Ist Favre für Eberl noch tragbar und für Fans vermittelbar?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Zerrwerk, 27 Februar 2012.

  1. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Und mit dem Nick darfste beim BVB die Finanzen machen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wobei selbst 2112 noch ´n bisserl hin ist... ;) Aber die Medizin wird ja immer besser und er ist halt´n sonniger Optimist. :)
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sacht einer, bei dem mehr augen inne suppe reingucken wie raus. ;)
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Zuletzt bearbeitet: 10 September 2013
  6. Holger.Waldenberger

    Holger.Waldenberger Member

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Klar, bei PUMA!
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Vielleicht war er auch nur glücklich, dass er ein positives Bewerbungsschreiben für Bayer 04 abgegeben hat.
     
  8. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
     
  9. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Trainer freuen sich bei in letzter Sekunde erspielten Auswärtssiegen. Das ist jetzt nicht wirklich etwas neues.
     
  10. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Dutt 2018!
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    "Es war kein gutes Spiel. Wir abben zu ville Bälle ärgegeben. Wir atten Gluck, dass wir das Spiel noch entscheiden konnten."


    Sowas wäre aber auch mehr als nur denkbar gewesen.
     
  12. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Favre bleibt auf alle Fälle bis 2013.

    Eberl: Favre bleibt mindestens bis 2013 - Videos - T-Online
     
  13. theog

    theog Guest

    Das heisst also im Klartext: am Ende der Saison ist er weg...:huhu:
     
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Mmmmmh, vermittelbar schon, aber der Preis ist hoch. Ich habe derzeit das subjektive Befinden, als sei Gladbach das letzte Jahr abgestiegen und knapp am direkten Wiederaufstieg vorbeigeschrammt.

    Sicher ist Favre nicht für meine Befindlichkeiten verantwortlich, aber über diese Saison kann man sich eigentlich nur freuen. Denn selbst dann, wenn das letzte Saisondrittel inspirierter und mit vielleicht eingeplanten Punkten gegen die "Kleinen" beendet worden wäre, muß man feststellen, dass das Optimum allenfalls Platz 3 gewesen wäre. Was ist es, dass Favre derart depressiv zweifeln läßt? Dass es so ist, daran kann seit Samstag eigentlich kein Zweifel mehr bestehen.

    Zusammen trifft das alles mit einer Medienpolitik des Vereins, bei der Schippers vorrechnet, dass 22 Millionen keine 22 Millionen sind, Eberl feststehende Neuverpflichtung(en) bis zum morgigen Tag (JHV) ausschließt, damit offenbar bisher gar nichts feststeht, obwohl ein Transfererlös in Reus-Größe lange feststeht UND wohl auch für die Vereinsführung berechenbar ist, wie sich die Mehreinnahmen aus dieser Saison, die zu erwartenden Mindestmehreinnahme aus Europa etc. p.p. darstellen. Gut, letztere kann man sicher erst seit dieser Woche kennen, jedenfalls was die Möglichkeit der Quali-Spiele anbelangt. Mein Eindruck ist aber, dass zwar alles andere als gepennt wurde, aber Gladbach nicht über seinen Schatten springen will und Favre insofern das Hertha-Szenario wirklich vor Augen hat. Liegt ja auch nahe. Zwei der Besten gehen und nichts Fixes ist in Sicht.

    Leider wird das turbulent im Sommer - und das ist aus meiner Sicht nicht verständlich. Auch nicht von Favre, denn, wie mehrfach erwähnt, bei Berücksichtigung aller Wahrscheinlichkeiten stünde er mit Borussia JETZT (vielleicht) vor dem Wiederaufstieg.

    Meine Meinung ist: Sein Konzeptfußball nutzt sich irgendwann ab, wenn keine spielerische Steigerung mehr möglich scheint. Und das, ja das, ist doch ziemlich wahrscheinlich für die nächste Saison.

    Ich bin richtig dankbar für das, was war, aber skeptisch für das, was wird.
     
  15. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Wobei das bzgl. der spielerischen Steigerung auch ausreicht wenn noch mehr Konstanz reinkommt. Direkt nach dem Spiel sagt Favre ja bei Sky, dass ihm das Spiel nicht gefallen hat weil zB technische Defizite in Ballannahme, -weiterleitung und im Spielaufbau da waren. Und auf die Frage ob es der Saison insgesamt geschuldet sei, in denen die Mannaschaft oft Vollgas gegeben hätte, verneinte er und meinte, dass dies nicht als Entschuldigung gelten dürfe.

    Ein gute Beispiel ist da momentan der Hermann: sicherlich lobenswert, dass er im Endspurt schnellstmöglich wieder dabei sein wollte. Aber von der Form her hätten ihm anscheinend 2-3 Wochen mehr Pause gut getan. Klar, hinterher... ;)

    Wenn also Qualität hinzugekauft wird (und da isser ja auch mit dabei denke ich), besteht da sicherlich Steigerungspotenzial.
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das "Wenn" macht mir da ein bißchen Sorgen, wie man aus meinen Zeilen herauslesen konnte.

    Aber auch Favre. Er ist zu intelligent, nicht einzusehen, dass es in der nächsten Saison schwierig wird. Dante, Neustädter, was soll's? Aber Reus ist die zentrale Figur der Offensive, meiner Meinung nach ist das jetzt noch klarer als im Herbst/Winter, als wir hier dazu einen eigenen Thread hatten. Denk ihn weg und die wirst sehen, was an Toren und Chancen übrig bleibt.

    Es bliebe die Aussicht auf eine "Systemumstellung"; bloß - will er das überhaupt? Kann er das? Welche Spieler braucht er dafür?

    Hinzu kommt seine eher starre Haltung der "zweiten Garnitur" gegenüber. Ich habe Ring - von einem schlechten Diagonalpass abgesehen - in der 2. HZ wieder als den auffälligsten Spieler gesehen, vielleicht auch, weil ich ihn so sehen wollte, vielleicht auch, weil er wirklich auffällig war als der einzige, der sich unbedingt aufdrängen wollte. Kein Vergleich zum neben ihm spielenden Neustädter, der selbstredend auch noch angeschlagen war. Spritzig, elanvoll, schnell, einmal nach einem abgefangen Angriff vom eigenen Strafraum aus zur vordersten Spitze mutiert; Ter Stegen traute sich dann wohl nicht, den Abschlag lang auf ihn zu spielen.

    Und der soll nicht weit genug sein? Ring, der in JEDEM Spiel, das er spielte, zu überzeugen wußte?

    Dann seine Abneigung Standards gegenüber. Verstehe ich nicht. Die gehören nun einmal dazu. Gladbach hat es zwar oft genug verstanden, keine Standards am eigenen Strafraum zuzulassen. Aber eine Saison mit etwa 1 gefühlten Tor nach Ecken geht eigentlich nicht. Das sind doch die Dinger, mit denen man ein Spiel noch beeinflussen kann, wenn es anders und spielerisch nicht geht.

    Ich durchschaue ihn einfach nicht.

    Und nachfolgender Artikel aus 2007 bestärkt mich irgendwie:

    Reaktionen: FC Zürich ist empört über Lucien Favre - Nachrichten Regionales - Berlin - WELT ONLINE

    Nicht auszudenken, wenn der Verein aufgrund nicht durchgehend klarer Kommunikation aller Beteiligten und eventuell vorhandener Risikobereitschaft gleich Null eine Chance verzockt. Da ich morgen mit dem Kleinen auf einem Bambiniturnier sein werde, bin ich höchst gespannt, wie morgen die JHV ablaufen wird. Ich bin mir sicher: die Nervosität wird nachher größer sein als nach der Effe-Veranstaltung des letzten Jahres.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2012
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Zudem sagte Favre auch dass wir gerade Phase 2 passiert hätten, und nun am Anfang von Phase 3 stehen würden. Also der Weg ist noch lange nicht zu Ende. Eigentlich.

    Aber was mich ankotzt: Statt Euphorie herrscht Katerstimmung. Und da haben sowohl Favre als auch Eberl die Schuld.

    Mir ist es ziemlich latte, freue mich auf die internationalen Spiele, könnte aber auch dem Abstiegskampf oder einer erneuten Zweitligasaison was abgewinnen. Wie gesagt ich bin kein Modefan, und ich brauche auch keinen Erfolg.

    Was ich sehen möchte ist, dass die Leute die von Borussia bezahlt werden sich auch den Arsch aufreißen für den Verein und mit 100% bei der Sache sind, Das Gefühl fehlt mir in letzter Zeit und das geht mir auf die Eier, klar kann man sich mit Platz 4 einiges schönreden, aber dann würde man sich ja selbst besch*****

    Wie gesagt mir geht es nicht drum was tatsächlich erreicht wird oder wurde, sondern darum was möglich ist.

    Das Maximum ist da in dieser Saison Augsburg. Die können zwar nicht viel, haben aber in jedem Spiel 120% gegeben. Und genau das ist mir im Fußball wichtig. Ob erste, zweite oder fünfte Liga ist mir eigentlich latte. Identifikation. Im Rahmen der Möglichkeiten nahe am Maximum liegen.

    Bei uns waren leider 3-4 Spiele bei den letzten 10 die kampf- und lustlos abgeschenkt wurden, bzw. wo viel mehr drin gewesen wäre bzw. wo man es als Mannschaft gar nicht erst versucht hat. Klar Platz 4 ist, toll, aber Platz 5, 6 oder 7 mit maximaler Leidenschaft wären mir persönlich deutlich lieber gewesen.

    Was Neuverpflichtungen betrifft bin ich auch mehr als skeptisch. Ein halbes Jahr Vorsprung, frühe Gewissheit wo die Reise hingeht, und trotzdem nix geritzt. Nur negative Meldungen, der geht jetzt auch noch und der ist da im Gespräch, Gladbach verliert den kompletten Kader blabla. Klar setzt sich das irgendwo fest.

    Fakt ist, wenn wir uns jetzt immer noch nicht trauen Geld auszugeben, dann sollte man die 25 + X Millionen besser spenden und im nächsten Jahr wieder um die zweite Liga mitspielen. Würde die Chance auf weniger Modefans und ein authentisches Team drastisch erhöhen.

    In diesem Sinne freue ich mich zwar auf Europa, gleichzeitig aber auch auf die Zeit wo es wieder schlechter (normal) bei uns läuft.
     
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Klar, das wenn teile ich mir dir. Ich kann aber echt überhaupt noch nicht abschätzen ob das momentan gut ist das noch nix verkündet ist oder eher schlecht. Einzig das Maxi in den letzten Jahren doch recht gute Transferpolitik betrieben hat stimm mich da doch optmistisch.

    Favre selbst wird aber auch nicht so deppert sein und müsste wissen, da man Reus nie und nimmer 1:1 ersetzen kann. Sein Problem bei Hertha war ja, dass für Voronin, Pantelic und Simunic gar kein Ersatz geholt wurde. Oh sorry, doch: Wichniarek, ich vergaß. :rotwerd: :D

    Denke bzw. hoffe, dass ihm gegenüber seitens Eberl schon kommuniziert wurde, dass er diesmal bei uns mehr Geld in die Hand nehmen darf um qualitativ auch was besseres zu holen.
     
  19. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Mmmmm ich muß sagen ich teile die Meinung von ISM und bin auch etwas, sagen wir mal beunruhigt. Transfers noch nicht fix und so wie Favre wechselt haben wir wohl nur 13 Bundesliga taugliche Spieler. Davon gehen drei. Also spielen wir nächste Saison nur mit 10 Mann?
    Ich weis nicht ich weis nicht. Auch scheint ein Umstellen seines Systems irgendwie nicht seine Sache zu sein. Genauso wie das ständige sofort weiterleiten des Balles, man hats in der RR gesehen, das wird immer wieder Versucht, anstatt das der Ball angenommen wird, auch wenns gar nicht klappt.
     
  20. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Das Thema hatten wir ja schon und zwar Neuverpflichtungen Eberl.

    Nehmen wir mal unsere momentane TOP 11 und schauen was da in den letzten 2 Jahren zugekommen ist.

    Nordveidt als Stammkraft und mit Hanke, Stranzl zwei die auch schon mal nicht von Beginn an spielen.

    Der Rest alles nahezu sogenannte Perspektivspieler, von denen bisher nicht viel bis gar nichts gekommen ist. Kleiner Lichtblick hier Ring/Wendt. Nur leider lässt man sie nicht so wie sie wohl wollen würden.

    Berauschend ist dies nicht gerade.

    Und das Gerede von zusammengestellter Mannschaft die um einen Platz im Mittelfeld spielt (im Gegensatzu zum HSV z.B.) und nicht um die CL Plätze, zieht so auch nicht. Oder meint hier jemand Leckie, Otsu, Cigerci, Rupp, King und wie sie alle heissen wären eingeschlagen wenn wir nur gegen den Abstieg gespielt hätten?
     
  21. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Um hier mal ganz fair zu sein - die Saison ist noch nicht ganz zu Ende, bei Gladbach war bis nächste Woche noch nicht bekannt wo wir am Ende stehen, die CL Qualifikation ist noch nicht gespielt, alle Preise sind überhöht.

    Neuverpflichtungen gibt es beim Rest der Liga auch nicht eben viele. Dortmund mit Reus, Bayern mit Shaqiri, damit hat sichs so ziemlich.

    Von daher finde ich es etwas übertrieben jetzt schon Katastrophenalarm auszulösen. Insbesondere wenn man bedenkt das ja z.B. mit Xhaka bereits eine Einigung erzielt wurde, nur Basel spielt nicht richtig mit.

    Ich sage: Es tut sich was, aber Eberl und Favre haben ein gegründetes Interesse daran nicht allzu viel publik zu machen. Das trifft sich auch durchaus mit der Medienpolitik beider. Und bezüglich Favre's sogenannter Depressivität möchte ich anmerken das sein Verhalten nciht wirklich vom Verhalten zu anfang der Saison variiert - nur tut er dies diesmal ohne Siege und mit noch nicht feststehenden Transfers im Rücken. Ich halte dies für nicht aussagekräftig.

    Das die Wunschtraum Transfers so nicht passieren werden ist klar - Bayern kann sich einen Fall Breno leisten, Gladbach nicht, und das weiss Eberl auch. Aber das doch noch etwas zusammenkommt und Gladbach nächste Saison um einen einstelligen Tabellenplatz spielt ist denke ich auch weiterhin als gegeben anzusehen.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Um es klar zu sagen: Das halte ich auch für denkbar.

    Aber reicht Favre das?

    Ich glaube nicht.
     
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Warum nicht? Wenn alles so gelaufen wäre, wie alle es letzte Saison erwartet haben würden wir um den Aufstieg in Liga 1 spielen.
    Und das Borussia nach 2 Jahren nicht fest in der Europa Liga spielt war Lucian klar, als er den Vertrag unterschrieben hat
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Der Rest der Liga hat aber auch nicht seine halbe Mannschaft verloren. ;-)
    Bei uns muss ja richtig Substanz ersetzt werden.
    Sehe ich aktuell noch nicht. Wir haben die letzten 11 Spiele gespielt wie ein Absteiger. Freiburg hat im gleichen Zeitraum doppelt so viele Punkte geholt, auch Augsburg und fast alle anderen waren deutlich besser.

    Die Tendenz zeigt stark nach unten. Das Auftreten der Verantwortlichen tut Ihr übriges dazu.

    Also damit wir im nächsten Jahr Top 10 spielen, müsste erstmal was kommen. Mit dem jetzigen Rumpfkader wären wir wohl ein Abstiegskandidat. Kohle ist da. Der Glaube dass die Kohle richtig investiert wird bei mir nicht. Hoffnung dass es doch passiert, natürlich schon.
     
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Zur Eingangsfrage. Mir, ehrlich gesagt, immer weniger. Kein Bekenntnis, keine sichtbare konstruktive Teilnahme an der Kaderplanung. Das Verharren in seine taktischen Vorstellungen, kaum Reaktion auf das Spielgeschehen, keine Flexibilität und das über einen Zeitraum von 12 Saisonspielen. Lasse mich gerne eines Besseren belehren in der Zukunft, alleine mir mangelt mehr und mehr der Glaube.
     
  26. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    seh ich auch so, es ist ein starres system mit der immergleichen vorgabe was das spiel angeht.
    das kann nicht gut gehen, denn so blöd ist kein gegner das die nur für uns drauf reinfallen.

    Favre wird nicht verlängern und sein schuh weiter gehen, und dann wenns klappt bleibter und wenn nicht haut er ab.
    das kein bekenntnis kommt könnte davon zeugen das er selber zweifel hat.
    Da zögern bei transfers ist auch ein zeichen dafür, weil er selber nicht weiß wie es weiter gehen soll, vieleicht schwangt er zwischen drann festhalten oder doch mal was anderes.
    egal was es ist, es schadet dem verein....

    ich hoffe ich irre mich
     
  27. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Nach der Überlegung müsste er aber freigestellt werden, bevor die 20 + x Mios für irgendwelche Spieler ausgegeben werden. Man will ja auch, dass der richtige Trainer die Spieler aussucht.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das sagten einige schon auf Seite 1 des Freds. Jedenfalls so ungefähr und haben Haue gekricht.
     
  29. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    Hier gibt es nun viel für und wieder. Die Tolle Aufholjagt der letzten Saison mit der für uns positiven Relegation ist schon lange Geschichte. Dann die Tolle Hinrunde. Zwischendurch sogar mal Platz Eins für ne Woche. Das Pokalspiel gegen Schalke als krönender Abschluß des Jahres. Wahnsin was bis dahin alles pasiert ist. Man spielt nen Klasse Fußball mit Glanz, das Stadion ist ständig voll, und man spricht über Gladbach nicht nur in Deutschland. Und das alles von einer Manschaft auf der unter Frontzeck wohlmöglich keiner mehr was gegeben hätte.

    Viele sagten da schon vorraus, das das nicht so weiter gehen würde. Das auch wieder andere Zeiten kommen würden. Das Gladbach weit über ihren Möglichkeiten spielen würde und Rückschläge kommen würden. Nach Weihnachten die Katastrohpe. Neustetter und vor allen Reus gehen. Und die Möglichkeit das Dante auch geht schwebte ja auch schon länger im Raum. Man sah sich zum teil schon bestätigt. Jetzt bricht alles aus einander. Jetzt läuft nichts mehr.

    Aber nein... Bayern wird von Hermann aus den Stadion gefegt. Schalke wird in der ersten Halbzeit vorgeführt. Man gewinnt in Stuttgard und das Schulterklopfen geht weiter.

    Einige warnten auch hier im Forum, das sie sich sorgen machten, ob das Ganze in nächsten Saison auch gehalten werden kann. Und tatsächlich, in der endscheidenden Phase der Saison wurde der Akku so langsam leerer, und Gladbachs Spielweise gelesen. Und dann geht jetzt auch Dante und noch nichts "Neues" in sicht. Es deutet vieles darauf hin, das man irgendwie auf der Stelle tritt.

    Ob das jetzt alles schlecht wird, ob man sich für nächstes Jahr warm anziehen muß oder warum da noch keine Neuverpflichtungen fest sind... keine Ahnung. Ich bin mir aber schon sicher, das die Verantwortlichen von Gladbach wissen, was sie erstmals an Chipse in der Hand haben. Und die würde ich auch nicht sofort (ich übertreibe) beim Erstbesten raushauhen. Ich sehe das auch so, das die anderen in der Liga auch noch nicht so richtig im Kaufrausch sind. Auch wenn es bei uns um wichtige Spieler handelt die uns verlassen.

    Ich bin 1971 gebohren und bilde mir ein, das das angesichts unsere 2. Deutschen Meisterschaft ein guter Jahrgang war. Leider war ich noch zu klein, um die Erfolge in den 70ern genissen zu können. Sicher, der Pokalsieg 95 hatte was. Auch die Wiederaufstige waren klasse.
    Aber so eine Saison wie jetzt, auch wenn`s im Moment etwas auf dem Zahnfleisch läuft, habe ich so noch nicht erlebt. Das werde ich bis zum Schluß genissen und sorgen machen wie es nächste Saison wird,... nein jetzt noch nicht. Denn wir können zwar darüber diskutieren aber doch nichts ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Mai 2012
  30. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    @walter1603

    Und ich dachte Du wärst 1603 geboren, so kann man sich irren! :D

    Ist ja vieles wahres dran z.B. die tollste Saison seit etlichen Jahren und das Borussia es allen unken zum Trotz doch geschafft hat den Platz unter den ersten 4 zu halten. Und ändern können wir auch nichts dran.
    Nur das "danach Sorgen machen was wird" hört sich ja fast schon so an wie "wir denken nur von Spiel zu Spiel".
    Ganz so einfach sollte man es sich nicht machen. Wir wussten seit dem 18.Spieltag das unser bester Mann den Verein wechselt und das wir eine angemessene Stange Geld dafür bekommen. Dazu wussten wir durch die Spiele gegen Dortmund und in Augsburg dass es ohne Ihn nur ziemlich holprig läuft. Das wir also Ersatz für die kommende Saison benötigen, egal ob wir uns für Europa qualifiziert hätten oder nicht, war wohl jedem bewusst.
    Jetzt sind wir einen Spieltag vor Beendigung der Saison und zumindest offiziell stehen wir da wo wir schon zu Beginn der Rückrunde gestanden haben, inklusive dem Abgang von Dante, was unsere Spielersituation nicht verbessert.

    Zu dem jetzigen Zeitpunkt werden die Spieler die noch Vertrag haben teurer und eventuell auf die EM zu spekulieren ob sich da jemand wie Phönix aus der Asche präsentiert halte ich für blauäugig. So jemand würde dann mit Sicherheit nicht an den Niederrhein wechseln.

    Nach dem UEFA-Pokalsieg 1979 sagte Hans Hubert (Berti) Vogts: "Schaut Euch den Pokal genau an, es wird über Jahre hinaus der letzte Erfolg von Borussia sein!" Damit hatte er ganze 16 Jahre richtig gelesen.

    Ich hoffe sehr dass wir nicht nach der Saison sagen müssen:"Schaut Euch die Tabelle genau an, es wird über Jahre hinaus der letzte Erfolg von Borussia sein!" 2028 ist mir einfach etwas zu spät.
     
  31. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    Man muß denke ich soetwas, auch wenn man das absolut nicht will, mit in betracht ziehen. Es gibt viel Beispiele an Manschaften die Höhenflüge hatten, und danach abgestürzt sind. Z.b. Nürnberg nach dem Pokalsieg, oder auch Dortmund nach dem CL-Sieg ging es da mit Ausnahmen eigendlich lange nicht mehr so richtig nach oben. Und nach unseren letzten Pokalsieg konnten wir das Ereichte auch nicht sorichtig nutzen, nein im gegenteil wir gingen dann irgendwann in Liga 2.

    Und ich weiß nicht,... dieses von Spiel zu Spiel denken trift sicher für den aktuellen Kader, und für die Aussendarstellung auch zu. Aber jeder der irgendwo Verantwortung hat, sei es im Verein oder im Beruf, der muß ein Auge für das Ganze haben, also nicht nur von Spiel zu Spiel denken. Wenn man dann von den Verantwortlichen hört das sie auch in Verhandlungen stehen, dann kommen sie ihren Verpflichtungen ja auch nach. Warum das alles so lange dauert, wo doch Reus und Neustätter schon früh die Karten auf den Tisch legten, weiß ich auch nicht. Aber man kann sich um ein Reus zu ersetzen, nicht einfach 2-3 Playmobil-Mänchen aus dem Regal nehmen und zur Kasse gehen.

    Ob da ein Favre ein Zaudere ist wie man im mal wieder hört und sich nicht entscheiden kann, oder Eberl da keine Eier in ner Hose hat mal was festzuzuren, will ich nicht beurteilen und auch nicht vorverurteilen. Wir können dieses hier nur diskutieren und na klar das sollten wir auch. Zudem hier schon reihenweise Namen gefallen sind und viele sich auf einmal in Luft aufzulösen scheinen. Aber so wirklich aus der Ruhe bringt mich das einfach nicht. Evt. weil ich halt mit diesem für mich so einzigartigen Verein schon so manches erlebt habe.

    Und übrigens 12:0 ..... was im Jahre 1603 so los war weiß ich nicht, aber 1971 war ein guter Jahrgang :top: