Juan Arango

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 13 Oktober 2010.

  1. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Mit Verlaub, aber ich habe selten so einen Unfug gelesen. Man kann über Effe ja denken wie man will, aber das er ein Stehgeiger gewesen wäre, ist schier atemberaubender Mumpitz. Und noch größer wird der Mumpitz, wenn man so einen Satz ernsthaft im Bezug auf Arango schreibt. Alles das, was Effe in Sachen Kampfbereitschaft hatte, geht dem Venezuelaner aber sowas von ab, das ist nahezu einmalig in der Liga. Ich kann den Klopp zwar nicht leiden, aber der hätte den entweder hinbekommen, oder aber längst über die Wupper geschickt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980

    (...), der in der Saison 1997/1998 regelmäßig jedenfalls über den Ostwall waberte.
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Von Dortmund über die Wupper bedeutet zielsicher irgendwas zwischen Bayerwerk und Dom.
     
  5. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Erstens hat Stehgeiger ja nicht zwangsläufig etwas mit Kampfbereitschaft zu tun und zweitens sehe ich das auch ein wenig anders, denn König-Effe hat zwar gerne mal hingelangt, um "Zeichen zu setzen", und hat Arango damit sicher einiges voraus (im Übrigen auch mehr Klasse, aber davon sprach ich ja gar nicht), der richtig große Kämpfer war er aber dennoch nie.
     
  6. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Naja, das hört sich jetzt doch schon ein bisschen differenzierter an. Ich will mich auch gar nicht streiten um olle Kamellen. Was Arango betrifft, muß man nur schon mal seine Körpersprache beim Einlaufen beobachten. Dann weiss man schon was los ist. Es reicht eben nicht, in ein oder zwei Spielen mal einen genialen Pass zu spielen, den Rest der Zeit aber seine Mannschaft nahezu nur zu Zehnt spielen und kämpfen zu lassen. Dann kann man zwar vielleicht regelmäßig zwei Tore schießen, fährt aber trotzdem nix nach Hause. Dem wünschte ich mal ne kleine Magathkur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Oktober 2010
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Sehe ich auch so, wenn man Euer Spiel gegen den BVB gesehen hat, das war schon 2 Klassen besser als unser Gemurkse.
    Und das ist ja das schlimme und erschreckende, wenn selbst die Kölner nicht schlechter sind, dann muss es schon schlimm um uns bestellt sein. ;-)
     
  8. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Was war denn da um Klassen besser? Mal mit Ausnahme von Poldis Tor respektive seinem Lattentreffer? Aber am Freitag musste der ja auch wegen seinem durchgequirlten Interview. Der wird bald wieder so wie gewohnt abtauchen. Die Kölner waren gegen Dortmund sowas von hoffnungslos unterlegen und es war nur Barios zu verdanken, dass die Kölner nicht schon zur Halbzeit fix und fertig verschnürt nach Hause hätten fahren können.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das hab ich doch irgendwo schon mal gelesen? Achja, da wurde `ne 5-6:0 - Klatsche vorhergesagt, die "definitiv" schon `ne Woche vorher feststeht....
    Ihr habt das Spiel dann 6:3 gewonnen. Wollt ihr nicht erstmal antreten, oder schickt ihr die Punkte per Post? Wenn man einige "Fans" hier so liest, glaubt man fast, ihnen wäre das 2. lieber.
    Dann könnt ihr auch gleich den Rest der Saison zu Hause bleiben und erst nächste (dann in Liga 2, der Abstieg scheint ja auch schon festzustehen, trotz Platz 14 im Moment) wieder ins Stadion gehen.

    Teilweise kann ich da nur den Kopf schütteln. Erst wäre man schon zufrieden "wenn man sich wehrt und nicht abschießen lässt" und nun wird geschimpft, weils in Hoffenheim nicht 3:0 statt "nur" 1:0 zur Pause für die Borussia steht. Ihr habt immerhin mit 9 Mann trotz 3:1-Rückstandes noch `n Tor geschossen. Sieht nicht danach aus, als hätten sich die Borussen nicht gewehrt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Oktober 2010
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die waren zu Hause. ;)
     
  11. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Schon klar, Schröder. Ich meinte so wie Poldi mit der Tasche bei seinem Interview.
    Da hat er ja den Reporter stehen lassen und ist nach Hause gefahren.
    Genau das hätte gut und gerne schon nach 45 Minuten geschehen können,
    wenn Barios nur halbwegs seine Chancen nutzt. Im Gegensatz zu offenbar dem
    ein- oder anderen hab ich das Spiel über die kompletten 90 Minuten verfolgt.
    Die Kölner waren zwar gewillt, aber mehr war da nicht.

    Im Zeugnis würde stehen: Sie haben sich bemüht - Versetzung dennoch extrem gefährdet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Oktober 2010
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Sowas passiert uns immer wenn es zu spät ist oder wenn es um nichts mehr geht. Bei nem 2:1 Rückstand hätten wir das zweite Tor nie gemacht. Ist also nur Kosmetik ohne Wert.

    Von mir aus, können wir die Uhr vorstellen und spielen zweite Liga, hab da überhaupt kein Problem mit, im Gegenteil, da würde ich mir wahrscheinlkich sogar wieder eine Dauerkarte kaufen. Ein Problem habe ich eher wie sich bei Borussia duckmäuserisch verhalten wird, dass da am Ende nichts das raus kommt ist ja kein Wunder.

    Vergleiche nur mal Tuchel und Frontzeck, der eine redet jeden Gegner stark, der andere seine eigene Mannschaft. Dert eine macht sich bei der Aufstellung fasst in die Hose, der andere glaubt an seine Jungs, übermittelt denen das auch und lässt offensiv spielen.

    Was bei Borussia raus kommt und was bei Mainz sieht man ja.

    Wenn ich vorher was positoives reinstecke, kann ich auch was positives rausholen.

    Wir stecken aber gar nicht erst was positives rein.

    Statttdessen sagt unser Trainer, dass er auch mal gerne ein "Scheiß-Spiel" gewinnen würde.

    Hört sich für mich ziemlich konzeptionslos an, und das nervt mich einfach, dieses ständige kleinmachen.

    Visionen, mal die Mannschaft stark reden, Motivation, Gas, den Funken auf die Spieler überspringen lassen, Begeisterung, Emotion, das alles gabs in Gladbach mal in den Siebzigern, heute wird lieber rumgeheult.

    Und wenn die Verantwortlichen offensichtlich an nichts glauben, dannn habe ich als Fan auch das Recht, die Truppe ebenfalls anzuschreiben, oder woher soll die Hoffnung noch kommen?

    Donnerstag ist wieder Pressekonferenz, die geht dann so:

    Jetzt kommt Werder, die sind verdammt stark, die müssen gegen uns gewinnen und wurden bislang häufig unter Wert geschlagen, die zählen zu den besten Teams der Liga, das wird ganz schwer für uns, dazu unsere ganzen Ausfälle ... also eigentlich haben wir da keine Chance (das wird aber nicht ausgesprochen, aber jeder weiß was gemeint ist)... Bremen müsste in der Tabelle viel höher stehen, der momentane Platz täuscht ...

    Und täglich grüßt das Murmeltier.
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, nach jedem Spiel diese VT-Staistik in der ARD nachzulesen. In gefühlten 80 % der Fälle hat Arango die meisten Ballkontakte, wenn er durchgespielt hat.

    In der letzten Saison hat er 8 Tore vorbereitet. Gladbacher Spitzenwert. In der laufenden, noch nicht gerade repräsentativen Saison, hat er bisher 3 Tore vorbereitet (Gladbacher Mit-Spitzenwert) und 2 Tore erzielt. 5 Scorerpunkte bedeuten Platz 2 hinter Mo Idrissou. Wenn man hochrechnet auf die Saison (ohne Sperre) landet man nach Rieses Adam bei gut 20 Scorerpunkten.

    Das wäre - so nebenbei bemerkt - in der letzten Saison ein Platz unter den Top 10 gewesen.

    Nicht bei Gladbach sondern in der Liga. Auf gleicher Höhe mit solchen Blinzen wie Kroos und Robben, der indes lange verletzt war.

    Brauchste noch mehr Argumente, um seine phlegmatische Wirkung hinter seinem Tätigkeitsnachweis zurücktreten zu lassen?
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Und bei uns würde was besseres stehen?
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Ja watt denn nu?

    Arango?

    Der Trainer?

    Präsi Öl?

    Colabecherhalter Bonhof?

    Was hat denn nu Frontzeck mit Arango zu tun, außer einem allegemeinen "Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden!"? Wird da der nächste Phlegmatiker gesucht?
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ok es war hier der falsche Thread, hat aber gerade ganz gut gepasst zur Gesamtsituation.

    Zu Öl habe ich nichts gesagt, der macht seit 2 Jahren seine Arbeit und hält sich raus aus Dingen wo er keine Ahnung von hat. Vorbildlich, würden alle anderen so Ihre Arbeit machen, müssten wir hier wohl kaum rummeckern. ;-)
     
  17. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Nö, aber auch nix von Klassen schlechter.


    @Ichsachma,

    lassen wir besser die Diskussion um Arango.

    Da kommen wir beide auf keinen gemeinsamen Nenner.

    Du siehst offenbar nur die Sahnehäubchen, die es bei ihm gelegentlich zweifelsfrei gibt. Ich dagegen sehe das Ganze. Und wenn ich beispielsweise Levels, Bobadilla oder Marx wäre, dann käme ich mir so manches mal von dem regelrecht vera.rscht vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Oktober 2010
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Ok, hören wir auf. Hacki leidet sicher auch heute noch unter der Zeit mit Netzer.
     
  19. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Wir können froh sein, dass wir so einem Mann endlich im Präsidium sitzen haben.

    Seitdem hab ich auch keine Probleme mehr mit Königs.
     
  20. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Schiris hin oder her; hier sehe ich nicht das eigentliche Problem. 1 Sieg in 8 Spielen sowie Null Siege in 4 Heimspielen kann man nicht auf zweifelhafte Entscheidungen zurückführen. Und wenn man gegen potentielle Abstiegskandidaten nichts gebacken bekommt und beim Tabellenletzten 0:7 auf die Fresse kriegt, liegt das nicht an den Schiris. Wir sollten den Jungs dankbar sein, dass die Oberversager Brouwers und Arrango endlich mal nicht spielen. Die haben bei unserem Streichelzoovorsitzenden doch alle eine Stammplatzgarantie.
    Wann schmeißt er endlich den supermiesen Bailly ‚raus?


    Absteiger Nr.1 ist nach den letzten Eindrücken nicht ganz von der Hand zu weisen. Allerdings ist der FC wirklich noch unterirdischer als wir.


    <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:eek:ffice:eek:ffice" /><o:p></o:p>
    Hier verstehe ich den Frontzeck auch nicht so ganz. Immer die gleichen 11, egal ob 0:7 oder 0:4. Ich habe ja nichts gegen Kontinuität, allerdings etwas gegen stoische Ignoranz und selbstherrliche Auftritte. Arrango erinnert mich da stark an Insua, den Meister der überflüssigen und sinnlosen Pirouetten im Niemandsland.



    <o:p></o:p>
    Selbst wenn die Stümper absteigen sollten, geht für mich keine Welt unter. Es würde mir nur tierisch auf den Sack gehen.
    <o:p></o:p>
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    So ohne Wert seh ich das nicht. Nach dem, was du bisher so geschrieben hast (die Borussen geben sich jedesmal bei Rückstand auf und lassen sich abschießen) müsste das Spiel doch mind. 5:1 enden und nicht 3:2, oder? Hoffenheim ist eigentlich nicht dafür bekannt, den Gegner quasi aus Mitleid oder zwecks Kräftesparen vor höheren Niederlagen zu verschonen, wenn sich die Gelegentheit zum Kantersieg bietet (gerade, wenn der dann auch noch in Unterzahl ist). Ich bzw. der HSV haben diese leidvollen Erfahrungen in den letzten 2 Saisons gemacht (1:8 Tore insgesamt). Und zumindest in der letzten gings für die Hoppels um nix mehr.
    Ihr habt verloren, sieht man mal den Spielverlauf und div. dämliche Aktionen sogar unnötig. Aber ne Blamage war`s nun sicher nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Oktober 2010
  22. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Entschuldige aber dies ist schlichtweg falsch!

    Effenberg hat in dieser Saison bei 28 Spielen 8 Treffer erzielt, war zweitbester Torschütze nach Petterson. Nicht nur das von 8 Treffern waren 5 mehr als wichtig, ein Treffer zum Ausgleich in Berlin, einer zum Ausgleich gegen Bochum (78.) danach noch Sieg durch Juskowiak, den Führungstreffer gegen berlin zu Hause zum 3:2, den Führungstrefffer zum 3:2 beim KSC und den Führungstreffer in Wolfsburg.
    Das alleine macht schon 13 Punkte an denen er massgeblich beteiligt war. Dazu ein weitere Teffer beim Auswärtssieg in Karlsruhe und beim Auswärtsieg in Duisburg (5:4, Treffer zum 4:2) einzig der Treffer bei Bayern zum 1:3 Endstand 2:3 führte zu keinem Punkt.
    Macht mit dem MSV Spiel gar 16 Punkte.

    Diese Quote von Arango und hier wäre Ruhe im Thread!
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ne war es auch nicht. Aber wenn Du 34 mal so spielst haste Dich am Ende nie blamiert, aber steigst halt trotzdem ab.
    Absolut, man kann von Effe menschlich halten was man will, aber wir hatten seit dem nie wieder einen Spieler mit solcher einer Willenskraft, und Ausstrahlung! Und ich fürchte so einen werden wir auch so schnell nicht mehr bekommern, weil diese Art Typen wohl generell am aussterben ist.
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Weiste was witzig ist:

    Als Effe damals soviel verdiente und wir trotzdem inner Scheisse steckten, war dieser grandiose, willenstarke Spieler, der vorher mit seinem Abgang drohte wenn man sein Gehalt nicht aufstockte, auch überall der faule Sack, der nur noch zum Abkassieren das Trikot rumtrug.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Die ganze Diskussion bezueglich Arango hier erinnert mich an die Diskussionen und Meinungen, die es bei Schalke zu Lincoln gab. Lincoln war ein Spieler, der wirklich gut spielen konnte, wenn er mal so richtig Lust dazu hatte; an normalen Tagen aber war er so la-la, und an richtig bocklosen Tagen unertraeglich. Speziell wegen seiner No-look-Paesse haette ich ihm an den bocklosen Tagen am liebsten den Kopf abgerissen... War er dagegen absolut motiviert und voll bei der Sache, dann war er einer der 2 oder 3 besten Spieler, die Schalke damals hatte, was man gut in der CL sehen konnte: nur Lincoln, Bordon und Poulsen (und mit Abstrichen Kuranyi) hatten damals wirklich CL-Format, alle anderen Schalker mussten sich da doch sehr strecken.

    Kurz und gut: Sollte Arango so ein Laune-Spieler wie Lincoln sein, dann muss man sich eben ueberlegen, ob man sich einen solchen Spieler auf dem Platz leisten kann oder will. Wenn man unten steht, dann wuerde ich sagen, dass mir als Trainer ein Spieler lieber waere, der zuverlaessig dieselbe Durchschnittsleistung bringt, und zwar aus folgendem Grund: Hat man eine ansonsten starke Mannschaft, so kann man trotz eines lustlosen Spielers (eines Ausfalls) noch punkten oder gewinnen; hat man aber eine ohnehin eher schwache Mannschaft, so kann man einen Ausfall eben nicht verkraften.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Oktober 2010
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Guckma: Effenberg hat nachher die CL gewonnen. Er war deutscher Nationalspieler, nicht venezolanischer. Hätte er den Finger nicht rausgeholt, hätten wir ihn nie bekommen, sondern er wäre vermutlich aus Florenz woanners hingegangen.

    So.

    Effenberg: 8 Tore aus 28 Spielen.

    Arango: 2 Tore aus 8 Spielen. Rechne mal (theoretisierend) hoch.

    Und dann haben wir noch nicht einmal darüber geredet, dass ein Südamerikaner integriert werden muß und Arango von Anfang an unter Dauerbeobachtung und relativ schnell auch unter Beschuß stand. Macht es nicht unbedingt leichter.

    Guckma nach, wie seine Verpflichtung (und die von Bobadilla) hier und andernorts abgefeiert wurde, obwohl kaum einer ihn jemals vorher hat spielen sehen. So werden Begehrlichkeiten geweckt, die die Spieler gar nicht zu erreichen imstande sind.

    Ich halte es da mittlerweile ein wenig anders, denn Arango hat die Spielkultur des Vereins schon in der letzten Saison (mit-)geprägt und die Zahlen sprechen für sich.

    Auch wir kommen aber auf keinen grünen Diskussionszweig. Ich schlage vor, dass wir die nächsten Wochen abwarten. Ich bin mir sicher, dass sich ein Trend abzeichnet, der meine Auffassung unterstützt. Lieber wäre mir allerdings, dass das nicht der Fall ist.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Meinst Du sprachlich? Immerhin hat Arango vor seiner Zeit in Gladbach ja schon 5 Jahre in Spanien gespielt, sollte also an europaeischen Fussball prinzipiell gewoehnt sein. Fuer Mallorca hat er in diesen 5 Jahren uebrigens im Schnitt in jedem 4. Spiel getroffen - da kann man schon der Meinung sein, dass er in seiner 1. Saison in Gladbach unter seinen Moeglichkeiten geblieben ist.
     
  28. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    @Ichsachma

    Jetzt haste aber eine Haufen durcheinander gewirbelt!

    Ich habe Dir auf die Behauptung Effenberg hätte in der letzten Saison hier nur noch Murks (bis auf Wolfsburg) abgeliefert und sein Konto auffüllen wollen, mit der Statistik die dies eindeutig widerlegt geantwortet.
    Arango habe ich in der Vorsaison immer in Schutz genommen, eben wegen Integrierung ins Team und Einleben in Deutschland.
    Ich habe da immer gesagt es müsse von so einem Spieler, der mit solchen Vorschusslorbeeren die nicht von den Fans kamen, aber in der neuen Saison mehr kommen.
    Und dies erwarte ich nun von Arango. Wenn ich die 2 Tore in 8 Spielen hochrechne, komme ich auf 8 Tore in 32 Spielen, damit würde er immer noch hinter Effenberg liegen.
    Aber dies ist alles nur theoretischer Schnickschnack!
    Ich kenn Ihn auch nicht aus Spanien, vielleicht hat er da ja zentral gespielt und musste nicht auf den Aussenpositionen rumlaufen.
    Da sollte man mal den Spanienkenner huelin fragen.
    Abwarten was die kommenden Wochen bringen ist ebensolche Theorie. Ob wir die nächsten 4 Spiele gewinnen oder verlieren ist für die Beurteilung von Arango vollkommen uninteressant, weil wir nicht wissen wie es mit Ihm gelaufen wäre.
     
  29. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Etwas darunter, ja. Ihm fehlten oft die entscheidenden Zentimeter zum Torerfolg. Wenn ich mich recht erinnere spielte Malle allerdings auch durchweg inner oberen Tabellenhälfte mit, in der Truppe war es wohl einfacher, die eine oder andere Bude zu machen, weil die Mitspieler besser waren. Oder die Gegner bzw. deren Torleute schlechter.
     
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Hab gerade nachgesehen: In Mallorca wurde Arango - in chronologischer Reihenfolge - 17., 13., 12., 7. und 9.
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Wenn er das bei uns (bis auf den 17.) auch hinkriegt wäre ja alles okay. ;)