Ich brauche einen Rat

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Lexanie, 7 Oktober 2008.

  1. Lexanie

    Lexanie Nordborusse

    Beiträge:
    63
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,
    mein neunjähriger Sohn wurde von Werder Bremen gesichtet und soll jetzt evtl. dort in den Nachwuchsteams spielen. Wir wohnen ca 50 km. von Bremen entfernt und mein Sohn spielt halt bei uns im Verein in der E-Jugend. Für ihn ist das natürlich eine tolle Auszeichnung, so viele Jungs kriegen so eine Chance ja nun nicht. Nun die Frage die mir schlaflose Nächte bereitet. Ich weiss wirklich nicht was für ihn richtig ist. Auf der einen Seite ist er wirklich sehr talentiert und das ist nicht nur meine Meinung als Vater, für sein Alter spielt er wirklich sehr, sehr stark, zudem gibt es für ihn nur Fußball, wenn Du ihn fragst was er werden will, da kommt nur "Fußballer bei Werder", Werder ist zudem sein absoluter Lieblingsverein. Auf der anderen Seite ist es so, dass er im nächsten Sommer wahrscheinlich zum Gymnasium kommt und dadurch auch schulisch ziemlichen Stress kriegen wird. Sein Leben wäre dann ausgerichtet auf Schule, Fußball, Hausaufgaben, schlafen, es wäre einfach nicht mehr kindgerecht, da er ja kaum Zeit zum spielen hätte. Letztlich schaffen es eh ja nur die wenigsten sich so zu behaupten, dass sie es irgendwann einmal schaffen in der ersten oder zweiten Mannschaft zu spielen. Ich kenne einige tolle Talente, die es auch gewagt haben zu einem Verein in der Bundesliga oder auch dritten Liga zu wechseln, viele spielen jetzt in einem ambitionierten Verein hier in der Gegend, weil sie es auch nicht geschafft haben, haben dafür aber unheimlich viel Zeit und Freizeit letztlich für nichts geopfert. So toll das ja auch klingt, ich bzw. wir wissen nicht ob wir ihm da wirklich einen Gefallen mit tun und mit 10 Jahren kann er das auch nicht selber entscheiden, zudem ihm bei dem Gedanken daran auch erin wenig mulmig ist, da er da ja nun niemanden kennt, andererseits kriegen nicht viele Jungs so eine Chance. Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der diesbezüglich seine Erfahrungen gemacht hat und der mir darüber berichten kann, das wäre klasse.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das ist schwer zu entscheiden, aber ich denke, dass fast alle hier im Fußballforum mal darauf gewartet haben, dass ein Erstliga- oder Zweitligaclub an die Tür klopft... Natürlich ist die Ausbildung wichtig, aber die ersten 2 Jahre auf dem Gymnasium sind nicht so der Hammer, dass man ihm den Fußball wegnehmen sollte.

    Einfach mal ausprobieren, wenn es nicht klappt, hat er immernoch genug Zeit, sich in der Schule zu beweisen, da er nun schon relativ früh gesichtet wurde... und für deinen Sohn:
    Gratulation! Könntest du vielleicht nochmal den Namen sagen (per PN), falls er es in den Profikader schafft? Wäre nett :D

    Nano
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das ist immer eine zwiespältige Sachem weil die Großvereine auf Halde sichten und alles mitnehmen was sie halbwegs für förderungswürdig halten. Ich habe Erfahrungen mit Eintracht Frankfurt vo etwas 10 Jahren gemacht bzgl. des Kindes eines Bekannten. Unterm Strich war es nur Fahrerei und Stress und eine richtige Förderung fand auch nicht statt. Also der Junge hat sich im Grunde zurückentwickelt im Gegensatz zu seinem Lesitungsvermögen beis einem kleineren Stammverein. Seltsamerweise war es auch so, dass der Trainer im Stammverein höhere qualifiziert war, als die Trainer bei Eintracht Frankfurt.

    Ich würde empfhelen ein Gespräck mit dem Werderverantwortlichen zu suchen und genau zu erfahren, wie es mit deinem Sohn weitergeht, auch wieso sie ihn ausgewählt haben. Wenn da nur allgemeine Sprüche kommen und dir keiner sagen kann, welche Qaulitäten sie bei deinem Sohn erkannt haben, würde ich eher Abstand nehmen. Und die andere Seite ist, wie die Förderung deines Sohnes im jetzigen Verein sichergestellt werden kann. Weil gewisse Zeitfenster im Hibblick auf Entwicklung gehen jetzt in diesem Alter langsam zu. Weil entwickeln kann er sich grundsätzlich auch dort, wenn qualifizierte Trainer da sind. Und es ist eben nicht zwangsläufig so, dass die guten Trainer bei den großen Vereinen sind.

    Man soll auf keinen Fall blind davonausgehen, dass bei dem großen Verein er jetzt am besten aufgehoben ist. In vielen Fällen ist das nicht der Fall.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Oktober 2008
  5. Ricinho

    Ricinho Member

    Beiträge:
    436
    Likes:
    0
    Wenn du deinem Sohn diese Chance nicht gibst wird er dir das später immer wieder unter die Nase reiben dass du ihm seine ,,Karriere" versaut hast.

    Lass ihn doch erstmal ein paar mal mittrainieren und dann könnt ihr ja weitersehen.
     
  6. Arminius

    Arminius Active Member

    Beiträge:
    432
    Likes:
    0
    Hallo,
    ersteinmal finde ich es sehr gut das Du deinen Sohn nicht drängst das er es machen soll.:top:
    Wenn Dein Sohn es machen möchte gib ihm die Möglichkeit sich die Sache anzuschauen.Sonst machst Du dir vielleicht lange Vorwürfe.
    Wegen der Schule würde ich mir nicht die riesen Sorgen machen,da wird der Verein auch drauf achten das die Noten stimmen.
    Habe auch soetwas mit dem Sohn meiner Freundin gehabt.Er hatte bei Arminia in der E-Jugend gespielt und irgendwann keine Lust mehr gehabt und hat aufgehört.
    Gruß aus Bielefeld
     
  7. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Ich würde ebenfalls raten, nochmals ein Gespräch mit den Verantwortlichen zu führen und ihnen deine berechtigten Bedenken zu schildern.

    Im Hinblick auf die schulische Ausbildung musst du dir keine Sorgen machen, denke ich. Werder hat eine exzellente und verantwortliche Nachwuchsförderung, bei denen die Noten in der Schule alles andere als nebensächlich sind.

    Wenn Fußball wirklich alles für ihn ist, würde ich ihm die Chance nicht nehmen. In der Pubertät wird sich dann spätestens entscheiden, ob er das wirklich wirklich will - oder eben nicht. Hier springen ja auch viele wieder ab, weil sie lieber in die Disse oder rumknutschen wollen ;) :D

    Keine leichte Entscheidung als Eltern. Ganz klar. --- Ich würde gern erfahren, wie ihr euch irgendwann entschieden habt (und warum), also berichte bitte weiter :)
     
  8. Lexanie

    Lexanie Nordborusse

    Beiträge:
    63
    Likes:
    0
    Ich mache mir auch keine Sorgen bzgl. der Schule, würde ihm auch nie wegen der Schule den Fußball nehmen. Was mir nur Sorge macht, ist der Zeitfaktor, ich sehe es bei vielen seiner Kumpels die jetzt die Schule gewechselt haben, das ist ein erheblicher Mehraufwand zur Grundschule. Da man von uns bis nach Bremen eine gute Stunde unterwegs ist, würde der Tagesablauf halt so aussehen, dass er von der Schule kommt, zum Training fährt und abends noch Hausaufgaben machen muss, was dabei zu kurz kommt ist das "Kind sein", da mache ich mir die meisten Gedanken. Zudem spielt er jetzt in einer Mannschaft, welche die Bezeichnung Mannschaft wirklich verdient, das sind alles seine Freunde und er hat auch aufgrund dessen so viel Spass am Fußball.
    Ich bin mir ja noch nicht einmal sicher, ob er das selber will, gerade weil er sich auch Gedanken macht und mir immer sagt dass er da ja niemanden kennt und dass er doch gerne mit seinen Freunden spielen will. Auf der anderen Seite ist er natürlich auch stolz wie Bolle, hat aber auch Muffe. Ich sehe es auch so, dass wir uns das auf jedem Fall einmal anschauen und auch die notwendigen Gespräche führen, aber es stellt sich die Frage ob wir ihn auch dann noch darin bestärken sollen, wenn er sich dagegen entscheidet weil er vielleicht nur bei seinen Freunden bleiben will. Er hat soviel Spass am Fussball und ich möchte auf gar keinem Fall, dass er da aus welchen Gründen auch immer die Lust verliert.
     
  9. SwedishKing

    SwedishKing Bei deiner Mam unter Rock

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Nen freund von mir spielte beim bvb in der C Jugend und ist jetzt in der B jugend nach Essen gewechselt, er hatte das mit der Schule auch gut unter einem Hut bekommen und die Trainer in so einem Profi Verein achten auch sehr auf die Schulische Leistung und helfen einem dabei. zb. hatte mein Freund probleme in Algebra und hatte eine 5 in der Klausur geschrieben, somit stand er auch vor dem halbjahr auf einer 5, da hat sogar der trainer sich abends mit ihm hingesetzt und gelernt, sind aussnahmen aber viele Clubs achten drauf. Wenn er 1 jahr bei Werder spielt und dann auch konstant im Team aufritt kann man sich auch mal mit Trainer und Jugendvorstand über ein Internat unterhalten.
     
  10. Zidane10

    Zidane10 Diese Schuhe verkaufe ich

    Beiträge:
    779
    Likes:
    0
    Würde ich auch empfehlen erst einmal ein Gespräch mit den Verantwortlichen führen und dann einmal abwarten was die sagen! Denn mit 9 Jahren fast jeden Tag 100 km zu fahren ist wirklich eine sehr große Last. Vielleicht später nochmal anklopfen?? Aber erst einmal mit denen reden ist glaub ich das beste!!
    Viel Glück!
    Gruß ;)
     
  11. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2

    Als Vater wurde ich der verein zuerst fragen ob die möglichkeit besteht
    mein Sohn in einer eigenen verein Internat unterzubringen..wenn überhaupt einer vorhanden ist? meine neffe ist damals in Avellino in eine Internat gekommen, weil auch die entfernung einfach zu lang war für mein Schwager.
    die entfernung spielt für viel Familie einer große rolle, selbst wenn dein Sohn
    Werder fan ist, darf nicht vergessen werden, die schulische leistung stehen
    in vordergründ, und diese geht nur wenn dort wirklich gute schulen und
    die trainer stab im verein stimmt..noch dazu habe ich die gleichen erfahrungen
    gesammelt wie der Nogly, und kenne persönlich spieler die einfach dann
    gescheitert sind. und letze fall der vor ein paar monaten passiert ist, der jungendlicher würde geholt, weil er wirklich viel Talent hat, aber die familiärer situation wurde immer schlimmer, obwohl der trainigsplatz garn
    nicht weit ist, nur 5 kilometer. und eigentlich sollte man beste diese
    entscheidung noch in kreis der Familie genau beschpräschen.

    zitat Nogly
    :top:bin deine meinung.
     
  12. Robinho10

    Robinho10 Der Powerstürmer !!!

    Beiträge:
    540
    Likes:
    0
    Ich würde ihn einfach mal mittrainieren lassen.
    Dann kann man ja mal schauen was dann passiert. ;)
     
  13. hodl22

    hodl22 love movement <´3

    Beiträge:
    979
    Likes:
    0
    du sagtest das du angst hättest es sei nicht kindgerecht da er keine zeit zum spielen hätte aber aus meiner sicht spielt man fussball oder nicht? und asuerdem wird er dort auch mit gleichaltrigen zeit verbringen und du sagtest auch ihm ist fussball wichtig und werder sein lieblingsverein lass es ihn doch mal versuchen mehr wie nicht klappen kann es nicht aber mach ihm auf ekinen fall zuviel druck und lass ihn selbst entscheiden ob er sich wohl fühlt den rest muss man dann sehen