Ich lass mich impfen!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 2 November 2009.

?

Läßt Du Dich gegen Schweinegrippe impfen?

  1. JA !

    4 Stimme(n)
    7,3%
  2. NEIN !

    38 Stimme(n)
    69,1%
  3. Hab schon ....

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Weiß noch nicht genau ....

    13 Stimme(n)
    23,6%
  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Als Ergänzung: "Und was das Thiomersal betrifft: Die in einer Impfdosis enthaltene Menge Quecksilber liegt mit maximal 12,5 Mikrogramm weit unter dem zulässigen Grenzwert von 96 Mikrogramm pro Woche."
    Quelle: "Wenn wir lange testen, riskieren wir viele Tote" : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Diese Argumente find ich immer klasse, ich darf mir als Vegetarier auch öfter mal sowas anhören, wie "die Tiere sind doch eh schon tot, bringt doch eh nix" :lachweg:

    Wenn das Zeug jetzt nicht weggeht, dann wird beim nächsten Mal weniger gekauft...
    Dennoch: Impfen hilft, nur diese spezielle Impfung lehne ich für mich ab.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Der Vergleich hinkt. Beim nächsten mal wird nicht weniger gekauft, da man für Impfaktionen immer so viel kauft, dass ein Großteil der Bevölkerung versorgt werden kann(, weil sonst bringt das ja sowieso nix). Die Mechanismen sind da etwas anders als bei der Nahrungsmittelverteilung.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Warum?

    (10zeichen)
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wenn sich keiner mehr impfen lässt, dann kannst du dir sicher sein,d ass sich etwas ändern wird. ;)
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    wegen der Nanopartikel und deren Nebenwirkungen, bzw. Langzeitwirkungen.
    genau kann das Dir wohl ein SPezialist erklären, ich jedenfalls bin das nicht, aber glaube eben weder den Ärzten, noch der Pharma, noch den Politikern ein einziges Wort....solange

    bis alle Infos über die Sache vorliegen ( freie Presse, nach der Werbehype )


    dann sehen wir mal weiter...nochmal

    ich hatte 40 Jahre keine Grippe, also mache ich was richtig...nicht ?
     
  8. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    In erster Linie, weil ich die Krankheit nicht für wirklich gefährlich erachte.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    deutsche aerztezeitung: Nanopartikel im Impfstoff gegen Schweinegrippe? Da ist nichts dran!

    In den Impfstoffen sind keine Nanopartikel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2009
  10. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    das sagen die Ärzte....sagte ich nicht, daß ich denen so gut wie nichts glaube?
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Glaube was du willst, es ist aber eine von deinem Glauben unabhängige Tatsache, das in den Impfstoffen keine Nanopartikel sind.
     
  12. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Mein Widerstand gegen die Impfung brökelt langsam.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Es ist ja auch nicht so, dass, wie einige behaupten, alle Ärzte zur Impfung raten, es also diese Ärzte-Pharmaindusrie-Presse-Verschörung gibt (und hinterher teilen die sich die Milliardengewinne auf?).

    Aber einige Skeptiker haben auch ihre meinung geändert:

    Quelle: Auch Skeptiker raten jetzt zur Schweinegrippe-Impfung
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Kann mir nicht passieren.....:D

    Nee, im Ernst. Natürlich gehört heutzutage eine gewisse Dosis Pharmazie zum "Gesund alt werden". Keine Frage.

    Ich sehe es jedoch ähnlich wie DeWollä. Ich habe meine "Pflichtimpfungen" als Kind hinter mir, dazu noch alle paar Jahre Tetanus-Vorsorge. Reicht. Kein Grippe, kein Zecken, kein Schweinegrippe uswusf. Bin bis jetzt immer gut damit gefahren. Und ich sehe auch übewrhaupt nicht ein, warum ist jetzt wegen einer "nur" hochansteckenden, aber keineswegs flächendeckend gefährlichen Krankheit an die Nadel soll.

    Wenn man schon so einen Hype um die "normale" Influenza jedes Jahr gemacht hätte, wäre das womöglich anders. So sieht es jedoch auch für mich so aus, als ob hier irgendwas propagiert werden soll.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Was wird denn propagiert?
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Das der Erreger hochgradig gefährlich ist, und nicht etwa, weil er so infektiös ist, sondern weil er tödlich sei.

    Ich finde die ganze Panik-Kampagne einfach abartig. So einen Aufstand macht man bei der normalen Grippe nicht, nichtmal bei den Erregern von Gebärmutterhalskrebs wird so über den Boulevard Panik verbreitet. Vor allem bei letzterem sieht man sehr gut den Unterschied zwischen einer sachbezogenen Kampagne der Aufklärung gegenüber einer Einprügelung von Angstgefühlen mittels propagandistischer Methoden.

    Ich meine, wenn man bei jeder Krankheit, die über's Jahr hinweg mehrere Tausend Tote fordert, so einen Aufstand fabrizieren würde, müssten die nachrichtenkanäle voll sein von andauernden Krankenstandsmeldungen.

    Und - hier sinds "noch nichtmal" Tausende Tote. Sondern bisher nur wenige. Da ist jede Lungenentzündung, jede Herzmuskelentzündung, jede Nierenbeckenentzündung gefährlicher.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Dito.

    Im gleichen Zeitraum, in dem es jetzt 6 Tote wegen der Schweinegrippe gab, sind ca. 5000 Menschen eingeschlafen und am nächsten Tag nicht mehr aufgewacht, einfach so.

    Wieso gibt es noch keine Anti-Schlaf-Impfung oder Speed und Extasy für alle auf Rezept?
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Diese Behauptung hält keiner Überprüfung stand. Überall (rki, pei, und andere offiziellen Seiten, etc. pp.) wird darauf hingewiesen, dass dies eine milde Variante der Grippe ist und Todesfälle sehr selten sind.

    Nur mal ein Beispiel von der offiziellen Seite der Bundesregierung zur neuen Gripope:

    "Bisher verläuft die Neue Grippe (sog. Schweinegrippe) eher mild. Schwere Krankheitsfälle oder Todesfälle sind in Deutschland seltene Ausnahmen."
    Quelle: Informationen zur Neuen Grippe Schweinegrippe Impfen Pandemie Influenza Impfung - Das Virus

    Ich sehe nirgends eine Panikkampagne. (die Bild lese ich nicht, muss ich dazusagen)
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Haste dich denn schonmal gefragt, warum trotz dieser Meldung jeden Tag neue Krankheitszahlen in den Tagesnachrichten gemeldet werden? Und insbesondere dann immer auf die Komplikationen eingeritten wird?

    Klar, die offiziellen Stellen melden das sachbezogener. Aber die Nachrichten halt nicht. Und ja, ich rede da von Bild, tagesschau,, Heute, RTL-Nachrichten, Sat1, n-tv, N24 uswusf.

    Das sind ja auch die Journallien, die die sogenannte "öffentliche Wahrnehmung" ausmachen bzw. erzeugen. Und die verbreiten mit der Art und Weise, wie sie melden, Panik.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Sogar die 11-Freunde machen da irgendwie mit, wenn auch vielleicht nicht in "böser Absicht".

    Mich würde mal interessieren, warum man nicht im Stadion Alkohol und Zigaretten verbeiete. Ist schliesslich auch gesundheitsgefährdend. Geht weiter über beheizute Sitzschalen für alle, um die Nieren zu wärmen, allerdings nur hinten, weil "unten" ists ja wieder für die Zeugungsfähigkeit nicht so gut.....
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Dann gibt mal Quellen, wo Panik verbreitet wird. Das über die Schweinegrippe berichtet wird ist ja nun normal, ist ja ein aktuelles Thema. Und das Tote immer mehr Nachrichtenaufmerksam erzeugen als keine ist ja nun auch keine neue Erkenntnis.

    Haste Dich schon mal gefragt, warum nur über Autounfälle mit Toten berichtet wird und nicht über Blechschäden? Ich sag es Dir: Panikmache! Deshalb: bloß nicht angurten oder an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, alles reine Panikmache! Wahrscheinlich steckt da sogar die Sicherheitsgurteindustrie dahinter, die wollen natürlich Kohle machen.

    abschließend: Ich lasse mich nicht impfen, weil Panik gemacht wird (selbst wenn dem so wäre), ist kein Argument gegen eine Impfung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2009
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Wenn etwas in der Ärztezeitung steht ist es für Dich eine Tatsache, aber für mich nicht.

    Ich hörte von zuvieln Ärzten, die Medikamente verschreiben, weil sie daran verdienen, ich hörte von zuvielen Ärzten, die wegen Abrechnungsdifferenzen keine Kassenzulassung mehr haben und ich kenne zuviele Meldungen von Organentnahmen ohne medizinische Indikation, eben, weil es Geld bringt....und jetzt soll ich denen glauben, daß die Impfung, an denen die Ärzte Lobby Geld verdient, für mich nötig ist....?

    Kurz und knapp....diese Meldungen übersteigen sogar mein subjektives Empfinden über die Schweinegrippe Hype...insofern


    Nein!
    Eine Lobby-Zeitung, deren Interessensgemeinschaft am Gesundheitssystem maßgeblich mitverdient, das wiederum innerhalb durch die X te Reform bis hin zu inflationär teurer bis unbezahlbar wurde kann mir keine Meinung z.B. über die Nichtexistenz der Nanopartikel einpflanzen...wie ein Placebo....
     
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich lasse mich nicht impfen, weil ich es nicht brauche, noch nie gebraucht habe, keine Gefährdete Gruppe bin und so und so die Nebenwirkungen der Impfung mehr fürchte als die Schweinegrippe selbst.....und
    weil ich dem ganzen Apparat nicht traue, von den Ärzten über die Pharma bis hin zu den Politikern, das gewinnen die auch nie mehr zurück, denn sie haben es zu oft mißbraucht.

    Reicht das als Argument ? :lachweg:
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Siehe oben. Schon die täglich mehrfachen Meldungen rücken die Schweinegrippe so in den Focus, wie sie es nimmer verdient hat. Dass man aus der einzelnen Meldung nix von Panikmache herauslesen kann, heisst indes noch nicht, dass man sich schon genötigt fühlen muss, wenn einem tagtäglich, sogar stündlich eingetrichtert werden soll, dass das soo ein wichtiges Thema ist.

    Ein Vergleich mit der Fahrzeugindustrie ist indes nicht ganz seriös. Vergleiche mal lieber die Berichterstattung, und zwar von der Intensitätsseite her, über die Schweinegrippe mit der über die normale Influenza, mit der über Zeckenbisse, Herz-Kreislauferkrankungen, anderen Erkätungskrankheiten oder (momentan) mit Aids.

    Alleine, dass dies Thema gerade aktuell ist, rechtfertigt bzw. begründet noch lange nicht die Intensität der Berichterstattung. Ich gehe sogar soweit, dass nicht die Berichterstattung der Aktualität folgt, sondern umgekehrt. Das Thema ist in den Köpfen der Menschen, weil die Berichterstattung so intensiv ist.

    Aber das ist in der Tat nix Neues, das gibt es alle Nasen lang. Aber für mich ist das ein Grund, das abartig zu finden, wie vieles andere aus dem Boulevard bzw. den boulevardähnlichen Medien auch. Und es ist ein Grund, mir sorgsam zu überlegen, ob ich blindwütig einem öffentlichen Impfaufruf folge oder ob ich mir mein Risiko vorher abwäge. In etwa so, wie ich auch vorher das Risiko bei anderen Infektionskrankheiten, gegen die es eine Impfung gibt, abwäge.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    nein, es ist keine Tasache, weil es in der Ärztezeitung steht, sondern es ist eine Tasache, dass sich in den Impfstoffen keine Nanopartikel befinden. Ich hab halt eine seriöse Quelle angegeben.

    Aber Du hast natürlich Deine vom Grundgesetzt garantierte Glaubensfreiheit.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Eben und es hat auch inhaltlich überhaupt nichts mit der Grippe und der Impfng zu tun. Das ist deine Meinung zur Ökonomie von Nachrichten in Deutschland. Für mich ist das Argument: Ich lasse mich nicht impfen, weil mir die Art und Weise wie in Deutschland Nachrichten verarbeitet und verbreitet werden, nun mal einfach nicht nachvollziehbar.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    seriöse Quelle ? Ok, Du hast natürlich ebenfalls Deine vom Grundgesetz garantierte Glaubensfreiheit.....denn Du glaubst tatsächlich an die Seriösität von Interessen derer, die an Deiner Krankheit verdienen....denn bist Du gesund....verdienen sie nichts...oder ? :D


    Glauben ist gut....vorallem, wenn man dadurch gesund bleibt.....;)
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Das ist (sogar) akzeptabel. Ansonsten triffts die Aussage dennoch nicht ganz. Denn hier wird nicht nur eine Nachricht verbreitet, es wird ein Thema gesetzt, dem man sich nicht bzw. nur schwerlich entziehen kann. Und das das auch in Deutschland auch anders geht, beweisen die Vielzahl von "Nachrichten", die auch ohne das ständige Einprügeln der aktuellsten Informationen verbreitet werden.

    Im falle von Gesundheitsvorsorge fällt mir da z.B. die Meningokokken-Impfung auf, die bei Kindern relativ neu angewandt wird, oder aber bei jungen Mädchen die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Da wurde jeweils nicht so ein Theater draum gemacht. Sondern ganz seriös berichtet.

    Und natürlich fällt es da jemanden leichter, den Eindruck zu gewinnen, das sei "wirklich" nötig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2009
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Du glaubst also tatsächlich alle Krankheiten haben die Ärzte nur erfunden, damit sie etwas verdienen können, in Wahrheit gibt es aber gar keine. Du bist lustig! :D

    Trotzalledem sind in den Impfstoffen keine Nanopartikel. Wenn es Dir dein Glaube verbietet etwas in der Deutschen Äeztezeitung zu lesen, ist das ja völlig in Ordnung, aber es ändert, wie gesagt, nichts an den Tatsachen.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Verschwörungstheoriemodus an:

    Tatsachen, soso. Wer sagt denn sowas? Wer ermittelt denn die "Tatsachen"? Wer veröffentlicht die? Wer hat einen Nutzen von den als Tatsachen verbreiteten Informationen?

    Und wieder aus.

    Will eigentlich sagen: Man kann durchaus auf den Gedanken kommen, dass man so genannten Tatsachen erstmal überhaupt keinen Glauben schenkt. Oder umgekehrt. Dann jedoch ist es wiederum die eigene Erfahrung, wie man mit solchen Meldungen umgeht. Skeptisch oder nicht.
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Endlich hast Du es kapiert, dauerte aber lange....vielleicht etwas weniger Pharmaprodukte schlucken und etwas mehr natürliches Leiden....den Schmerz auskosten....hilft dem Gehirn sich zu entwickeln...:zahnluec: ;)



    Ernsthaftigkeits Modus an:

    Das meinst Du doch nicht ernst, oder ?

    Ernsthaftigkeits Modus wieder aus....