Ist Löw der Richtige, die Zweite?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von NK+F, 11 September 2009.

?

Ist Löw der Richtige für unsere NM?

  1. Ja, er macht seine Sache gut.

    24,5%
  2. Ich bin da immer noch neutral und warte ab

    16,3%
  3. Nein, er macht seine Sache ganz und gar nicht gut

    59,2%
  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Wie hat Argentinien denn früher gespielt? Und was ist "früher"?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Uruguay auch.
    Wie lange wollt Ihr eigentlich noch auf 1990 und die Jahre davor verweisen?

    Ich würde mich mehr auf's Hier und Jetzt konzentrieren.
     
  4. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    so siehts aus ! Deshalb hoffe ich ja auch, daß wir in Sachen Trainer endlich mal einem Ausländer die Chance geben, der seine Qualitäten schon mit Titeln bewiesen hat.
    Mir verrinnen einfach die Fußballjahre mit Nichts als Party und Gedöns....so was kann ich im Dorfclub beim Bier auch haben, dazu brauche ich keine WM organisieren.
    Ich will den Titel feiern und deshalb bin ich für einen besseren Trainer, das hat mit der Person Löw nichts zu tun, seine Vita ist schlichtweg zu inkonsestent um auf Verbesserung zu hoffen. Ich würde sagen, jeder bessere Personalchef würde bei der Besetzung des Postens, wenn er Titel als Ziel hat, ihn nicht nehmen. Aber vielleicht ist der deutsche Fußball überhaupt nicht interessiert an der Maximierung von Titelchancen....wer weiß.
     
  5. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    2.Absatz:
    Es geht mir nicht um die Erwartungshaltung in der Schweiz sondern mit welcher Kritiklosigkeit einige wenige dann über solche Ergebnisse (trotz Welttrainer) hinwegsehen.
    Ich behaupte unter jedem anderen Trainer hätte man gegen Luxemburg locker gewonnen und hätte die Qualifikation souveräner geschafft und nicht erst durch ein mühsames 0:0 gegen Israel.
    Und das schöne daran, niemand kann das Gegenteil beweisen - genauso wenig wie Deutschland unter irgend einem anderen Trainer besseren Fussball spielen würde!

    1.Absatz:
    Der Umgang mit den Spielern ist Sache des Trainers, wir leben in einer Leistungsgesellschaft und wenn man seine Leistung nicht bringt und dann emozional nicht in der Lage ist damit umzugehen (abhauen von der Tribüne, ständige Einsätze über die Presse fordern) wird man aussortiert und zwar auch auf Dauer.

    Seine öffentliche Darstellung beruht auf Äusserlichkeiten (Sympathie/Antipathie) und eventuell Interviews. Dies sagt aber nichts über die Fussballkenntnisse aus. Das nähere Umfeld steht hinter Ihm. Kritik von Buli Trainern und Managern hat es immer gegeben und wird es auch bei anderen Trainern geben.

    Sportlich seine Wunschvorstellung zu äussern - was ist falsch dran? Er sagt ja nicht wir werden mit schnellen direkten Offensivfussball alle Nationen der Welt aus dem Stadion schiessen, sondern er würde gerne dort hinkommen.

    Was sich hier an Aussagen aufgehängt wird ist in keinem anderen Land der Welt nachvollziehbar.
    Beispiel: 1990 Beckenbauer - WM Sieger und Kaiser der Herzen: "Nach der Wiedervereinigung wird die deutsche Nationalmannschaft auf Jahre hinaus unschlagbar sein!" Pech nur dass er den Beweis nicht antreten musste, sondern sein Nachfolger quasi am Tage dieser Aussage schon zum Scheitern verurtelt wurde. Trotz EM Sieg 1996.
    Auch Aussagen wie:"Ich will jeden Spieler jeden Tag etwas besser machen", sind doch gar nicht erfüllbar - die werden an 365 Tagen im Jahr immer etwas besser - wo soll denn sowas enden?
    Und hier springt man auf solche Aussagen an und hält sie jemanden Jahrelang vor!


    Deutschland hat bisher nur 2 mal berauschenden Fussball (für die jeweilige Zeit) gespielt.
    1972 und 1990.
    Der Rest liegt nicht weit von der momentanen Spielweise entfernt.
    Hier WM Endspiele wie dies von 2002 als Klasse Spiel hinzustellen zeugt von wenig Erinnerungsvermögen - es war kein berauschendes Spiel, sondern ein Taktikspiel im Mittelfeld das durch induviduelle Fehler verloren wurde. Bis auf eine Torchance von Neuville nach dem 0:2 war da auch nichts an Offensivstärke.
    Vom Wege dahin braucht man glaube ich nichz zu diskutieren - Paraguay und die USA waren richtige Grottenspiele, Südkorea auch nicht viel besser.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Da geb ich dir allerdings recht. Und 1990 waren es auch nur zwei Spiele (Jugoslawien, Holland). :floet:
     
  7. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nach 1990 war die D-NM auch noch erfolgreich.

    WM Vize 2002
    WM 3. 2006


    Im Gegensatz zu Uruguay war die D-NM also oft vorne mit dabei. Bei Uruguay lies das ja irgendwann nach.


    Das sowieso. Trotzdem kann man frühere Erfolge ja nicht ausblenden.


    War es nicht ein Pfostenschuss als es noch 0:0 stand?
    Bin mir da ziemlich sicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Oktober 2009
  8. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Früher haben sie halt besser gespielt.
    Immer gut nach vorne, immer kreativen und technischen Fussball.

    Aber seit Maradona der Trainer ist hat sich einiges geändert in der Argentinnischen Nationalmannschaft , ich habe das Gefühl das viele Mannschaften den Respekt gegenüber der Mannschaft verloren haben. :floet:
     
  9. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Da magst Du sogar Recht haben, einen Weitschuss den Marcos an den Pfosten lenkte.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Argentinien hat seit 1986 keinen vernünftigen Fussball mehr gespielt. Das WM Team um Maradona war sensationell, danach kam nicht mehr viel, selbst das 90er Team fand ich schwächer, als es ein Finale in einer WM aussagt.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Das 90er Team spielte nur defensiv stark, ansonsten schafften sie gerade mal 5 Tore in 7 Spielen.

    1994 fingen sie ganz gut an, aber dann kam der Dopingskandal von Diego...

    1998 waren sie nicht schlecht, schlugen England, und mussten sich gegen starke Holländer geschlagen geben.

    2002 war nix, das ist klar.

    2006 waren sie in der Vorrunde mit das stärkste Team, scheiterten aber gegen Deutschland an ihrer Überheblichkeit nach der 1:0-Führung.

    Vorher waren sie nur bei ihren zwei WM-Gewinnen (1978, 1986) stark, ansonsten war da auch nix Berauschendes.
     
  12. jürgenk

    jürgenk New Member

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    ich finde jogi super und denke, dass schon lange kein teamchef mehr so erfolgreich war!
    seht euch die statistik an!!