Jetzt offiziell: Ballack ist raus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 5 Mai 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ohne jetzt den Fred gelesen zu haben, tue ich mal meine Meinung kund:

    Das Ballack keine Zukunft mehr hat war jedem seit der WM 2010 klar. Löw hat sich aber nicht getraut das klipp und klar zu sagen, und das hat Ballack wiederum nicht verdient. So ähnlich hat Löw das ja auch schon mit Frings abgezogen.

    Ich erinnere mich an ein Interview von Favre, der sagte, die wichtigste Eigenschaft eines Trainers wärte die Ehrlichkeit. Die Ehrlichkeit Spielern mit denen man nicht mehr plant, dass offen mitzuteilen, und nicht auf deren Rücken auf Zeit zu spielen.

    Ich halte Jogi Löw mittlerweile für einen guten Bundestrainer, aber in Sachen Menschenführung sehe ich große Defizite. Ich glaube nichtmal dass er das böswillig macht, sondern dass er sich einfach nicht traute mit Ballack Klartext zu sprechen.

    Ist natürlich nur meine Einschätzung, da ich ja nicht live dabei war. Aber so kommts für mich rüber.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ok, wenn es DEINE Empfindung war...seitens des Bundestrainers wurde es meines Wissen nach anders kommuniziert.

    Ah und du nicht?

    Edit: @ Untouchable: hab ich nicht. Sollte es da anders stehen, revidiere ich meine Aussaga natürlich! ;)

    Ah so, und wir sind 2000 und 2004 auch sehr weit gekommen. Stimmt. Um jetzt nur mal in diesem Jahrtausend zu bleiben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ich sagte ja bereits, dass mir der (zum Teil) gezeigte Fussball bei der WM 2010 gut gefallen hat und Panzerfussball will ich selbstredend auch nicht! Mein Kommentar bezog sich mehr auf die Australier. UNd wenn du weiter oben gelesen haben solltest, steht da ja auch, dass man gegen alles überragende Spanier ausscheiden "kann". Aber so wie wir da ausgeschieden sind wars doch ein bißchen wie das Kaninchen vor der Schlange. Auch wenn JogiFan das wohl nicht wahrhaben will.
     
  5. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    anscheinend hast du mein post missverstanden: es geht nicht um das spielerische element bzw. um die 90 min auf'm platz des ehemaligen capitanos bei euch.

    so long.
     
  6. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    absolute zustimmung.

    ich glaube, vielen von euch ist gar nicht klar, wie sehr die dt. nationalmannschaft im ausland "gehasst" wird. selbstverständlich ist auch bewunderung dabei ob der pragmatischen ausrichtung und vor allem der ergebnisse der o.g. periode.
    aber erst seit 2006 ist auch eine bewunderung hinsichtlich der spielweise da.

    und ganz klar: ballack steht für die "alte" deutsche schule, die hoffentlich geschichte ist.

    so long.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2013
  8. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Wer erfolgreich ist, das zuweilen sogar oft und dabei aber nicht immer zwingend glänzt wird oft nicht gemocht bis gehasst. Egal ob es die deutsche N11 ist oder zB Schumi gewesen ist. Natürlich man grundsätzlich beliebter wenn man erfolgreich und dabei auch noch schön spielt wie zB Dirk Nowitzki oder 2010 unsere Jungs in Südafrika.

    Natürlich hat auch Ballack noch mit der alten Generation gespielt, gehört für mich aber eher irgendwie zwischen die ganz neue Generation und der alten.
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    War abzusehen. Da Völler mit dem Niersbach befreundet ist. Völler hofft ja immer noch auf ein gutes Ende. Einige Spieler haben sich ja auch schon von Ballack distanziert.
     
  10. Harry48

    Harry48 New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Die Entscheidung von Löw ist richtig und kann diese nur unterstützen. Ballack´s sportliche Fähigkeiten sind unumstritten. Zu den weiteren Fähigkeiten gehört auch, Vorbild für die Jugend zu sein. Wer aber zu dem Pöbel auf den Rängen geht und durch das Megaphone "Scheiß FC Köln" ruft, kann ich nicht als Person respektieren und akzeptieren. Bravo Herr Löw. Ignorieren Sie seine jetzigen Rundumschläge.
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Danke ! Genauso war es auch gemeint. Und jeder weiss es noch wie heute, welche Befreiung durch die Mannschaft , durch die Trainerbank und durch Deutschland gegangen ist, als Ballack (Man of the match) mit schmerzverzerrten Gesicht den Ball in den Winkel hämmerte. Nicht auszudenken, es hätte noch länger 0:0 gegen damals quirlige und keinesfalls harmlose Österreicher gestanden. Ein Ausscheiden hätte eine grössere Tragweite als 2000 gehabt, als der deutsche Fussball auf Grund gesetzt wurde. Ein Ausscheiden bedingt durch einen Niederlage gegen die Ösis hätte zusätzlich Cordorba zurückgebracht. Löw gäbe es heute definitiv dann nicht mehr, das meinte ich mit " Arsch " gerettet. Das ist ein Szenario, sicher, aber wie oft liegen im Fussball ganz nahe beieinander. Und Gomez müsste sein Leben lang mit seiner Aktion leben, die man gerade dabei ist zu vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  12. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Da gabs noch viele andere, die jämmerlich versagt haben also ist das definitiv pauschal auf alle anwendbar, die gespielt haben, typisches "schwarzes Schaf" - Gebrabbel, persönliche Befindlichkeiten.

    Das ist ganz normal, wenn man als ehemaliger Kapitän der NM auch mal die ein oder andere Wut-Rede halten musste. Lieber hin und wieder die "große Fresse" als stillschweigend in der Ecke zu sitzen (so lange man der Mannschaft damit nicht schadet).

    Der erste Teil ist wieder deine ganz persönliche Meinung, wir wissen ja nun, dass du ihn persönlich nicht magst. :top:

    Zum zweiten Teil, wenn du sowas als "normal" und unter Meinung verstehst, dass man den eigenen Mitspielern ins Gesicht schlägt, um seiner Meinung Ausdruck zu verleihen, dann werd Box-Fan, im Ernst. Egal welche Respektlosigkeiten auf verbaler Ebene möglich sind, es sollte immer auf verbaler Ebene enden, wer die Hand gegen den eigenen Mitspieler erhebt, der hat Fair Play nicht im Wortschatz und im Fußball NICHTS zu suchen. Was das angeht, hat Löw die falsche Entscheidung getroffen. Am Ende darf jeder mal dem anderen ins Gesicht schlagen, wo kommen wir da hin?

    Spielt nicht Poldi noch immer für den F.C.? Wäre doch möglich, dass Ballack richtigerweise "Scheiß Podolski" damit gemeint hat und so kann man das wieder relativieren.;)
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Löw hat es mit den Kaderzusammenstellungen der letzten beiden Turniere vielen von uns gezeigt.

    Soll ich suchen? Kaum jemand hätte Podolski und Klose 2010 mitgenommen. Wassen Geschrei - auch von mir - dass Kuranyi nicht mitdurfte und dafür so Milchbrote wie Müller dran waren.

    Da hat er ein Näschen und mir isses im Grunde mittlerweile völlig Wurscht, wie oft die Brüder Freundschaftsspiele versemmeln. Ich freue mich auf das nächste Turnier, nicht nur, weil Turnier ist, sondern weil ich auch finde, dass die ab und an mal richtig schön Fuppes spielen, also 2006 unter Klinsmann und 2010 unter Löw war es jedenfalls so. 2008 gegen Portugal auch. 2008 gegen die Türkei war es ein lustiges "wer macht den nächsten Fehler?"-Spiel. Eigentlich stelle ich mir Fuppes so in etwa vor.

    Da Ballack nach 2008 nicht mehr beim Turnier auffallen konnte, wäre nach der WM 2010 eine klare Ansage erforderlich gewesen. Von Löw.

    Ich bleibe dabei: Das hat er verpasst und daher mußten er und die gesamte DFB-Spitze zuletzt eben rumrudern.

    Dass Ballack allerdings auch damals gemoppert hätte, liegt für mich indes genau so klar auf der Hand. Gekränkte Eitelkeit eben. Soller sich aber beim Boateng, dem Prinz, beschweren. Ich vermisse ihn nicht in der aktuellen Nati.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.014
    Likes:
    3.752
    Mit seiner Aussage "alle Beteiligten haben sich nicht mit Ruhm bekleckert" trifft Völler den Nagel tatsächlich auf den Kopf.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nö. Bedeutet es nicht. Sondern eher, dass er sich der Machtverhältnisse bewusst ist, vielleicht sogar weiss, dass seine Kritik nicht fruchtet, sondern im Gegenteil möglicherwiese die Konsequenz einer Trennung in sich birgt.

    Auch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn woanders steht geschrieben "in der Sommerpause". Und die ist noch nicht rum.

    "Anders" hätte man es durchaus machen können. Nämlich schon lange vorher, bspw. im Herbst 2010.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  16. Harry48

    Harry48 New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Ob "Scheiß FC Köln" oder "Scheiß Poldi" gemeint war, ändert nichts an der Tatsache, dass diesem Ballack einiges an Anstand abhanden gekommen ist und nunmehr entsprechend die Quittung bekommen hat. Und wer dessen Parolen noch bejaht, kann nur bei dem Pöbel auf den Rängen gewesen sein.
     
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Oho, hier haben wir dann wohl einen Fan der noch nie gegen einen Erzrivalen gewettert hat und noch nie einen Derben Spruch oder Schlachtruf losgelassen hat!! :respekt: ;)
     
  18. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Erzrivale?! :D
    Der Fan hier ist wohl nicht Kapitän der Nationalmannschaft, bzw will das sein.
     
  19. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Naja, geliebt werden die die K***er in Pillenkusen wohl nicht grad oder?? :huhu:

    Ich zweifel auch nicht an, dass es sich für einen Nationalmannschafts-Kapitän nicht gehört sowas zu machen (auch wenn ich es lustig fand :D). Mein Kommentar ging eher auf den Bezug von Harry bzgl des "Pöbels", der (wie unerhört!! :staun:) "S***** FC K***" gesungen hat.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das ist schlicht und ergreifend falsch, was man hier versucht Völler in den Mund zu legen, um Ballack zu diskreditieren. Es ist wie immer das gleiche Spiel in Deutschland. Man zerreisst die wenigen Stars, die man hat. Völler hat beide Seiten kritisiert und insbesondere Niersbach hart attackiert wegen seines Interview mit dfb.de. Völler:" Hat er sich da selbst interviewt ? ". Völler nannte Ballack stur, was ich auch so sehe, das heißt aber noch lange nicht, dass Ballack falsch spielt. Meist sind Sturköpfe ja für ihr Unrechtsbewusstsein bekannt, ohne hier jetzt Löw etwas unterstellen zu wollen. Auf der anderen Seite ist Löw ein eiskalter Projektmanager, dem alles zu zutrauen ist, da muss man sich keine Illusionen machen. Löw führt die NM wie ein Verein, was mir persönlich nicht gefällt.

    Was die Sache so brisant macht ist, dass einer von beiden, Ballack oder Löw, offenkundig lügt. So weit liegen beide Aussagen auseinander, dass hier kein Spielraum bleibt. Sollte der Bundestrainer hier wirklich gelogen haben (wenn es sich wahrscheinlich auch nie aufklären lässt), dann muss er zurücktreten. Was für Ballacks Version spricht, ist dass - soweit ich mich erinnere-Löw zu der Frage Ballack immer gesagt hat: " Er soll jetzt erst mal wieder fit werden und in den Rythmus kommen". Kaum hat Ballack den Rythmus gefunden, wird er abserviert.

    Auch ist es falsch, dass es einhellige Meinung sei, dass Ballack zu schlecht für die NM sei. Fakt ist, dass Ballack beim deutsche Vizemeister die Regie im Mittelfeld führte, bei einer Mannschaft, die wie keine zweite in Deutschland eine Dichte an herausragenden Mittelfeldspielern verfügt. Klose wird von Löw zu Recht protegiert, weil er in der NM, wenn es drauf ankam, nie enttäuscht hat. Das gleiche gilt für Ballack. Er hat nie unter Löw enttäuscht, und man kann ihm doch nicht zum Vorwurf machen, dass er sich zweimal verletzt hat. Und es ist eine verhängnisvolle conclusio der „Spassgesellschaft“, aus den beiden Spielen gegen England und Argentinien zu schliessen, dass man einen Ballack nicht brauche. Sicher beide Spiele waren sehr unterhaltsam, relativieren sich aber in einer sachlichen Spielanalyse. Aus diesen beiden Spielen die Geburtstunde eines neuen deutschen Fussballs abzuleiten, ist naiv und traumtänzerisch..
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  21. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das isses ja, was mich auch wundert. Klar, man keine seine Meinung auch ändern. Aber nach aussen hat Löw dies ja schon so kommuniziert. (auch wenn jetzt sicherlich hier mindestens ein User schreiben wird, dass es sich hier immerhin um den Bundestrainer handelt, der eh im Prinzip machen kann was er will! :floet: ;))


    Da muss selbst ich sagen, da hatte Ballack sicherlich noch Luft nach oben. Auch wenn zum Schluss die Form ansteigend war. Bin gespannt wie Dutt zukünftig spielen lässt. Rolfes, Vidal, Bender zentral defensiv, wo u.a. auch Balle spielen kann. Zudem Als 8er Renato Augusto, der für mich aussen verschenkt ist.

    Naja, England und Argentinien waren sicherlich nicht so top wie man sie eingeschätzt hätte (egal woran das jetzt lag) und die Leistung der jungen Mannschaft war in den beiden Spielen überragend. Leider konnten sie diese Leistung über 90 Minuten nach der WM nicht mehr wirklich zeigen.
    Aber allein, dass sie dazu im Stande waren ist ja schonmal was. ;) Würde mir nur wünschen wenn das auch mal nicht nur bei Turnieren vorkommen würde.
     
  22. Spreeborusse

    Spreeborusse Active Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    78
    Mein Kommentar dazu:

    Und Tschüß Herr Ballack...............

    Jogi forever.....................
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Beispiele?
    Weil Ballack ist ganz sicher kein Star mehr.
     
  24. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ah, geht das so schnell innerhalb von nur einer Saison?? :suspekt:
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das ist richtig, man muss richtigerweise sagen, bezogen darauf, dass er zwei schwere Verletzungen hinter sich hatte, war die Leistung ausgesprochen gut. Ich habe mir fast alle Spiele von LEV angeschaut und alles was Ballack machte hatte Hand und Fuß. Wenn ein Khedira noch nachdenkt, wie er den Ball verarbeitet, hat Ballack ihn schon gespielt. In Punkto Torgefährlichkeit kann Khediera gegen Ballack einpacken. Ballack macht das Spiel schnell und nicht langsam, auch wenn er sich selbst nicht so schnell bewegt. Es ist Mode und ohne Substanz zu schreiben, Ballack wäre langsam. Ja und? Xavi ist auch langsam und in die Jahre gekommen.
    Ballack hat bei seinen Einsätzen bei LEV viele Chancen vorbereitet, seine alte Torgefährlichkeit war noch nicht da, was aber auch daran lag, dass die Mitspieler noch nicht genug wussten, wie man ihn einsetzt. Die einzige sehr schwache Szene von Ballack war, als er in München auf links zögerte zu schiessen.


    Das Spiel gegen England muss man wohl als irregulär betrachten. Diese eklatante Fehlentscheidung hat die Engländer geschockt, dass sie nicht mal mehr fähig waren vor dem 1:3 an der Seitenlinie ein zu 100 % erforderliches taktisches Foul zu begehen. Auch beim 1:4 hatte man nicht mehr den Mumm zum Foul, sondern liess man gewähren. Dass dann Topspieler wie Müller und Özil diese Situationen (wenn man sie lässt) veredeln ist klar. Hinzu kam die übliche Torhütermalaise der Engländer. Argentinien war in Summe Mannschaft und Trainer kein ernstzunehmendes Team,das mit seinem "Klein-Klein- Spiel" den Anschluss an die Fussballspitze verpasst hat. Ich glaube mich zu erinnern, dass sie in der WM-Quali gegen Chile 0:6 untergingen und sich erst am letzten Spieltag qualifizierten. Natürlich waren beide Spiele aus deutscher Sicht Highlights, aber man soll darüber hinaus nicht die hochverdiente Niederlage gegen Serbien in der Vorrunde vergessen (auch gegen Ghana dauerte es eine ganze Weile).
    Wenn man unsere Spieler lässt, dann können sie loslegen wie die Feuerwehr. Tut man unserer Mannschaft weh, dann fehlt der Plan B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Du wirst es kaum glauben, aber das geht auch innerhalb von wenigen Stunden mit einer Pressemitteilung aus Miami.
    Dieses Standing, als Aushängeschild zu gelten, hat er sich aber bei vielen schon sehr früh zerstört: Als er den FC Bayern hinhielt, bei der eigentlich anstehenden Vertragsverlängerung für die Saison 2007/07. Als Ballack sein Amt missbrauchte, um Klinsmann vor aller Öffentlichkeit mittzuteilen, dass er fit sei für das Eröffnungsspiel der WM 2006. Spätestens aber, als er sich für einen langjährigen Kollegen nach der EM 2008 einsetzte und sich in aller Form gegen den Generationswechsel aussprach. Dann hat er es sich nicht nur vor den deutschen deutschen Rekordmeister und dem DFB lächerlich gemacht, sondern auch vor seinen (jüngeren) Mannschaftskollegen.

    Der Sport mit dem Hype durch die Medienaufmachung kann so unglaublich rasant sein, dass die Betroffenen selbst nicht wissen, wie sie sich mit ihren Aussagen persönlich schaden können.
     
  27. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    @ jogifan: Glaubst du wirklich, dass der Ruf von Ballack gelitten hat, weil er bei Bayern nicht mehr verlängern wollte und ein UH wieder einmal persönlich beleidigt war? Was sagst du dann zu der Vertragsverlängerung von Schweinsteiger, der jetzt sogar einen XAVI in der Gehaltsklasse überholt hat! Du hast recht, dass Ballack 2006 seinen Einsatz forderte, aber genau das ist der Profi Michael Ballack. Eine Mischung aus Sturheit und Professionalität. Am Ende hat er sich Klinsmann in sympathischer Art und Weise gebeugt und die Mannschaft von der Bank angefeuert ( das Bild als er Lahm nach seinem schönen Tor herzte, habe ich nicht vergessen) und zwischen ihm und Klinsmann blieb nichts in den Kleidern hängen. Ballack ist alles: stur, uneinsichtig, aber niemals falsch!

    All diese Dinge sollten überhaupt keine Rolle spielen. Das was du ansprichst, dass ein eben noch renommierter Nationalspieler innerhalb kürzester Zeit zu einer "persona ingrata" wird, das ist nur möglich, wenn man dies auf höchster Ebene (DFB und Trainerteam) zulässt und forciert, weil man auch weiss, dass die Öffentlichkeit diese Schlammschlacht gerne mitmacht. Was man teilweise in Fussballforen über Ballack liest, das ist das allerletzte und primitivste, was vorstellbar ist. Motto: " Ich haue jetzt mal mit drauf" . Und bei dem Argument, dass Ballack mit seine Art nicht in die NM passt, und Podolski das mit seiner Ohrfeige sagen wollte, da bleibt einem nur noch die Spucke weg.
    1. In in einer NM haben die besten Spieler zu spielen! Will mir jemand erzählen, dass Lothar Matthäus 1990 von den übrigen Spielern geliebt wurde? Das Gegenteil war der Fall und trotzdem haben sich Klinsmann & Co und Matthäus und Co zusammengerauft für den Erfolg. Animositäten gab es immer, es ist nur die Frage, ob der Trainer Tür und Tor öffnet, um diese auszutragen.
    2. Haben Spieler wie Mertesacker und Schweinsteiger klar und öffentlich für Ballack Stellung bezogen. Diese beiden Spieler sind charakterlich ganz oben einzustufen und dessen Meinung zählt bei mir mehr als z.B. die des Opportunisten Lahm oder einem eindimensionalen Spieler wie Podolski, der von Schürrle ersetzt werden wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ich warte...
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    außer ihm weiß das jeder.
    seit die frischlinge ohne ihn besser gespielt haben, als jemals vorher mit ihm, war jedem kenner klar: der ballack wird nicht mehr gebraucht, selbst, wenn er wieder fit ist.
     
  30. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Der FC Bayern war insgesamt enttäuscht und wütend, dass sich Ballack sehr viel Zeit genommen hat, um sich letztendlich gegen ihn zu entscheiden, ohne eine Information noch vor Saisonende abzugeben. Natürlich war Uli Hoeneß danach wenig positiv auf Ballack anzusprechen: Er wäre zu ersetzen gewesen. Dieses Hinauszögern auf bessere, reizvollere Angebote aus dem Ausland hat Ballack definitiv geschadet, wenn auch noch lange nicht so, als er in aller Öffentlichkeit über jüngere Nationalspieler hetzte.

    Sicherlich ist Ehrgeiz eine besondere Eigenschaft, die einen Profi-Sportler auszeichnet. Sie halten sich auf ihrer Position immer für sehr stark und umso schwerer fällt es ihnen dann auch, wenn sie erkennen, ihren Zenit überschritten zu haben. Dann ist es eben wichtig, dass sie entweder frühzeitig die Schuhe an den Nagel hängen und sich einer anderen berufl. Zukunft widmen oder den Ehrgeiz der Nachwuchsspieler auch in den Medien für gut heißt und unterstützt. Dafür bietet es sich eben auch an, sich in einen kleineren Verein anzusiedeln, um noch zwei oder drei Jahre professionellen Fußballsport ausüben zu dürfen. Zwar ging er auf diesen Weg zwar ein, aber er sieht sich immer noch in der Position eines unantasbaren Nationalspielers, der die Garantie als Kapitän besitzt, Stammspieler zu sein. Das ist falsch. Und mit seiner Erfahrung, da er "dort unten" auch angefangen hat, sollte er die vernünftig zu genug sein, um Einsicht zu zeigen. Das schafft er nicht.

    Die Folge ist, dass er die Akzeptanz und den Respekt bei allen Kritisierten und bei denjenigen verliert, die ihn einmal geschätzt haben, als er in dem Alter war.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Jogifan: Ich habe das anders in Erinnerung. Es war doch so, dass Bayern mit Ballack nach Belieben die Liga dominierte. Das wusste natürlich auch ein UH. Sie wussten, dass Ballack der Schlüsselspieler zumindest für nationale Erfolge ist. Ballack war der Abräumer der Liga, der alles dominierende Spieler, und die Bayern wollten ihn um jeden Preis halten. Ballack wollte aber international einen Karrieresprung machen und das ging nunmal in München nicht mehr. Das war doch jedem klar, dass man so einen Spieler nicht halten kann. Auch heute kann man einen Robben nur in München halten, weil er das halbe Jahr verletzt ist.