Kein Fußball am 1. Mai: Polizeimangel

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 17 November 2010.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Gestern war es der castor, nun ist ist es der 1. Mai. Diesmal fordert dies aber nicht die Polizeigewerkschaft, sondern die Innenminister der Länder.

    11 FREUNDE - Newsticker - Wegen Überlastung - Innenminister fordern: Bundesliga-Absage am 1.-Mai-Wochenende

    Direkt am 1. Mai finden schon keine Spiele statt, sondern am 30. April, aber das ist nach Meinung der Innenminister keine Lösung, da zu zeitnah.

    Wenn man es sich mal genau überlegt: Ist ja eigentlich krass, dass Fußball nur unter so großer Polizeiaufsicht möglich ist. Was das die Allgemeinheit Wochenende für Wochenende kostet, das würde mich wirklich mal interessieren.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Bleibt nur die Frage, ob das wirklich so ist, oder ob das Bild vom lebensgefährlichen Stadionbesuch einfach immer mal wieder gemalt werden muss....

    Ich frag mich halt, wie es sein kann, dass die Bundesliga in ihren Saisonplanungen jeden Furz mit aufnimmt und dabei eng mit der Polizei kooperiert (u.a. findet ja am 1. Mai kein Spiel statt, wobei das kein Furz ist ;)) und dann fällt der Polizei bzw. hier deren Dienstherren im November ein, dass es ja ganz gefährlich ist, an diesem Wochenende Fußball spielen zu lassen.

    Ich halte das, genau wie die Wendtschen Einwürfe abermals für puren Populismus.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und ewig grüßt das Murmeltier. Und das meine ich soowohl von der fordernden, als auch der kritisierenden Seite.
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nun, immerhin fällt den Herren das früh genug ein - ist ja nicht selbstverständlich.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Populistisch ist das aber ganz und gar nicht, eher antipopulistisch, schließlich ist der Fußball nach dem Auto des Deutschen liebstes Kind. Populismus

    Ich vermute eher, dass die Politik tatsächlich versuchen will, Geld von den Vereinen einzutreiben. Vielleicht auch mit dem Hintergedanken, dass der Bund extrageld locker macht (das wären dann populistische Gründe), schließlich kommt die Initiative von Ländern (und ich denke mal, dass die Länder die kosten für die Einsätze tragen).
     
  7. theog

    theog Guest

    :hail: oh jaa! an dem weekend bin ich gaaanz weg, weeit weg...bitte verschieben! :hail:
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Ich bezahle hier Steuern, die Polizei ist dafür da um das Leeben der Bürger sicher zu gestalten.

    Fahre ich jetzt nach z.b. Frankfurt zum Awayspiel, kaufe ich für 40 Euro ein Bahnticket, für 25 Euro ein Eintrittsticket, esse ein Würschtel und trink paar Bier. Sind dann 100 Euro für den einen Tag, indem sind auch 19 Euro MwsT mit drin, und damit sollte mein anteiliger Polizeischutz auch bezahlt sein.

    Alles weitere ist Populismus.
     
  9. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Wenn man Gorleben berücksichtigt, wo Niedersachsen ja wohl allein auf den Kosten sitzen bleibt, klingt das überaus logisch. Aber dann wäre der Fußball ja nur ne Scheindebatte, um langsam auf das eigentliche Thema hinzuführen.

    Zum Thema deutschen liebstes Kind: das ändert vermutlich dennoch nichts dran, dass du in der breiten Bevölkerung mittlerweile eine Mehrheit dafür finden würdest, die Vereine alles zahlen zu lassen, schließlich wurde ja oft genug erzählt, wie gefährlich diese Fußballfans sind.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Dann hoffe mal nur, dass nicht irgendein Politiker mal auf Idee kommt, das dann tatsächlich pro Spiel auszurechnen, was an Steuern reinkommt und was die Polizei kostet... 19 Euro dürfte nicht mal für eine viertelstunde Einsatz eines einzigen Polizisten reichen.

    Nenne es Scheindebatte, meinetwegen, aber so ganz Schein ist es ja nicht, schließlich kostet das echt (und nicht scheinbar) und ist dazu auch noch ungerecht verteilt, von bundesland zu bundesland. aber rein vom aufmerksamkeitsfaktor ist es natürlich deutlich effektiver, dass am fußball festzumachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 November 2010
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Ich bin ja auch nicht alleine da. 50.000 x 19 Euro, ich glaub dafür kann man schon paar Polizisten rumlaufen lassen.

    Die Politik kann ja nicht einerseits von den Steuereinnahmen der Gastronomie profitieren und andererseits Ihre Pflicht auf die Vereine abwälzen. In Gladbach kommen pro Spieltag übrigens nochmal je 5 Euro Parkgebühr von insgesamt 12.000 öffentlichen Parkplätzen dazu.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Dein beispiel war aber eien away-beispiel und 50.000 auswärtsfans gibt es wohl selten ;)

    Pro Saison kostet der Polizeieinsatz wohl 50 Millionen. Bundesliga: Weiter Streit um Kosten für Polizei-Einsätze - Bundesliga - FOCUS Online Die Zahl ist bezogen auf die Saison 2006/07 und den Polizeiarbeitsstunden.

    Zuschauer in der Saison 06/07: 11.899.765

    Macht 4,20 pro Zuschauer, wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe. Finde ich jetzt auch nicht so viel.

    Man könnte aber auch ganz (un)populistisch sagen: Das könnte man auch problemlos ganz oder teilweise auf den Tiketpreis draufschlagen.
    (man, nicht ich!)
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wieso denn? Wie gesagt, ich bezahle hier meine Steuern, das mehr als genug, mehr als in vielen anderen Ländern und da gehört für mich innere Sicherheit einfach dazu.
    Sehe nicht ein, da nochmal was extra zu bezahlen, ich hab mir ja keinen eigenen Polizisten dahin bestellt.
    In Gladbach hat die Bürgermeisterin damals ne Rede gehalten, wie wichtig es für die Satdt und die Wirtschaft wäre, dass die Borussia wieder aufgestiegen sei.
    Nur wer A sagt, muss auch B sagen.
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Man könnte ja eine "Sicherheitssteuer" auf die Eintritskarten einführen :zahnluec:
    Ich denke unsere Politiker wären da sicher sehr flexibel und kreativ.
     
  15. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Wenn man jetzt von nem durchschnittlichen Kartenpreis von 20 € ausgeht, was m.E. noch seeehhhr niedrig angesetzt ist, biste dann schon bei ca. 3,20 Steueranteil pro Karte, dann ist noch niemand angereist und hat noch niemand etwas konsumiert, insofern dürfte wohl kaum ein anderer Polizeieinsatz besser gegenfinanziert sein.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Sehe ich auch so, vielleicht sollte man wirklich mal genau nachrechnen, ich bin sicher dann bekommt der gemeine Fußballfan sogar noch was raus, nach jedem Spieltag. ;-)
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Dagegen könnte man jetzt nur noch grundsätzlich einwenden, dass ja nicht alle Steuergelder für die Polizei ausgegeben werden sollten. auch nicht die steuergelder der fußballkonsumenten.

    Aber wie gesagt: 4,20 Euro pro Zuschauer finde ich auch nicht so viel, die der Staat da ausgibt.

    Ich weiß allerdings nicht genau, ob das nur die Kosten für Liga 1 sind. Je weiter runter das in den ligen geht, desto ungünstiger wird natürlich das Steuern/Kosten Verhältnis.

    Man sollte sich deshalb nicht ganz so stark an die zahlen halten, die hab ich mir ja nur mal eben schnell aus dem internet gefischt. daher sind die wohl nicht ganz so belastbar. :weißnich:

    viel schlimmer finde ich eher, dass ein solcher aufwand überhaupt nötig ist. oder, um deine these nochmal aufzugreifen, ist der wirklich nötig?
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und da rechnet ihr nur mit der Mehrwertsteuer. Da kommen noch etliche andere dazu. Die Gewinnabführung der Bahn. Die Mineralölsteuer, die Körperschaftsteuern der Vereine, Gewerbesteuern und andere Ertragsteuern der Umsetzenden, Branntweinsteuer, Zigarettensteuer, Biersteuer etcpp.

    Man müsste wirklich mal ausrechnen, was der Fiskus am Fussballzirkus einnimmt. Wäre eine gute volkswirtschaftliche Diplomarbeit.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.156
    Likes:
    3.172
    Dieses Themas hat sich auch schon McKinsey angenommen.
    Hier wird darüber geschrieben und hier kann man auch die Studie runterladen.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Haben die die Jobs der Polizei da auch mit eingerechneten? Für die Wirtschaftler sind die 50 Mio. dann ja keine Kosten, sondern auch Teil der Wertschöpfung. :D

    Aber interessante zahlen:

    und off topic: "McKinsey-Studienleiter Thomas Netzer" Der ist aber nicht mit Günther verwand, oder?
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na bitte: 1,5 mrd Euro Steuern und Abgaben, weiter unten 1,7 Mrd Euro. Und 200 Millionen Euro Aufwendungen durch die öffentliche Hand. Wenn das mal kein Geschäft ist.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die Spieler werden durch Zuschauer und Konsumenten finanziert.
    Gehen wir bei 18 Bundesligisten mal von `nem Kader von jeweils 25 Spielern im Durchschnitt aus, die wiederum im Durchschnitt 400.000 € im Jahr verdienen.

    Also: 18 x 25 = ca. 450 Profis in der 1. BuLi.
    450 x 400.000 Jahreseinkommen = 180 Mio € Gehaltszahlungen in der 1.Liga, bei einem Steuersatz von 33 % sind das allein schon 59,4 Mio Einnahmen für den Staat.
    Jetzt nochmal die 1/2 für die 2. Liga = ca. 30 Mio, sind wir schon bei ca. 90 Mio nur durch die Steuern der Spieler in den Bundesligen, was schon mal fast die 1/2 der Kosten aufwiegt.

    Dann noch die übrigen Mitarbeiter, Trainer, Platzwart ect... allein durch Lohnsteuereinnahmen dürfte der Staat im Plus sein. Die Polizisten selbst zahlen ja auch nochmal Steuern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 November 2010
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wat ich zudem noch spannend finde, ist, dass die Politik ständig Personal bei den Sicherheitskräften abbaut und dann rumjammert, dass die übriggebliebenen überlastet seien.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nun hat sich Rauball zu Wort gemeldet:

    http://11freunde.de/newsticker/134173/rauball_kritisiert_innenminister

    vernünftig. Die sollen sich mal in Ruhe an einen Tisch setzen und das aushandeln.