Ist Jogi Löw der richtige Trainer für die Deutsche Nationalmannschaft?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von André, 19 November 2008.

?

Ist Jogi Löw noch der richtige Trainer für die DFB Auswahl?

  1. *

    Ja Jogi Löw ist der richtige, und Er soll es auch bleiben!

    37,5%
  2. Bin mir nicht ganz sicher, was ich von Ihm halten soll.

    23,7%
  3. *

    Jogi Löw muss weg, es gibt Trainer, die würden seinen Job besser machen!

    39,5%
  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Also denkst du das Sammer auf Löw´s Posten scharf ist. :lachweg:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    Ich denke nicht, ich hoffe. ;)
     
  4. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Du meinst also mit Jones,Franz,Ottl und Kern würde Deutschland Weltmeister werden?
    Tatsache ist doch,dass es in D´land nicht einen Weltklassespieler gibt.Aber den Titel soll Löw natürlich holen,und das mit Traumfußball von der ersten bis zur letzten Minute.Ja ne,is klar.Der Größenwahn trägt wieder schwarz-rot-gold.
     
  5. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Ich denke, dass Ottl defensiv mehr drauf hat als Hitzelsberger oder Rolfes. Mike Franz wäre eine Persönlichkeit, die Aggressivität und Selbstvertrauen ausstrahlt und Enrico Kern wäre ein Versuch wert, Ihn als Ergänzungsspieler zu testen. Das sind nur noch punktuelle Änderungen, das Grundgerüst steht für mich schon. Löw testet zwar auch, allerdings da, wo schon längst gute Leistungen gezeigt werden und so macht er sich nur noch mehr Probleme..

    Nö, ich mag Ihn und seine Arbeit nicht :motz:
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Bär....wir waren außer sagen wir mal um 89/90 noch nie absolute Spitze, in den 70 ern trotz Beckenbauers und Müllers dennoch Grobmotoriker im Gegensatz zu Brasilien und Holland, Italien und Argentinien aber haben trotzdem mehr WM Endspiele erreicht als der Rest und sogar 3 davon gewonnen....von EM ganz zu schweigen, ....nur das ist meine These:
    "Wir erreichen als Turniermannschaft mit jedem Kader, ob nett oder Weltklasse immer mal wieder glücklich oder gekonnt oder beides Turnierendspiele"

    ....und wenn das geschieht, brauchen wir einen Faktor der die Chancen erhöht. Diesen Faktor sehe ich im Trainer.

    Das Erreichen des Endspiels ansich ist ein Erfolg auch des Trainers, aber es gibt Trainer denen ist das nicht genug und sie haben bis zum Ende des Turniers die Ideen, den taktischen Weitblick und das glückliche Händchen um sich Weltmeister nennen zu dürfen. Das traue ich Löw nicht zu....der Mannschaft traue ich alles zu, vom totalen Versagen bis zum 5:0 gegen jeden an einem guten Tag...




    Ich bin aber gar kein Deutscher....oder doch ?







    so wie ich jetzt mitbekommen hatte ist das eigentlich ein Disput Bierhoff / Sammer....?
    Laut Vertrag soll Löw "im Zweifelsfall" der Chef sein über die U 21
    Ansich kein Problem damit, aber Vater des Erfolgs ist nunmal nicht Löw und auch nicht Bierhoff, der DFB scheint intern keine klaren Strukturen zu haben.

    hat auch Klinsmann etwas mit diesem "neuen Kompetenzgerangel" zu tun ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juni 2009
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    ENRICO KERN? :lachweg: :top:
     
  8. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Hast du Ihn schonmal in der NM spielen sehen? Nein, also kannst du es auch nicht beurteilen wie er sich dort zurechtfinden würde.. Ich sagte ja auch nicht, dass er für mich ein Mann für die Stammelf ist, sondern dass man Ihn zumindest als Ergänzungsspieler testen sollte.
     
  9. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Was ist denn das für eine Logik? Soll ich jetzt Christian Bolm vorschlagen und erwarten, das man sich hier mit dem Vorschlag ernsthaft auseinandersetzt, da ihn ja noch niemand in der NM hat spielen sehen und somit nicht beurteilen kann, wie er dort spielen würde?
     
  10. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Nein, man sollte schon davon überzeugt sein, dass er in der NM was reißen kann.;) Und der Überzeugung bin ich bei Enrico Kern, ich finde er ist ein guter Fussballspieler. Außerdem ist er schon lange in seinem Verein Kapitän und hat eine starke Persönlichkeit. Er ist ein Kämpfer und gibt nie auf. Das kann in entscheidenden Spielen den Unterschied für einen Sieg machen.. (vor allem in der "Jogis Ja- Sager Elf")
    So ein Spieler hat für mich tausendmal mehr den Einsatz in der A- NM verdient als irgendein U21 Spieler, der seit einem Jahr in einer Topmannschaft spielt und höchstwahrscheinlich nur dank seinen starken Mitspielern einen "guten Eindruck" macht, aber sonst noch nix gerissen hat.
     
  11. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Trifft auch alles auf Bolle Apparat zu, Ausnahme die Kapitänsbinde. :D
    Ich glaub ich ruf den Jogi mal an...
     
  12. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Ok, dann kommt da noch die jahrelange Bundesligaerfahrung dazu. ;)
     
  13. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Was die 1.Liga angeht, darfste aber nicht in der Mehrzahl sprechen. ;)
     
  14. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nachricht vom Mod:
    Wenn du ihm noch ein bisschen Geschichtsunterricht geben magst, dann besser per PN.
    Oder ihr macht ein passendes Thema in der Kneipe auf.

    Hier soll nun wieder das eigentliche Threadthema beachtet werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juni 2009
  15. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich finde das sich Löw mehr um die A Nationalmannschaft kümmern muss, und eigentlich von Anfang an bei dem Confed Cup dabei gewesen sein müsste um da die Konkurenten um den WM Titel Italien, Brasillien und vor allem Spanien genau zu beobachten.
    Und Flick bei der U21 auch sein kann. ;)
     
  16. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Wollä,so weit liegen wir gar nicht auseinander.Du nennst Beckenbauer und Müller aus den 70ern.Genau die machten damals den Unterschied und würden es auch heute noch machen.Sprich,mit geklonten Beckenbauer und Müller wäre Deutschland auch für mich absoluter Titelanwärter.Leider haben wir die nicht,also Ansprüche zurückschrauben.

    Die 90er WM waren unsere goldene Generation.Da hatten wir 7-8 Italo-Profis,die Leistungsträger in europäischen Spitzenclubs waren.Heute haben wir noch einen Ballack,der Mitläufer in einem Top-Club ist.Sonst nix.

    Zu deinem letzten Absatz: Genau diesen Faktor hat Löw bei der EM erfüllt. Platz 2 mit einem Kader,der qualitätsmäßig bestenfalls auf Platz 6-8 lag.Frankreich,Italien,NL,PortugalRussland,Spanien sowieso....... alle hatten mehr Hochkaräter dabei als wir.Daher hat Löw das bestmögliche herausgeholt.

    Wenn zur Zeit Leistung und Ergebnisse nicht stimmen,.... drauf geschissen.Wichtig ist die Quali und nächstes Jahr das Turnier.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Gut gebrummt, Bär... :top:
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    und Breitner!
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    und was ist mit elfmeter-tod uli?
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2009
  21. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Auf der Website vom DFB wird der Aufgabenbereich von Sammer folgendermaßen beschrieben:

    Sportdirektor, Manager der Nationalmannschaft und Bundestrainer arbeiten eng zusammen. Bierhoff aber hat die Leitung des sportlichen Bereichs inne. Deswegen sollte Bierhoff in den nächsten Monaten unbedingt dafür sorgen, dass er seinen Kompetenzbereich nach Innen und nach Außen klarer zieht. Seine Postion scheint ohnehin seit der EM 2008 geschwächt zu sein, und das aus (für mich) unerklärlichen Gründen. Ich möchte keine Gerüchte in den Raum schmeissen, aber folgendes vermute ich:

    1.) Sammer will in der sportlichen Leitung der "stärkste" Mann werden.
    2.) Es herrschen größere Differenzen zwischen Löw, Bierhoff und Sammer und vor allem andere Auffassungen bzgl. einer einheitlichen Spielphilosophie.

    Vielleicht irre ich mich aber auch?! :weißnich:

    EDIT: Etwas verwirrender ist aber auch folgende Darstellung: http://www.dfb.de/index.php?id=501028

    Es ist für mich überhaupt unklar, wer von der sportlichen Leitung "an der Spitze" steht bzw. wer in den sportlichen Fragen das letzte Wort hat. Unabhängig von Personen, müsste dies schließlich der Bundestrainer haben, denn er beeinflusst bei WM oder EM am stärksten die deutsche Nationalmannschaft, durch die wichtigen taktischen Schulungen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Also ich halte es für grundsätzlich problematisch, wenn Aufgabenbereiche danach festgelegt werden, wer da jeweils gerade auf einem Posten sitzt. Ich würde es andersrum bevorzugen. Man schafft eine Personalstelle, versieht diese mit Kompetenzen und füllt sie erst dann mit einer Person aus.

    Im Falle des DFB habe ich den Eindruck, dass es genau umgekehrt ist. Und deswegen gibt es Zoff.
     
  23. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Fakt ist eins:
    Vieles wird sehr stark Matthias Sammer angerechnet, u.a. die Erfolge im jugendbereich, obwohl Oliver Bierhoff der Leiter des sportlichen Leistungsgremiums ist. Dazu gehört ebenfalls die Nachwuchsförderung! Sicher hat Sammer mit den Erfolgen mit U17 & U19 sich näher beschäftigt, doch fallen die eigentlichen Jugendtrainer dabei etwas unter. Sammer steht sehr im Mittelpunkt und profitiert von der positiven Resonanz. Anscheinend fühlt er sich dadurch gestärkt und nutzt diese Rückmeldungen, versucht mehr Bereiche für sich zu beanspruchen. Das ist nicht okay und schafft Unruhen.

    Hier nocheinmal ein paar Aussagen von Theo Zwanziger, bzgl. dem "Machtkampf" ( :rolleyes: ) in der sportlichen Leitung.

     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Also ich hatte ihn eher so verstanden, dass er seine Forderungen mitnichten mit seiner Person, sondern eher mit der Funktion eines Sportdirektors verbunden hat. Also eher eine Frage der grundsätzlichen Stellenbeschreibung, als eine Frage, welche zusätzliche Macht er als Person haben will.
     
  25. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Das hat er im nachhinein (nach den Hammerschlag vom DFB Präsident) auch so wieder dargestellt. Die Bezeichnungen der Positionen für Bierhoff und Sammer sind irreführend. "Sportdirektor" und "Manager" werden oftmals in gleichen Sinne verwendet.
    Beispiel: Uli Hoeneß ist Manager beim FCB und hatte gleichzeitig Funktionen im sportlichen Bereich zu erfüllen. Nun (?) läuft dies beim FCB bis Ende des Jahres zweierlei. Doch hier hat immer noch Uli Hoeneß das letzte Wort, vor den Sportdirektor Christian Nerlinger. Nebenfrage: Welche genauen Aufgaben erfüllt nun Hoeneß beim FCB als Manager? *verwirrt*
     
  26. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ist das deutlich oder nicht....fängt doch schon in der Einleitung an wer der Chef vom Dienst ist...

    Löw ist Trainer, Bierhoff ist Logistik Disponent und das große Ganze ist Sammer....ist doch ganz logisch, oder meint jemand ernsthaft diese beiden Löw und Bierhoff hätten etwas viel mit dem Erfolg bis zur U 21 zu tun ? Löw will das in der Öffentlichkeit gerne rüberbringen...

    "Alles andere als ein Sieg .... bla bla " " Ich fordere bla bla...." kotzt mich einfach an dieser Werbetyp....Sammer hat was geleistet und ist was, war schon immer was und wird immer was bleiben...Löw war noch nie was richtig und wird auch nix werden...
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    @Wollä: Ich glaube die Taktik gestern kam aber direkt von Löw. :floet:
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Sie waren nervös, die 2. Garnitur der Engländer hatte nichts zu verlieren und sie wollten sich empfehlen. Eine gefährliche Mischung. Insofern haben wir nicht so schlecht das Ding heimgeschaukelt....nicht geglänzt, aber das können wir ja dann gegen die Schweden, die als Heimmannschaft mehr unter Druck stehen.
    Mir gefällt gut, daß Hrubesch den Titel ohne wenn und aber als einziges Ziel angesagt hat.
     
  29. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Gefällt mir auch.

    Und die Taktik war trotzdem von Löw. :floet:
     
  30. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Diese Taktik gabs schon zu Zeiten, als Löw noch in der Ursuppe schwamm....Angsthasentaktik...:D
     
  31. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Vergiss die Personen und Ämter. Den Hauptanteil an den Erfolgen haben immer noch Trainer und Spieler.
    Völlig unnötiges Kompetenzgerangel. Wie bei den Nachwuchsmannschaften gearbeitet wird, hat weder Bierhoff noch Löw zu interessieren. Sammer als Koordinator schon eher. Seine ständigen Wortmeldungen nerven aber auch. Solange er selbst keine Mannschaft trainiert, ist das aber zu ertragen.
    So wie letztes Jahr gegen die Türkei.