Jol wechselt zu Ajax Amsterdam

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kaka, 26 Mai 2009.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Irgendwas stimmt da doch nicht....

    Am Samstag hatten wir Gewissheit, das wir nächste Saison international spielen.
    Am Montag gab es erste Gespräche über "die Ausrichtung für die neue Saison", wo man sich nicht einigen kann.
    Und schon am Dienstag morgen unterschreibt Jol bei Ajax, gleich für 3 Jahre.

    Ich wette, der hat schon vorher mit Ajax verhandelt. Wer weiß, was Jol da alles für Spieler gefordert hat vom HSV. :suspekt:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Das kann man sich jetzt von jeder Seite angucken, egal von wo, sieht Scheiße aus.

    Die Verantwortlichen des HSV stehen da wie Deppen, Jol auf jeden Fall als Arsch. Ein Angebot von Ajax hatte wohl nicht erst seit gestern morgen.

    Und egal ob er die unterschiedlichen Vorstellungen jetzt als Vorwand genommen hat, was hinterfotzig wäre, oder ob sie wirklich der Grund sind, was schlicht anmaßend wäre, absolut miese Nummer.

    Wenn er zu Ajax wollte, ok. Aber dann wäre Samstag 17:30 Uhr die richtige Zeit für die Verlautbarung gewesen.

    Mich wundert nur, daß er bei den HSV-Fans hier so gut wegkommt. Aber er war ja erfolgreich, da braucht es keinen Charakter.
     
  4. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Itchy, da kann ich dir nur zustimmen. Das sieht dumm aus und riecht nach AA. :zahnluec:

    Nee, sorry - ich will das nicht ins Lächerliche ziehen. Auch mir ist heute - wie euch auch - schier die Kinnlade runtergefallen, als ich die Headline las.

    Es hat - von außen betrachtet - so gut zusammen gepasst. Ich hatte mich auf eine längere Symbiose eingestellt.

    Und auch ich kann nicht glauben, dass man so einen Trainerposten bei Ajax mal eben über Nacht bekommt, und den auch noch ruckzuck in derselben annimmt. Und dass, obwohl man bis dahin gar nicht mit dem Gedanken eines Wechsels spielte. Da muss vorher schon Gravierendes vorgefallen sein.

    Naja, Reisende soll man nicht aufhalten. :huhu:

    Mich wundert's, dass ein paar gleich "Beiersdorfer raus" buhen. Vor einigen Monaten wurde er noch in den höchsten Tönen gelobt. Einen Missgriff kann man immer mal tun, jetzt heißt es Arschbacken zusammenkneifen, zusammenhalten und von vorne anfangen.

    :weißnich:
     
  5. Riederwald

    Riederwald Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    erstewahl war jol in ajax ja nicht. rijkaard und co adriaanse hatten abgesagt.daher ging alles ganz schnell, nach der kölnheimpleite hat jol ja den hsv offen kritisiiert, da hat er schon mit sich wegen ajax gerungen und machte seine enttäuschung luft. ich glaube man kann beiden seiten keinen echten vorwurf machen, deshalb ging es auch so schnell.
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ziemlich enttäuschend, Kontiunität sieht anders aus, aber diese Ausverkaufmenthalität bei HSV hat für mich mindestens schon paar Jahre System.
     
  7. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Jol lässt HSV im Stich

    Wenn das so stimmt, dann war es Richtig ihn gehen zu lassen! :vogel:
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Erst war er Everybody's Darling, und nun wird er von allen in Grund und Boden verdammt und als Charaktersau gebrandmarkt. Warten wir doch erst mal, bis die Hintergründe wirklich klar werden.

    PS Übrigens hätte ich mir das durchaus vorstellen können, Jol in der Magath-Position.
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Du meinst, dass nicht die Vereine die Trainer entlassen, sondern die Trainer vorzeitig in'n Sack hauen, wie Magath es vorgemacht hat !?
    Kann sein, dass Jol auch so gedacht hat, nachdem seinen Vorstellungen bzw. denen seiner Berater nicht entsprochen wurde. Ich weiss nicht was ich davon halten soll, wozu werden eigentlich Verträge ausgehandelt, wenn sie doch nicht eingehalten werden ?
    Macht keinen Spass mehr, sich aufgrund seiner Aussendarstellung eine gute Meinung von einem scheinbar ( nicht anscheinend ) charaktervollen Trainer zu bilden, von dem man dann menschlich total enttäuscht wird.
    Das kommt einem ja fast vor wie Selbstbetrug, weil man an die Zukunft mit Jol und dem HSV denkt und auch in eine positive Richtung diskutiert, und dann auf einmal den Ereignissen hinterherlaufen muss. Und man muss in eine völlig entgegen gesetzte Richtung denken und diskutieren. Was soll man von Jol halten, was ist der Hintergrund ?
    Das "Magath Syndrom" das jetzt Schule macht ?
    oder
    "Alle Macht den Beratern" ?
    oder
    "HSV am Nasenring durch die Nordbank Arena ziehen ?"

    Ich werde nicht schlau aus ihm :suspekt:
     
  10. Riederwald

    Riederwald Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    nix gegen die magathvariante, wenn ich sie wie bei wolfsburg, vor der saison verhandele. hier hat aber jol direkt den rausschmiß von beiersdorfer gefordert, mit dem er ein jahr zusammengearbeitet hat. das geht natürlich nicht und vielleicht wußte es jol auch und hat so den abgang provoziert. das war nicht fair.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ich schätze mal, das war eher andersrum. er wollte unbedingt zu ajax, also fordert er unerfüllbares und schon lässt man ihn gehen. ist doch ein durchsichtiges manöver. zeigt aber trotzdem bzw. erst recht, dass man den mann ziehen lassen sollte.
     
  12. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Aber genau das ist doch das Problem. Einer der keine Hoffnungen weckt, der kann auch nicht enttäuschen.

    So oder so, die Art und Weise des Abganges ist absolut unterste Schublade. So völlig ohne Vorwarnung für den Fan und dabei den kompletten Vorstand vorgeführt.

    Hätte er sich zumindest eine Woche Zeit gelassen zwischen Demission und Ajax-Vertrag um den Schein zu wahren. Nö, richtig in die Vollen. Ein Beweis der Wertschätzung.
     
  13. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ganz ehrlich: So ohne Vorwarnung kam das nicht. Ich hatte sowas befürchtet, wollte es aber nicht wahrhaben. In den letzten Wochen gab es immer mehr Anzeichen für Jols Unzufriedenheit, er hat den Verein mehrfach wegen seiner Transferpolitik kritisiert, weil man ihm im Sommer und Winter die besten Spieler wegverkauft hat (Van der Vaart, de Jong, Kompany). Dafür hat er jetzt auch Investitionen erwartet, die ihm Hofmann wohl nicht zugestehen wollte.

    Ich hatte damit gerechnet für den Fall, dass wir die Europa-Liga nicht schaffen, dass es nun so schnell geht, finde ich auch schwer enttäuschend. Diesem Verein scheint es einfach nicht gegönnt zu sein, mal ein paar Jahre wirklich in Ruhe was aufzubauen.
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Nochmal. Daß er geht ist nicht mal das Schlimmste. Er ist Holländer und kann den populärsten Verein Hollands trainieren.

    Die Art und Weise ist fürn Arsch.
     
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Wie schon geschrieben: Ein Tritt in die Eier hätte nicht schmerzhafter sein können.
     
  16. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    vielleicht ist es ja ne "herzensangelegenheit"...

    im ernst:
    bin viel zu weit fott um mir da ein urteil zu erlaube aber eins ist klar: große schwächung. ich seh den kader bei weitem nicht so stark wie es letztendlich die resultate aussagen. aber dies wird er wohl auch so gesehen haben.

    naja,
    ein weiterer club bei dem es auf grund der personalie "coach" unruhig wird. ick freu mir.

    so long.
     
  17. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Egal wer an diesem Wechsel schuld hat, es zeigt eigentlich das Dilemma des HSV:

    Seit Jahren ist der Verein nie wirklich konstant gewesen. Vor allem auf der Schluesselposition des Trainers gab es immer wieder Wechsel, andere Konzepte, Mannschaften wurden durchgewechselt. Kein Wunder dass da nie n Titel rausspringt. Wenn man sich die Meister der letzten Jahre (und dazu gehoert auch WOB) anschaut, so sind es immer Mannschaften die ueber mindestens 2 Saisons vernuenftig aufgebaut, zussammengehalten und verstaerkt wurden.
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Man weiß ja auch nicht wieviel Nerven und "falsche Töne" bei der Demütigung gegen Ende dieser Saison erklungen sind, bzw. welche Schlüsse Jol daraus gezogen hat, daß man eine fast perfekte Saison gegen Ende unter Umständen mit einem kompletten Absturz beendet und wie es hätte verhindert werden können. Wenn er dann zum Schluß kommt, daß die Kompetenzen neu geregelt werden müssen, wer kann es ihm verdenken?

    Ansonsten bin ich immer gegen Kurzzeittrainer....bei Magath war ich auch enttäuscht und bin es immer noch.....ein Jahr länger wäre meiner Meinung nach korrekt gewesen, aber Wolfsburg hat mit Veh jetzt keine schlechtere Position, insofern ist nichts passiert.

    Vielleicht bekommt Hamburg jetzt einen Trainer, der das Potential noch besser nach hinten hinaus konservieren kann. ( Obwohl das Potential des HSV mit den ständigen Verkäufen von Leistungsträgern wohl auf Dauer nicht mehr zu halten sein wird )
     
  19. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Schade, ich hatte HSV mit Martin Jol schon als feste Favoriten für die Meisterschaft gesehen. Doch anscheinend haben diese internen Diskussionen zu der Erfolgslosigkeit in dieser Saison ausgelöst.
    Genügend Nachfolgen sind auf den Markt wieder zu finden: Von Augenthaler bis Slomka. Doch wäre es besser gewesen, hätte Jol die Möglichkeit & Freiheiten erhalten, um den Kader zu gestalten.
     
  20. Gomez

    Gomez New Member

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Ich bin zwar Bayern-Fan,aber Hamburg hat imma soo gute Trainer und fast alle gehn nach einem Jahr wieder weq
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wenn Jol mit der Einkaufspolitik (welche eigentlich, wurde doch noch keiner verpflichtet?) unzufrieden ist und deshalb geht, schade, aber soll er. Dann Danke für diese Saison. :huhu: Wenn er aber den Verein komplett umkrempeln und erpressen, den Sportdirektor mehr oder weniger entlassen will, dann soll er sich eben verpissen, der Arsch. X( Ich will den in Hamburg nimmer sehn.
     
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Was genau war weiß man nicht. Aber was der HSV hätte wissen müssen, dass Jol ein absoluter Topmann ist und nur noch eine Kaderauffrischung braucht. Deshalb hätte man ihm vertrauen können, wie Wolfsburg Magath vertraut hat. Ein Klinsmann hatte in Bayern Narrenfreiheit, und ein Mann wie Jol muß sich nach der decke strecken.

    Vielleicht hat der HSV die Zeichen der Zeit nicht erkannt und hätte etwas das Risiko erhöhen müssen. Man hätte sich ja keinem Scharlatan anvertraut. So kommt der HSV (was war das für eine Name in den frühen 80er) nicht mehr nach oben.
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wieso sollte sich der HSV auf ein Vabanquespiel einlassen?
    Nur weil es ein Trainer, der erst knapp ein Jahr vor Ort ist, so will?
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Kaderauffrischung hätte er ja vielleicht bekommen können. Aber in Hamburg die Alleinherrschaft zu übernehmen, und das nach nur 1 Jahr, geht nicht. Das will ich auch nicht haben, selbst wenn es Ferguson oder Magath wäre. D. B. hat gute Arbeit geleistet in den letzten Jahren, da kann nicht irgendein Trainer kommen und quasi seine Absetzung fordern.
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Man müßte die Forderung im Detail kennen. Wenn er den Kopf von DB gefordert hätte, das wäre zu weit gegagen zumindest in dieser Situation.
    Ja DB hat gute Arbeit geleistet und fatalerweise JOL geholt. Er hat sich den Henker ins Haus geholt.
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Er hat nicht den Kopf von DB gefordert, wollte aber bei Transfers grundsätzlich das letzte Wort (sowohl Ein- wie auch Verkauf) haben. Beiersdorfer hätte bleiben können: Als Witzfigur, die ihm morgens Kaffee, Brötchen und die Zeitung bringt und sonst nix zu melden hat.

    DB hat den Henker ins Haus geholt, und ist diesen nun wieder mit Ablöse (sollen wohl so 1-2 Mio. sein) los geworden. Auch kein schlechtes Geschäft.
     
  27. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Ich liebe diesen lachenden Bären, aber das wars nun entgültig! Vielleicht sollte er zurück zu Blackburn, da gehört er hin, da schreit keiner gegen ihn.
     
  28. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Da war er aber noch nie.
     
  29. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    tststs,

    immer diese mathematiker :zahnluec:

    so long