Ist Jogi Löw der richtige Trainer für die Deutsche Nationalmannschaft?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von André, 19 November 2008.

?

Ist Jogi Löw noch der richtige Trainer für die DFB Auswahl?

  1. *

    Ja Jogi Löw ist der richtige, und Er soll es auch bleiben!

    37,5%
  2. Bin mir nicht ganz sicher, was ich von Ihm halten soll.

    23,7%
  3. *

    Jogi Löw muss weg, es gibt Trainer, die würden seinen Job besser machen!

    39,5%
  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    :D der ja im gegensatz zu löw als vereinstrainer so viele erfolge feierte.

    _____________

    Ich bin ja erstaunt und erfreut über euer engagiertes eintreten für und gegen JL, aber welcher DNMtrainer hatte als Vereinstrainer denn großartigen Erfolg?

    Und wie ist denn die Arbeit Löws unter Klinsi zu werten?

    (Und was ist an Völler denn charismatisch? Aber das nur nebenbei...)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Nochmal: es geht um das Gesamtpaket, was auf der Bank sitzt. Und da ist das Paket Völler/Skibbe 100 mal werthaltiger und erfahrener als das Paket Löw/Flick. Wer will das denn bestreiten. Ja, Skibbe hat in etwa die gleichen Vereinserfolge wie Löw vorzuweisen. Skibbe trainierte Dortmund und Leverkusen nicht unerfolgreich, zumindest mal 2 BULI-Spitzenclubs. Skibbe ist aber der bessere Fachmann als Löw nach eindeutiger Einschätzung der Fachleute.

    _____________

    Dieser Ansatz ist total falsch. Bis heute hatten wir keine ehemaligen Vereinstrainer als Bundestrainer. Die Episode Ribbeck mal ausgenommen.Also was soll dieser Ansatz bringen ? Genauso könnte ich frragen, welche andere Bundestrainer, der auch Jogi hieß, erfolgreicher war als Jogi Löw ?

    Schaut lieber auf die Nationalmannschaften erfolgreicher Länder. Dort werden seit geraumer Zeit "erfahrenen Vereinstrainer " eingesetzt und es wurde Abschied genommen vom Verbandstrainertum. Frankreich ist die Ausnahme, aber das hat politsiche Ursachen.

    Wie ist die Arbeit von Holger Ossieck unter Beckenabauer zu werten? Wie ist die Arbeit von Bohnhoff unter Vogts zu werten? Wie ist die jahrezehtelange Arbeit von Henke unter Hitzfeld zu werten. Hätte Henke es nicht dann auch verdient gehabt, Bayerntrainer zu werden?

    Also zwei JAhre als Co berechtigen dann zum 1. Mann ? In England hat man ja gesehen , wo dieser LÖsung hingegeführt hat. England hat mit Capello regiert.

    Wie stehts mit Charisma bei Löw und Flick?

    Ihr dreht euch immer alle wachsweich um das Thema Löw. Ihr versucht immer mit indirekten Vergleichen oder unpassenden Vergleichen, Löw zu verteidigen. Eine positive Verteidigung habe ich noch nicht gelesen, außer einer guten Statistik, die vord dem Englandspiel schlechter als die war von Derwall und seit dem Englanspiel schlechte ist als die von Vogts.

    Dewölla hat ja weiter oben mal einige Punkte klar definiert, woran es fehlt. Daran sollte man mal beißen und nicht daran, dass ein Beckenbauer vorher kein Vereintsrainer war etc.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Vielleicht sollte man aber genau daran nicht NUR beissen, sondern sich auch die (im internationalen Vergleich) tatsächlichen Fähigkeiten der zur Verfügung stehenden Spieler näher ansehen. Ich bin nämlich mitnichten der Meinung, dass jeder einzelne Spieler internationales Format hat. Und auch nicht, dass man in der jetzigen Lage in der Summe die besten Spieler seit Ewigkeiten zur Verfügung hat.

    Und offenbar bin ich damit auch nicht alleine.

    Dann nämlich könnte man auch auf den Denkansatz kommen, dass man nicht "trotz" Trainer "nur" Zweiter geworden ist, sondern "wegen".
     
  5. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ nogly:

    In einen Diskussionsforum ist es aber in der Regel so, das auf Argumente direkt reagiert werden, Zitate geliefert werden und gegenargumentiert wird. Entweder du flüchtest zum wiederholten Male vor ein "Eingeständnis" oder das ist für dich eine völlige Neuheit und es basiert auf fehlender Intelligenz für eine Diskussionsrunde... :floet:

    "Deutschland. Ein Sommermärchen" von Sönke Wortmann ist eine offizielle FIFA Dokumentation über die deutsche Nationalmannschaft. Deine Einwände sind lächerlich.

    Also entweder du stellst dich jetzt nur blöd an oder dir fehlt wirklich der Verstand...

    Eine Vertragsverlängerung ist der allerbeste Beweis für eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Verband und Cheftrainer. Der DFB ist demzufolge von der geleisteten Arbeit Löws absolut überzeugt gewesen. Alles andere, was von den Medien oder verstörten Fans ausging, war demzufolge auch völlig zwecklos und eine Ansammlung von Spekulationen.

    Natürlich jetzt ist die "NM" schon ein Weihnachtsgeschenk. Löw war ganz lieb und Daum hat bestimmt Weihnachten 2000 die Rute vom Weihnachtsmann übergezogen bekommen... :zahnluec:

    Erstens war Löw niemals Trainer in "Aerbeidschan" ( :huhu: ) und "Andorra".
    Zweitens war aus den Beitrag nicht ersichtlich, ob du im speziellen von der Bundesliga sprichst oder einer anderen Vereinsliga.
    Drittens war Fenerbahçe Istanbul ebenfalls ein angesehener türkischer Verein. Und viertens: Löw war in der 2. Bundesliga bei Karlsruhe SC ebenfalls angestellt.
    Und fünftens: Wem interessieren nun noch, bei welchen verein er wann und wo angestellt war? Joachim Löw ist nun ein angesehener und erfolgreicher Bundestrainer.

    Wenn Daum länger als Trainer tätig war als Löw, dann kann es mathematisch auch nur das ergeben, das Daum auch mehr Erfolge als Trainer feiern konnte, als Joachim Löw. Bevor ich mir noch ein anderes Worte über deine mathematischen Grundkenntnisse erlaube, beschließe ich, es zu unterlassen.

    Löw war bis jetzt aber "nur" 14 Jahre als Trainer tätig. Daum hingegen 27 Jahre! :gaehn:


    Es geht hier aber nicht darum, wer wie nach deiner Vorstellung ist. Fakt ist, Jürgen Klinsmann hat die Kompetenz seines damaligen Partners bzw. Assistenztrainer klar und eindeutig unterstrichen. Möchtest du nun auch die Kompetenz von Klinsmann in Frage stellen?
    Wenn Löw keine "natürliche Autorität" hat, dann frage ich dich zum wiederholten Male: Warum wurde Deutschland bei der EM Zweiter?
     
  6. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Du kannst eine WM auf einem anderen Kontinent nicht mit der EM vor der Haustür vergleichen. Dennoch war die Lesitung bei der WM nicht so schwankend wie bei der EM. Eine Handschrift von Völler war wenigstens erkennabr, bei der EM habe ich nix erkannt.

    Ich habe auch nie behaupted, dass Völler meine Traumbesetztung war, er war eine Notlösung, weil Daum absprang. Dennoch weist das Gespann Völler/Skibbe mehr an Erfahrung auf als die beiden Provinzler Löw/Flick. Das ist dich unstrittig.

    Selbstvertändlich war der Kader von Völler limitiert. All die Talente wie Mertesacker, Schweini, Poldi, die für einen qualitativen Sprung gesorgt haben, waren in ihren Vereinen Ersatz (Merte bei Hannover) oder noch garnicht sichtbar. Und du willst das als Argument einfach ausblenden. Das würde ich gelten lassen, wenn Völler diese Spieler hätte liegen lassen.

    FAZIT: Mir geht es nicht darum, Völler zu huldigen mir geht es darum, dass Deutschland sich einen anerkannten Trainer leisten sollte. Löw hat kaum Erfahrung, das gibt ja jeder zu.

    Immer wieder die Frage:" Warum leisten sich andere Nationen keinen NONAME auf der Bank?". Machen die was falsch?
     
  7. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Umso notwendiger ist es einen guten Trainer zu haben, wenn man angeblich keine guten Spieler hat, was ich aber bezweifle.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nich zwanghaft versuchen, mich misszuverstehen.

    Ich habe nicht geschrieben und auch nicht gemeint, dass wir keine "guten" Spieler haben. Ich habe geschrieben und gemeint, dass ich der Ansicht bin, dass wir im Moment nicht in der Zahl Spieler mit internationaler Klasse haben, wie England, Spanien, Italien und womöglich auch Brasilien und Argentinien. Das ist ein Unterschied.

    Und das wäre zu beleuchten, auch mit dem Hintergrund, ob man dann "wegen Löw" Zweiter wurde oder trotz.

    Was du machst, ist´nicht, wie meine Intention es ist, sich das Spielerpotential näher zu betrachten und dann zu gucken, was der Löw da noch rausholt. Du machst Folgendes: Deine Leistungseinschätzung zu Löw steht, unabhängig davon, was er für Spieler hat. Und deswegen kommst du auf diese Folgerung.

    Nochmal: Es besteht durchaus die Möglichkeit, das sman nicht trotz Löw die Ergebnisse bringt, aondern ausfrücklich wegen Löw. Dann nämlich, wenn die Spieler der Mannschaft eigentlich schlechter sind, als es die Ergebnisse aussagen.

    Deiner Ansicht nach sind sie besser als die Ergebnisse. Meiner Ansicht nach nicht. Schauen wir uns also mal den Kader an würde ich vorschlagen.
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Nicht zwanghaft immer Haarspalterei betreiben. Du weißt was gemeint war, und ob unsere Spieler jetzt nicht gut genug sind, oder im intrnationalen Vergleich hinterherhinken ist für die Diskussion einerlei.

    Oja, stelle mal diese Argumentation "wegen-Löw " auf. Ich bin gespannt, wie man gegegn Österreich und gegen die Türkei wegen Löw gewonnen hat. An deinen Ergebnissen werde ich dich gerne messen. Viel Spass und viel Phantasie!:D
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Charisma von Löw und Flick? 0 würde ich sagen. Aber du hast doch mit Charisma angefangen. Für mich ist Charisma völlig uninteressant. Ich würde sogar sagen, kein Charisma ist eindeutig besser für einen NMT.

    Und hast du nicht mit dem Argument der Vereinserfolge angefangen? Mir war so.

    Mit ihr kann ich nicht gemeint sein. Wie ich die Sache sehe, hab ich ja schon irgendwo geschrieben. Wer suchet, der findet, mir ist das hier inzwischen etwas zu unübersichtlich, überigens auch dank der übertriebenen zitiererrei! :hammer: Obwohl, ich glaub das war im Englandthread. Bin mir aber nicht sicher, wo das steht. Soviel zur Sinnhaftigkeit vieler threads zum selben thema. ;)

    Ansonsten: Weiter machen!

    Hier noch ein Input meinerseits. Ein Interview mit Christofer Clemens von »MasterCoach«, einer Firma, die Mannschaften analysiert, also die ganze Statistik macht (wie weit ist ein spieler gelaufen, wo hat er hingepasst, wie viele pässe sind angekommen, etc. pp.), mithin also völlig neutral ist:
    (aus einem Interview von 11freunde QU)

    Ich weiß jetzt nur nicht, ob das für die Pro oder Anti-Löw Fraktion ist. :D
     
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich würde gerne auf Argumente regieren, aber du liest ja nur aus Werbebroschüren vor. Bin einfach zu gutmütig, dir immer wieder alles zu erklären. Die anderen amüsieren sich nur noch über deine Huldigungen.


    Wie weltfremd muss man sein?:lachweg: Keine Sau auf dieser Erde interessiert diese miserable selbstbeweihräuchernde DOKU! GÄHN. Auch auf jeden COLA Becher war das offizielle FIFA-Logo drauf. Ist Cola jetzt ein Sportgetränk?

    Du verstehst es einfach nicht mit Beckenbauer. Erst hast du zur allgemeinen Belustigung deine Beckenbauer-LÖw Vergleich gebracht und als du an den Reaktionen gemerkt hast, dass da was nicht stimmen kann, hast du Beckenbauer in den Trainerolymp gehoben.

    Beides ist falsch und zeigt, dass dir Fachkenntnisse fehlen. Beckenbauer wird sicher nicht, wenn man nach den größten Trainern der Welt fragt unter den ersetn 30 auftauchen.

    Kann es sein. In diesem Fall ist es der BEweis, dass das Präsidium des DFB einer verschobenen Wahrnehmung unterliegt. Wie oft noch? Weil der Vertrag verlängert wurde, ist Jogi ein guter Trainer.:lachweg:
    oder: Weil ein Mensch in den Bundestag gewählt wurde, ist er ein guter Politiker. Weil ein Sendeformat im TV verlängert wurde, ist es eine gute Sendung. Ich galube ich könnte hier 1000 Beispiele anbringen.

    Du hast Verständnisproblem hinsichtlich etwas Ironie.

    Wenn der Fachmann von der LIGA spricht und zuvor noch das Wort VFB thematisiert, erkennt ein Fachmann dass die 1. deutsche Liga gemeint ist und nicht die türk. Superliga etc.


    Ja bis Löw kam.:lachweg: Stimmt Daum feierte dort große Erfolge.

    Ja 18 Spiele lang. 1 Sieg errang er in dieser Zeit. Aber du wirst mir bestimmt erzählen, dass LÖw damals die Basis für den Aufstieg des KSC in die 1.Liga gelegt hat.

    Wie ist er das denn geworden?

    Warum vergleichst du nicht die ersten 14 Jahre ? Auch matheamtisch könntest du einen Erfolgsquotienten umrechnen. Warum weigerst du dich beharrlich. Ja weil Löw nur einen DFB Pokal gewonnen hat.
    Und du willst mir was von Mathematik erzählen, und hast noch nichts von Quotienten gehört: Anzahl Titel/ Trainerjahre. Versuchs mal damit.


    Gute Freunde soll niemand trennen. Wen juckts, was Klinsamnn über seinen Freund Löw sagt? Du glaubst auch alles, was in der Zeiitung steht.


    Ja das weiß wohl keiner so genau. Warum wurden wir kein Europameister?Warum wurde Deutschland 1992 Zweiter? Warum wurde Deutschland 1986 Zweiter?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 November 2008
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ne, das isses nämlich eben nicht. Denn wenn die Spielerfähigkeiten nicht so sind, dass es für Portugal, Russland oder die Türkei reicht, und man dann doch gegen die gewinnt, wie auch immer, dann ist das nämlich nicht plötzlich eine Tatsache "trotz" des Trainers, sondern "wegen" des Trainers.

    Weiss du, dass die Türken berauscht waren, und die Ösis zu Hause gespielt haben, was ja trotzdem ein Bonus ist, wie wir ja gesehen haben 2 Jahre vorher, und dass unsere Leute nicht optimal fit waren, streitet ja gar keiner ab. Inwieweit der Trainer hierfür die "Schuld" hat, ist die Frage. Und auch die Frage ist eben, ob man "potentiell" besser besetzt ist als die obere Mittelklasse der Fußballwelt, also besser als Portugal, Russland, Kroatien und andere aus dem Bereich. Von ganz oben, also England, Spanien, Italien und Konsorten ganz zu schweigen.

    Aber isch weiss ja, bei dir ist der Trainer dran schuld, und auch dann, wenn ein Gomez aus 2 Metern das Tor nicht trifft. Gerade so, als ob er den Spielern eintrichtert, ja immer nur neben das Tor zu schiessen.

    Nein, ich halte einen Großteil der deutschen Nationalspieler für überschätzt. Ich denke, nur Schweini, Ballack und Lahm hätten das Zeug dazu, bei den Großen der Branche mitzumischen, wenn auch nicht imemr und überall in der ersten Mannschaft. Und das ist aus meiner Sicht zuwenig, um immer und gegen jeden Gegener zu glänzen. Das reicht bei ungünstigen Konstellationen nichtmal gegen die obere Mitte, wie man gesehen hat.

    Das was du willst ist, jedes Spiel eine dominante deutsche Mannschaft zu sehen. Das schafft aber auf Dauer kein Team, hat es auch bis jetzt noch kein Team geschafft. Selbst Spanien, England und Italien nicht, auch wenn sie jetzt gerademal in der Quali ungeschlagen sind.
     
  13. theog

    theog Guest

    Also, hier wird es wirklich so lala langsam ziemlich ünübersichtlich...:floet: Pro Stunde wächst die Groesse einzelner Beitraege exponentiell an.

    Glaubt einer der beteiligten hier, dass ein normaler user Beitraege, die laenger als 10Zeilen sind, liest?:rolleyes:

    Damit mein beitrag nicht als SPAM gewertet wird: Loew scheint nicht der richtige Trainer fuer die deutsche NM zu sein, die Zukunft wirds aber besser zeigen...:floet:
     
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Dann analysiere doch mal konkret die Spiele Portugal, Österreich und Türkei, ohne die Worte "berauschte Türken", und "Ösis mit Heimvorteil"( der nix nutzt, wenn man keine Tore schiesst). Ich bin gespannt auf dein Ergebnis, weil diese Spiele dürftensehr leicht zu analysieren sein.

    Macht ja wenig Sinn, alles nur allgemein zu halten.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ich schätze mal, es wird klopp, nachdem yogi die quali versemmelt hat... :D
     
  16. theog

    theog Guest

    :motz: psssssssch...Klopp bleibt in Dortmund, wenn noetig, wird er angekettet...:motz:

    Vielleicht sollte man den Rehakles holen? :rolleyes:
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    wenn die nation ruft, gibt es kein nein sagen, frag mal rudi völler!
     
  18. theog

    theog Guest

    :motz: so koennte eine rosige Zukunft aussehen: Loew fliegt raus, rehalkes verpasst die Quali, wird er gefeuert und seinen Ehrenstatus als Zeus von Olymp abgeben muessen. Als Strafe wird er in Olympia gepeitscht, und kehrt schliesslich nach Deutschland zurueck, wo er die deutsche NM übernimmt...:zahnluec:
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Warum klammerst du dich genau an diese beiden Spiele? Ich weiss dass die schlecht waren. Und nur mit Glück bzw. Unfähigkeit der anderen gewonnen wurde. Unabhängig davon gehört das auch dazu, wie man immermal wieder sieht, so zum Beispiel auch beim großen Franz mit dem glücklichen 1:0 gegen Tschecheien oder dem Elfmeterschiessen gegen England. Ebenso kann man auch Pech haben, was auch immer wieder vorkommt, ich erinnere an das Halbfinale 2006 gegen Italien. Und as geht anderen MN'en auch so, und zwar regelmäßig. Es gibt in jedem Turnier Überraschungsmannschaften und Teams, die man auf dem Zettel hat, die es aber nicht zeigen bzw. abrufen können. Eine WM und eine EM ist kein Planspiel, bei welchem man die Erfolge "planen" kann. Auch wenn du das gerne so hättest.

    Andersrum gibt es aber auch Spiele, wo genau das, was der Trainer vorgab, gut funktioniert hat, der letzte Sieg gegen Russland, das Viertelfinale der EM, um auch zwei Beispiele zu geben.

    Klar spielen Taktik und Einstellung der Spieler eine Rolle, Und klar ist das ein Hin und Her, und derjenige, der die bessere Taktik wählt, gewinnt auch mal ein Spiel, so der Herr Bilic bei der EM. Aber sich genau diese Minuten rauszusuchen ist, denke ich, sehr einseitig. Denn die deutsche NM hat auch unter Löw gute Spiele gemacht, Spiele, bei denen, wenn du schon davon ausgehst, dass der Trainer für alles verantwortlich ist bzw. an allem "Schuld" ist, das Taktikduell gegen den gegnerischen Trainer gewonnen hat. Aber wahrscheinlich war genau in jenen Spielen der Trainer gar nicht derjenige, der "Schuld" hat, sondern Ballack, Gomez, Schweini oder irgend ein anderer, der deiner Meinung nach entgegen der Vorgaben eigene taktische Mittel im Spiel eingebracht hat, die dann zum Sieg führten. Oder aber diese Spiele konnte Deutschland niemals verlieren, auch mit einer ganz blöden Taktik nicht.

    Sich auf die Spiele zu stürzen, die unstrittig schlecht waren (und fast die ganze EM war schlecht), ist aus meiner Sicht einseitig, tendenziös und somit leicht zu durchschauen. Genau so ist es natürlich töricht, den Trainer permanent in den Himmel zu heben, so wie es Jogi-Fan tut, da gehört er sicher auch nicht hin. Ein gesundes Mittelmaß und keine Kritik aus Prinzip würden deinen Argumenten da sicher mehr Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit verleihen, denke ich.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    oh, nein, dann werden wir ja weltmeister! Löw muss bleiben! :D
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172

    Höhö, die letzten beiden Spiele sind schnell analysiert - ich mach mal meinen Versuch:
    Gegen die Österreicher: Eine deutsche Nationalmannschaft, die zum Großteil schon grün im Gesicht war - und auch so kickte - vor lauter Angst sich die Blamage des 21. Jhd. einzufangen. Ein gestandener Profi nahm sich dann mal ein Herz und machte das Tor, wozu es bei den Nachbarn aus'm Süden, aufgrund der Kombination aus Mangel an fussballerischem Können (eigentlich hätten sie nur einen treffsicheren Offensiven gebraucht) und Coolness , nicht reichte.
    Gegen die Türkei: Ein hoch nervöser Haufen, soweit ich mich erinnere, dem mal wieder nichts einfiel, nachdem sich die Türken auf Jogis Buben eingestellt hatten und kämpferisch wie auch taktisch mächtig dagegen hielten. Danach ein feiner Spielzug von Hitzelsberger und Lahm, den der abgebrüht verwandelte (dafür dicken Respekt). Ausserdem zwei sehr gekonnte Wechsel des türkischen Trainers, die wohl auch mit dafür verantwortlich waren, daß kurz vor Schluß das 2:2 fiel. Löw reagierte die gesamte 2. Halbzeit nicht, obwohl seine Buben spätestens nach Kloses Tor am Ende waren.

    Für beide Spiele gilt: Einzelaktionen, die allerdings beide sehr fein waren, entschieden das Spiel. In beiden Spielen hatte ich den Eindruck, daß die deutsche Nationalmannschaft mit ihrem Latein ziemlich am Ende und hoch nervös war und gar nicht wusste, was sie machen sollte, wenn der Löw-A-Plan, den ich nicht benennen kann, weil ich ihn nicht erkannte, nicht greift. Die Konsequenz daraus sah man dann im Fianle, obwohl's gegen Spanien auch wahrscheinlich nicht mit einem Sepp Herberger gelangt hätte - dazu waren die Jungs Iniesta, Xavi, Fabregas, etc. einfach zu stark.

    Edit:
    Achja, BU, sag mal: Schaust Du Dir eigentlich Fussballspiele auch an und versuchst Dir dann dabei was zu denken? Oder anders gesagt: Kannst Du Dich mal konkret auf Spiele beziehen oder musst Du immer ins Global-Galaktische mit Vergleichen zu WM-Spielen aus einem anderen Jahrhundert ausweichen?
    Achja, noch eine Frage, was ist daran
    denn Pech? Lippi suchte die Entscheidung in der Verlängerung, stellte sein Team dementsprechnd um (brachte z.B. Del Piero) und die gesamte Verlängerung über trat Italien offensiver auf. Von Klinsmann kam nix, der wollte ja Elfmeterschiessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 November 2008
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ja, ich schaue auch Spiele und denke mir auch was. Aber das ist nicht: "Der Trainer hat an allem Schuild, wenn es nicht läuft." Bzw: "Der Kapitän oder der Stürmer, aber auf keinen Fall der Trainer hat Schuld, wenn es prima läuft."

    Das Tor war Pech. Ein individueller, kleiner Stellungsfehler. Das Tor fiel keineswegs zwangsläufig. Auch wenn Italien näher dran war an einem Treffer. Na und das zweite, darüber brauchen wir nicht reden, denke ich.
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    BU bald kann ich nicht mehr mit dir. Vorhin stellst du die These (du wirst mir gleich erzählen,dass es keine These sondern irgendwas anderes war), dass man wegen Löw EM Spiele gewonnen hat. Dann bitte man dich diese Spiele zu analysieren und dann wehrst du dich wieder mit Händen und Füßen. Dein "gesundes Mittelmaß" ist irgendwann nur noch ein unerquickliches Rumlavieren. Ich kann da Ruppert nur beipflichten. Es ist mir egal, was du über JOGIFAN denkst, oder was du mir alles unterstellen möchtest und mir vorschreiben möchtest, wie ich zu argumentieren habe. Jetzt bist du mal konkret gefragt. Einmal bitte.

    Also zeige mir an einem Spiel deiner Wahl auf, dass wir wegen Löw gewonnen haben.

    Und sage mir konkret , ob du Löw für einen guten Coach hälst und sag nicht immer wieder, dass andere auch nicht mehr rausholen könnten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 November 2008
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172

    BU, Du bist echt ein Stratege, Respekt.
    Einerseits zwar anklingen lassen, daß Italien das Spiel machte und auf das Tor drängte und andererseits aber behaupten, es wäre halt allein Fortuna (fast alle Tore entstehen aus Fehlern der Defensive, deswegen setzt man ja auch die gegnerische Mannschaft unter Druck) gewesen, die Italien das Tor schiessen liess.
    Damit haste Dir mal wieder alle Optionen offen gehalten :D
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wer macht das so? Ich kenne keinen Qualifizierten Fachmann, der das so grundsätzlich analysiert! Auch wenn es nachweislich so ist, dass es Spiele gibt, die vom Trainer verdummbeutelt wurden, oder von einem Stürmer. Oder willst du das auch bestreiten?



    Ja Tore resultieren aus Fehlern!:D
    Ich würde hier mal die Perfektion des Tores loben. Ein genialer Bass vom Pferdchen Pirlo und ein absolut kaltblütiger Abschluss mit der Innenseite. Poldi hätte den wahrscheinlich in den Himmel gerotzt. Von welchem markanten Stellungsfehler redest du? Ich erinnere daran, dass das Spiel in der Verlängerung war und sehr intensiv geführt.


    [/QUOTE]

    Inwiefern nicht drüber reden. Weil es unstrittig eine taktischer Kniff von Lippi war ?
     
  26. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ nogly:

    Du bist also nicht mal instande "Werbebroschüren" zu kritisieren? Mhh, dann halte ich es für fraglich, ob du schon reif genug bist, für ein Diskussionsforum.

    Naja türlich interessiert keine Sau "diese miserable selbstbeweihräuchernede DOKU", wäre ja auch aus biologischer Sicht eine völlige Neuheit. :rolleyes:

    Achso, also wurde er doch kein Weltmeister als Trainer mit der deutschen Nationalmannschaft zur WM 1990 in Italien? :huhu:

    Mhh, wenn es meine fehlende Fackenntnis unterstreicht, dann happert es bei dir beim Leseverständnis. Denn ich habe nicht nach den "größten Trainer der Welt" gefragt, sondern lediglich ein Vergleich gestellt.

    Richtig, du untermauerst den Motiv einer Vrtragsverhandlung. Aus dir kann doch noch etwas werden. :top:

    War das jetzt alles?

    Redest du gerade von dir? :lachweg:

    Als Löw beim KSC angefangen hatte, war das Umfeld alles andere sauber, sondern krumm und schief. Sein Vorgänger wurde selber entlasten, mitten in der Saison, und es ist allgemein bekannt, das es für einen Trainer keinesfalls einfach ist, aus einen KSC einen FCB zu entwickeln, wenn gegen den Abstieg gekämpft wurde.

    Erfolgreiche Arbeit mit ehemaligen Bundestrainer Klinsmann bei der WM 2006.

    LOL, immr so zurecht biegen, wie es einen passt nicht wahr? Tja, warum vergleiche ich nicht die ersten 14 Jahre. Genau, weil Daum um diese Zeit (als Löw erstmals Trainer worde) bereits viele Erfahrungen als Trainer gesammelt hat. In Übrigen fing Löw beim FC Winterthur D-Jugend und FC Frauenfeld zwischen 1994 und 1995 an. Wo war Daum? Richtig beim türkischen Erstligaverein Beşiktaş Istanbul. :rolleyes:
    Erkennst du den Unterschied?

    Nein, diese Aussagen standen nicht in der Zeitung, sondern wurden live beim ZDF in der DFB PK von Jürgen Klinsmann getroffen.

    Ich dachte du bist hier von uns beiden der Fachmann im Fall "Joachim Löw". Also bitte. :)
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @BU: Apropos nicht ertsklassiges Personal:

    Wie hat es dann Rehhagel geschafft mit Griechenland EM zu werden und mit einem Aufsteiger deutscher Meister zu werden?

    Nach deiner These kann man ja in diesesn Fällen gleich sich demütig ergeben:" Mehr ist nicht drin". Nach deiner These wäre es ja auch egal wer dann Trainer ist, also Löw darf ruhig bleiben?

    BU es war schon immer so,das wir deutschen nicht die besten Spieler haben und immer waren wir Mitfavorit auf den Titel. Weil wir immer ein TEAM stellten,das kaum zu besiegen war und bestimmte Tugenden hatte. Heute sind all diese Tugenden gegen den faulen Zauber " Modernität a la Löw" verloren gegangen. Und heute: Löw hebt eine engliche C-Mannschaft in den Himmel und die deutsche Bevölkerung hat schon alle Erwartungen für die WM begraben. Soweit ist es gekommen. Wenn man bei der WM kläglich scheitert wird es heißen: Ja, da konnte der Löw auch nichts machen.
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @ Jogifan: Da kommt ja gerade nichts mehr bei dir. Lass es also gut sein, auch im Sinne einer besseren Lesbarkeit des threads. Diese Fetzen sind nicht sehr leserlich.

    Auch wenn du es nie verstehen wirst: Auch wenn Beckenbauer 1990 WM geworden ist, gehört er noch lange nicht zu den großen Trainern. Das hättest du gerne, da könntest du von dem Vize-EM Titel ableiten, dass Löw ein Großer ist.:lachweg:

    Das Beispiel Beckenbauer zeigt nur,dass ein EX-Spieler von Weltformat durchaus fähig ist bei einem Turnier zu reüssieren, kraft seiner VITA und Autorität. Ein ehemaliger 2.Ligaspieler wie Löw, der nicht weiß wie Erfolg riecht und wie der Weg dahin ausieht, hat da natürlich ein Problem in der Kabine unter lauter gestandenen Nationalspieler, die wissen wie man zum Erfolg kommt und wie Erfolg riecht. Deshalb redet er dann lieber von Visonen und Philosophien.

    Niemand interessiert, ob ein Klinsmann seinen Freund Jogi im TV auf einer DVD oder sonstwo lobt. Das ist eine Nichtmeldung!

    Trainervergleich die 10.: Dann nimm halt die ersten 10 Profijahre von Daum und Löw. Dann die Quote! Aber im Grunde braucht man da nix rechnen, jeder weiß ja , dass Daum ein Erfolgstrainer ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 November 2008
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Bei deinem Vater wundert mich das! Mein Vater will über Löw gar nicht diskutieren, der schüttelt dann immer nur kurz den Kopf und sagt:" Der Löw ist ein Flockenbeutel, ein halber Hahn".

    Aber die Einstellung , die du schilderst, ist mittlerweile weitverbreitete Meinung, auch dass die anderen Nationen uneinholbar vorne sind. Deshalb erzählt unser Bundestrainer auch nach dem Englandspiel freudig welche Klasses diese englische C-Mannschaft hat. Die Saat für diese Einstellung, dass der Trainer auch nicht mehr rausholen könnte, hat das Team Bierhoff/Löw ganz gesckickt über Jahre gelegt. Man gewinnt Eindruck, dass sie ganze Welt "one-touch" Fussball spielt und nur Jogi das erkannt hat und nun versucht step by step die unbekannte Fussballnation Deutschland wieder ranzuführen. alle Titel Vergangehneit entsprangen natürlich dem Zufall.
    Zweitens hat man die Mär vom "Mastermind" Jogi 2006 verbreitet, dem Genie hinter Klinsmann, dem Architekten des Sommermärchens. Löw hat Narrnefreiheit, weil man in ihm einen Druiden mit Zauberfläschen vermutet. Seine erfolglose Vereinstrainervita ist kompplett im Dunkelen. Niemand kennt sie wirklich, niemand kann sie theamatisieren.

    Ich frage mich nur, wenn Trainer so unwichtig sind, warum Rehhagel mit Griechenland EM wurde, oder wieso Hitzfeld Dortmund zur führenden Macht Anfang der 90 er machte. Hätte es da ein unbekannter griechischer Trainer nicht getan? Hätte der damals entlassene Horst Köppel das gleiche in Dortmund nicht auch geschafft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 November 2008
  30. Kelvin

    Kelvin Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    @Jogifan

    Sehr schön und...wo sind deine Argumente??? :gruebel: Von dir kommt doch immer nur leeres Geschwafel...oder du drehst dir die Dinge so, wie sie dir gerade passen. Frei nach dem Motto: Ich mache mir die Welt, widdewidde....:floet:
    Treffendes Beispiel dazu:
    vom 26.10.
    vom 28.10.
    :lachweg: :lachweg: Das England-Spiel spricht für sich....
    Nach dem Spiel dann diese Aussage:
    Siehe oben: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt....:floet:

    Wenn ich das richtig interpretiere, hat Löw deiner Meinung nach im England-Spiel alles richtig gemacht...Warum sieht das der Großteil aber ganz anders? :gruebel:
    Warum wurde Compper als AV aufgestellt, obwohl er in seinem Verein seit über einem Jahr NICHT auf dieser Position spielt??? Wenn Jogilein alles richtig gemacht hat, wird das wohl Comppers Schuld gewesen sein. Was ist er auch so blöd und spielt bei Hoffenheim als IV. :motz:

    Bei fast jeder Mannschaft erkennt man die Handschrift des Trainers...Capello/England, Lippi/Italien, Hiddink/Russland usw. usf. nur die Deutschen sind dank Löw dem Untergang geweiht, was 2010 betrifft. :kotzer:
    Passend dazu ein kleiner Auszug:
    Von der Handschrift des Trainers wird so gern gesprochen, und diese Elf wirkte bisweilen wie von einem Legastheniker angeleitet.
    Quelle: Beim 1:2 gegen England zeigt die deutsche Nationalelf ihre schwächste Halbzeit unter Joachim Löw - Eine große Leere - Nachrichten - sueddeutsche.de

    Warum 2010 ein zu 90% ein Desaster wird, zeigen die Parallelen von Löws Arbeit bei Austria Wien und unserer Elf. Dazu zitiere ich einzelne Passagen aus dem Austriansoccerboard, weil Jogi-Fan dort nicht freiwillig lesen wird...sein Löwbild könnte ja ins Wanken geraten. [​IMG]

    Zitat 1:
    Was wr bieten ist unter aller Sau, und der Hauptgrund heißt Löw!
    Kein System, keine Taktik, keine Linie, kein nichts! Nur Haberei und absolute Ahnungslosigkeit!


    Zitat 2:
    Die Spieler sind ausnahmsweise einmal mmn. schuldlos!
    Bei diesen ständigen total unverständlichen Umstellungen, Aufstellungen und Systemen kann sich kein Schwein auskennen!!!
    Wenn man mit solchen Spielern so spielt muss der Trainer schuld sein! Anders gibts das nicht!


    Zitat 3:
    Es liegt genau am Trainer seine Mannen auch gegen so einen Gegner motivieren zu können und den Spielern klarzumachen, dass man den Gegner nicht unterschätzen darf. Aber Löw macht genau denselben Eindruck wie seine Spieler am Platz:
    überheblich, lustlos und so überzeugt Meister zu werden, dass er meint nichts dafür tun zu müssen.


    Zitat 4:
    Was man Löw jedenfalls ankreiden muss, ist, dass er anscheinend aus persönlicher Motivation heraus, den Mandl "rausgehaut" (geekel) hat.
    Anmerkung zu dem Zitat: Versuch Frings/Ballack...geglückt Kuranyi :floet:

    Zitat 5:
    Deutsche Trainer sind für Österreichische Mannschaften nun mal nix was bei Löw noch erschwerend dazukommt er setzt auf seine Lieblingspieler selbst wenn alle merken das diese nix bringen.

    Zitat 6:
    Löw hat in Innsbruck sportlich nix geleistet! Das Team wäre so und so Meister geworden, die Mannschaft war komplett eingespielt und Löw hat nichts verändert, soweit ich mich erinnern kann haben die Tiroler am Ende aber auch scheiss fussball praktiziert (was aber mit der finanz-krise entschuldigt wurde natürlich, und nicht mit dem jogibär-training)

    Zitat 7:
    Er hat Wunschspieler im Kader, er hatte eine kurze (Sommer) und eine lange (Winter) Vorbereitungszeit mit dem Team; und wenn man jetzt vor dem sehr starken Herbstfinish absieht, kann man eigentlich eine deutliche kontinuierliche Entwicklung ausmachen - nach unten.

    Zitat 8:
    Und die Spieler sind nicht lustlos! Einfach verwirrt durch Löw, der kennt sich bei seinen Systemen und Aufstellungen ja selber nicht aus, wie sollen sich da erst die Spieler auskennen?
    Die Spieler sind sehr gut, es muss möglich sein mit diesen Spielern technisch guten Fußball zu bieten, das braucht Zeit, keine Frage, aber Löw hat in 8 Monate nie mit der gleichen Aufstellung gespielt, ist vernarrt in schlechte Spieler die er gebracht hat und will nicht einsehen dass das Flops sind (Verlaat, Dundee und Kitzlinger), hat kein System, keine Taktik, keine Linie (Ratajczyk ohne Grund aus der Mannschaft zu nehmen wie Dheedene, nur damit der langsame Verlaat spielen kann). Glaubt wer das sehen die andere Spielern nicht, klar wirkt sich das negativ auf die Motivation aus!


    Zitat 9:
    Der Trainer ist einmal der Hauptverantwortliche für den sportlichen Erfolg und für das, was er aus dem vorhandenen Spielermaterial macht. Was hat Löw gut gemacht? Was spricht für ihm? Es ist kein System erkennbar. Die Spieler kennen die Laufwege gegenseitig nicht. Jeder rennt irgendwo am Platz herum, als wüßte er selbst nicht wo er hinlaufen soll.

    Zitat 10:
    löw war auch meiner meinung anch nie wirklich erfolgreich.ok seine zeit bei stuttgart war respektabel doch hatte er dort auch eine eingespielte mannschaft übernommen-remember das magsiche dreieck-balakov-bobic-elber.bei fenerbahce als er gefordert war eine neue mannschaft aufzubauen wurde er entlassen und mit tirol einer total eingespielten mannschaft meister zu werden war auch keine kunst............

    Zitat 11:
    was wurde den austria fans und sympathisanten nicht nach dem trainingslager in marbella versprochen.rausgekommen ist 0.dieser mann hatte mehr als genug zeit eine mannschaft zu formen und ist dabei kläglich gescheitert............
    Quelle: Löw Raus! - Austrian Soccer Board

    So, wer da keine Gemeinsamkeiten sieht....dem ist nicht mehr zu helfen. :prost:
    Und bevor Jogi-Fan gleich wieder ankommt, von wegen: da haben doch aber auch viele "pro Löw" abgestimmt, minimi...folgendes Zitat aus o.g. Quelle:
    Lustig, würd gern wissen wieviele Austrianer für "Löw soll bleiben" gestimmt haben. Vermutlich kein einziger, aber das Rapidler und GAkler der Meinung sind ein Trainerwechsel bringt nix ist ziemlich überraschend

    Damit hast du den Bock abgeschossen...:lachweg: Daraus schlußfolgere ich, dass du in einer dermaßen Löw-verblendeten Welt lebst, in der du dir auch noch einbildest wir sind 2008 EM geworden. :auslach:
    Viel Freude noch mit deiner Schweinwelt...und du weißt: je länger Fall, desto lauter der Bumms. :huhu:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 November 2008
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @kevin:

    Die Auszüge aus dem Austriaboard decken sich mit vielen Aussagen von Fans in der Löw-KSC Zeit. Alle Defizite, die wir bei der NM sehen, werden dort genau beschrieben. Es klingt nach Wiederholung. Problem vieler Leute ist es, dass man von der Vereinsvergangenheit von Löw nichts weiß. Man denkt der Mann kam direkt vom Himmel um Deutschland zu retten.

    Ein Ausschnitt aus deinem geposteted Artike aus der SüddeustcheN
    -----------------------------------------------------------------------
    Es waren allerdings auch seltsam besetzte Mannschaften die da auf dem Platz standen und als Deutschland beziehungsweise England firmierten. Englands Trainer Fabio Capello musste auf acht Stammkräfte verzichten, Joachim Löw konnte nicht auf Michael Ballack und Philipp Lahm zurückgreifen; dass Torsten Frings nicht mitspielte, hatte der Trainer sich selbst ausgesucht. So ein alter Kämpfer, mag Löw vielleicht später gedacht haben, der wäre genau der richtige Mann gewesen. Denn was seine Mannschaft sich besonders in der ersten Halbzeit zusammenspielte - es war wirklich bemerkenswert schlecht.