Investoren in der Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 4 Februar 2014.

  1. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.641
    Likes:
    754
    auch in Wolfsburg werden dadurch Arbeitsplätze geschafft, man müsste nen 2ten Mitarbeiter am Einlass einstellen für die ganzen neuen Fans.

    All das nicht möglich durch das scheiß 50+1 ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Was habt ihr erwartet? Mit dem neuen TV-Vertrag und den Mega Spnsoren Deals (Adidas,Chevrolet ect) werden die Preise explodieren. Bald werden 100 Mio Transfers bei den Engländern an der Tagesordnung stehen. Die haben halt genug Geld. Da wird auch Bayern eher früher als später nicht mehr mithalten können.

    Wartet mal auf die Umsatzzahlen von ManUtd,Chelsea,City oder Arsenal 2016 oder 2017 ab. Die werden uns locker überholt haben. Dann stehen wir nur noch gerade unter den Top 10, mit viel Glück.

    Ich sag ja schon seit Monaten, dass sich die PL zur NBA des Fussballs entwickeln wird. Das einzig Deutsche wo für noch Freude haben werden, ist die Nationalmannschaft.

    Und jetzt kommt mir nicht mit "Wir haben auch Geld"

    Ja aber 1) nicht so viel wie die Engländer und 2) bringt es uns wenig, wenn wir die nächsten Jahre den Alleinunterhalter in der Liga spielen und weiter die bescheuerte 50+1 Regel haben. Die Spieler wollen Herausforderungen.

    Was bringt uns ein Topclub in den Deutschland mit 2-3 absoluten Topstars, wenn der Rest in Deutschland nur Durchschnitt hat, weil England denen die besten Spieler weglockt.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nur gut, dass ich die dritte Liga gucke...
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Da die Anzahl der Topstars begrenzt ist, werden besonders die Preise und Gehälter für diese wenigen Spieler weiter steigen. Mehr Geld für alle bringt in der Breite also gar nicht so viel.
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Tendenziell wohl eher mehr Geld fürs Mittelmaß.
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Spieler für 100 Mios und mehr Ablöse zu kaufen hats hier in Deutschland noch nicht gegeben, aber das wird schon noch. Über kurz der lang. Ich prophezeie mal; die Fankurven werden abgeschafft, die immer teureren Sitzplätze auf ein Minimales beschränkt und der Rest.........sind teure Logen.
    Somit wäre der Anfang gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2015
  8. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.630
    Likes:
    1.023
    Glaube nicht das dies so schnell passieren wird. Obwohl ein Uebel wären die Verantwortlichen mit einem Schlag los. Randalierende Hools und aufmüpfige Ultras, dafür jede Menge Klatschpappenbesitzer und Pro Secco Schluerfer die keine Ahnung haben wer gegen wen spielt.
     
  9. W. Schlegel

    W. Schlegel Active Member

    Beiträge:
    649
    Likes:
    46
    Die Klatschpappen saufen so einen billigen Fusel wie Prosecco nicht, da musst Du schon etwas mehr Namen bieten :D
     
  10. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Oha, das liegst du aber deutlich daneben. Ich weiß nicht mehr wo es ist oder wer es war, aber ein arabischer Investor, ich glaube sogar der von PSG, hat vor kurzem erst gesagt, Deutschland wäre, was Fußball betrifft, die letzte große Goldgrube für Investoren.
    Wer kannte denn PSG vor der Arabischen Invasion? Mit Verlaub, wer kannte denn Manchester City? Diese Investoren sind dort ja nicht eingestiegen wegen dem Prestige der Clubs, sondern wegen dem Potential der zugehörigen Stadt. Logisch, Vereine wie Augsburg oder Bremen locken keinen Investor aus Katar hinter dem Ofen hervor, weil die Städte einfach 0,0 Interesse ausstrahlen.
    Aber Vereine wie Frankfurt, Berlin, oder Humbug, pardon, Hamburg, sind als Städte enorm interessant, man kennt sie weltweit, und sie sind sportlich in einer Lage, in der Investoren relativ einfach einsteigen könnten. Berlin als Weltstadt, und gerade Frankfurt, als Zentrum der europäischen Bankenwelt. Ein Investor ist doch nicht am sportlichen Erfolg um des Clubs Willen interessiert, dem gehts doch um Investment und Wertsteigerung und vor allem um Werbung. Einen Verein wie Berlin, der irgendwo im Nirgendwo herumkreucht, durch bekannte Spieler, Implantieren von fachkundigen Managern, Marketing und internationale Teilnahme zu einer Cash-Maschine zu machen, das ist doch das Reizvollste überhaupt.

    Wenn ein Club schon internationalen Ruf hat, steigt ein Investor doch auch nur ein, weil es dort auch Kohle abzugreifen gibt, und um einen neuen Markt zu erschließen. Mit Verlaub, aber was interessiert denn einen Scheich, ob Real Madrid jetzt Meister wird, die Copa del Rey holt, die Champions League, oder gar nix?
     
    Dominik84 gefällt das.
  11. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Du bist mir einer :D :D Also wer PSG und die Citizens vor den Arabern nicht kannte, der hat mit Fußball genauso wenig am Hut wie die ganze Investorenbande. Das sind 2 absolut namenhafte Clubs aus Zeiten vor dem Investment.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2015
    Chris1983 gefällt das.
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Ohne nachzusehen glaube ich, dass Man City in seiner Historie vor dem Einstieg des Sponsors in etwa soviele Titel gewonnen hatte wie Hannover 96. Absolut namhaft ist anders.
     
  13. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Ohne nachzusehen, ich wüsste nicht, dass Hannover 96 jemals den Europapokal der Landesmeister oder der Pokalsieger gewinnen konnte. Die Citizens sehr wohl.
     
  14. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Nicht falsch verstehen, ich sage keinesfalls, dass PSG und Man City die Überteams schlechthin waren, ich sage nur, dass beide vor dem Investoreneinstieg schon Europapokalsieger waren und auch andere nationale Titel gewonnen haben. Und wenn man die nicht vor den Arabern kannte, man keine Ahnung von Fußball hat. Du kanntest sie sicher auch ;)
     
  15. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Das City, dass 1998 noch dritte Liga gespielt hat? Klar, die hatten davor auch andere Zeiten, aber ich würde auch keinem Engländer vorwerfen, wenn er mit Lok Leipzig nichts mehr anfangen könnte...
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Okay, dass City mal einen Europapokal gewonnen hat, das war mir nicht bewusst. Muss ich verdraengt haben, s. Halbfinale. City ist demnach historisch doch erfolgreicher als Hannover - und sogar als 60...

    EDIT: Meiner Meinung nach ist es unfair, Man City und PSG in einen Topf zu werfen. Auch PSGs fruehere Erfolge waren nur das Produkt von Geld und Investoren, wenn ich mich richtig erinnere. Da ging praktisch gar nichts, bevor jemand in den 90-ern mit dem Sack Gold kam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2015
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Bei PSG hat um die Jahrtausendwende nur ein gewisser Ronaldo de Assis Moreira gespielt. Muss man nicht kennen! :zahnluec: Ebenso wenig George Weah Mitte der 90er. :isklar:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2015
  18. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    PSG ist in der Tat ein Plastikverein nach heutigen Maßstäben, gegründet irgendwann in den 70ern durch namhafte Persönlichkeiten, soweit ich weiß darunter auch Daniel Hechter. Der Verein übernahm damals die Spielrechte des Zweitligisten St. Germain en Laye, ein Ort vor den Toren von Paris.

    St. Germain en Laye gehört aber nicht zum eigentlichen Paris (bestehend aus den 20 städtischen Arrondisments sowie den Vorstädten, den sog. Banlieus), liegt aber am Rand der Region Ille de France und gehört damit zum Metropolgebiet der französischen Hauptstadt. Ein sehr schönes Städtchen,malerisch gelegen oberhalb der Seine. Mit der RER (S-Bahn) ist man in rund einer halben Stunde am Place de la Etoile, also mitten in Paris.
     
  19. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Eben jener junge Mann hat mal gesagt, dass er bei seinem Sprung nach Europa sich bewusst für PSG entschieden hat, weil er und sein Vater sich einig waren, dass der Schritt zu einem europäischen Topclub noch zu früh wäre. ;)
     
  20. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Wohl wahr Keule. Ich sagte ja auch nicht, dass PSG damals zur Beletage des europäischen Fußballes gehörte.

    Ich weiß das insofern auch, dass er da gespielt hat weil ich den Beo Pro Evo (PS1) bei PSG weggekauft habe! :zahnluec:
     
  21. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Was ist denn do schlimm wenn ein investor ein verein übernimmt? Dann sind wir ja sogar idioten eie bruchhagen und co endlich los
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Mal ne Frage an Hamad138, wenn denn die Araber so scharf darauf sind in die Buli zu investiern, warum nehmen die den nicht 49% vom Südstern? Oder vom BVB oder oder oder? So konnten die doch auch gleich mehrere Vereine kaufen und die Titelchancen erhöhen.
     
  23. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Nicht ganz Bundesliga, dennoch interessant: Eine Investoren-Gruppe um AC Milan-Star Kaisuke Honda steigt beim Österreichischen Drittligisten SV Horn ein. Horn hat 6.500 Einwohner und liegt irgendwo nördlich von Wien. Honda will Horn mit Hilfe von Spielern aus seinen 49 Fußballschulen in Japan in die Champions League führen, zur neuen Saison werden gleich mal 2 Millionen investiert.

    Wer hat, der kann...

    http://noe.orf.at/news/stories/2715401/
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wird irgendwann auch noch kommen: Ein Kaff in McPom bekommt eine 60.000 Mann - Arena und los geht's.
     
  25. gladbach-blog

    gladbach-blog New Member

    Beiträge:
    26
    Likes:
    2
    Leider ist das in der heutigen Zeit wohl gang und gebe, das Investoren sich einen Verein schnappen und diesen dann versuchen mittels Millionen aufzupeppen um dann die dicke Kohle zu schäffeln. Genügend Beispiele wurde ja schon genannt....

    Ich persönlich halte nichts von diesen Methoden, aber der Trend lässt sich wohl nicht aufhalten :( bestes Beispiel ist ja aktuell unter anderem Red-Bull Leipzig.....
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Bei RB Leipzig und Salzburg geht's, glaube ich, weniger ums Geld verdienen als darum eine Werbe- und Marketingplattform im Fußball geschaffen zu haben.
     
  27. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Deshalb muss auch die 50+1 regel raus
     
  28. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    die Katharger Die Katharger..... :undweg:
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wie bei allen sogenannten Werksklubs halt...
     
  30. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.630
    Likes:
    1.023
    Ach und der BvB traegt seine Sponsoren nur zum Spass spazieren? Laecherlich...huelin
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Der BVB ist in erster Linie der BVB. Und das ist viiiel viiel mehr als seine gerade aktuellen Sponsoren, die er sich nach eigener Entscheidung aussucht und wenn nötig auch wieder fallen lässt.
    Die Werksklubs dagegen existieren nur deshalb, um Werbung für ihr "Werk" zu machen. Denn das Werk entscheidet alles bei diesen "Klubs".
    Ist für mich schon ein großer Unterschied.