Keine Lust mehr auf den DFB: Jones spielt für die USA

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von #die miLch, 12 Juni 2009.

  1. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nachricht vom Mod:

    So, genug gespamt.
    Kommt nun wieder zum Thema oder lasst das Posten sein.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Stimmt, wenn der Klinsi Interviews gibt, versteht man ihn wenigstens. Bei den Jobi-Bär braucht man für sein Gesabbel ja fast einen Dolmetscher. :rolleyes:
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Ha noi, so schlimm iss fei nid.
     
  5. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ BoardUser:

    das ist wohl das einzig sinnvollste, um die Nationalspieler auch an sich zu binden. Aber andererseits bei wichtigen Qualifikationsspielen, wie demnächst gegen Russland nicht günstig. Da muss der Bundestrainer eine Mannschaft aufstellen, die fähig ist, sich den mentalen Druck zu stellen und sportlich-fair auch glänzen kann. Ist schon traurig, wenn ein Bundestrainer zu solchen Mitteln greifen muss.

    Immer wieder diese Vergleiche zwischen einen 49-jährigen und einen 60 - jährigen. :rolleyes:
    Ist dir eigentlich schon einmal aufgefallen, das beide Trainer noch nie den selben Verein und unter den selben Umständen trainiert haben? Weder kam Hitzfeld dazu, den VFB Stuttgart bzw. Fenerbahce Istabul zu trainern, noch
    hatte Löw die Möglichkeit, den erfolgreichsten Verein Deutschlands zu trainieren. Das bedeutete für Löw: Er hatte nie die Möglichkeit erhalten, sich einen Kader ohne solch geringe finanzielle Zwänge aufzustellen. Und das bedeutet wiederum, das er bis zu seiner Arbeit beim DFB nie die Mglichkeit erhielt, seine Philosophie der Mannschaft "einzuflössen" und damit langfristig Erfolg zu haben. Aber nachdem die deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2004 in der Vorrunde unter Rudi Völlers Leitung ausfiel, erhielt er bis heute die Chance, sich und seine Auffasungen von Fußball der Mannschaft zu überbringen. Das brachte auch den Erfolg mit: Die deutsche Mannschaft etablierte sich unter den drei stärksten Mannschaften. Das ist u.a. "sein Erfolg" beim DFB. Das hat der große Ottmar Hitzfeld in der Schweiz bisher nicht erreicht. im Gegensatz zu Löw.
    Was für "scheiße" hat die "NM unter Löw fabriziert"? :suspekt:
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich habe prinzipiell was dagegen, wenn man moralisch unlautere Mittel des einen mit ebenso unlauteren Mitteln zu bekämpfen versucht.

    Und nein, ein Bundestrainer muss mitnichten zu solchen Mitteln greifen.
     
  7. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Nur so aber, nimmt man den Spielern diese unverschämte Freiheiten. Aber auch Jogi Löw, wird nicht auf Spieler setzen, die gedanklich nicht für die Nation spielen, sondern nur für sich und den eigenen Glanz. Nachvollziehbar!
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Stimmt, Hitzfeld trainierte lieber die Topmannschaften und für die Topmannschaften reichte es hinten und vorne nicht bei Löw - dem Himmel sei dank.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173

    Oha, es ist also unverschämt, sich nicht gleich mit 18,001 Jahren auf die dt. Nationalmannschaft festnageln zu lassen? :D

    Was Deinen anderen Teil betrifft: Löw beruft also Spieler in die Nationalmannschaft, erzählt ihnen das Blaue vom Himmel, nur damit sie danach nie wieder in einer anderen Nationalmannschaft spielen können, weil er setzt ja nicht auf sie. Willst Du das sagen?
    Das hätte ich jetzt dem Löw mal nicht unterstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2009
  10. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Tja, warum wollte bis zu seinem Amt als Bundestrainer denn kein großer Verein das Jogi-Bärlie habe?? :rolleyes:
    Und das es unter Völler besser war behauptet ja keiner, aber Völler hat wenigstens die Spieler nicht am laufenden Band aus der Mannschaft geekelt.
    Und den Anspruch der Schweiz mit dem von Deutschland zu vergleichen ist albern.
     
  11. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Das heisst also, das man einer Mannschaft nicht seine Philosophie einflössen kann, wenn sie mit geringen finanziellen Zwängen zusammengestellt worden ist und nicht zu den erfolgreichsten Vereinen Ds gehört? Wofür stellen die Vereine, ausser Bayern, eigentlich noch Trainer ein?
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das war aber Völlers Fehler. Wenn er die richtigen rausgeekelt hätte, wäre er wahrscheinlich heute noch Bundeskäthe!
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das ist ja nun überhaupt kein Argument. Weder sind die Freiheiten unverschämt, noch die Spieler. Die Frage ist wohl eher, ob man als Fussballnation nicht auf den einen oder anderen Fast-Nationalspieler verzichten können sollte. Ich denke, wir haben es nicht nötig, zu solchen Mitteln zu greifen, nur um die Stärkung der Konkurrenz nicht zuzulassen.
     
  14. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2

    Selbst dann, wenn der Rudi Voller die richtiger rausgeekelt hätte,wäre heute
    keine Bundestrainer mehr..
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Er hat niemanden rausgeekelt. Wenn deine zwei Schalker Sensibelchen Kuranyi und Jones auf beleidigt machen, nur weil er sie nicht aufstellt oder beruft, dann sind sie für mich selber schuld.
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Falsch. :rolleyes:
    Das heißt: VFB Stuttgart kann sich nicht so großzügig mit der Kaderzusammenstellung beschäftigen, wie der FC Bayern München. Und das der Kader, die "Arbeitsgrundlage" für die Trainer ist, ist dir hoffentlich klar?! Und jeder "handwerker" arbeitet am liebsten an seinen Arbeitsplatz, als bei einen Kollegen. Logisch, oder?

    @ BoardUser:

    Auch du hast etwas überlesen: Ich habe hier nicht von unverschämten Spielern geschrieben.

    Einerseits richtig. Andererseits halte ich es für unvernünftig, wenn die Spieler auch die Verbände ("durch das sie an Freundschaftsspiele teilgenommen haben, aber nicht an Pflichtspielen" (im Falle Jones)) wechseln dürfen, weil sie sich nicht den Konkurrenzkampf stellen wollen. Wo bleibt da die sportliche Einstellung?

    @ Simtek:

    Das spielt doch keine Rolle. Fakt ist, dass Vergleiche zwischen Trainer total unnütz sind, wenn sie nicht den gleichen Arbeitsplatz, das selbe "Handwerk" (die Spieler) hatten. So hätte man die Entscheidungen, auf und neben den Platz beider Trainer besser vergleichen können.

    Bisher sind Nationalspieler nur zurückgetreten, weil sie mit den sportlichen Entscheidungen vom Bundestrainer nicht einverstanden waren, nicht mit dem Menschen Joachim Löw. Kevin Kuranyi und Jermaine Jones sind gegangen, weil sie nicht aufgestellt worden - Beide hatten die Wahl und werden nicht ohne Grund seit ihren Fehlverhalten ignoriert.

    Mit welchen Anspruch wollte denn Hitzfeld Nationaltrainer der Schweiz werden? Um alle paar Monate mit der schweizerischen Nationalmannschaft auf den Fußballfeld zu stehen?! :top:

    @ Rupert:

    Lies nochmal alles im Kontext durch - So wird nur ein Schuh draus! Danach können wir weitersprechen.
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
     
  18. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Und was soll das nun bedeuten ? :suspekt:
     
  19. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Ob es logisch ist, weiß ich nicht. Dazu müsste ich es erst verstehen.
    Ja, Hammer wie der Jones seit einer Woche ignoriert wird. Da hat der Löw es ihm aber richtig gegeben, dass er ihn für die 3 Länderspiele seitdem nicht nominiert hat.
    Dann müsste er es aber schon zweimal durchlesen. Was soll er schließlich mit einem Schuh?
     
  20. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ Simtek:

    Wer sprach hier von "solchen Falschen wie Martin Jol, Thomas Schaaf, Felix Magath, Carlo Ancelotti usw."? Wer sprach vom "Supergenie Jogi-Löw"? Keiner spricht von einen "Supergenie"!

    Es besteht ein Unterschied, ob man sich ein Fehlverhalten auf dem Spielfeld äussert oder sich auf der Tribüne bzw. in den Medien abspielt!
    Das heißt: Ich glaube nicht, dass Podolski 3 bis 4 Stunden überlegt hat, ob er den Ballack eine ohrfeigen soll oder nicht. Kuranyi brauchte 3 bis 4 Stunden, um die Tribüne zu verlassen. Zufällig oder geplant?! :huhu:

    Welchen Anspruch hat sich dann Hitzfeld mit der Schweiz gestellt: In den nächsten Jahren mal WM Luft als Nationaltrainer zu schnuppern?
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Getan. Du schreibst, dass die Freiheit sich für eine Nationalmannschaft zu entscheiden, unverschämt ist. So steht's zumindest da.
     
  22. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Falsch. Wenn du wirklich den Beitrag 246 gelesen hättest, dann wäre dir folgender Unterscheid auch aufgefallen:

    Ich spreche vom Plural. ;) --> Es ist nicht unverschämt, sich für einen Verband zu entscheiden. Es ist vielmehr unverschämt, sich, nachdem man sich schon für eine Nation entschieden hat, aus sportlichen (unergründlichen) Gründen nach anderen Verbänden orientiert. Für mich hat der Identifikationsfakor eine tragende Rolle. Leider tritt diese nicht mehr auf.
    Sorry, beim nächsten Mal, versuche ich dreimal in einen Beitrag den Fall zu erläutern. Kann sein, dass für dich wirklich ein Irrtum aufgetreten ist. :)
     
  23. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nett, wie Du wieder Ablenkst :top:
    Du erzählst doch etwas, das es
    Also frage ich, warum wollte denn bislang kaum ein (großer) Verein den Jogi-Bär haben? Sind die Manager in den ganzen Vereinen zu doof und haben das Potential von Löw bislang nicht erkannt, oder woran liegt das?


    K.K. hat 3 bis 4 Stunden gebraucht :schock: Scheisse, ich hab total verpasst, dass das Spiel so lange gedauert hat - gab es eine Verlängerund und Elfmeterschiessen??

    Das fragst Du O.H. am besten persönlich, aber es wäre wohl lächerlich die Schweiz als Kandidaten für den WM Titel zu sehen.
    Selbst mit Hitzfeld als Trainer.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Er hat doch noch gar kein A-Länderspiel bestritten. Ich kapier das nicht.
     
  25. Meckpommi

    Meckpommi Fußballfan

    Beiträge:
    39
    Likes:
    0
    Reisende sollte man nicht aufhalten und bestimmt nicht nachtrauern :prost:
     
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ Simtek:

    Warum fragst du mich das? :floet:

    Ich schätze 3 oder 4 Stunden vor dem Spiel hat Kuranyi zu erfahren gekriegt, das er während den Russland-Spiel nur auf den Tribünen vom Westfalenstadion sitzen wird.

    Natürlich wäre das lächerlich. Aber letztendlich hat Hitzfeld sich Ziele gesetzt und die Schweizer werden hohe Erwartungen an die Mannschaft haben.

    @ Rupert:

    Er hat ein Freundschaftsspiel gegen England für die A Nationalmannschaft absolviert.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Jo, aber Freundschaftsspiele zählen doch nicht laut Regularien.
    Warum wirfst Du das dann dem Spieler als unverschämt vor?
     
  28. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wenn wir schon Korinthen kacken, es waren 3 FS-Länderspiele.

    Der erste Teil ist mir durchaus klar, allerdings wird mit nicht klar, wieso man in Stuttgart nicht seine Philosophie durchsetzen kann!? Wenn man seine Philosophie nur bei den finanzstärksten Vereinen durchziehen kann, ist es vielleicht nicht so eine tolle Philosophie.

    Zum zweiten Teil: hä? Wenn ich in Stuttgart angestellt bin, ist Stuttgart auch mein Arbeitsplatz. Oder ist die Trainerstelle bei den Bayern Löws rechtmäßiger Arbeitsplatz, den man ihm schamlos vorenthalten hat?
     
  29. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Auch bei Freundschaftsspielen trägt er den Adler auf der Brust, oder?
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ja, tut er. Er muss sich ja ein Nationaltrikot überstreifen, wenn er in einer Nationalmannschaft spielt.
     
  31. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es geht darum, dass Hitzfeld sein kader verstärken konnte, ohne so sehr unter finanziellen Zwängen zu "leiden", wie Trainer bei anderen vereinen Deutschlands. In Stuttgart hat man einfach nicht die ideele Situation, wie beim FCB, um Spieler zu kaufen und sich vertraglich auf einer finanziellen Basis zu einigen. Ich kann mir vorstellen, viele andere Trainer, vor und auch nach Löw, haben sich gewünscht, den einen oder anderen Spieler zu haben, die im kader vom FCB sind.