Jetzt offiziell: Ballack ist raus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 5 Mai 2011.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Wenn sein Stellvertreter einschlägt wie ne Bombe, und er selbst nicht mehr zu seiner alten Form zurückfindet, klar. Das wäre aber bei jedem Nationaltrainer so.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich wusste gar nicht, dass Ballack wegen einem Zehbruch die WM 2010 sausen ließ... Was für eine Heulsuse! :gaehn:
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    O.K., M.B. hat in der Nationalelf bislang nicht zu seiner alten Form gefunden, das ist natürlich richtig. ;)
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    O.K. entschuldige bitte.
    Ich hab leider die Medizischen Fähigkeiten von Prof. Doc. Med. Jog. Löw. vergessen. Der genau beurteilen kann in wie weit bzw. wann eine (vermutlich) ausgeheilte Verletzung einen Spieler noch behindert oder ob er seine KJarriere nicht besser beenden soll.
     
  6. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Nicht nur Kießling ist richtig genervt, auch einige andere Spieler, nur sagt Kießling nun in der Öffentlichkeit das es ihn nervt. ;)
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die Anderen haben es dir privat erzählt?
     
  8. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Nein. Sie sagen es wahrscheinlich nur nicht in der Öffentlichkeit.
     
  9. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Schön zu sehen, wie die Fans versuchen, mit dem verdienten Abgang des ehem. Nationalspielers Michael Ballack umzugehen. :top:

    @ bayer04_princess:

    Ich denke auch, dass viele Spieler der Nationalelf von den leidigen Forderungen ihres ehemaligen Kapitäns Abstand halten wollen, um in der Öffentlichkeit keine weiteren Diskussionen anzufeuern.

    Vor allen Dingen werden die Nationalspieler mit Führungsaufgaben - Sprich: Lahm, Schweinsteiger, Klose - es untereinander im Verein diskutiert haben. Nach oder vor dem Training mal in der Kabine auf dem Vereinsgelände. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich diese Spieler mit den Aussagen Ballacks vereinbaren können und die Vorwürfe nachvollziehen können. Von Mesut Özil und Sami Khedira ganz zu schweigen, die schließlich die größten Konkurrenten für Ballack sein würden, um in der Nationalelf zu spielen. Das Verhältnis von Podolski und Ballack - Ohne Worte. Für viele war es übrigens auch ein deutliches Zeichen der Mannschaft gegenüber ihren Kapitän.

    Viel Rückhalt hat Ballack von den aktuellen Nationalspielern jedenfalls nicht erhalten. Da wäre ein Abschiedsspiel mehr zwanghaft, als emotional. :fress:
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Wir drehen uns im Kreis. Lassen wir es dabei.

    Löw hat in der Öffentlichkeit stets so getan und sich auch nicht anders geäußert, als sei Ballack "nur" verletzt und wenn er wieder gesund ist, dann dabei. Die Eckpunkte dazu hatte ich schon genannt. Kapitänsdiskussion während der WM, seine Aussagen am 26. Dezember 2010.

    Zudem ist man bei Löw nicht automatisch "draussen", nur weil man verletzt ist.

    Im Übrigen ist man hierzulande zumindest für die Öffentlichkeit solange Nationalspieler, solange man nicht durch irgendein Statement mehr oder weniger offiziell rausgeflogen ist. Da ändern auch zwischenzeitliche Verletzungen oder Nichtnominierungen nicht.

    Im Übrigen 2: Der Untouchable hat geäußert, dass Ballack die Chance hatte. Und ich halte dagegen: Er hatte sie nicht. Denn um eine Chance zu haben, muss es zumindest eine theoretische Möglichkeit geben, unter den gegebenen Rahmenbedingungen das "Ziel" erreichen zu können (Vergleich: Auf dem Blatt Papier besteht die "Chance", in 2 Sekunden auf dem Mond zu sein, man muss "nur" schnell genug sein. Die Rahmenbedingungenn lassen diese "Chance" aber zur grauen Theorie verkommen). Da reicht es nicht, wenn man sich das nur von einer Seite her ansieht. Soll heissen: Wenn er eine Chance gehabt hätte, dann nur dann, wenn der Löw auch der Ansicht war, dass er das nochmal kann. Und diese Ansicht hat er zwar geäußert, aber nie wirklich gehabt. Behaupte ich einfach. Die Begründung dazu habe ich auch schon mehrfach geäußert. Zwischen dem, was er geäußert hat und dem, was er bis heute tatsächlich getan hat, liegen meilenweite Unterschiede. So weite, dass ich seine Aussagen dazu in dem Teil unglaubwürdig finde, als dass er geäußert bzw. signalisiert hat, dass der Ballack auf jeden Fall als Kapitän dabei ist, wenn er wieder gesund und fit ist. Ergo: Löw hat ihm die Chance nicht gegeben, also hat er auch keine besessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2011
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Von einem "verdienten" Abgang Ballacks ist keine Rede. Was Löw nicht nur mit Ballack gemacht hat ist, gelinde ausgedrückt, reine Verarsche. Hinhaltetaktik mit spitzfindigen Worten. Durch seine Spitzfindigkeiten kann der Herr Löw seine Fussballwelt gestalten wie sie ihm gefällt.
    Ballack einen verdienten Abschied zu beschaffen, das will Löw doch gar nicht. Eher wird dafür gesorgt, dass der nächste Spieler, der gechasst werden soll, bei seinem Rauswurf den Schnabel hält indem man den Spielern klar zu verstehen gibt, dass sie gegen diese Übermacht eh keine Chance haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2011
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich wiederhole mich nur zu gern:

    Es gab keine Zusage, kein Versprechen, keine Garantie - nenn es wie du willst - für die Rückkehr Michael Ballacks.

    Wir drehen uns nicht im Kreis.
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Das ist an Zynismus fast nicht mehr zu überbieten und zeigt, was du von deiner Aussage, man solle mit dem gegenüber respektvoll umgehen, tatsächlich hältst.

    Wiedermal eine Heuchelei. Bei anderen schreibste regelmäßig, dass die "Respekt" für das, was sie geleistet haben, verdienen. Und hier findesete den Abschuss eines 98maligen Nationalspielers so, wie er stattgefunden hat, "verdient".

    Glatte Heuchelei, sag ich da.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Doch machen wir. Aussagen und Taten Löws passen im Fall Ballack nicht zusammen. Er hat ihn hingehalten und die Öffentlichkeit auch. Ballack hatte keine Chance auf eine "dauerhafte" Rückkehr in die Mannsachaft.
     
  15. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es gibt für jeden Fußballer Grenzen, die ihm seiner Körper setzt. Ballack hat seinen Zenit überschritten, einen dauerhaften Stammplatz hatte er sich in Leverkusen nicht sichern können. Einen besseren Abgang, als seine Karriere aus eigener Überzeugung zu beenden, bevor es einem vom eigenen Trainer mitgeteilt wird oder es von den Medien verkündet wird, kann es nicht geben. Ballack hat den Zeitpunkt des Abschieds verpasst. Mit dem Verhalten in den Medien gegenüber ehem. Kollegen und Verbandsfunktionären hinterlässt er mehr den Eindruck eines gekränkten Fußballers, dem nach und nach das Gefühl gegeben wird: Das war´s. Spätestens im Mai 2012 wird er sein letztes Pflichtspiel in der Bundesliga bestreiten. Vielleicht beendet er zur Winterpause seine Karriere vorzeitig: Mit dem kleinen Leverkusen hat er sowieso nichts zu gewinnen. Außer das letzte Quäntchen an Respekt seiner Vereinskameraden.

    Er hat ihm ein würdiges Abschiedsspiel gegen den Weltmeister von 2002 angeboten. Es besserer Gegner hätte sich, in Anbetracht der tollen WM in Japan/Südkorea von Ballack, nicht finden können. Ballack hat das Angebot abgelehnt, laut Theo Zwanziger steht es nach wie vor. ER ist am Zuge, nicht Löw. Die Amtszeit des Bundestrainers geht über dieses Spiel viel weiter hinaus.
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Für sein Verhalten war es der richtige Abgang. Die Zeit eines Anführers, den er schon lange nicht mehr darstellte, ist seit mindestens fünf Jahren in der Nationalmannschaft abgelaufen. Leider Gottes sieht er sich aber in dieser Position. Die Ohrfeige von Podolski war im Großen und Ganzen der Abschied, der für so einen Typen genau der richtige ist. Damals hätte er sagen sollen: "Meine Generation hat sich verabschiedet und ich mach es auch." Für viele Menschen, zu denen ich dich auch zähle, wäre das "ein geiler Skandal" gewesen. :fress:

    Ballack durfte den Zeitpunkt der Verkündung festlegen: Vor oder nach Saisonende. Nachdem Ballack es nach Saisonende verkündet sehen wollte, wurde er auch nach der Länderspielphase kontaktiert. Wenn er sich nicht aus dem unbekannten Funkloch Miamis meldet, musste eben Löw handeln. Das hat er getan. Klare, nachvollziehbare Vorgänge.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Muah, das rahm' ich mir ein - da Du ja spätestens in 2, 3 Wochen bei irgendeinem anderen Thema mangelnde Fairness einklagen wirst :D
     
  18. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Für Ballack war es ein verdienter Schlag ins Gesicht. Arroganz und Selbstüberschätzung - Das kann weh tun. In dem Fall eine rote Backe. Hätte davon noch gerne ein Video gesehen :fress:
     
  19. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Dir ist ja wirklich nicht mehr zu helfen. Arroganz und Selbstueberschaetzung solltest Du Dir auf Deine Fahne schreiben.
     
  20. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wo bleiben denn die Kommentare seiner ehem. Kollegen aus der Nationalmannschaft? Wann haben wir gehört: "Er war ein großer Nationalspieler, der uns vor drei Jahren eine echte Hilfe war."
    "Kein Kommentar" oder "Es nervt" ist natürlich auch eine deutliche Sprache. Von daher lässt sich es nur noch auf ein arrogantes, überhebliches Verhalten Ballacks zurückführen. ;)
     
  21. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Aber das bestaetigt doch nur, das schon mehrfach hier geschriebene. Das " seine ehemaligen Kollegen " nur Ja-Sager, und nicht aus dem Holz geschnitzt sind auch mal ihre eigen Meinung sagen zu koennen. Auch aus Angst, von Loew nicht mehr eingeladen zu werden. Wenn der Loew mal Geschichte ist, moechte ich nicht wissen, wer dann alles aus seinem Schneckenhaus gekrochen kommt und mal richtig Dampf ablaesst. Aber das Du das nicht siehst, oder noch weniger akzeptierst, ist mir schon klar.;)
     
  22. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es bestätigt, dass Ballack in der Mannschaft in Wahrheit keinen Rückhalt hatte und als Kapitän von seinen Kollegen nicht wahrgenommen wurde.

    Solch charakterschwächere Menschen wird es immer geben. Zu ihnen zählt eben auch der ehem. Kapitän Ballack, der sich hinterher über das Vorgehen in aller Öffentlichkeit beschwerte.
     
  23. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Ballack wurde seit ueber einem Jahr, nur hingehalten. Warum sollten sich "ehemalige Kollegen" in dieser Zeit zu Wort melden. In dieser Zeit kam von niemandem aus der Nm auch etwas negatives ueber ihn. Im Gegenteil, Khedira meinte sogar noch viel von Ballack lernen zu koennen, wenn er wieder da waere.
    Das war keine Beschwerde! Das war eine Richtigstellung!
     
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich frage mich wirklich, wie man eindeutig nicht belegbare, vielmehr sogar widerlegbare Behauptungen hier aufstellen kann und dann seitenweise weiterspinnen kann.

    -- Ballack sei charakterschwach!

    Ein Spieler, der die Qualifikation für 2002 im Alleingang sicherte, die deutsche Mannschaft dann im Turnier mit seinen Toren alleine ins Finale führte und sich im HF für die Mannschaft die gelbe Karte abgeholt hat ist also charakterschwach.

    Ein Spieler, der Bayer Leverkusen ins CL-Finale geführt hat

    Ein Spieler, der jahrelang bei Bayern München hoch angesehen war und die Bayernrriege erst dann zu ihm auf Distanz ging, weil er ihr Angebot nicht annehmen wollte ( wer ist denn hier charakterschwach ?)
    Ein Spieler, der in Chelsea all die Jahre einen Stammplatz hatte.

    Die Spieler Schweinsteiger und Mertesacker, an deren Integrität überhaupt kein Zweifel besteht, haben sich öffentlich dafür ausgesprochen, dass Ballack als Kapitän zurückommen soll. Der einzige Spieler, der selbstverliebt sich an die Binde klammerte, war Lahm, dessen Charakter wohl eher zweifelhaft ist.
    Charakterschwach ist irgendwelche Dinge bzgl. Ballack zu behaupten, zu unterstellen, nachzuplappern, weil er für offenbar von Teilen der Medien und des DFBs für vogelfrei erklärt wurde.

    Man kann doch getrost Völler glauben schenken, der sagt: " Ballack ist stur". Aber stur und charakterschwach haben erst mal nicht viel miteinander zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2011
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Die Antwort ist ganz einfach: Les seinen Nick :D
     
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Eine Beschwerde eines gekränkten, alternden Fußballers, der nicht erkennt, seinen Zenit nie wieder erreichen zu können. Eine traurige Festellung, die bei ihm in Leverkusen, speziell unter Robin Dutt, im nächsten halben Jahr reifen wird. Ich würde es ihm wünschen, wenn er annähernd seine Topform erreichen könnte, um eine Diskussion aufkommen zu lassen: "Sollte er nicht doch zur EM 2012 mitfahren?" Aber davon ist er sehr, sehr weit entfernt. Denn ein Kriterium Joachim Löws wird lauten: Teamfähigkeit. Und diese Fähigkeit ist geringer ausgeprägt, als noch vor drei Jahren gedacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2011
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    so so, seine Zeit war also schon seit 5 Jahren (!!!) abgelaufen. Und warum hat der Jogi ihn dann nicht schon vor 5 Jahren aus der Nationalelf gecshmissen? Hat er das nicht erkannt - im gegensatz zu Dir?
    Ach nee, war sicher nur der angebliche grosse Respekt von Jogi gegenüber Ballack :lachweg: .
    Und wenn Du die Ohrfeige von Poldi für legitim hälst, bleibt ja nur zu hpoffen, das es in Zukunft nicht eine Massenschlägerei gibt, wenn die Zeit für einen Spieler "abgelaufen" ist.
     
  28. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich schrieb nicht, dass die Zeit Ballacks mit der WM 2006 beendet war. Ich schrieb, dass mit der WM 2006, sich herausstellte, dass ein "echter, schreiender Anführer" nicht notwendig ist, um erfolgreich zu sein und Begeisterung zu entfachen. Es bedarf viel mehr ein Team, welches sich gegenseitig stützt und vertraut. Mit der WM 2006 wurde deutlich: Ballack ist nicht der einzigartige Anführer und der Spielmacher. Er war mit Frings, Lahm, Schweinsteiger und Schneider maximal ein Antreiber einer attraktiven Spielweise.
    Lesen bildet. ;)
     
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Juni 2011
  30. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Scheint so. :zahnluec:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Juni 2011
  31. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Quatsch, das ist er! HBqVZ1xr_Pxgen_r_Ax354 (1).JPG
    Nein, das ist auch. Aber hier mit Spielgefaehrten.:D