Investoren in der Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 4 Februar 2014.

  1. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Wir sind auch in erster Linie Bayer Leverkusen. Mit eurem Hauptsponsor habt ihr einen Vertrag bis 2025 und er besitzt 9,06% eurer Aktien. Also nach eigener Entscheidung, und fallen lassen wann ihr wollt schaut das auch nicht aus. Geld verdient ihr durch das Tragen auf der Brust genauso, wie wir fuer unsere Zugehoerigkeit zum Werk. Wo du einen Unterschied siehst, sehe ich nur eine verschleierung von Kapitalbeschaffung oder schoen reden von Werbezwecken...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Reg Dich doch nicht auf, v.a. dann nicht, wenn Du weisst, dass der BVB nur noch existiert, weil ein Fonds ihm das Stadion wieder verkaufte und er durch eine Kapitalerhöhung für seine Investoren zu zusätzlichem Geld kam.
    Da hat huelin schon recht: Da steckte viel mehr dahinter :D nur sicher nicht der Borsigplatz.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Es ist genauso Schwachsinn, den BVB auf die Schuldenkrise von vor 10 Jahren zu reduzieren.
    Leverkusen dagegen gehört nicht zu 9% irgendeinem Sponsor, sondern zu 100% dem Werk, d.h. es hat das alleinige Sagen, und die Pharmawerbung ist der einzige Sinn dieses Vereins.
    Ziel eurer Werbestrategen sind daher auch solche Fans wie die Prinzessin, die nach eigenem Bekunden massig die Produkte des Werks konsumiert und vehement verteidigt, und weniger so intelligente Fans wie du - bei denen ich mich eh frage, was sie an einem solchen Kunstprodukt gut finden. :weißnich:
    Im Gegensatz dazu kenne ich keinen einzigen BVB-Fan, den die Firma Evonik in irgend einer Weise juckt, oder der seine Zähne mit Signal-Iduna putzt. :zahnluec:
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    50+1 ist Scheisse !
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Hu, Du beurteilst jetzt also die "Güte" eines Teams nach dem Verhalten und Auftreten einzelner Fans - cool.
    Ich nenne Dir jetzt aber mal nicht einen der bekanntesten BVB-Fans und beurteile danach den BVB; das wolltest Du echt nicht hören.

    Sonst: Schwachsinn ist zu leugnen, dass der BVB eben nicht mehr existierte, hätte er nicht die bittersten Winkelzüge mit seinen Investoren vereinbaren müssen - soviel dazu wie sehr sich der BVB noch selbst gehörte und gehört - und dagegen stellt sich das Konstrukt der Bayer AG zu ihrem Fußballclub ja als harmlos und durchsichtig dar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juli 2015
    GaviaoDaFiel und osito gefällt das.
  7. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Oh huelin, taeusch dich da mal nicht. Die wenigsten bei Bayer sind irgendwelche Zombies die sich nur von Bayer-Produkten ernaehren oder irgendwelche Werksinternen Rituale vor Spielbeginn beschwoeren. Das sind Fans wie Du und ich, die genauso leiden und sich freuen koennen fuer ihren Verein. So etwas wie die Prinzessin habe ich fast noch nirgendwo kennen gelernt. Trotzallem habe ich versucht sie hier zu respektieren, was weiss Gott nicht immer einfach war. Aber Fan von Bayer Leverkusen zu sein ist nix schlechteres wie von jedem anderen Verein.
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    ...aber sowas von.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Quatsch. Es ging darum, dass es das Hauptziel der Pillenführung ist, möglichst viel Werbung für ihre Produkte zu machen. Und da sind solche Fans, die genau darauf anspringen, doch die idealen "Empfänger".

    Die "bittersten Winkelzüge" bestanden schlicht in einer Abstimmung auf einer Aktionärs-Hauptversammlung, die dem BVB Liquidität verschaffte. Natürlich hing der Verbleib in der Bundesliga damals von diesen Leuten ab.

    Aber erstens war das nur eine Momentaufnahme in einer über hundertjährigen Geschichte, die von der Leidenschaft einer ganzen Stadt geprägt ist. Und zweitens bin ich sicher: bei einem Zwangsabstieg wäre der Verein - wie alle "großen" Vereine in Europa, denen dieses Schicksal widerfuhr - nach einigen Jahren wieder in die Bundesliga zurückgekehrt. Dass der BVB also in dem Falle "nicht mehr existieren würde", das leugne ich tatsächlich entschieden.
     
  10. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Raus mit dieser regel!
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Liest du eigentlich mal selber was du da geschrieben hast ? Gehts noch ?
     
    osito gefällt das.
  12. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Danke..
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ahso, und da meinst Du jetzt, dass der BVB sich da in irgendeiner Weise anders verhält?
    Ne, is klar:
    Der hat zum Beispiel kein Interesse dran, dass Fans seine Aktien kaufen.
    Der wirbt auch nicht darum, dass Fans Reisen über sein Reisebüro buchen.
    Signal Iduna will auch keine Versicherungen an BVBler verkaufen genauso wenig wie Puma sein Zeug an die loswerden will.
    Denn: Beim BVB gibt's solche Fans ja nicht.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    "Wenn man wirtschaftlich völlig abhängig ist vom Mehrheitsgesellschafter, ist 50+1 ein stumpfes Schwert."

    sagt Gerhard Mayrhofer, der jüngst im Machtkampf mit Investor Hasan Ismaik zurückgetretene Präsident des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München.

    Wieso das? Hier nachzulesen: http://www.sueddeutsche.de/sport/ex-praesident-mayrhofer-ist-ein-stumpfes-schwert-1.2551082

    Letztlich ist die 50+1 Regel also sogar doppelt kontraproduktiv, da sie Vereine dazu zwingt Mitbestimmung für unter Wert zu verkaufen.
     
  15. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    50+1 ist ein virus!
     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    :lachweg:Quod erat expectandum :lachweg:
     
  17. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    ..
     
  18. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Alles Liebe !
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Der chinesische Elektronikkonzern Ledus kauft den FC Sochaux für 7 Mio Euro. Ganz schön wenig, oder? Auch wenn der momentan in der 2. Liga ist.

    "Wir sind keine Heuschrecken und wollen ein langfristiges Engagement. Wir möchten nichts verändern und niemanden aus dem Herzen des Klubs entfernen. Wir möchten die Kultur des Vereins bewahren und seine Geschichte fortschreiben. Wir möchten Sochaux aber auch zu einer Marke entwickeln, um möglichst viele Märkte erreichen zu können."

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/chinesischer-konzern-ledus-uebernimmt-fc-sochaux-a-1042376.html
     
  20. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    50+1 regel raus!
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    :beifall::troet:
     
  22. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Musste auch mal gesagt sein.
     
  23. africup.net

    africup.net Active Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    5
    Spannende Sache mit diesen Investoren, in der Schweiz sind in den letzten Jahren zwei Vereine auf die Nase gefallen: Xamax und der FC Wil. Und der FC Wil versucht es nun aufs Neue:
    http://zweiteliga.org/challenge-league/47-laenderspiele-fuer-den-fc-wil/
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Die brauchen 50+1!
     
  25. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Welcher Verein will denn Meister werden außer Bayern? Ja keiner !

    Ganz ehrlich nur Experten wissen wie schlecht es der Bundesliga geht. Die Stars rennen davon, weil die Bundesliga momentan kein Sportlicher Wettbewerb mehr ist. Die Meisterschale hat kein Wert mehr. Das ist die Schuld der Liga und solange man noch an diese dumme 50+1 Regel festhält und die Konkurenz nicht belebt, sehe ich schwarz. Man sieht schon im Transfermarkt wie schlecht die Bundesliga wegkommt. Die vollen Stadien und Stimmung wollen halt keiner sehen, das große Publikum vom Fernseher will stars und Konkurenz!

    50+1 regel raus
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Ich brauche keine überzüchteten Möchtegernstars, denen alles in den Ar... geblasen wird, da bleibe ich lieber bei der 50+1.
     
  27. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    du nicht, das fernseher Publikum aber schon
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Bin Fernseher und brauch's auch nicht so wirklich.
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Du meinst die 1,7 Mio Sky-Abonnenten? Das ist ja nun ein verschwindend geringer Teil, selbst wenn die alle gezüchtete Stars sehen würden wollen.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Über vier Millionen Sky-Abonnenten sind's mittlerweile.
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Nunja, war eine von mir geschätzte Zahl. Von mir aus 4 Mio. Die machen aber den Fussball in Deutschland nun nicht aus.