Jetzt offiziell: Ballack ist raus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 5 Mai 2011.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Alles zuviel Lärm um eine Kleinigkeit.

    Schaue ich auf Samstag Abend zurück ist die große Frage für die Nationalmannschaft wohl eher: Wie gelingt es gegen Spanien nicht ganz so bitter unterzugehen - sollte es auf ein Aufeinandertreffen kommen? ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    "Ääätsch" ist back. Wunderbar. :zahnluec:

    Wieso? Sollte er ihn denn den roten Teppich ausrollen und ihn zu jedem Länderspiel als erstes anrufen, um ihn seine Nominierung zu verkünden? Richtig schöner Tam-Tam eben, wie es Ballack sicher gefallen würde. ;)

    Die Statesment in den vergangenen 12 Monaten ließen nicht verlauten, dass er keine Chance mehr hat, das Trikot zu überziehen. Fakt.
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Warum denn das ? :gruebel:
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Oh doch. Wer etwas zwischen den zeilen lesen kann und sich daran erinnert, was mit Frings, KK, Hitzlsperger und anderen passiert ist, der erkennt nur einen Unterschied: Nämlich, dass er sich laufend darüber äußert. Ansonsten läuft das bei Ballack jetzt genauso ab.
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Hitzlsperger? Wenn der seinerzeit mal ne Berechtigung hatte zur N11 eingeladen zu werden hat er sie anfangs durch schlechte bis grottenschlechte Leistungen und später (wo er zwar nix für kann) durch Verletzungen verspielt.
    Und was war bei Frings? Löw hat sich entschieden anderen den Vorzug zu geben. Frings wollte/konnte das nicht akzeptieren und rennt sofort mit seiner Geschichte vor jede sich anbietende Kamera oder zu jedem Mikro wo er eine Plattform findet. Wenn er sich dann so verhält wie ein kleines Kind welchem das Spielzeug weggenommen wurde, warum sollte Löw auf so einen noch groß eingehen? Jetzt mal im Ernst!
    Und bei Kuranyi? Jam ei, wenn der meint beleidigt abzuziehen. Er hat sich dafür ja anscheinend bei Löw entschuldigt, was Löw ja auch anscheinend angenommen hat und hat ihn später halt nicht mehr berücksichtigt weil er andere Stürmertypen bevorzugt. Und ich denke der "Erfolg" (ich setz es bewusst in Anführungszeichen, keine Lust jetzt hier wieder die "Erfolgs-Diskussion" loszutreten) gibt ihm recht!

    Du sagst wer zwischen den Zeilen lesen kann. Vielleicht ist es ja auch eher so "wer zwischen dern Zeilen lesen möchte" bzw "wer das von der Presse zwischen den Zeilen gelesene als eigene Meinung übernimmt!"

    Du kannst doch wie wir alle hier gar nicht wissen wie oft Löw mit Ballack gesprochen hat und wie klar evtl. die "Fronten" sind.

    Weiter oben führst du an, Löw habe Ballack ein Jahr im Unklaren gelassen. Lassen wir jetzt mal den Verletzungszeitraum weg und wieviel Micha in der Zeit dann in diesem von dir besagen Jahr gespielt hat. Welchen Grund sollte Löw also deiner Meinung nach zB im vergangenen Herbst, im Winter oder in diesem Frühjahr gehabt haben sofort ja oder nein zu sagen? Warum? Macht doch null Sinn. Er hat doch stets betont, dass wenn Micha wieder auf sein Leistungsniveau kommt er auch wieder dabei ist.

    Dass hier dann einige mit "fehlenden" Hühnerlegeprodukten ankommen ist für mich dann wieder so ein typisches 0815-Argument der Löw-"Gegner".
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2011
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Weisst: Es geht mir (und anderen) gar nicht darum, ob und wer eine "Berechtigung" hat, in der NM zu spielen oder nicht. Sondern darum, WIE man eine temporäre oder dauerhafte Suspendierung dem Spieler rüberbringt. Und da hat sich der Jogi wahrlich jeweils nicht mit Ruhm bekleckert.

    Und bevor wiedermal die blödsinnige Diskussion über die Pflichten und Aufgaben des Bundestrainers anfängt: Das ist eine menschliche Kiste. MIR gehts dabei nicht unbedingt um Pflichtverletzungen oder das Erfüllen seines Jobs. Sondern um seine Fürsorgequalitäten dem Spieler gegenüber.
     
  8. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Na, nur ist dieses "nicht mit Ruhm" bekleckert auch wieder Ansichtssache und sicherlich wird da in den Medien einiges rumgesponnen (ohne, dass ich damit jetzt sagen will du würdest alles glauben was da so geschrieben wird!)

    Wenn ich mit Holgy's Beitrag unter dir ansehe scheint doch alles klar zu sein. Zumindest für Löw und Ballack. Und das ist doch die Hauptsache oder. Und warum sollte Löw dann vor dem nächsten Gespräch irgendwas sagen.
    Das Medien, fans und gewisse Beobachter ihn dazu drängen wollöen ist ja klar. Für die Medien gibt's dann wieder mehr zu schreiben. Auch der Vergleich den eine Zeitung da mit Khedira anstellen will. Ich frag mich wirklich was das mit ernsthaftem Journalismus zu tun hat.

    Die Frage ist doch, nimmt Löw einen eventuell wieder fitten Ballack mit zur EM (weil zur WM, denke da brauchen wir nicht ernsthaft drüber reden), der sich ggf. auch nicht mit nem Stammplatz zufrieden gibt falls es dann so kommt oder lässt er Ballck aussen vor. Ganz ehrlich, ICH würde die Entscheidung nicht treffen wollen.
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Weisst. Das mag ja alles so dargestellt werden. Und rumgesponnen wird auch viel. Auch in der Presse oder hier.

    Alleine glaubwürdig ist das für mich nicht, was der Löw da äußert, das das, was besprochen wurde und noch besprochen werden soll das ist, was der Löw tatsächlich im Kopf hat.

    Und ich speise diese Haltung aus der (grundsätzlichen) Erkenntnis, dass man in solchen Positionen, wie der Löw hat, die Öffentlichkeit nicht brüskiert, seinen (Ex-) Führungsspieler auch nicht (auch nicht in der Öffentlichkeit), dass man diplomatisch genug zu sein hat, seine Botschaften so auszudrücken, dass die Botschaft zwar ankommt, aber hübsch verpackt ist, aus der Erfahrung, was Löw wie mit anderen Spielern der Nationalmannschaft gemacht hat. Hinzu kommt, wie schon mehrfach geäußert, das Alter von Ballack, der Leistungsstand der anderen Leute auf seiner Position, die letzten Resultate in der WM und der Quali sowie die Hierarchie.

    Und damit ist mir alles klar. Wie im übrigen schon knapp ein Dreivierteljahr lang.

    Der Löw kanns ja beweisen, indem er den Ballack wieder fest einbaut. (Ich weiss, er hat gar nicht die Pflicht und Aufgabe, mir etwas zu beweisen.) Dann nehme ich das zurück. Aber wenn es so kommt, wie ich vermute, dann bleibt meine Kritik, dass er das, was er dann getan hat, auch schon ein Jahr vorher hätte tun können. Oder ein Dreivierteljahr. Und es auch mir nicht 100%ig nachvollziehbaren Gründen nicht getan hat.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Zwei denkbare Möglichkeiten sähe ich für seine Haltung:

    1. Er hielt Ballacks Rückkehr aus verletzungsbedingten Gründen seiner Konkurrenten oder wegen einer superauffälligen Saison für denkbar.

    2. Er hat DEN Zeitpunkt verpasst, die Sache für alle mit Gesichtswahrung zu lösen, und grübelt weiter über die nächste Gelegenheit nach, die allerdings nicht vom Himmel fallen wird. Daher setzt er jetzt auf den Zeitablauf der Karriere bzw. darauf, dass Ballack selbst in den Sack haut. Dann kann er sagen: Also ich hätte ihn ja durchaus noch einmal berücksichtigen können, wäre er mir jetzt nicht zuvor gekommen.

    Wie auch immer: Keine gute Lösung.
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    1. Aber auch das hätte er mit Ballack verabreden können. Den Stand-By-Spieler. Sollte Ballack dazu nicht bereit sein, hätte es eh keinen Sinn.
    2. So isses. Der Klassiker, wer nix macht, macht nix falsch.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Und selbst das wäre widersprüchlich zu seinen sonstigen Begründungen zu Personalentscheidungen. Demnach spielt nämlich das Auftreten in der Liga auch nicht die entscheidende Rolle. Und auch die Fitness in dieser nicht. Nichtmal ein Stammplatz in der ersten Elf.

    Nein, das ist keine Frage der Fitness, der Spielpraxis oder anderer Fragen, die vom Ligaalltag abhängen. Das ist eine Frage des Wollens. Bzw. der anderen Nominierungskriterien, die keiner kennt, außer der Stab.
     
  13. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    2. oder halt alles!!! :D
     
  14. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich weiß nicht ob das hier hingehört, aber ich poste es einfach mal hin.

    Verbal-Attacke gegen DFB-Youngster - Kölner Stadt-Anzeiger
     
  15. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Das entscheidende Kriterium im Bezug auf die Personalie Ballack wird die Perspektive des Spielers sein. Die WM 2010 hat gezeigt, dass es sehr viele talentierte, junge Spieler gibt, die mittlerweile auf einen noch höheren internationalen Niveau spielen, als Ballack. Und wie das FAZ-Interview zeigte, als Joachim Löw auf die Personalie Frings einging, läuft es genau auf diese Beurteilung auch hinaus. Schweinsteiger und Khedira stehen, denke ich, definitiv vor Michael Ballack. Sein direkter Konkurrent auf der Bank ist sein Vereinskollege Simon Rolfes. Im offensiv-zentralen Mittelfeld stehen zur Alternative Özil, Müller und im Notfall auch Miroslav Klose. Insofern müsste Ballack in den nächsten sechs Monaten noch einen wahnsinnig großen Schritt machen, um seine Leistung zu steigern und um sich auch auf den Außenbahnen professionell zu verkaufen.

    Fakt ist eins: Die EM 2012 ist für Joachim Löw ein Zwischenschritt zur WM 2014. Mit 37 Jahren wird Ballack das Wunder nicht vollbringen können, sich mit der internationalen Klasse messen zu lassen. Der Blick Löws ist mit der Kadernominierung zur EM 2012 auch auf Brasilien gerichtet, da ich mir nicht vorstellen kann, dass er einen ähnlichen Umbruch vornehmen möchte, wie nach der EM 2008. Zurecht.
     
  16. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Ok, wenn Löw ausdrücklich 2012 als Zwischenstatin zu 2014 sieht MUSS er quasi auf Ballack verzichten, wenn er nur noch Spieler mit Perspektive im Kader haben möchte. Dann muss er aber auch Klose streichen, für den wird's in 3 Jahren auch etwas knapp.

    Andererseits frag ich mich schon, wenn Kroos als Ersatz für Schweinsteiger nicht noch nen gewaltigen Sprung macht, wer da spielen soll. Rolfes und Bender sind für mich eher als Alternativen für Khedira zu sehen.

    Und wie Freitag zu sehen war, passte da von der Ordnung nix. Klar, hinten drin war mit Hummels ein neuer Mann, Friedrich ist zZt nicht grad das pure Selbstvertrauen, Khedira war noch nicht 100% fit. Aber mit ein bißchen mehr Ordnung hätte man die zugegeben leidenschaftlich kämpfenden und spielenden Ösis gar nicht ins Spiel kommen lassen.

    Da hätte mich mal interessiert wie das ganze mit Ballack ausgesehen hätte.
     
  17. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Nö, muss er nicht. Er ist Bundestrainer und hat das letzte Wort in allen Personalfragen. Die Frage ist, die sich für Löw im anderen Fall stellen wird, inwiefern ein Ballack auf der Ersatzbank ihm helfen würde und wie er sich in das Team integrieren würde. Ich nehme an, dass Ballack sich deutlich gegen diese Option gestellt hat.

    Zur Personalie Miroslav Klose - Er hat oft genug gezeigt, dass er sehr motiviert in der Nationalelf auftritt, unabhängig von seiner Position im Verein. In dem Fall hat er sich einen unglaublichen Status erkämpft, zur Zeit als Mario Gomez noch nicht die aktuelle Form erreicht hatte. Möglicherweise wird sich Klose zur EM 2012 mit der Bank zufrieden geben müssen, da Gomez dann eventuell seit zwei Jahren beim FC Bayern Stammspieler ist. Mal abwarten, wo sich Klose in der nächsten Saison festsetzen wird.

    Toni Kroos hat auf mich einen guten Eindruck gemacht, obwohl er ebenfalls zwei Wochen aus dem Rhytmus war. Und ob nun Rolfes und Bender nur als Ersatz für Khedira gilt und nicht für Schweinsteiger - Das halte ich für blödsinnig. Kroos, Rolfes, Bender, Schweinsteiger und Khedira sind definitiv die Alternativen für das zentrale-defensive Mittelfeld.

    Die "Ordnung" wäre nach der Sommerpause sicherlich besser gegeben gewesen: Mit topfitten und hochmotivierten Spielern. Zwei Wochen nach Saisonschluss ist dies einfach nicht mehr gegeben, wenn man bedenkt, dass die Vereinskollegen sich schon auf Sylt, in Miami oder sonstwo herumtreiben.
     
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    1. Ich wäre dafür die nächste Saison abzuwarten. Ob zB Bender seine starke Leistung bestätigt, ob Khedira Stammspieler bleibt und wie Ballack die nächste Runde spielt usw. Dann kann sich der Jogi ja immernoch festlegen. Wobei ich persönlich auch nicht glaube, dass Ballack sich auf die Bank setzen würde.

    Zu Klose: ihn sehe unheimlich gerne in der N11 und seine Leistungen dort rechtfertigen ja meist auch seine Einsätze. Klar, mit 35-36 im Sturm (ggf. sogar nur als Joker) zu spielen ist ne andere Sache als mit 37 im ZM. Aber wenn er Ballack nicht mehr berücksichtigt, wegen evtl. nicht erbrachter Leistung im Verein und auf Grund mangelnder Perspektive, so kann er Klose theoretisch auch nicht mehr berücksichtigen nach den letzten 2 Jahren!!
    Um das klar zu stellen: ich bin froh, dass Löw trotz schwächerer Lesitung in den Vereinen an Spielern wie Klose oder Podolski festgehalten hat!

    2. Nun ja, Rolfes oder Bender sind für mich eher defensiv denkende zentrale MF-Spieler, wohingegen Schweinsteiger wie auch Kroos eher das Offensivspiel ankurbeln sollen, also eine Tendenz zum 8er haben. Natürlich können auch Bender/Rolfes für Schweinsteiger spielen. Ich weiß allerdings nicht, wie sie diese Rolle interpretieren würden. Daher meine Meinung, dass genannte eher als Ersatz für Khedira sind.

    3. Das einzige was hier "blödsinnig" ist (um bei deiner Wortwahl zu bleiben), ist wohl dein Argument am Saisonanfang, top motiviert, fit, Kollegen im Urlaub etc. Stehen bzw standen die Ösis voll im Saft oder wie soll ich deine Aussage deuten? Sind nicht auch Mansnchaftskollegen der Ösis schon im Urlaub? Und von der Motivation her sollte es doch ausreichen, wenn man im Ausblick hat, den Sack da zu zumachen und das Ticket zur EM engültig zu buchen. Wenn Kroos da auf dich nen guten Eindruck gemacht hat, habe ich wohl ein anderes Spiel gesehen.
     
  19. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Verstehe, da sind die "Ösis" natürlich deutlich fitter, da dort die Saison erst 11 Tage später zuende gegangen ist. Vorausgesetzt natürlich sie spielen in Östereich.
    Da steckt sicher der Blatter oder die Wettmafia dahinter. :lachweg:
     
  20. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Grundsätzlich spricht auch nichts dagegen, dass auf Michael Ballack in der Hinrunde der nächsten Saison noch ein Auge geworfen wird. Auch Löw bestätigte, die Stars der vergangenen Saison weiterhin sehr genau beobachten zu wollen. Im Ausland hat man es sowieso immer schwerer, als in der Bundesliga. Wenn der Verein dann auch noch Real Madrid heißt, wird es gleich nochmal viel schwerer. Aber die erste Bewährungsprobe hat Khedira definitiv bestanden gehabt. Nichtsdestotrotz bleibt keiner von Verletzungen verschont. Deshalb wird die Tür für Ballack so oder so nie ganz verschlossen sein, außer er würde sagen: "Auf die Ersatzbank gehöre ich nicht hin." Davon gehe ich momentan leider aber aus.

    Abwarten und Tee trinken. Wenn aber Gomez ein zweites Spitzenjahr in München dranhängen kann, wird er sicherlich der Stürmer Deutschlands werden.

    Darüber kann ganz Fußball-Deutschland seit der WM 2010 froh sein.

    Ich sehe die Rollenverteilung nicht so streng! Sicherlich kann der eine oder andere bessere Akzente in der Offensive setzen. Dennoch müssen beide zentral-defensive Mittelfeldspieler gleiche Kriterien erfüllen: Und hier liegt das Hauptaugenmerk mehr auf dem Teil der Defensive, als in der Offensive.

    Toni Kroos wird leider von vielen, seitdem er Nationalspieler in der Profi-Mannschaft ist, unterschätzt, da er nicht mehr die Rolle des einzigartigen Nachwuchsspieler inne hat, wie noch vor drei, vier Jahren. Er geht seinen Weg, hat es aber schwerer, als es Schweinsteiger im Alter von 20 Jahren fiel.

    Der Unterschied zu den Österreichern ist das hohe Pensum, was die deutsche Nationalmannschaft im vergangenen Sommer zur Weltmeisterschaft in Südafrika mitgehen musste.
     
  21. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Seh ich nicht ganz so. Bei fast jeder Mannschaft, die dieses System spielt, ist ein eher defensiv orientierter und ein eher offensiv veranlagter Spieler aufgestellt. Zwei defensive macht aus meiner Sicht nur Sinn wenn man mauern will, zwei offensive wenn Brechstange angesagt ist.


    Was "viele" machen weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass er mir bei Leverkusen wesentlich besser gefiel bzw., dass im Umkehrschluss sicherlich damit zu tun hatte, dass er quasi immer gespielt hat. Bin gespannt wie es nächste Saison unter Jupp bei den Bazis wird.

    Naja, wir haben ja mit Gomez, Schürrle, Schmelzer, Kroos, Podolski, Friedrich, Hummels schon Spieler gehabt, wo einige Ösis im Vergleich nicht viel weniger gespielt haben oder? Die Spieler die die Saison nahezu immer (oder fast immer) von Anfang an und durchgespielt haben, waren Lahm, Müller, Neuer, Özil. Khedira lass ich auf Grund seiner Verletzung mal aussen vor.
     
  22. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ein 4-2-3-1 System heißt sicherlich nicht, dass sechs Männer "mauern" würden. Aber bei der WM 2010 war es immer so, dass Schweinsteiger nicht ständig vorne mitmischte und Khedira sich zu Friedrich und Lahm gesellte, sondern dass es abwechselnd einherging.

    Seine Herausforderung lautete in dieser Saison, sich beim FC Bayern festzusetzen. Ich persönlich muss sagen, dass das nicht meine Erwartung war, da die Konkurrenz in München wesentlich stärker aufgestellt ist, als in Leverkusen.
    In München, als auch in der Nationalelf ist er einer unter vielen gestandenen Profis - Hier fällt er nicht als einzigartiges Talent auf.

    Podolski, Friedrich, Gomez, Khedira und Kroos haben dennoch ein anstrengendes Jahr hinter sich. Ob nun während der WM 2010 auf der Bank oder wegen einer Verletzung nicht einsatzbereit - Sie standen immer im Dienst der Stammelf in Südafrika, als auch im Trainingsprogramm, um wieder fit zu werden. Von den Spielern, die an der Champions League teilnahmen (oben genannte: Lahm, Neuer, Müller, Özil, Khedira, Gomez, Kroos), mal ganz zu schweigen. Die Sommerpause, die durch die EM-Quali-Tournee auch kürzer ausfällt, als im Normalfall, wird ihnen definitiv gut tun. Psychisch, wie auch physisch.
     
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Also bei uns nennt man jemanden wie dich glaube ich einen "Korinthenkaker" oder netter gesagt "Erbsenzähler" oder vielleicht "Schlaumeier"! ;) Spass bei Seite....
    Natürlich rennen bei dem o.g. System nicht 6 Leute hinten rum und nein, es war nicht nur Schweinsteiger vorne zu finden und Khedira hinten, sowas würde sich in der heutigen Zeit des Fussballs verbieten. Trotzdem bleibe ich dabei, dass Khedira defensiver eingestellt ist als Schweinsteiger und wenn man alle Spiele vom Anteil her betrachtet liege ich damit mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig.


    Selbstredend fällt er bei den Bazis nicht mehr sooo auf wie vorher in Leverkusen. Allerdings liefen da ja auch nicht nur Schnarchnasen rum, so dass er aussah wie Messi in Kreisliga C oder? :suspekt:


    Oh ja, Friedrich und Kroos in der Reha bzw auf der Bank; Podolski bei seinen zahlreichen DFB-Pokal und Europapokal-Einsätzen; Lahm, Müller, Gomez immerhin bis fast zum Schluss in der Champions-League. :D

    Die einzigen die wirklich eine sehr lange Saison in Bezug auf die Spiele hatten waren Özil und Neuer, mit Abstrichen Khedira.

    Warum haste die Dortmunder denn eigentlich nicht mit aufgezählt? Aber da drehen wir uns wohl im Kreis. :huhu:
     
  24. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Früher auch Streber. :rotwerd:

    Schweinsteiger ist im wesentlichen nicht mehr der Offensivspieler und Flitzer oder wie auch immer er zwischen 2005 und bis Ende 2009 genannt wurde. Er hat sich seiner "Wunschposition" mehr und mehr angepasst und musste deshalb Kompromisse mit der Rolle des Sechers eingehen. Dass Schweinsteiger während der WM 2010 in der Offensive als Vorlagengeber erfolgreicher war, als Khedira, ist auch offensichtlich. Dennoch würde ich keine Probleme darin sehen, wenn ein Simon Rolfes neben Schweinsteiger spielen würde.
    Ganz abgesehen davon ist aber Michael Ballack ebenso als offensiver Mittelfeldspieler bekannt, indem er bei Eckstößen in den Strafraum reingeht und sich für Kopfbälle anbietet oder direkte Freistöße schiesst. Vielen sahen in ihm vor der WM 2006 als "Zehner", der hinter dem Sturmduo steht und sich ebenfalls anbietet und die Offensive anzukurbeln. Letztendlich hat er sich den Gegebenheiten, wie Schweinsteiger, anpassen müssen und agierte mit Torsten Frings in der "Doppelsechs".

    Jedenfalls musste er sich mit Schweinsteiger, Müller, Robben, Ribery oder eine Zeit lang mit Mark van Bommel nicht messen lassen. ;)

    Wer wie oft auf der Bank saß und wer wieviele Einsätze im DFB-Pokal hatte bzw. wer in welchen krisenbehafteten Vereinen spielt, sei mal dahingehstellt. Fakt ist, dass die deutschen Nationalspieler eine lange Saison hinter sich haben und zuvor nur eine sehr kurze Sommerpause sich nehmen durften. Weiterhin: Die Frische sowie die attraktiven Spiele, zum Beispiel der Dortmunder, waren unvergleichlich mit der Hinrunde der vergangenen Bundesliga-Saison.
     
  25. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.429
    Likes:
    1.402
    Ja , und du strebst ja weiter!! ;)


    Sag ich ja im Prinzip die ganze Zeit schon. Bin ich offensiver ausgelegt vom Typ her und von der Rolleninterpretation, dann kann dies zu mehr Torbeteiligungen kommen, muss es natürlich nicht. Klar ist Schweinsteiger nicht mehr der Flügelflitzer von früher, wobei man bei ihm Flitzer vielleicht mit Dribbler ersetzen sollte! :D

    Ganz im Gegenteil und das habe ich ja bereits mehrfach erwähnt, dass ich in der N11 Rofles als Ersatz bzw Pendant zu Khedira sehe.

    Wovon Ballack aber meist der offensivere der beiden war, also im Prinzip Schweinsteiger auf "seiner" Position spielt. Ich habe mich immer gefragt und habe es zudem stark angezweifelt, ob die Kombi Schweinsteiger und Ballack auf der Doppelsechs funzt.
    Ich weiß nicht, ob Ballack sich anpassen musste oder sogar wollte bzgl der 6er-Position. Schweinsteiger hat bereits vor Jahren (ich glaube sogar unter Hitzfeld in dessen zweiter Amtszeit) bereits gesagt, er möchte lieber zentral spielen. Von "anpassen müssen" kann also keine Rede sein im reine Bezug auf die Postion.

    Das ist schon richtig. Aber für einen jungen wenn auch talentierten Spieler ist es aus meiner Sicht auch genug Konkurrenzkampf sich in einem Mittelfeld mit Rolfes, Vidal, Barnetta, Renato Augusto etc. durchzusetzen.
    Robben und Ribery waren lange verletzt, da hätte er sich dann aber schon etwas festspielen können mit seinem Potenzial.


    Klar hatten sie eine lange Saison hinter sich. Aber es sind deutsche Nationalspieler. Da kann man schon erwarten, dass sie auch nach einer solchen Saison gegen einen direkten Nachbarn wo eh klar ist, dass die heiß wie Frittenfett sind, etwas mehr investieren.

    Na mal schauen, was es heute Abend gibt.
     
  26. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Hoffentlich gibt es dann gleich eine Entscheidung nach den Aserbaidschanspiel, was mit Ballack geschieht. Damit dieses ganze Theater endlich vorbei ist. Aber wenn das stimmt das Löw fordert b.z.w will das Ballack selber kommt und sagt das er aus der Nationalmannschaft zurücktritt, würde ich das unglaublich von Löw finden. :aua:
     
  27. Alex1

    Alex1 New Member

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    ..dafür is es echt mal Zeit ...und sein wir doch mal ehrlich, dass läuft auch ohnen ihn wunderbar... Ich glaub eh, der würde erst ma ne lange Zeit brauchen, bis er der "alte" Ballack wär...:(
     
  28. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    War ja auch 2 mal hintereinander verletzt gewesen, das ist schon hart. Wird nur noch gegen Brasillien spielen. Aber wenn dann soll er nie von sich aus sagen das er aufhört, nur weil Löw das will, und weil er da ne bessere Figur abgeben würde.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Eilmeldung: DFB-Team: Löw lässt Ballack fallen - EM 2012 - FOCUS Online

    Nu isses also entschieden bzw. verkündet, wohl eher letzteres.

    Für mich war das schon nach der WM klar. Und auch für mich bleibt die Frage offen, warum der Löw solange gezögert hat, diese Konsequenz zu verkünden. Es hat sich ja alles in diese Richtung entwickelt.
     
  30. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Hat ja alles darauf hingedeutet und in Anbetracht der Qualität der jungen Spieler in der NM auf seiner Position auch nach zu vollziehen.

    Was mich aber enttäuscht ist die Taktik vom Löw in dieser Thematik.
    Erst verpasst Ballack die WM (kann keiner was dafür, außer boateng), dann fordert Lahm die Kapitänsbinde für sich selbst (nach zu vollziehen), anschließend geht eine unnötige und für alle Beteiligten kontraproduktive Debatte in der Presse los, Löw spricht Ballack die Kapitänsbinde wieder zu um ihn einige Monate später aus dem Team zu streichen.

    Mein Problem ist es nicht, dass Ballack nicht mehr NM spielen darf, sondern wie Löw damit umgegangen ist.
    Wieso gibt man einem Fußballer in fortgeschrittenem Alter die Kapitänsbinde zurück wenn man ohnehin nicht mit ihm plant? :suspekt:

    Was mich außerdem gestört hat bei der WM war, dass die Rückennummer vom Ballack direkt an einen anderen gegeben wurde.
    Die "13" ist Ballack´s Nummer, noch war er im Prinzip ein Teil des Teams, warum wurde da einem anderen Spieler (Thomas Müller) "seine" Nummer gegeben?
    Wäre Ballack fit gewesen hätte er mit der 13 gespielt und Müller hätte eine andere Nummer gebraucht und bekommen......
     
  31. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Die EM 2012 ist eine Zwischenetappe auf dem Weg zur WM 2014. Diese Entscheidung ist ein ganz klares Signal dafür. Dennoch fand ich es von Joachim Löw gut, dass er Ballack die Chance nicht völlig ausschloss, noch einmal den Anschluss an die Nationalmannschaft zu finden. Diese Tür hat sich mit der erneuten Verletzung in der Hinrunde wohl sehr eng zugeschoben, da es Ballack danach schwer fiel, auf dem schnellsten Wege wieder zur Stammelf in Leverkusen zurückzufinden. Alles in allem trägt er dafür auch keine Schuld, da es jeden so ergehen kann. Jetzt spielt hier eben noch das Alter eine Rolle. Die EM 2012 soll ein Wegweiser werden für die Weltmeisterschaft in Brasilien. :top: