Jetzt offiziell: Ballack ist raus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 5 Mai 2011.

  1. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Man BU, das erinnert mich an einen anderen Herrn für den Jogi-Fan durch's Feuer gehen würde! :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Du weisst aber sicher selbst, wie dämlich dieses Fazit ist. Hoffe ich mal.
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wer lügt: Bundestrainer Jogi Löw oder Ex-Kapitän Michael Ballack? - Fussball - Bild.de
     
  5. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    noch mal glückwunsch zu dieser personalentscheidung: für knapp 6 mios pro annum kann man sich als werbemaßnahme keinen positiveren werbeträger wünschen :D

    so long
     
  6. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Wenn Du der Meinung bist, das Bayer daran Schaden nimmt? Traeum weiter. Ballack kann nicht schlechter werden, wie verg. Saison. Gehe mal eher vom Gegenteil aus, nach dem Blatzen dieser Sommerbombe. Schlechter oder ungluecklicher wie die letzte Saison kann es fuer einen Spieler gar nicht laufen. Selbst wenn?! Was aendert sich? War unser Spiel nur auf den Michael ausgelegt? Dann hast Du keine Ahnung!;)
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich kann mich immer nur wundern, welche Vorurteile in Deutschland gegen Ballack gehegt werden. Ballack ist der Spieler der letzten Dekade, der unserem Spiel so einen Hauch von Weltklasse verliehen hat. Fast 50 Tore in 98 Länderspielen, und zwar mit allen Körperteilen. Er hat nie in der Nationalmannschaft enttäuscht, sondern 2008 gegen Österreich der ganzen Nation den Arsch gerettet. Am meisten ärgert mich die Plattitüde, dass Ballack das Spiel langsam mache. Ja, Ballack ist langsam, dennoch macht er das Spiel schnell wie kaum ein anderer Spieler ( Khediera ist dagegen eine Schnecke). Ich denke, wer die letzten Spiele von Ballack in LEV gesehen hat, der hat gesehen, dass Ballack in fast allen Spielen immer der beste Spieler war. Alles was er macht hatte Hand und Fuß. So einen Spieler abzuschieben, ist mehr als fahrlässig. Zumindest hätte man Ballack einem fairen Konkurrenzkampf aussetzen müssen. Für Klose, der im Gegensatz zu Ballack in der BULI nicht mehr zum Zuge kam, will Löw jetzt das System ändern. Wo ist hier die Gleichbehandlung? Schade, dass man auf unser letztes Schlachtross verzichtet, und wenn es nur eine brandgefährliche Alternative von der Bank wäre. Wenn die Spanier noch einen Funken Angst vor uns gehabt haben sollten, dann ist der jetzt auch erloschen.
     
  8. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Wäre doch aber umgekehrt auch möglich. :D

    Auf der einen Seite hast du Recht, was mir hier fehlt ist sportliche Herausforderung
    in Form des Konkurrenzkampfes innerhalb der Nationalmannschaft für Ballack aber
    den hatten andere Spieler (wie Podolski z.B.) auch nicht wirklich und trotzdem hielt
    J. Löw an ihm fest. Gegen die DFB-Mafia hat der Ballack keine Chance und das völlig
    unabhängig von seiner bisherigen Leistung. Was beide Seiten jetzt mittlerweile total
    inkompetent macht ist die Tatsache, dass man nun auch keine Möglichkeit mehr hat,
    intern auf einen Nenner zu kommen, allein die fehlende Kommunikations-Bereitschaft
    ist an Peinlichkeit gar nicht zu überbieten, lieber belagert man sich auf beiden Seiten
    in aller Öffentlichkeit und macht aus einer Mücke einen Elefanten oder einer klärbaren
    Situation eine Schlammschlacht und der, der am Ende am meisten verliert ist Ballack.

    Ballacks "Entsorgung" war schon lange vorher beschlossene Sache, nur dass dessen
    Entscheidung von Löw und Co. vorweg genommen wurde, ist auch ein stückweit un-
    verständlich, denn wenn man Ballack das Heft in die Hand gibt, seinen Abschied von
    der NM selbst bekannt zu geben, dann sollte man auch so fair sein und sich an die
    Abmachung halten.

    Wenn man 10 Ex-Nationalspieler befragen würde und am Ende rauskäme, dass viele
    "Gemeinsamkeiten" mit Ballacks Ende in der NM aufkommen, dann erkennt man auch
    sofort, ob der DFB oder Ballack die Wahrheit spricht. Aber um Wahrheit oder nicht
    geht es ja hier nicht, hier gehts um fehlende Kommunikation, einen sturen Ballack
    und dem DFB, der sich das Wort "Wegwerf-Gesellschaft" auf die Fahne geschrieben
    hat.

    Ballack ist einer der wenigen Nicht-Ja-Sager in der NM gewesen, der hatte nie nötig
    -im Gegensatz zu anderen- den Kriecher zu markieren, dafür war er auch nie der Typ.

    Was Löw braucht sind Ja-Sager, die vor allem nicht kritisieren und mehr noch keine
    eigene Meinung haben (jedenfalls keine öffentliche :zahnluec:).

    Was willste machen, wenn du schon von vornherein der sichere Lügner bist?
    Angriff, Micha.:lachweg:
     
  9. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Macht doch eine Ballack-Demo oder sammelt Unterschriften. Unbestritten hat er eine große Rolle im letzten Jahrzehnt gespielt, aber müssen wir ihn deswegen noch ein paar Jahre durchfüttern? Im WM-Halbfinale gegen die habe ich seine tollen Leader-Fähigkeiten ebenso vermisst wie beim EM-Finale gegen die Spanier.
    Der Junge hat halt ne große Fresse, der typische Prolet, der sich für den Größten hält und wie so einige andere Kicker den Zeitpunkt des Absprungs nicht hinbekommen. Wenn ich die EM 2008 mit Ballack und seinem Tattoo-Freund im Mittelfeld mit der WM 2010 mit Schweini und Khedira vergleiche, verstehe ich die Stimmen hier ehrlich gesagt nicht.
    Ballack war wegen seiner dümmlich, arroganten Art nie sonderlich beliebt, von daher vestehe ich das Gejammer um das in die Jahre gekommene "Schlachtross" nicht. Der Typ des Großkotzes auf'm Platz ist ausgestorben, Podolskis Ohrfeige 2009 war wohl keine Affekt-Handlung, sondern die Meinung der Mannschaft.
    Bin gespannt, wie Dutt mit der selbstverliebten und eitlen Diva auskommt. Bei Nichtberücksichtigung fängt der Micha (wie g'socht) bestimmt an zu weinen. Vorzugsweise bei den investigativen und sachlichen Kollegen vom Springer-Konzern.

    Danke Jogi! (und der ganzen DFB-Mafia) Nach Frings den 2. Schaumschläger aussortiert!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 Juni 2011
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Falsch, ein 0:0 hätte auch zum Weiterkommen gereicht. Aber so entstehen halt Mythen...

    Europameisterschaft: Spielpaarungen, Tabelle und Ergebnisse der Saison 2008 am 3. Spieltag - kicker online
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich glaube, du hast keinn bischen verstanden. Dass Ballack verdient nicht mehr dabei ist, ist hier eigentlich völlig unbestritten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 Juni 2011
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es ist schon selbst bezeichnend, dass sich keiner in der Öffentlichkeit von der Ohrfeige Podolskis gegen den Mannschaftskapitän verbal distanzierte. Man kennt ja die Meinungsmacherei von Ballack gegen die jüngere Generation, die nicht älter ist als 25.
    Allein deshalb glaube ich auch, dass viele Nationalspieler einen Auftritt für sein Abschiedsspiel im Rahmen des DFB ablehnen würden und ein Trainingsprogramm im Verein vorziehen würden. Nicht für so einen Charakter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  13. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    NIcht ganz korrekt Huelin: Wenn Kroatien gegen Polen verloren hätte bzw wir gegen die Ösis, dann wäre durchaus die Möglichkeit gegeben in der Vorrunde auszuscheiden. Mit dem Tor hat Ballack aber im Prinzip alles 100% wasserdicht gemacht.

    Also so gesehen ist Diamonds Aussage schon richtig.

    Zumindest momentan!! ;)
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Naja, auch wenn Kroatien gegen Polen verloren hätte, wären wir bei einem 0:0 weitergekommen (beide 4 Punkte, aber Deutschland gewann die Direktbegegnung). Sicher war das 1:0 beruhigend, aber nicht lebensnotwendig. Daher ist der Ausdruck "den Arsch gerettet" hier unangebracht.
     
  15. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ja klar, Lahm, Friedrich und die anderen Weichspüler (also Jogis Leiblinge) werden dann schön zusammen heiße Milch mit Honig trinken und Plätzchen backen. Denke aber, dass Schweinsteiger, Klose und zB auch Özil liebend gerne mit Ballack dann nochmal auf's Feld gehen. Am Beispiel Özil kann man auch sehen (meines Wissens haben die sich sehr gut verstanden), dass Ballack nicht grundsätzlich alle unter 25 verteufelt hat. Weiß auch nicht woher das kommt oder wo er ähnliches geäußert haben soll (lass mich da aber gerne eines besseren belehren).
     
  16. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Deswegen sach ich ja, er hat's nur zu 100% wasserdicht gemacht! ;)
     
  17. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Viel besser wäre es sicherlich gewesen, wenn er dieses Kraft in Finalspielen, wie gegen Italien zur WM 2006 oder gegen Spanien zur EM 2008. ;)
     
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ohne Zweifel!! ;) Aber seinerzeit hing halt immer viel bis alles an Ballack und anscheinend konnte er nicht alles alleine machen, ohne dadurch seine Wichtigkeit in dem vergangenen Jahrzehnt damit schmälern zu wollen. Selbst Zidane konnte mit all seinem Können nix gegen die Spaghettis ausrichten (ohne damit Ballack und Zidane auf eine Stufe heben zu wollen).
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Sagen wir: er hat seine Kopfballstärke irgendwie falsch eingesetzt... :lachweg:
     
  20. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Einigen wir uns darauf, dass Michael Ballack ein entscheidender Faktor in einigen Spielen war und den Status eines Hoffnungsträgers für den deutschen Fußball, während der WM 2002, gewann. Darüber hinaus war er aber nicht der herausragende Nationalspieler und Kapitän, wofür ihn viele gehalten haben, auch wenn fünf Turnierteilnahmen auf FIFA- und UEFA-Ebene respektabel sind. Eine höhere sportliche Auszeichnung in Worten sehe ich für ihn allerdings auch nicht drin.
     
  21. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Jetzt distanziert sich auch Rudi Völler von Ballack und nennt die Entscheidung von Löw legitim und Ballack einen Sturkopf.
    Noch so ein Nestbeschmutzer - pfui Deibel!

    Kritik an Michael Ballack: Rudi Völler geht auf Distanz
     
  22. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Kann man sehen wie man will. Für mich war es jahrelang DAS Aushängeschild der Nationalmannschaft. Und ich glaube im Ausland wird das auch eher so gesehen als andersherum wenn mal so einige Posts liest. Zumal im Vergleich dazu nicht annähernd damals trotz Lahm, Schweinsteiger und Podolski, dass Spielermaterial von heute da war.

    Natürlich waren es nur Teilnahmen und es ist halt zum Teil auch tragisch verlaufen, dass Ballack nie einen internationalen Titel gewonnen hat. Aber 2002 gegen Real Madrid mit Zidane, Figo & Co., 2006 gegen die cleveren und glücklicheren Italiener, 2008 gegen ManU im Elmeterschießen bzw bei der EM gegen die alles überragenden Spanier zu verlieren...ist halt nicht soo sehr für den Micha gelaufen.

    Und ohne ihn ist 2010 ja auch nicht mehr draus geworden als der 3. Platz (ohne die furiosen Siege gegen England und Argentinien schmälern zu wollen).
     
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Naja, da sollte Timo Beil mal alles reinschreiben was der Rudi so gesagt hat!!

    DFB | Ballack | Löw | Zwanziger | Niersbach | Ballack legt nach: Löw sagt die Unwahrheit | *Live | SPORT1 | Ticker | Ballack | News | Ergebnisse | Bundesliga*
     
  24. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wenn Michael Ballack DAS Aushängeschild der Nationalmannschaft zwischen 2002 und 2004 gewesen sein sollte, dann hätte er einen richtig Leid tun können. Mit Jürgen Klinsmann entwickelte sich kein personifiziertes Aushängeschild: Hier sehe ich durchaus Lahm, Schweinsteiger, Mertesacker und Podolski als Repräsentanten junger Talente. Ebenso stand der Konkurrenzkampf zwischen Lehmann und Kahn im Mittelfeld und präsentierte den Verband sehr positiv nach Außen. Insgesamt fiel Michael Ballack dadurch etwas durch.

    Mit dem dritten Platz geht es nicht unbedingt darum, was die Mannschaft ohne Ballack erreicht hatte. Sondern viel eher um die Attraktivität und Effektivität des Spiels ohne den eigentlichen Mannschaftskapitän. Das Spiel wurde dynamischer, flüssiger und kreativer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  25. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ist die Frage, wie er das anders machen hätte können. Die Entscheidung sollte im Anschluss der Länderspiele verkündet werden. Dass Ballack tagelang in einem Funkloch Miamis saß, um die Anrufe und SMS nicht zu empfangen, ist nur schwer vorstellbar. :zahnluec:
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Deswegen war Ballack unter Klinsi auch immer sein Capitano war er doch stets auch öffentlich betont hat?! :suspekt: Das o.g. Spieler Repräsentanten junger aufstrebender Spieler waren kann man natürlich so stehen lassen. Sie waren zu dem Zeitpunkt junge Talente, aber sicherlich nicht Führungsfiguren (was Lahm für mich heute immernoch nicht ist).

    Du meintest sicherlich im Blickfeld. Wo sich da der Verband nach aussen positiv gezeigt haben soll ist mir allerdings schleierhaft. :gruebel: Das war doch das selbe Rumgeeier wie bei Frings und Ballack.

    Ich sach ja, die Spiele gegen England und Argentinien waren top. Aber gegen Spanien war da auch nix mehr von zu sehen. Und in der Vorrunde gegen Ghana hat man ähnlich gespielt und wäre so fast ausgeschieden.

    Was, wie, ob und hätte.... Keiner von uns kann sagen wie das Spiel mit einem Ballack während 2010 verlaufen wäre. Ich fand schon, dass zB Özil sehr gut mit ihm harmoniert hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2011
  27. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es stand der Mut des Bundestrainers Klinsmann im Mittelpunkt, dass er junge Talente endlos testete und Chancen verteilte. Die WM 2006 krönte diese Testphase durch junge, motivierte und begeisternde Talente. Sie waren die Aushängeschilder. Dafür muss man keine Binde tragen oder als Kapitän bezeichnet werden.

    Ein fairer Zweikampf, den man über so eine Zeit lang nur selten zu sehen bekommt. Wie spannend wäre es nun, wenn Neuer regelmäßig mit Adler rotieren würde? Extrem. Dafür fehlt aber der Anlass.

    England, Argentinien und Australien. Torreiche, überlegene Spiele einer jungen, motivierten Mannschaft, die sich bis zum kleinen Finale schoss. Ohne den heiligen Ballack und ohne Frings.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Nicht das dir gleich noch einer abgeht bei der Beweihräucherung!! ;) Ähm, Klinsis "mut" in Ehren. Aber was sollte er anderes machen. Letztenendes waren für die Teenies sicherlich Schweini & Poldi die Vorbilder, da sie einfach näher an ihnen dran waren. Kopf der Mannschaft war aber Ballack und ich denke das kannst selbst du nicht in Abrede stellen. Andernfalls leidest du an Realitätverlust.
    :lachweg: Der war gut. Als wenn Klinsi im Duett mit Löw nicht längst vorher eine Entscheidung getroffen hätte. Es geht mir auch gar nicht darum (wie übrigens im Fall Ballack), DAS man Lehmann als Nr 1 gesetzt hat, sondern wie Kahn seinerzeit auch hingehalten wurde.

    Oh sorry, die bärenstarken Aussies hab ich glatt vergessen. :floet: Lass die Kirche mal im Dorf. Mir hat der Fussball auch größtenteils gefallen. Die Holländer spielen meistens (bis aufs Finale 2010) auch immer wunderbaren Fussball. Und was gewinnen die? Genau...NIX!!!
     
  29. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Dann hättste mal lieber sein (Kahns) Buch gelesen. Von Hinhalten kann nicht die Rede sein.
     
  30. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Podolski, Schweinsteiger, Lahm und Mertesacker waren die neuen Aushängeschilder der Nationalmannschaft. Es war mutig, sie so sehr zu fördern und lieber nicht einen Gang zurückzuschalten, und auf Ernst, Baumann, Hamann oder Brdaric zu setzen. Klinsmann hat den schwierigeren Weg gewählt und sich nicht auf die Tipps vieler Stammtische verlassen. Ballack sah ich hingegen nicht als Gallionsfigur der Nationalmannschaft, nur weil er eine Binde auf dem Spielfeld trug.

    Natürlich. Hingehalten. Genauso wie Frings, Ballack und Lehmann später auch, nicht wahr? Du machst es dir sehr einfach.

    Meistens auch immer wunderbaren Fußball. Eine tolle Umschreibung für die zahlreich nicht bewältigten Vorrunden. Was für ein toller Vergleich mit Deutschland. :lachweg:
     
  31. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Liebe geil spielen und bis ins Halbfinale kommen, als dieser Panzerfußball a la Völler, Voigts und Beckenbauer. Ich erinnere mich an 82, größtenteils 86, 94, 98 und 2002. Spielerisch unter aller Kanone, aber recht erfolgreich. Dann lieber erfrischenden Fußball - und ein Ausscheiden gegen Spanien ist nun wirklich kein Weltuntergang.