Interview mit Rösler und Voigt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von JayJay, 12 Januar 2009.

  1. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Durch das Eintrachtforum bin ich soeben auf ein Interview mit Rösler und Voigt gestoßen.

    Alexander Voigt und Sascha Rösler exklusiv: "Meyer hat es sich sehr leicht gemacht" - Sport Fussball Bundesliga

    Die beiden Spieler wurden ja von Meyer "aussortiert", wie man es so schön nennt.


    Ich muss zugeben, Gladbach war bisher nie mein Interessensgebiet und so beschränkten sich meine gedanklichen Stichwörter zu Gladbach diese Saison auf "Aufsteiger", "Abstiegskandidat".


    Wenn ich mir das allerdings so durchlese, scheint da ja ganz schön der Baum zu brennen und der Brandstifter ist der Präsident. Wären Ziege und Luhukay (auch nach Abstieg) nicht gewesen, wäre man wohl garnicht erst aufgestiegen, oder sehe ich das falsch?
    Nun aber, da diese angefangene Kontinuität just ad acta gelegt wurde und man stattdessen lieber nen Paradiesvogel als Trainer angeheuert hat, scheint wohl der Aufstieg nur ein Strohfeuer gewesen zu sein.

    Was mich nun eigentlich interessiert:

    Was meinen denn die Gladbachfans hier, wie viel Wahrheit steckt in dem Interview? Bringt es die Probleme auf den Punkt oder spricht da eher der Frust der Spieler?

    Hans Meyer ist ja für die meisten ein Fachmann und "ein richtiger Typ" schlechthin, für einige aber auch eher soetwas wie "aalglatt" und eher medienwirksam, als Fussballfachmann... wer hat denn nun Recht?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Da ist wohl in Teil von beidem drin: Frust und Wahrheit.

    Ich fand Luhukays Entlassung auch verfrüht, aber wenn das Forum hier halbwegs repräsentativ für die Meinung im Umfeld war, dann war der gute Mann leider nicht mehr zu halten, bei der ekelhaften Hetzkampagne. Da hat die Gladbacher Seuche "alle Pläne ratzfatz über den Haufen schmeissen" zugeschagen.

    Was Meyer angeht. Einige Sachen hab ich auch nicht vestanden. Allerdings bin ich ja nicht vor Ort, und kann aus der Entfernung nicht gut beurteilen, was da im Training und intern abgelaufen ist. Dass es allerdings ein Alexander Voigt nicht packt, war abzusehen. Er war, ist und bleibt einfach zu schlecht für die erste Liga.

    Insgesamt finde ich es aber schade, was mit der Aufstiegsmannschaft passiert ist. Nach unserem Aufstieg 2001 hat am ersten Spieltag die komplette Zweitligamannschaft gespielt... und 1:0 gegen die Bayern gewonnen. Hier scheint es, als hätte man vor der Saison die falschen Baustellen bearbeitet. Gerade in der Aussenverteidigung hätte es zwingend einer Verstärkung bedurft. Dafür hätte man sich vielleicht einen Alberman sparen können, auch wenn ich den noch nicht als kompletten Fehleinkauf sehe.

    Insgesamt ist aber schon nach der unglücklichen Niederlage am ersten Spieltag gegen Stuttgart und der Pleite in Hoffenheim viel zu viel miese Stimmung verbreitet worden. Das war echt zum kotzen. Zwei Spiele verloren, und keine Sau hat mehr an die Mannschaft und den Trainer geglaubt.
     
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Na beim Rösler ist schon ne Menge Frust dabei, was man auch durchaus verstehen kann. Nur er macht das an Hänsken fest, obwohl Luhukay mit der dämlichen Rotiererei angefangen hat und er wenn ich mich nicht irre da schon keine große Rolle mehr spielte.
    Voigt Frust ist Ok, wobei ich da auch Dille zustimmen muß ich glaube auch nicht, das er stark genug für die erste Liga ist.
    Aber auch Rösler ist bisher den Beweis der Erstligatauglichkeit schuldig geblieben (nicht nur bei Borussia)
     
  5. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Bei Ndjeng und Touma kann ich es noch weniger nachvollziehen.
     
  6. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Bei Touma nicht ganz, aber Ndjeng hat in seinen Einsätzen wirklich nichts gerissen.
     
  7. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.083
    Likes:
    81
    Jeder hatte seine Chancen,niemand von denen nutzte sie,aber finde Spieler die eigene Schwächen zugeben,die gibt es nicht,sind aber alles gute zweitligaspieler die allen Clubs im Unterhaus helfen könnten,leider haben wir gedacht das das alles für die erste Liga ausreicht,obwohl wir auch in Liga2 grosse schwächen offenbart haben die aber dort nicht so schwere folgen hatten,aber die spielstarken wie Mainz und Hoppenheim haben uns an die Wand gespielt,trotzdem haben wir uns blenden lassen:motz:
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    Viele würden das gerne bestätigt sehen, aber auch Voigt und Rösler sagen nur, dass sie erstaunt, wie viele seiner "Schäfchen" er überlebt und kommen und gehen gesehen hat. Dahinter steckt also auch nur der lose Versuch, die in schöner Regelmäßigkeit kommenden Tiefs des Vereins an der einzigen Konstanten festzumachen, weil eine andere Erklärung eben schwer zu finden ist

    Und gerne wiederhole ich mich weiterhin: Der Verein ist jetzt ein 1 1/2-Ligist, eine Fahrstuhlmannschaft. Und er bleibt es auch, wenn nicht irgendwann entweder ein sportlicher Glücksschlag oder Herr Hepp aus Heppenheim unseren Weg kreuzt.

    Damit befindet man sich übrigens europäisch in guter Gesellschaft: Ich habe gestern mal wieder den kicker gekauft und beim Blick auf die 2. Liga in England gegen den Abstieg in die 3. Liga kämpfende, gefühlte "Traditionsclubs" gefunden, unter ihnen Nottingham Forrest, Norwich City, Derby County und FC Southampton.
     
  9. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Um da mal anzuknöpfen, Leeds United spielt mittlerweile in der 3. Liga! Wenn Gladbach so weiter macht, dann landen sie dort (hoffentlich) auch bald.
     
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    nanana :suspekt::)
     
  11. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Nur zum klarstellen:
    Für mich gehört Gladbach in die 1. Liga und eigentlich mag ich den Verein und die Fans. Nur was das Management, bzw. vorallem das Präsidium dort leistet gehört für mich in die 3. Liga. Jedes Jahr ein neuer Trainer und ein komplett neuer Kader.

    73 Spieler seit 2002 sagen doch alles. Lienen, Fach, Advocaat, Luhukay und Meyer - jeder kriegt seinen eigenen Kader. :vogel:

    Deshalb gehört Gladbach für mich in die 3. Liga! So Leid es mir für den Verein und die Fans tut.
     
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Naja, wenn er noch nich mal alle Namen seiner "Jungs" kennt, find ich persönlich das schon ziemlich peinlich und ignorant. Eines Präsidenten von Borussia Mönchengladbach nicht würdig!

    Und sollte Rösler gelogen haben, hätte Könichs sicherlich einige Hebel in Bewegung gesetzt, um dies klarzustellen...
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    Lies Dir noch einmal die Passagen und Antworten im Zusammenhang mit Oel durch.

    Alles Konjunktiv, alles Vermutungen und Spekulationen bis auf die Behauptung, dass er einige Spieler nicht mit Namen kennt.

    Weißte aber, worauf das hindeutet?

    Genau auf das Gegenteil von dem, was SPOX Voigt und Rösler in den Mund legen wollte:

    Es scheint danach ganz überhaupt und gar nicht so, dass Oel der gewaltige sportliche Macher ist, denn da er unstreitig nicht dumm ist, würde er Namen von Spielern kennen, wenn er in sportlichen Fragen gleichsam überall seine Finger drin hätte. Außerdem sagt Rösler, dass Oel selten anwesend ist. Auch das deutet eher darauf hin, dass er sich vom sportlichen Tagesgeschäft fern hält und nicht die ursächliche Verantwortlichkeit für das Chaos trägt.

    Meine Einschätzung ist: Er ist schlecht beraten. Aufsichtsrat, Beirat und was es alles für Vereinsorgane geben mag, sind nahezu ausnahmslos keine Fußballfachleute und diejenigen, denen man das noch zubilligen würde, sind "mundlos", ratlos oder ängstlich.


    Dass er am Ende für all das eine Gesamtverantwortung trägt, ist jedem irgendwie klar.

    Ich meine allerdings, dass ich mir kaum einen besseren Präsidenten, der sich mittlerweile immer zurückhält, keine großen Töne mehr spuckt und dennoch immer positive Zahlen päsentiert, vorstellen kann, wenn nebenbei die spochtliche Seite endlich mal funktionieren würde.

    Stell' ihn mal neben Herrn Kind oder Herrn Beckenbauer...
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ich befürchte, da würde man ihn nicht wahrnehmen.
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ich stimme da Ichsachma in ALLEN Punkten zu.

    Ich denke auch das Königs dem Verein guttut, ob das nun Präsident sein muß sei dahin gestellt. Nachdem er sich aus der öffentlichkeit raushält und sich ins sportliche Tagegeschäft nicht einmischt (so macht das Interwiev ja den anschein) ist das Top!

    Wir bräuchten um Ihn rum nur ein paar fähige Leute mit Fussballverstand UND internationaler Reputation!
     
  16. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Da bin ich halt anderer Meinung, Ichsachma...

    Erstens stehen wir gerade ganz knapp vor unserem 3. Abstieg (der wievielte in seiner Amtszeit?) und zweitens machen wir uns gerade wieder einmal zum Gespött der Liga.

    Wenn du mich fragst, ob ich mir einen besseren Präsidenten als ihn vorstellen könnte würde ich antworten: Ja, ich kann... Eigentlich jeden...
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    Ich muß eigentlich vollstramm sein, weil ich hier den Eindruck vermittle, eine Lanze für Oel zu brechen.

    Also sollte ich es wie folgt darstellen:

    Wenn Königs so wäre, wie er ist, und sich so darstellen würde, wie er sich derzeit - und auch im Laufe der erfolgreichen letzten Aufstiegssaison - darstellt, dann komme ich zu folgendem Ergebnis:

    Da ist ein Präsident, den man praktisch nicht mehr, im Vergleich zu seinen früheren Jahren, hört, sieht und wahrnimmt und der nebenbei gesunde Wirtschaftszahlen vorzuweisen hat. Insofern also ein recht zurückhaltender Wegbegleiter, dem immer noch seine sonnengottgleichen Auftritte aus der Zeit nachhängen, die ihn in der Zeit um Advocaat und das Kaufhaus des Westens vollkommen zu Recht unbeliebt gemacht haben. Aber ich meine, dass Du, wenn Du ehrlich bist oder ihn durch Herrn Dr. Weißnichwas oder Herrn Professor Zahlendreher, die man sich hypothetisch an seiner Stelle mit gleicher Wirkung nach außen vorstellen mag, ersetzen würdest, hätteste seine Altlasten nicht und würdest ihn als neutral empfinden. Derzeit.

    So, nun zu seiner "allumfassenden Verantwortlichkeit": Gerne bemühen einige die "Klassenkapf-Formel": "Wer oben iss, hat alles zu verantworten!"

    Irgendwo stimmt das auch, denn irgendwann muß sich ein Vorsitzender sicher einmal fragen, ob alles richtig läuft im Staate Niederrhein, inklusive der Beurteilung der eigenen Person. Nur isses eben bei uns so, dass das "Kerngeschäft" Fuppes, also das Sportliche, beschissen läuft, nicht das Wirtschaftliche. Und insoweit habe ich für mich klargestellt:

    Wenn das Sportliche besser liefe, würde sich NIEMAND an unserem derzeit zurückhaltenden Präsidenten stören. Wahrscheinlich würden sogar viele sagen: "Naja, wieder mal ein positives Jahresergebnis, endlich läuft es auch sportlich, also sooooooooooo schlecht kann der Oel ja nun doch nicht sein".

    Und da liegt der Hund begraben. Die entscheidende Frage ist nämlich: WAS und WIE VIEL entscheidet er in sportlicher Hinsicht? Kommt man bei der Beantwortung dieser Fragen zu einer relativ geringen Kompetenz, hat man dann zu fragen:

    Hat er es zu verantworten, dass bei uns sportliche Kompetenz praktisch nur auf dem Papier existiert?

    Ich beantworte diese Fragen wie folgt:

    Er entscheidet wenig in sportlicher Hinsicht und kann es mittlerweile nicht mehr verantworten, dass bei uns keine sportliche Kompetenz vorhanden zu sein scheint.

    Nur meine ich, dass das für mich kein Grund ist, seinen Kopf zu fordern. Ein paar unabhängige, kluge Leute müßten ihn beraten und ihm den Stein der Weisen finden helfen und zwar völlig SELBSTLOS. Das bedeutet, dass Lodda und Effe beispielsweise nicht nur wegen fehlender Klugheit sondern insbesondere wegen fehlender Selbstlosigkeit als Ratgeber ausscheiden. Auszuscheiden haben auch die meisten der Mitglieder der 70er-Generation, weil sie einfach mittlerweile überaltete Ansichten haben dürften (oder kannste Dir Heynckes oder Laumen als Ratgeber für die Einstellung eines Sportkoordinators Peters vorstellen, um mal ein krasses Beispiel zu wählen?). Auch die Mitglieder des Kompetenzteams, jedenfalls die, die noch übrig sind, scheiden aus. Wegen kollidierendem Eigeninteresse.

    Wenn Du aber meinst, dass er weg muss, bitte schön, kann ich mit leben, auch, weil jeder Neuanfang die Hoffnung auf Besserung in sich birgt.

    Aber ich werde dann denjenigen den Spiegel vorhalten, die seine Demission gefordert und bekommen haben, wenn neben der sportlichen Seite auch noch die wirtschaftliche Seite den Bach runter gegangen sein sollte.

    Kannsse mich also Pontius Pilatus nennen...


    Gerade erst gefunden:


    z.B. Dick Advocaat.

    Aber den jagense ja bei uns inne Provinz vom Hof, weil er soooo böse zu den alteingesessenen Spielern, den Medien, den Fans war und so kranke Entscheidung getroffen hat, wie Jansen und Polanski aussen Amateuren hochzuloben..
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Januar 2009
  18. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ich stelle mich dann mal stramm neben Dich!

    Wobei ich das mit Advokaat nicht so ganz teile und ganz wichtig, nicht nur der Trainer muss Fussballverstand und Reputation haben.

    Im Vorstand muss eine Mischung aus sportlicher Kompetenz und wirtschaftlicher Fähigkeit sitzen. Also 2-3 die Fussballverstand haben und international bekannt sind. Sowie 2-3 Kaufleute mit exellenten Kontakten in Politik un Wirtschaft.
    In die Sportliche Führung gehören NUR Leute mit Kompetenz im Fussball UND internationaler Reputation.

    Dann Geld in die Hand nehmen dann fuktionierts! Und zwar langfristig!
     
  19. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    Das ist schön. Bei einer Mitgliederversammlung würdense uns afür diese Sichtweise allerdings teeren und federn, wenn sich diese Art der Peinigung bis inne Provinz schon rumgesprochen haben sollte.
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Werden wir wahrscheinlich hier schon....
     
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Kommt drauf an, welche "Frisur" (angehende Halbplatte) das Licht stärker reflektiert.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    Wer liest und schreibt denn hier noch im Forum, bei aller Müdigkeit um diesen Klümpkesklupp?
     
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    irgendeiner wird sich wohl noch finden :)
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.895
    Likes:
    2.980
    1.) Als 1. Vorsitzender - glaube ich - WÄRE es der 2.

    2.) Wegen Königs? Und mich interessiert auch nicht, was die anderen spotten: Entweder sindse um Lichtjahre weg von uns oder teilen unser Schicksal, wie nahezu die halbe Liga, die über kurz oder lang immer inne Verlosung um Liga 2 fallen wird - die Poldirückholer, die sich an diesem Stück nochma ordenltich verschlucken werden, inbegriffen.
     
  25. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Nö, so einfach mache ich es mir nicht. Was unterscheidet uns jetzt wirklich von Vereinen wie Bremen, Wolfsburg, HSV, Leverkusen, Dortmund...? Ich sehe da eigentlich gar nicht so große Unterschiede...

    Ich denke einfach, es wäre nicht klug mit jemandem an der Spitze weiterzumachen, der dann zwei mal abgestiegen wäre. Ich glaube durchaus an unser mittel-langfristiges Potential, mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben zu können...