Jermaine Jones: "Foul an Reus war einfach asozial"

Dieses Thema im Forum "Schalke 04" wurde erstellt von André, 20 März 2013.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Diese Aktion mit auf den Fuss treten war das allerletzte. Darüber gibt es wohl keine verschiedenen Meinungen.
    Aber mal zum Schalker Spiel - Lass Jones sein wie er ist............ . Seine Aktionen (ohnetheogzuzustimmenalsosiezuverschönigen) sind oft hart. Und warum....... weil es oft nicht anders geht. Die Qualität des Kaders lässt leider bei gelegentlichen Aktionen nicht mehr als Fouls zu.
    In letzter Zeit is das Problem, dass die Qualität der Mannschaft seit Rauls und Holtbys Abschied, und seit u.a. Fuchs`und Neustädters´Nachlassen und ........Papadopoulos`Langzeitverletzung, gelitten hat. In der Mannschaft ist keiner, der auch nur halbwegs adäquat ersetzen kann. Mit Sparmaßnahmen, so Leid es mir tut, wird da, auch zukünftig, so nix zu machen sein.

    Vor allem, es muss einer her, der eine .........wie sagt man doch bekanntlich so schön und üblich, "homogene":D Mannschaft zusammenstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Und genau DAS ist es, was ich persönlich niemals gutheissen werde. Foulspiel als Mittel zum Zweck sollte man - vor allem gedanklich und taktisch - schlicht abschaffen.
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Sorry, aber das ist mir zuviel Gutmenschen Denken.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Zuviel Gutmensch will ich gar nicht sagen. Vllt. zuviel Fussballromatik oder fast schon Poesie.

    Gut jeder hat da seine Meinung. Ich hol mir inner Saison durchaus auch so 5-6 gelbe wegen taktischem Foul. Kommt natürlich immer auf die Gesamtsituation an.

    Wegen normalem Foulspiel hingegen - da komme ich fast immer ohne inner Saison aus.
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Dank der DB hatte ich heute viel Zeit um das Interview ausführlich zu lesen.

    Ja, und ich muss sagen, ich mag den Jones (ich mochte ihn auch damals als er Reus auf den Fuß gestiegen ist).
    Ich habe auch keine Probleme mit Iron-Maik und seiner Spielweise.
    Das Foul von Guerrero an Ulle damals (Eckfahne, Hamburg, Sprint, umtreten) fand ich da schon eine Spur härter als das ReusZehenFoul von Jones.
     
    Simtek gefällt das.
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ui, jetzt kündigt Dir Theog die Freundschaft. :D
     
  8. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031

    Iwo, unterschiedliche Meinungen gehören doch dazu :)
     
  9. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Das Foul an Reus war, wie er sagt assi, punkt aus ende.

    Der Spieler Jones, ist nen typischer 6er wie es ihn früher zu hauf gab, heute wird die position mit mehr kreativität in verbindung gebracht und die spielertypen wie jones sterben aus.

    Ich hab nix gegen nen Spielertyp wie Jones, mal dazwischen hauen gehört dazu, wer das nicht versteht und meint es muss ohne kontakt gespielt werden, der muss halt schach spielen.
    Fussball ist nen Kontakt sport und da kommt es halt vor das foul passieren.

    man muss unterscheiden ob es ein foul ist weil man einfach zu spät kommt oder ob man mit vorsatz einen die beine zerkloppt.

    jones spielt halt körperbetont, wieso auch nicht, der kann nicht anders spielen, muss man den da nun nen strick draus drehen?

    gibt ja nen unterschied ob der mit 10 meter anlauf kommt um die umzuhauen weil er die schnauze voll hat oder ob er dich trifft und blöd erwischt weil er zu spät kommt.
     
  10. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das seh ich zB gar nicht so (und das sag ich nicht weil Reus damals bei uns gespielt hat). Guerreros Aktion war sicherlich auch bescheuert und total drüber. Allerdings war die Situation für mich eine ganz andere. Er ist in der Situation nicht unüblich zu versuchen noch an den Ball zu kommen (dann da die Monstergrätsche auszupacken natürlich schon). Ohne was zu beschönigen(!!!) war Guerreros Aktion aus meiner Sicht mehr aus dem Affekt raus.


    Jones ist während das Spiel abgepfiffen wurde zu Reus hingegangen, guckt vorher noch wo der kaputte Fuss ist und tritt dann mit voller Absicht drauf (ja ich weiß liebe Schalker, der Reus hätte ja einfach nicht spielen sollen mit seiner Verletzung :isklar: und de Camargo ist auch böse! :jaja:).

    Das hat für mich schon noch irgendwo ne andere Qualität. Und nein, mir geht es nicht darum Jones generell anzuprangern. Das würde ich bei egal welchem Spieler der so eine Aktion durchführt machen!

    Dazu vllt. auch mal der 11Freunde-Bericht von damals:

    http://www.11freunde.de/artikel/pro-contra-zur-sperre-von-jermaine-jones

    "Pro" 8 Wochen Sperre:
    Aber auch da sieht man wieder wie unterschiedlich Meinungen sind: "Contra" 8 Wochen Sperre:

    Und das kann ich persönlich (s. oben) nicht unterschreiben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  11. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das finde ich sogar noch milde ausgedrückt.
     
  12. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Affekt...Guerrero musste erstmal über den ganzen Platz (vielleicht nicht ganz der ganze Platz) rennen um Ulle umzugrätschen. Das hat für mich eher was mit Frust als mit Affekt zu tun.
    Guerrero hat da auch eine weitaus größere Verletzung von Ulle in Kauf genommen als Jones bei Reus.
    Ich habe mir gerade nochmal angeschaut (Böser Guerrero ;)).
    Ich denke bescheuert und boshaft waren beide Fouls. Überflüssig sowieso. Nur ich werte das Foul von Guerrero dann doch ein bissl fieser. Liegt aber vielleicht auch daran dass ich Ulle-Fanin bin.
     
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Naja, die Guerreroaktion ist die übelste Aktion, die ich der jüngsten Erinnerung habe. Da bestand keine Aussicht mehr den Ball zu spielen, der von Ullreich schon abgeschirmt war und ins Aus lief. Alleine dieser Anlauf von Guerrero über 20 Meter um dann dem Gegner aus Vollfrust hinten in die Beine zu fahren. Dafür gibt es für mich keine Entschuldigung, er hat 10 Sekunden Zeit gehabt auf dem Weg dorthin zu überlegen was er tut.
    Da hat Jones wenigstens einen klaren Plan gehabt als er die Zehen von Reuss auffindig gemacht als, als er um das Rudel rumgeschlichen ist.:D
    Jones sollte man jetzt auch nicht charakterlich überhöhen, der redet mal so und dann mal wieder so, für mich ist er nicht der Hellste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Da gebe ich dir auch vollkommen recht und vllt. sehen deshalb auch einige die Aktion von Jones als nicht so schlimm an. Kann ja auch jeder halten wie er will.

    Klar, Guerrero recnnt mit ordentlich Anlauf rein und ich schrieb ja auch schon, dass ich daran nichts beschönigen will ein seine Sicherungen da (mal wieder) durchgebrannt sind). Trotzdem find ich Jones' Aktion nen Tick fieser.

    Joa, da unterstell ich mal wohlwollend, dass er Anfangs vllt. sogar noch den Plan hatte nur den Ball zu holen. Da weiß keiner vorher genau ob der tatsächlich ins Aus rollt oder wie auch immer. Dann kam aus meiner Sicht die Kurzschlussreaktion, an welcher es null komma nix zu beschönigen gibt, keine Frage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
    kleinehexe gefällt das.
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Jo. Wenn die Schiedsrichter mal wirklich regelgerecht durchgreifen würden, würde so manches Spiel nicht über 90 Minuten gehen. Kaum eine Mannschaft hätte noch 7 Spieler auf dem Platz. Viele Trainer sollten sich das Spiel von der Tribüne aus anschauen. Als vorbeugende Maßnahme. Das Zähnefletschen bzw. die Schiedsrichter angehen und bedrängen, auf dem Spielfeld und auch an der Seitenlinie, gehört verboten und hart bestraft.
    Ausserdem bin ich sehr dafür, dass das Karten fordern und die "taktischen" Fouls wesentlich härter bestraft werden. Gelbe oder eher rote Karte bitte.
    Das 11er-schinden, bzw. das von Kahn und Veh geforderte "Schwalben" müssen auch nach dem Spiel per Videobeweis noch bestrafbar sein. Rassistische Beleidigungen und Lügereien sind durch eine mehrjährige Sperre zu ahnden.
    Alle "Aggressive leader" sind doch nur Treter, die gegen die Regel verstossen und von daher eine Berufssperre verdienen.
    So btw. - Aktionen Guerreros Art ebenso.

    Letztendlich dürfen wir doch froh sein, dass die Todesstrafe abgeschafft wurde.
    Zum Glück auch auch für Jones, dessen Foul ja nun nicht zu entschuldigen ist.


    Ich habe mal eben fertig. :D;) *Gebetbuch zuklapp.........*
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  16. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Bei Stürmern kann sich ein auch Riesenfrust aufbauen, wenn man keine Bälle bekommt und das Spiel an einem vorbeiläuft und so erklär ich mir die Altion von Guerrero. Kennt jeder, der schon mal als Stürmer gespielt hat. ( siehe auch Lewandoski).
     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    taktisches Foul ist zwingend gelb. Wenn man hier rot fordert, würde das Spiel zu stark verändern. Eine gelbe Karte ist schon eine starke Hypothek für einen Mittelfeldspieler oder Verteidiger, der kann sich dann gar nix mehr erlauben und das fördert dann den Spielfluss auch.
     
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Joa, das zum Einen. Wobei ich andererseits nicht sagen würde, dass sich egal bei wem (natürlich typbedingt) nicht ein Riesenfrust aufbauen kann. Bsp. Pinola der Schweinsteiger anspuckt.
     
  19. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ich glaube auch nicht, dass S-K alles davon umgesezt haben möchte tatsächlich was er da "gefordert" hat.

    Natürlich gehören Emotionen zu Fussball und man hört ja oft genug, dass ja alle den selben stromlinigen Eineheitsbrei von sich geben (wobei auch das wiederum Geschmackssache) ist. Von dem her würde alle "Forderungen" von S-K umzusetzen zu einem äußerst sterilen Fussballspiel führen.

    Allerdings scheint mir das ganze (mal) wieder ein Ablenkungsmanöver zu sein von der Geschichte mit Jones. :weißnich: Den Querverweis mit Reus und de Camargo hatte ich ja leider schon vorweggenommen. Den eigentlich geht's ja um dieses große Ganze was er umschreibt hier nicht aus meiner Sicht.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Einigen wir uns: Es sind eigentlich immer die Ausländer, die unsere Spieler bedrohen!:D

    Lewandowski, Guerrero, de Camarago, US-Jones, Pinola, Pinto
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Taktische Fouls sind Fouls, die gezielt und äusserst berechnet begangen werden. Somit wird bewusst eine Körperverletzung des gegnerischen Spielers billigend in Kauf genommen. Das Spiel wird schon durch das taktische Foul stark verändert. Von daher ist eine gelbe Karte geschmeichelt. Die taktisch foulenden Spieler werden noch belohnt, indem man diese taktischen Fouls honoriert und sie verniedlicht. Dieser Art Fouls werden gelegentlich sogar gefordert. Man muss sich nur mal die Kommentatoren anhören.

    Typen wie z.B. Kahn, die den "aggressive Leadern" alle Ehre gemacht haben werden u.a. durch "Emotionen" geschützt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Sehe ich anders. Gerade weil ich bewußt vorgehe, kann ich Verletzungen weitgehend ausschliessen. Wenn ich einen Gegenspieler am Trikot zupfe, was soll da passieren ? Oder wenn ich den Gegenspieler leicht aus dem Tritt bringe? Das sind doch die typischen taktischen Fouls. Den Spielfluß kurz unterbinden, dafür brauche ich niemanden umhauen.Natürlich können da theoretisch auch Verletzungen raus resultieren, aber auch nicht mehr (eher weniger) wie aus ganz normalen Zweikämpfen, die beinhart aber fair geführt werden.
    Sense ich taktisch einen Spieler um ist sowieso rot. Meistens auch wenn ich eine Verletzung in Kauf nehme. Aber das ist ein anderes Feld als das des " taktischen Fouls"
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
    Chris1983 gefällt das.
  23. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Das man Verletzungen nicht ausschliessen kann sagen doch schon die vielen Verletzungen, die viele Spieler Dank der taktischen Fouls erlitten haben.

    Über Zupfen oder Treten zu diskutieren bringt bei derartig verschiedenen Ansichten wohl auch nix. Fakt ist aber, dass der Spielfluss bewusst unterbrochen wird. Ob kurz oder lang spielt keine Geige.
    Schon alleine das bewusste Unterbrechen des Spiels sollte härter bestraft werden.

    Eben drum werden wir uns da whl im Kreis drehen.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2013
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Hast du mal Beispiele?
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Naja. Kann man sicher so sehen.

    Ich halte das eher für ein Spiegelbild (oder Vorbild) für die Gesellschaft an sich. Regeln bewusst übertreten um mir einen (dadurch unerlaubten) Vorteil zu verschaffen.

    Passiter ausserhalb des Fussballs auch, weiss ich. Macht es aber nicht besser. Ich bin eben nicht der Ansicht, dass man es tolerieren oder gar fördern sollte, Spielregeln mit dem Zweck bewusst und gezielt zu übertreten, weil es einen ein Vorteil bringt. Draussen und drinnen nicht.
     
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Für mich ist das ein Teil der Taktik. Ein taktisches Foul zur richtigen Zeit hat viel mit taktischem Gespür für das Spiel zu tun. Steht ja auch beiden Mannschaften zu
    Die Auszeit in anderen Sportarten ist im Grunde nichts anderes.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Man kann aber keine Auszeit nehmen, wenn ein Angriff läuft. Zumindest nicht in den Sportarten, die ich kenne wo es Auszeiten gibt.
     
  28. theog

    theog Guest

    :isklar: es ist aber ein grosser unterschied zu anderen (natuerlich ebenfalls brutalen) fouls, ob man auf einer schon verletzten Körperstelle bewusst drauftritt...

    Nö, warum denn? ich habe selbst mit pauli, Oldschool, holgy & Co. "Kriege" geführt, aber so lange das persönliche nicht angetastet wird, gibts keinen Grund, virtuelle Freundschaften zu beenden...:herz:
     
  29. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich wußte gar nicht, dass Skjelbred einer "von uns" ist.
     
  30. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Er hätte ihm halt (bewusst) von hinten in die Hacken treten sollen, das die Fetzen fliegen und sich jetzt so ein Interview spaaren sollen.
    Dann würde kein Schwein mehr drüber reden. Stimmts. ;)
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    Schon richtig, aber ich kann eine Auszeit nehmen um nur den gegnerischen Rhtymus/ Druckphase zu unterbrechen, was den Gegner ja noch stärker aus dem Tritt bringen kann, als ein einzelnes taktisches Foul.