmen.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Wer ist die Bundesliga? Ich brauche in der Liga keine Stars, die sich Vereine eigentlich gar nicht leisten können.
    Richtig wäre also: Der VfL Wolfsburg braucht so ein Unternehmen um sich Stars leisten zu können, die sie sich normal nicht leisten könnten. Mit diesen Stars gewinnen sie dann auch noch gegen meinen Lieblingsclub Borussia Mönchengladbach der seriös wirtschaftet aber eben nicht von so einem Konzern profitiert.

    Also ich brauche VW ganz sicher nicht und als früherer Golf-Fahrer boykottiere ich das Unternehmen jetzt schon seit ein paar Jahren. Ich will ja nicht dem VfL Wolfsburg noch die Spieler zahlen. ;)
     
  15. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Wie jetzt? Mönchengladbach erwirtschaftet alles aus Eintrittsgeldern und Verkauf von Fanartikeln?? Respekt!
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Will Dreesen die 100 Mio doch für De Bruyne ausgeben? Inzwischen ist nämlich durchgesickert, dass Man City am Kevin dran sind, und die schwätzen nicht nur, sondern haben sich wohl schon 2 mal mit seinen Beratern getroffen. Und bieten wohl mindestens 60 Mio. Allofs reibt sich schon die Hände. Oder auch nicht, der VfL hat es nicht unbedingt nötig.

    http://www.sportal.de/manchester-ci...ung-von-kevin-de-bruyne-1-2015033049323200000
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ne, aber wir verkaufen keine Anteile oder geben Stimmrechte ab damit wir uns irgendeinen Spieler leisten können.
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Und der Weg für weitere "Sponsorengelder" sind geebnet.
    Winterkorn:
    Stadler, der Hoeness`Stellvertreter als Aufsichtsratsvorsitzender ist/war, wird ebenso Einfluss nehmen.
    Bleibt abzuwägen ob der VfL Wolfsburg den Bayern zu nah auf die Pelle rückt, bzw am fcbayrischen Thrönchen rüttelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2015
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ich glaube jetzt mal einfach nicht, dass Allofs sich die Patscherchen reiben wird. deBruyne hat ein so hohes Standing beim VfL das man ihm zum Bestverdiener machen will. Einen derartigen Leistungsträger wird Allofs sicherlich gerne halten wollen.
    Weiß nicht ob ein eventueller Verlust dieses Spielers solche Ausmaße annehmen könnte wie z.B. Lewandowski oder Götze, als sie den BVB verlassen haben. deBruyne zu ersetzen wird ebenso schwer bis unmöglich sein.
     
  20. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Ist ja eh Wurscht, Allofs, Dreesen, dieser komische Rummenigge, was bei den beiden VW Clubs passiert entscheidet nur Winterkorn. Uns bleibt die Entscheidung abzuwarten und huldigend zur Kenntnis zu nehmen
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Jep.

    Und der derzeitige Bestandsschutz ist gegeben.

    Allofs forderte doch bekanntlich schon weiteres Geld von VW:
    http://www.focus.de/sport/fussball/...freien-geldfluss-gegen-bayern_id_4430437.html
    Das wird dann doch wohl nix. Nicht so ganz jedenfalls.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2015
  22. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ribery sieht das relativ entspannt...

    http://www.sport1.de/fussball/bunde...yern-skeptisch-bei-wolfsburgs-kevin-de-bruyne
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Es wäre der Mega Transfer der Bundesliga. Angeblich soll der FCB bereit sein 70 Millionen Euro für den Belgier zu zahlen. Für mich ist der Jung aktuell der beste Spieler der Liga.

    Praktisch: VW-Vorstandschef Martin Winterkorn sitzt zwischen den Stühlen. Er ist VfL-Boss und Bayern-Aufsichtsrat.

    http://www.n24.de/n24/Sport/Fussbal...ne-sorgt-fuer-heiklen-interessenkonflikt.html
     
  24. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Wie gut, dass wir nur Dritter geworden sind...
     
    huelin gefällt das.
  25. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.424
    Likes:
    440
    Wie immer aktuell nur wilde Spekulation. Keine Fakten, kein offizielles Statement. Nett zusammengestrickt. Die Sommerzeit hat halt begonnen.
     
  26. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Also, lasset das wildern in Wolfsburg beginnen. Konsequenterweise bevor die anfangen uns richtig zu ärgern. Der Pokal sei ihnen gegönnt, nu ist aber gut.

    Und fürs Protokoll, soweit ich weiß hat Winterkorn beim VfL nix zu sagen, also offiziell..............
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Die Bayern werden doch die Vetternwirtschaft mit VW nicht öffentlich machen wollen.
    Reicht doch wenn FC Bayern Winterkorn bei VW Winterkorn nachfragt um den fc bayrischen Fuss in der Tür zu haben.

    Das dazu ausm Kicker:

    http://www.kicker.de/news/fussball/.../bayern-muenchen-14/vereinsinformationen.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juni 2015
  28. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    :kiffer:ja ne...nur mit dem Judas gings über Nacht ratzfatz...watt für ein Zufall, damals war der BVB eine akute Gefahr. Ohhh, was für ein Zufall wieder...der 2. hinter Bayern und ernstzunehmender Konkurent ist Golfsburg...:lachweg::lachweg::lachweg::lachweg::lachweg:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Juni 2015
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Immer noch am ins Bettlaken flennen? :D

    Zum rest: Klar, weil's der BVB ja damals auch gleich offiziell bestätigte. Schon blöd, dass ihm das nicht verboten wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2015
  30. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Dazu hat glaube ich KdB selbst in der Printversion der Sportbild gesagt, dass es doch wohl logisch ist wenn Bayern bei den ersten Verfolgern schaut weil diese Spieler sie weiterbringen.

    Die Verfolger gucken dafür bei Vereinen die wiederum unter ihnen stehen. Business as usual.

    oder wo kam Reus nochmal her? Gündogan? Subotic? Kehl? Bender?....
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Naja, bis auf Reus kamen die aber alle nicht von Vereinen, die mit dem BVB konkurrier(t)en.