Huntelaar Handtor - Wird er jetzt gesperrt?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 15 November 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Huntelaar verspringt der Ball, doch die Hand rettet, der fast weg geglaubte Ball ändert deutlich seine Flugbahn und Huntelaar netzt ein.

    Ich kann mich noch erinnern das Neuviel mal für ein Handtor gegen Lautern nachträglich füpr 3 Spiele gesperrt wurde.

    Muss Huntelaar jetzt auch gesperrt werden? Fall nein, wieso nicht?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Zunächst einmal fand ich die Aussage von Magath zu der Szene nur noch peinlich. Das zeigt mir wie angeknackst der ist, wenn er hier noch davon spricht das dies ein reguläres Tor gewesen sei. Jeder blamiert sich so gut er kann.:lachweg:
    Sperre denke ich eher nicht. Denn dann müsste ja in letzter Konsequenz jedes absichtliche Handspiel eine Sperre nach sich ziehen. Mittlerweile gibt es ja schon oft genug nicht einmal mehr Gelb dafür.
    Dennoch auch hier sehr unsportlich von Huntelar. Aber Schalke steckt im Abstiegskampf und da kann man sich Fairness offenbar nicht erlauben. Bitter natürlich für Wolfsburg, zumal ich auch die Rote Karte nicht als solche angesehen habe.
    Da darf sich Schalke mal brav beim Schiri für einen geschenkten Punkt bedanken.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Sehe ich auch so. Aber trotzdem möchte ich nochmal auf den Neuville Vergleich zurück kommen.

    Der hatte damals nach dem Spiel gesagt, er habe kein Hand gemacht, die TV Bilder zeigten aber es war Hand.

    Handtelaar sagt nun, er habe kein absichtles Hand gemacht, wer die Bilder betrachtet kann sich ja ein Bild davon machen, wenn dass keine Absicht war, dann lach ich mir den Arsch ab. ;-)

    Also eigentlich auch eine Lüge, oder langt es ein Hand zuzugeben, aber ein absichtliches Handspiel zu leugnen? Und wenn ja, wo steht diese Regel?

    Hätte man Neuville vorher besser mal geschult.

    Das ist halt eben das was mich ankotzt und mich nicht an faire Vorrussetzungen im Fußball glauben lässt. Damit fordere ich jetzt keine Sperre für Handtelaar, denn das fällt für mich unter Tatsachenentscheidung. Nur war das bei Neuville damals auch eine Tatsachenentscheidung, der wurde aber nachträglich für 3 Spiele gesperrt.

    Und anscheinend will der DFB auch keine einheitliche Linie, dann sollte man sich aber auch nicht über Kritik wundern.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Neuville hatte das Tor mit der Hand erzielt, Huntelaar sich den Ball mit dem Unterarm vorgelegt. Zwar auch unsportlich aber nicht ganz so krass wie Neuville.
    Ich denke, dass er nicht gesperrt wird. Besser wäre es gewesen, der Schiri hätte den Schützen gefragt, ob er Hand gespielt hat. Ich denke, Schiri Stark ( ansich guter Mann ) hatte einen schlechten Blickwinkel, aber der Assi hätte es sehen können.
    Hätte Stark ihn gefragt und ein nein zur Antwort bekommen, ja dann hätte er aufgrund der TV-Bilder gesperrt werden können.
    Beim Spiel Werder gg. Eintracht wurde zB Oka Nikolov gefragt, ob er den Ball berührt hatte, als es zuerst keinen Eckball für Werder gab. Als er ehrlich bejahte, gab es dann den Eckball. Löblich, obwohl ein Eckball harmloser ist als ein Tor. Leider ist es keine gängige Praxis, dass Schiris zum Spieler hingehen und bei einer unklaren Spielsituation nachfragen.
    :weißnich: :(
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich greife die Sache von damals noch einmal kurz auf:

    Es existiert für mich nach wie vor kein Unterschied, ob der Stürmer den Ball absichtlich mit der Hand reinschiebt oder ob er sich den Ball mit der Hand absichtlich vorlegt und sich so den Vorteil verschafft, um unmittelbar danach erfolgreich abzuschließen.

    In beiden Fällen liegt ein Regelverstoß vor und in beiden Fällen hat die verteidigende Mannschaft einen Nachteil. Warum sollte die Frage der Bestrafung davon abhängen, ob die verteidigende Mannschaft bei der Selbstvorlage - gleichsam nur theoretisch - die Möglichkeit gehabt hätte, das Gegentor noch irgendwie zu verhindern?

    Daraus folgt aber nicht, das Huntelaar jetzt bestraft gehört; ich bleibe nur bei meiner Meinung, dass die Bestrafung Neuvilles damals ein populistischer Witz der Fuppesgeschichte war; nach meinem Geschmack lief sie entgegen der sonst vertretenen Auffassung des Verbands zur Tatsachenentscheidung und auch entgegen der unbeantworteten Frage, wodurch sich die Unsportlichkeit vertiefen sollte, wenn die Unsportlichkeit zeitlich nicht unmittelbar sondern ganz nah mittelbar dem Torerfolg vorausgeht.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Dem Huntelaar Absicht zu unterstellen kann man zwar machen, der Beweis ist aber schwierig. Und dass er den Ball mit der Hand gespielt hat, leugnet er ja nicht.
    Ich sehe da ihn betreffend keinen Handlungsbedarf. Und auch keinen Spielraum.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.635
    Likes:
    1.390
    Da stimme ich komplett zu. Und wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe: Das Handspiel als solches haben die Schiris sicher gesehen, aber sie haben es eben als unabsichtlich bewertet (und somit vermutlich falsch). Viel mehr ist dazu nicht zu sagen.
     
  9. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Selber --> :lachweg:
    Erstmal kann sich wohl keine Mannschaft "verschenkte Punkte" erlauben, denn jeder Punkt, kann am Ende enscheident sein, egal ob über Abstieg, Euopapokalplatz oder Meisterschaft. Das mal als erstes.

    O.K. das ein Fair Play Champion wie VanBommel sofort zum Schiri gerannt wäre und ihn sofort gebeten hätte das Tor nicht anzuerkenn, daran zweifelt sicher niemand. :ironie:

    O.K. Zu der Sache mit Neuvilles selber kann ich jetzt nicht viel sagen, aber hier ich sehe es ähnlich. Ein Vorteil lag sicher vor und hätte Stark das Tor aberkannt hätten wir uns nicht beklagen können, ganz im Gegenteil - ich sehe aber keine Absicht die eine Bestrafung gerechfertigt.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das kommt auf meine grundlegende Auffassung natürlich noch obendrauf.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    So ist es. Und da es eine Tasachenentscheidung ist, wird da wohl auch nichts im nachhinein kommen.
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Genau, und das war es damals bei Neuville ja auch.

    Wie schon gesagt, ich will ja nicht das Huntelaar gesperrt wird, würde das ja ebenfalls als Tatsachenentscheidung abhaken, nur habe ich bis heute die Aktion von damals noch nicht verstanden und ein wenig Hoffnung ich könne hier vielleicht eine Erklärung bekommen.

    Ich glaube Neuville ist der einzige Spieler der je nachträglich für ein Handtor gesperrt wurde. Es gab in der Bundesliga aber sicher mehr Handtorschützen als Huntelaar und Neuville, und das kotzt mich eben an, das mal so mal so.

    Oder andersrum: Hätte Neuville damals beim FCB gespielt, wette ich wäre er für die gleiche Aktion niemals nachträglich gesperrt worden. Dann wäre der Uli nämlich Amok gelaufen. ;-)
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Ich meine mich zu erinnern, dass bei Neuville nicht das Handspiel ausschlaggebend war, sondern dass er es leugnete und diese Lüge bestraft wurde.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Warum Neuville damals nachträglich gesperrt wurde, das hat wohl niemand nachvollziehen können. Das war eben ein einmaliges Fehlurteil und kann zum Glück nicht als Vergleichsmaßstab an andere, ähnliche Situationen dienen.
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich meine beinahe, die Erklärung sei in seinem Nachtatverhalten zu suchen gewesen. Weil er eben kalt lächelnd bestritten hat, Hand gespielt zu haben, hat man gesacht:

    So ein Frechsack hört (irgendwie) gesperrt. Einma wegen des Handspiels und sowieso wegen der dreisten Lüge, so quasi "Gesinnungsrecht".

    Dabei hat man dann vergessen, wie viele Spieler Regelverstöße, die zu ihrem Vorteil geworden sind, nach dem Spiel bestreiten. Ist aber auch Wurscht: Huntelaar kannsse und sollsse nicht bestrafen. Sonst wird am Ende nur der bestraft, bei dem der Aufschrei der "Aufrechten" besonders laut ist:

    Wie bei Möller und Neuville.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ja so wurde damals argumentiert. Aber mal ehrlich, wenn es darum geht, was nach einem Spiel in Interviews erzählt wurde, dann hätten ein Effe und ein Loddar ja 3 mal pro Jahr gesperrt gehört. ;-)

    Aber trotzdem frage ich mich, gibt es da überhaupt eine Grundlage in den Regeln zu? Also steht da irgendwas wenn Spieler lügt dann, xxx ?
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Soll ja keine Neuville-Diskussion werden. Aber damals in einem Forum vor unserer Zeit war es so, dass die große Mehrheit fand, er solle gesperrt werden. Lediglich ein von unbeugsamen Schwachmaten bevölkertes Dorf von Niederrhein hörte nicht auf...
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Je prominenter Täter und/oder Opfer sind, desto laut wirds die Woche drauf.

    Sieht man jetzt an Huntelaar, Klopp und Schweinsteiger. Ein nicht gegebene Elfer in der letzten Minute juckt dagegen niemanden. War ja auch nur der 16. in Liga 2 betroffen.
     
  19. Peter40

    Peter40 New Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,
    ich fand das ganze Verhalten von Huntelaar sehr unsportlich. Ich würde es begrüßen, wenn man ihn jetzt wegen Unsportlichkeit sperren würde.
    Außerdem sollte man den Schiedsrichter eine Denkpause geben. Denn so ein krasser Fehler darf nicht passieren, zumal Stark auch international pfeift.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja, in Eifer des Gefechts direkt nach dem Spiel, wenn dazu dann wahrscheinlich auch noch persönliche Animositäten im Spiel sind. Aber mit Abstand wird sich wohl nur noch eine kleine Minderheit finden, die diese Entscheidung nachvollziehen und gut finden kann, würde ich sagen.
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Was erwartest Du? Villeicht das er zum Schiri rennt und darum bittet, dass das Tor nicht anerkannt wird??
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Worin besteht denn die Unsportlichkeit? Ihm springt der Ball an die Hand, der Schiedsrichter pfeift nicht, er spielt weiter und trifft. Absicht kann ich da allerhöchstens vermuten. Aber wenn es keine Absicht war und aus seiner Wahrnehmung (und die ist nunmal subjektiv) kein Regelverstoß vorliegt, kann er schlecht aufhören zu spielen.
     
  23. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Der :lachweg: bezog sich auf die Aussage von Magath, nicht darauf das Huntelar das nicht beim Schiri gemeldet hat. Daher kann ich deine Antwort nicht nachvollziehen.
     
  24. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das Interview von Magath danach war zwar etwas zum Schmunzeln, aber als Trainer ist man nunmal auch nicht objektiv. Ich fand Magaths Reaktion zwar nicht wirklich toll, aber noch angemessen, denn Huntelaar an den Pranger zu stellen, wäre jetzt garantiert die falsche Alternative.
     
  25. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Ich denke,wenn der DFb das sieht,das sie ihm vielleicht eine Sperre verpassen,denn er sich den Ball mit der Hand zurecht gelegt und dabei haben es Pekarik,Benaglio,Barzagli usw. gesehen.

    @Peter40 - Ne Frage die Horatio auch schon stellte.Worin besteht die Unsportlichkeit.....ich habe davon noch nix gesehen oder gehört.
    @Horatio - Doch,das war Absicht,denn er zieht den Arm zurück,sodass er den Ball genau vor die Füße bekommt und trifft.Somit liegt ein Regelverstoß vor.;)
     
  26. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Interessant.
     
  27. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Man kann ihm hier ein absichtliches Handspiel unterstellen, aber es ist doch kein Beweis möglich?!
     
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Es geht um Deine Aussage wie:
    :suspekt:
    Oder bezweifelst Du, das jeder Punkt, ja sogar jedes Tor am ende wichtig sein können - völlig egal wo man steht.
    Oder glaubst Du, das sich irgendjemand beschwert hätte, das die eigenen Mannschaft von so einem zumindest stark umstrittenen Tor profitiert hat?
     
  29. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Ja,die Kameras haben doch das Spiel aufgenommen,oder????
    Man könnte bis zu der Stelle spulen und entscheiden,ob es mit Absicht oder ohne Absicht war.
     
  30. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.923
    Likes:
    54
    Huntelaar sagte doch selber, dass das Tor nicht zählen dürfte.
    Wenn er gesperrt wird wäre es sehr lachhaft.
     
  31. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Man, es war ein Handspiel, der Schiedsrichter hat es nicht gesehen. Fertig. Und das zählt und sollte auch so bleiben.
    Andernfalls wäre ich dafür jedes Spiel einfach laufen zu lassen, später anzuschauen und jede Entscheidung dann treffen nach der 100. Zeitlupe.
    Huntelaar soll natürlich nicht gesperrt werden.