Insua: Launische Diva oder Fehleinkauf

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von homer44, 11 März 2007.

  1. homer44

    homer44 Strafraumsünder

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Mach jetzt mal den Thread auf wo man sich nur auf diese Personalie konzentrieren kann.

    Insua sollte der Messiahs im Mittelfeld werden nachdem wir schon so lange gesucht hatten, deshalb überwiesen wir über 4 Mio nach Argentinien.
    Nun ist es an der Zeit mal ein kleines Fazit zu ziehen.

    Und die Hauptfragen sind...

    1. Brauchen wir ihn?

    2. Ist er das Geld wert, dass wir für ihn ausgegeben hatten?

    3. Wie seht ihr seine Spielweise? Also wie ist sein Stellungspiel auf dem Platz und wie Harmoniert er mit seinen Mitspielern?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    tja... die Eingewöhnungs- und Schonzeit ist nun wohl mal vorbei.

    "Insua als Spielmacher: Note 4-" hat eigentlich nur im Spiel in München einmal durchgehend als Denker und Lenker fungiert.

    "Insua als Leitwolf: Note 4-" eher der typische Mitläufer, der dann aufblüht, wenn z.B. Kluge und Jasen neben ihm einen guten Tag haben.

    "Insua und Torgefahr: Note 4-" ein Stolpertor, dafür aber einige ausgelassene Großchancen.

    "Insua als der Techniker: Note 3-" Technisch zwar versiert aber dribbelt sich ähnlich oft fest wie Chiquinho und Aidoo zu ihren besten Zeiten.


    Ich sag es mal freundlich: Ein Igor Demo hat mir im Offensiven Mittelfeld besser gefallen!
     
  4. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    In einem anderen Forum würde man wahrscheinlich erschlagen, aber für mich ist Insua bisher keinen Millimeter besser als beispielsweise Ulich oder Broich. Nur waren die halt wesentlich billiger. Ich will den Stab aber noch nicht endgültig über ihn brechen. Fußballspielen kann der, aber bisher bei uns noch mit wenig Wirkung. Auf jeden Fall war er zu teuer. Aber wer weiss, sollten wir absteigen, könnten wir ihn noch gut gebrauchen. Was anderes bleibt sowieso nicht übrig. 4,5 Millionen zahlt uns jetzt eh kein Mensch mehr.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Da widerspreche ich Euch mal. In einer anderen Mannschaft wäre er ganz anders eingeschlagen. Das größte Problem von Insua sind seine Mitspieler, die seine genialen Pässe und sein geniales schnelles Spiel in die Spitzen oft mal nicht verstehen.

    Das sieht man im Stadion sehr oft, sehr deutlich. Desweiteren bekommt er kaum Bälle, ich weiß auch nicht in wie weit der in der Mannschaft akzeptiert ist.

    Er ist ein genialer Fussballer und ich bin mir sicher das Luhukay auf lange Sichrt einiges aus Ihm rausholen würde. Nur geht das bei einem Argentinier nicht von heute auf morgen.

    Ich erinnere nur mal dran das ein Simonsen damals hier auch schon verkauft werden sollte, ehe er dann bei Gladbach eingeschlagen ist wie ne Bombe. :zwinker:
     
  6. Lexanie

    Lexanie Nordborusse

    Beiträge:
    63
    Likes:
    0
    Ich stimme Andre zu. Insua selber kann am allerwenigsten etwas dafür dass Borussia 4,5 Millionen zahlen musste, aber er wird halt sehr oft an dieser Ablöse gemessen, dafür hat er zu wenig gebracht, das stimmt, aber wenn ich einen Spieler für dieses Geld hole, zudem noch einen Argentinier der sich erst einmal an das Umfeld gewöhnen muss, dann muss ich solch einen Spieler auch stützen und das wurde definitiv nicht gemacht. Es wurde von seiten des Trainerstabes recht wenig gemacht um ihm das Selbstbewustsein und auch das Selbstverständnis zu geben das Du brauchst um eine Mannschaft zu führen. Die Kritik an den schlechten Leistungen der Borussia fokussierten sich sehr oft nur auf ihn und Heynckes hat auch keine klare Linie gefahren, mal wurde erzählt wie wichtig er für die Mannschaft ist, aber im nächsten Spiel saß er dann wieder draussen, dann kam wie z.B. gegen Frankfurt ein ganz passables Spiel und im nächsten Spiel kam er dann gar nicht zum Einsatz, wie sollst Du denn dann selbstbewust auftreten?? Gerade Spielmacher sind ja so eine ganz besondere Spezies die das Vertrauen des Trainers benötigen. Ich bin überzeugt, dass wir an ihm noch Freude haben werden, auch weil ich von unserem Trainer überzeugt bin, mit seiner ruhigen und überlegten Art wird er
    schon dafür sorgen, dass Insua in der Bundesliga richtig ankommt.
     
  7. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Ja - nur leider nicht da, wo er im Moment spielen muss!

    Gibt es überhaupt solche Spieler, die dass Geld wert sind für das Sie eingekauft wurden? Die Ablösesummen sind dermassen explodiert - da muss man für einen, der den Ball gerade mal geradeaus schießen kann, schon ein paar Milliönchen locker machen.

    Seine Spielweise - leider fehlen Ihm die Mitspieler - er wurde geholt um hinter den Spitzen zu spielen, nur wo sind diese Spitzen? Jetzt muss er sogar in vorderster Front ran. Ein technisch starker Spieler, der sein Auge - wegen der missratenen Kaderzusammenstellung - überhaupt nicht ausspielen kann.

    In dieser Konstellation, tendiere ich zum Fehleinkauf, wobei Insua aber die wenigste Schuld trifft!
     
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Insua ist bislang doch kaum zu beurteilen.

    Eines ist er sicherlich nicht. Ein Führungsspieler, der in der Lage ist, alleine ein spiel zu bestimmen und umzubiegen.

    Und was er in einem einigermaßen funktionierenden Team zu leisten in der Lage ist, dafür bedürfte es erst einmal eines solchen. In letzter Zeit haben sich seine guten Szenen sicherlich gemehrt, aber ehe ein wirklich funktionierendes Team aus dieser Horde der Zusammengestocherten entwickelt hat, braucht es noch Zeit. Da ist ein so sensibler Spieler einer der letzten, bei denen es "klick" macht.

    Aber in Hinsicht auf Spieler wie Rafael oder El Fakiri kann man schon optimistisch sein, daß Luhukay auch in der Lage ist, Insua die notwendigen Impulse zu geben. Garantie hat man keine, aber den Stab sollte man auch nicht über ihn brechen.

    Ich war übrigens ein Gegner der Verpflichtung damals, da ich Südamerikaner gar nicht gerne als Direktimport sehe. Darin fühl ich mich auch bestätigt, aber er ist nunmal da, die Verpflichtung war mit ein Grund für die verkorkste Saison, aber er ist mit der Hauptleidtragende. Und weil seinerseits das Bemühen vorhanden ist, sollte man ihm wieterhin eine Chance geben.
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Tja BB, einerseits muss ich dir leider Recht geben wenn du sagst, er wäre zu teuer gewesen. Andererseits finde ich, kann er schon wesentlich besser spielen als Ulich oder Broich.

    Er ist fleißig, bemüht sich und ackert. Manchmal läßt er sogar seine Genialität aufblitzen, indem er Pässe in den freien Raum spielt, die weltklasse sind, aber leider noch zu wenig von der Mannschaft verstanden werden... Aber sollte Jos unser Trainer bleiben, was ich persönlich schwer hoffe, dann wird sich das auch bald ändern, denn ich persönlich halte ihn für einen richtig Guten (den Insua meine ich, Jos natürlich auch)... :zwinker:

    Mal eine These: Würde er z.B. in Bremen spielen, hätte ein Diego bestimmt nicht viel zu lachen, weil ich Insua nicht für schlechter halte...
     
  10. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    @GGBorusse, will ja auch nicht den Stab über Insua brechen. Einiges von dem was du schreibst ist ja auch durchaus nachvollziehbar. Aber unter dem Strich und bei nüchterner Ergebnissuche bleibt bisher festzuhalten, dass er bis zum heutigen Tag noch nicht mehr gebracht hat wie bsw. ein Broich oder Ulich. Warum auch immer. In einem bin ich aber nicht deiner Meinung. Diego ist in meinen Augen ein anders Kaliber.
     
  11. Morred

    Morred Member

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    das argument das insuas mitspieler einfach zu schlecht sind wird immer wieder gern benutzt. dann stelle ich einfach die provokante these auf. broich hatte bei uns keine chance, die mitspieler waren zu schlecht, genau wie jetzt in köln.

    so ziemlich das erste was ich in der jugend gelernt habe ist, das der passempfänger bestimmt wo der ball hingespielt wird. daraus resultieren zwei dinge. wenn der mitspieler nicht richtig läuft kann man keinen guten pass spielen und wenn ich einen pass dahin spiele wo keiner ist, dann war es auch kein guter.

    insua hat es sicher schwer, die meisten spiele auf der spielmacherposition muste er komplett ohne stürmer auskommen (kahé) und wenn er jetzt als 2t spitze agiert, hat er vorn auch nur noch eine anspielstation wenn er sich fallen läßt. theoretisch, in der praxis sollten ja mitspieler,insbesondere delura, mit vorne rein gehen.

    ich würde eher ein spiel mit 2 spitzen bevorzugen, aber das jetztige system ist, wenn es gut gespielt wird, auch sehr gut.

    wenn er so gut ist wie viele sagen und es seine ablösesumme eigentlich nahelegt, dann erwarte ich von ihm aber auch einfach mal den genialen moment. das fehlt bisher völlig und hat meiner meinung auch nicht so viel mit eigngewöhnung als vielmehr mit individueller klasse zu tun. diego scheint da einfach mehr drauf zu haben, aber ganz klar, wenn die manschaft um ihn herum nicht stimmt, dann ist er auch augeschmissen.


    der arme simonsen muss immer herhalten für sowas.

    vielleicht einigen wir uns darauf, er wird nicht so gut wie simonsen, aber besser als ulich ?
     
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Er hat noch nicht gestochen, da geb ich dir Recht! Aber das liegt denke ich eher an der Mannschaft um ihn herum als an ihm selber... Schau dir mal an, wenn er diese genialen Pässe spielt, davon macht er mindestens einen pro Spiel, und die sind dann weltklasse...Ich weiß, müssten mehr sein, aber dat kommt... ;-)
     
  13. Professor German Istik

    Professor German Istik Krawallbruder

    Beiträge:
    57
    Likes:
    0

    Ich bin derselben Meinung! :jaja:

    Manchmal braucht ein Südamerikaner halt mehr als ein halbes Jahr um sich anzupassen. Nur leider haben wir nicht so viel Zeit...

    Wie André bin ich auch davon überzeugt, dass Insua in einer intakten Mannschaft mit guten Stürmern einschlagen würde (TATSACHE).

    Von seinen Fussballerischen Qualitäten müssen wir gar nicht diskutieren... und ihn mit Broich oder Ulich zu vergleichen geht schon mal gar nicht!

    Hoffen wir mal das sich der Junge schnell aklimatisiert, dann werden alle grosse Freude an ihm haben. :n8:
     
  14. Morred

    Morred Member

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    @all

    sehr gute spieler lassen andere auch besser aussehen
     
  15. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Es gibt aber auch die Variante, dass andere Spieler sehr gute Spieler schlechter aussehen lassen... :floet:
     
  16. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    sagen wir mal so... Ich denke, der Insua hat bei uns noch nicht den richtigen Platz gefunden. Am Anfang hat ihn Heynckes depperterweise wochenlang selbst kleingemacht. Danach blitze bisweilen seine Klasse auf. Nun muß er aus reiner Not heraus - aufgrund Panders und Heynckes grandioser Kaderplanung im Winter - mehr oder weniger im Sturm aushelfen. Das kann nicht die Lösung sein. Mache Luhukay aber keinen Vorwurf. Momentan sind dem weitestgehend die Hände gebunden. Der kann für die teilweise chaotische Zusammensetzung des Kaders nichts.
     
  17. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @BB: Hier stimme ich wieder komplett mit dir überein:applaus:...
     
  18. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Einen offensiven Mittelfeldspieler mit Spielmacher-Qualitäten und Zug zum Tor kann jede Mannschaft gebrauchen. Allerdings waren die Vorschusslorbeeren doch größer als sich letztendlich herausstellte.
    Die Frage kann ich abschließend mit jein beantworten.:zwinker:

    Zum jetzigen Zeitpunkt definitiv nein. Je höher die Ablöse, desto höher die Erwartungshaltung. Obwohl ich bei dem damaligen Management eh nicht davon ausging, dass wir nen Kracher aus Argentinien verpflichten. Die landen in Spanien oder Italien, aber sicherlich nicht in Mönchengladbach. Da er vor 3-4 Jahren schon mal in Spanien gescheitert war, hielt sich meine Euphorie in Grenzen.

    Erwartet hatte ich einen Spieler der auch mal aufs Tor schießt, Gegner ausdribbelt (macht er), präzise Pässe schlägt (manchmal), das Offensivspiel ankurbelt und so ca. 10 Tore schießen kann.





    In denen Spielen, dich ich von ihm live gesehen habe, wirkte er technisch stark, laufschwach, zweikampfschwach und bot viele Kabinettstückchen die in der Rubrik „brotlose Kunst“ einzuordnen sind, Torgefahr strahlte er überhaupt nicht aus.
    Er wirkt nicht präsent auf dem Platz. Da muss viel mehr kommen. Das Argument, dass er nur mit Halbblinden zusammenspielt ist zwar ein Aspekt, allerdings muss als Spielmacher auch mal was auf eigene Faust laufen. Der wikt teilweise so gehemmt.

    Wenn ich kein Gladbach-Fan wäre, würde ich Insua als Fehleinkauf einstufen.
    Mit Gladbach-Brille sehe ich ihn als Spieler mit guten Ansätzen und hoffe, dass nach einer gewissen Integrationszeit der große Durchbruch folgt.:floet: :floet:
     
  19. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Um diesen Spieler bewerten zu wollen, muss man ihm vermutlich noch ein Jahr geben. Die Eingewöhnungsphase für südamerikanische Spieler ist einfach deutlich länger als bei einem europäischen Spieler.
    Die bekommen neben der anderen Art des Fußballs zudem ja auch noch einen Kulturschock.

    Insua - launische Diva oder Fehleinkauf?

    Vielleicht weder noch und er wird noch eine große Stütze für die Borussia!

    Allerdings nur dann, wenn man die Klasse hält...

    Ansonsten wird er den Verein verlassen und muss wohl aus finanziellen Gründen als Fehleinkauf gelten.
     
  20. F to the ohlen Power ^^

    F to the ohlen Power ^^ Active Member

    Beiträge:
    437
    Likes:
    0
    Ich glaube und bin fest davon überzeugt, dass er sogar mit in Liga 2 kommt !!!
    Neuville geht mit, Jansen geht mit und Insua wird es auch tuen !!!
    Degen, Polanski, Baumjohann, Delura und Sverkos (!) kommen auch mit runter & wieso? Weil Sie den Verein lieben. Sie liebe uns.. die Fans !!!
    Sie haben uns unten hingebracht also holen Sie uns auch wieder daraus !!!
    Davon bin ich überzeugt.
     
  21. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    :huhu: :huhu:
    Was geht denn hier ab? Die Spieler lieben ihre Fans? :vogel: :vogel: :vogel:
    In erster Linie lieben die Ihren Kontostand (was auch vollkommen legitim ist). Jansen bleibt also wegen der tollen Fans, der überragenden Perpektive und der wunderschönen Stadt weiterhin erhalten.:lachweg:
    Kannst Du mir auch was von dem Zeug geben?
    Dann behaupte nach dem Kosum dieser bewusstseinserweiterten Substanz anschließend, dass Ronaldinho, Terry, Lampard und Henry ab der nächsten Saison ausschließlich wegen der tollen Fans zum Nulltarif (oder auch ehrenamtlich) sich das Borussen-Trikot überstreifen und danach lechzen gegen Wehen und Koblenz zu kicken.
    Trainer unserer illustren Truppe ist dann Mourinho, Mercedes gibt der DFB-Elf nen Laufpass und ist ab sofort unser Hauptsponsor.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Never. Vereinsliebe und Treue, und bla sind alles Dinge die man in der heutigen Zeit vergebens sucht.

    Ketelaer hat Gladbach auch geliebt, er war ja ein Gladbacher Jung, trotzdem konnte er ncht schnell genug zum HSV. :zwinker:

    Und einen zweiten Uwe Kamps werden wir so schnell wohl nicht mehr bekommen.

    Außerdem was will ein Insua in Liga 2? Der bekommt da so auf die socken das bei dem gar nichts mehr gehen würde.

    Wir brauchen in der zweiten Liga keine guten Fussballer, sondern gute Kämpfer.

    Im Unterhaus bringt ein Max Eberl mehr als ein Insua. :zwinker:
     
  23. Professor German Istik

    Professor German Istik Krawallbruder

    Beiträge:
    57
    Likes:
    0
    Insua wäre bei einem Abstieg finanziell nicht mehr tragbar und Jansen
    hat schon erklärt, dass er nicht in der 2 BL spielen will.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Für Insua ist die Saison bisher dumm gelaufen. Heynckes hatte nicht so recht Vertrauen zu ihm, das bekommt er jetzt wohl von Jos, aber die Anspielpartner im Sturm fehlen. Ich würde mit einer Benotung warten, bis Neuville wieder fit ist.

    Dann könnt`s schon ganz anders aussehen.
     
  25. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Mal zu der ewigen These: Insua sei so stark und würde sich nur deshalb nicht (spielerlisch) entfalten, weil alle anderen so schlecht sind.

    Ich hab dem ja schon länger entgegen gesetzt: Insuas "Stärken" stehen und fallen mit einer guten/schlechten Leistung von Jansen und Kluge.

    Habt Ihr das Länderspiel gegen Tschechien gesehen. Welch Doppelppass-Spiel und welch Tempo da von Jansen zelebriert wurde? Von der linken Seite aus in die Mitte und wieder auf die Außenbahn.

    Da guckt Insua hier bei Borussia aber nur hinterher.

    Also kann es ja wohl nicht an allen anderen liegen. Jansen hat seine spielerische Spitzenqualität spätestens am Sa, mit Hilfe von guten Mitspielern, unter beweis stellen können.

    Also nichts da: Alle schlecht und Insua ach so gut. Viel offensichtlicher ist ein Insua zu "schlecht" für einen Jansen und dessen spielerischen Elemente - so wird ein Schuh drauß.
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wobei man auch sagen muss, das Jansen gegen die Tschechen einen außergewöhnlich guten Tag erwischt hat. In der Form vom Sa. wär selbst ein Roberto Carlos mal gerade gut genug, um den roten Teppich für ihn auszurollen.
     
  27. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Neeneenee, wenn ich das umkehre, dann war Jansen nur so gut, weil die Kollegen ihn mitgerissen haben und allein ist er eine Null... Ich würde sagen beide, deine und meine Behauptung, sind unwahr...:zwinker:
     
  28. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    jedenfalls wird sich das Thema Insua (hoffentlich) bald erledigt haben.
    In Liga2 wird er wohl kaum mitgehen - außerdem wird er auch nicht gerade wenig verdienen. Dann lieber auf seine Dienste und sein Gehalt verzichten.


    Ich bleibe ganz eindeutig dabei: Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte bei Insua einfach nicht! Ntürlich ist mir auch bewusst, das ein Diego in Bremen ganz anders glänzt, da dieser sich in einem homogenen und spielstarken Team voll entfalten kann.
    Aber jeder Borussen-Fan war sich vor der Saison einig: Gladbach braucht endlich einen Spielmacher - einen richtigen 10er.
    Insua wurde als solcher gescoutet, von der Vereinsführung als solches gepriesen... es wurde viel Geld überwiesen, es wurde viel Zeit und Geduld gegeben...

    - aber ein Spielmacher ist er nicht!
    - er hat auch nicht wirklich Zug zum gegnerischen Tor!
    - er ist auch kein sooo begnadeter Technicker, der permanent drei Gegner auf sich zieht und dadurch Räume schafft, von denen Mitspieler profitieren

    Er ist bemüht und fleißig aber sorry, ich wiederhole mich da: Er ist für mich nicht stärker als ein Igor Demo, Ivo Ulich oder ein Hausweiler - und da spottet die Ablöse einfach der tatsächlichen Effektivität.
     
  29. Professor German Istik

    Professor German Istik Krawallbruder

    Beiträge:
    57
    Likes:
    0

    Du kannst doch Insua nicht mit den oben genannten vergleichen!!!
    Ich bin mir sicher, dass du anderst denken würdest wenn du ihn
    bei Boca Juniors gesehen hättest. Das Problem ist einfach dass
    ein Südamerikaner halt lange braucht!!! Zeit die wir nicht haben,
    deswegen ist er für mich auch ein Fehleinkauf... aber nur deswegen!!!

    Man kann doch von Insua nicht erwarten, dass er ein Team voller Flaschen
    besser macht!!! Ein Spieler wie Insua holt man erst, wenn man von ihm
    nicht abhängig ist und eben genug Zeit zur Verfügung hat.

    In unserer Situation war diese Verpflichtung einfach ein grössenwahnsinniges Experiment von Peter Pander und Heynckes... :vogel:
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Sehe ich anders. Zwar teile ich beispielsweise Itchys Ansicht, daß ein Südamerikaner nicht zwingend "der Richtige" für Gladbach war. Das hängt aber weniger mit Insuas Person oder seinen Fähigkeiten zusammen, sondern damit, daß ich bestimmten Vereinen aus irgendwelchen, nicht nachzuvollziehenden Gründen nur bestimmte ausländische Spieler zuschreiben würde.

    Für mich ist das irgendwie eine Frage der Mentalität des jeweiligen Auslands und des hiesigen Umgangs mit ihr. Skandinavier passen selten nach Leverkusen, z.B. Dafür schlagen dort nahezu regelmäßig alle Brasilianer ein. Das selbe gilt für Dortmund. Selbst die Bayern haben mit Südamerikanern nicht durchgehend gute Erfahrungen gemacht. In Wolfsburg kommen sie hingegen wieder an. In Hamburg nicht, in Stuttgart wohl, dafür dort dann wieder keine Skandinavier. Seltene Ausnahmen (Ökland, Sigurvinsson, z.B.) bestätigen die Regel.

    Irgendwie so isses halt. Und da stellte ich dann fest, daß wir in Gladbach noch nie gute Erfahrungen mit den wenigen Südamerikanern gemacht haben, die wir verpflichteten. Es könnte daher auch daran liegen, daß man im Verein und in seinem Umfeld mit solchen Spielertypen einfach "nicht klar kommt".

    Ich finde, daß sich das bei Insua signifikant zeigt: Viele haben erwartet, daß so eine Gaucho-Nummer 10 im Prinzip ein kleiner Maradonna in der 86er Form sein muß. Ich bin mir relativ sicher, daß ich von Anbeginn an gesagt habe: Insua braucht mindestens eine ganze Saison, um sich zu "akklimatisieren". Natürlich bin ich dabei nicht davon ausgegangen, daß am Ende dieser Saison der Abstieg stehen würde. Wie vielen bekannt ist, nahm ich an, daß wir eine holprige Hinrunde spielen würden, sich dann aber Stück für Stück Jupps alte Taktik mit einem belebenden Flügelspiel und einem aus der Tiefe kommenden "Dampfmacher" a la Matthäus auszahlen würde. Und mal ehrlich: Nach dem Wintertrainingslager waren doch wirklich alle unter uns guter Dinge, daß das Kind geschaukelt werden würde (Erinnert Ihr Euch noch an den "Wintercup inner LTU-Arena und das danach folgende Echo?)

    Vertan. Ist eben so. Nur: Wie soll sich in so einem Torso ein der heimischen Sprache nicht mächtiger Gaucho akklimatisieren? Oder gar wohlfühlen? Also den Status erreichen, den man wenigstens halbwegs erreichen sollte, um gerne zu arbeiten und mit einer für eine "Nummer 10" erforderlichen Leichtigkeit und mit Esprit an die Sache heranzugehen? Noch dazu, wenn er keine hohle Brosche sondern ein eher feinsinniger Mensch zu sein scheint, der eben nicht den ganzen Tag Playstation o.ä. daddeln will?

    Geht gar nicht. Undenkbar.

    Ich finde es furchtbar, daß über den Abstieg wieder - wie damals 1999 - spielerisches Potential in Gestalt von Insua, Jansen oder auch Degen z.B. verloren gehen dürfte. Wenn die nämlich funktionieren und Spaß haben, hätten wir den auch.

    Chance vertan. Und um es auch einmal deutlich an die Adresse anderer zu sagen: Wenn nun hier eine Truppe von Maxis für die 2. Liga gefordert wird, dann ist das in etwa so dämlich, wie im Stadion zu gröhlen:

    "Wir woll'n Euch kämpfen sehen!"

    Ich will die nämlich endlich mal wieder Fußball SPIELEN sehen. Und wenn es sein muß, dann eben in Liga 2.

    KlassenKAMPF gab's in den vergangenen Jahren mehr als genug.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Meinen Spruch mit Maxi Eberl darfste nicht so ernst nehmen. :zwinker:

    Mir geht es lediglich darum das wir Spieler brauchen, die die Jungen Wilden führen können, und bei diesen Führungsspielern sollte es vor allem charakterlich passen, deshalb der Vergleich zu Max Eberl. :zwinker:

    Dein Post zu Insua gefällt mir sehr gut, aber wenn ich sehe wie der Eckbälle oder Freistöße schießt dann frage ich mich schon wo der 4 Millionen Euro wert sein soll? :gruebel:

    Oder mal ne Einzelaktion mit Zug zum Tor, sowas habe ich von Insua leider nicht gesehen.

    Und wie sagte der Kaiser Franz mal so schön: Ein Guter Spieler setzt sich überall durch.

    Aber ich denke auch das Insua in einem funktionierenden Team mehr hätte zeigen können.