HSVPlus Aufstellen für Europa

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von Holgy, 6 September 2013.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Waere mir neu, dass der VfL Wolfsburg je Werksverein fuer die Angestellten von VW war.

    Abgesehen davon: Wenn ich das richtig sehe, dann sind die Strukturen bei HSV+ identisch mit denen der Bayern. Die Profifussballabteilungen sind jeweils in AGs ausgelagert, welche Toechter der Vereine sind. Der einzige Unterschied ist, dass der HSV noch knapp 25% dieser Anteile verkaufen will, waehrend der FC Bayern knapp 25% seiner Anteile schon verkauft hat. Wieso ist der HSV jetzt der boese Kommerzklub, der FC Bayern aber nicht?
     
    Kaka, osito und Schröder gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ahso, ein relaxtes Suchen also, das "nur" die Schaffung einer AG, eklatante Bescheidung der Mitgliederrechte und den Verkauf von Anteilen erforderte.

    Na dann :)
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wie "relaxed" das vonstatten geht, weiß ich nicht.
    Die Mitglieder haben immer noch volles Mitspracherecht im Verein und den Abteilungen, zu denen sie gehören. Warum sollten auch die Ruderer etc. sich in die Belange des Profifußballs einmischen? Die einzigen, deren Mitspracherecht beschnitten wurde, sind die Fanmitglieder. Wieviel Mitspracherecht haben denn die Fans der Bayern-AG?

    Nochmal: Ein SPORT-Verein ist in 1. Linie für die aktiven Sportler da, nicht für die Fans einer einzelnen Sparte.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Tja, quod licet Iovi...

    Also, einen wesentlichen Unterschied erkenne ich, wenn ich einen Deiner Sätze wie folgt umformuliere (auch wenn man mir dann sagen wird, dass der HSV auch anders die Liquidität für das nächste Jahr hätte nachweisen können):

    Der einzige Unterschied ist, dass der HSV knapp 25% dieser Anteile verkaufen muss, waehrend der FC Bayern knapp 25% seiner Anteile nicht verkaufen musste.

    Beim Südstern lag eine offensichtlich andere Strategie zugrunde, nämlich Geldmehrung, während beim HSV zugrunde liegt, dass Schuldenabbau vordringlichstes Ziel sein dürfte. Da hatte der Südstern ganz andere Möglichkeiten, Bedingungen zu stellen, wie sich beispielsweise durch den Aufsichtsratvorsitzenden aus Vereinsreihen zeigte. Auch diese Logo-Geschichte sieht beim Südstern wohl ganz anders aus, kurz, weil mir weitere Beispiele gerade nicht zur Hand sind:

    Aus der Not geboren einerseits, zur "Gewinnoptimierung" andererseits bedeutet in der Folge in den Augen des neutralen Betrachters:

    Dieser böse Kommerzclub aus Hamburg umgeht (mittelfristige) Lizenzierungsprobleme, die der Südstern nicht umgehen musste. Vergleiche mit anderen Vereinen auf der Laienebene? Durchaus gewünscht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2014
    KGBRUS gefällt das.
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ok. Dann kannste HSV-Profifuppes gleich schließen und mit ihm so ziemlich jede Profiabteilung in der Liga.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Warum das denn? Sind doch mitttlerweile fast alles keine Vereine mehr, sondern AGs oder GmbHs, die nur zu mehr oder weniger großen Teilen einem Verein gehören.
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Stimmt hast Recht. Sorry keine Werkself

    Der HSV ist kein böser Komerzclub sondern einer der nach allen Strohalmen greift die in der Nähe sind. Kann gut gehen, muß aber nicht
     
  9. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Bayern ein reiner Sportverein? Wo hast du das denn her? Die Bundesligamannschaft des FC Bayern München ist ausgegliedert und agiert als FC Bayern München AG. Also ebenso wie die HSV Fußball AG ein reines Wirtschaftsunternehmen...
     
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Das meint ich auf die Historie bezogen
     
  11. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Nein wir müssen nicht unsere Anteile verkaufen. Wir wollen es nur, um ebenso wie die Bayern mehr Geld zu bekommen. Die Lizenz ist unabhängig von irgendwelchen Anteilen.

    Hört doch endlich mal mit dem Thema Logo-Verkauf auf. Das Thema wurde von den Supporters/Ultras als letzte Möglichkeit Stimmung zu machen hochgebracht. Wir MUSSTEN die Raute an die AG mit übergeben, da sonst die neugegründete AG aus steuerlichen Gründen einen zweistelligen Millionenbetrag Lizenzgebühr zahlen müsste. Ebenso wird auch das Auswärtsticketing weiterhin durch den Supporters Club betrieben, auch dieses wurde von den Ultras als haltloser Kritikpunkt angebracht, der nun wiederlegt wurde...
     
  12. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Versteh ich immer noch nicht. Auch wir können uns weiterhin aussuchen, an wen und zu welchem Preis wir Anteile verkaufen wollen. Ebenso sind wir, wie die Bayern auch weiterhin ein Sportverein. Übrigens sind z.B. unsere Leichtathleten gerade deutscher Vizemeister geworden, die Rollschuhbasketballer sind gerade Euro Challenge Sieger geworden, die Baseballer spielen in der 1. Liga, wir sind also immer noch mehr Verein, als so manch anderer...
     
    Schröder gefällt das.
  13. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Widerspreche ich auch nicht.
    Ich bezog meinen Post auf die Vergleiche HSV zu Leipzig oder Hoffenheim Lev, ich wollte damit den Unterschied zum HSV klar machen.

    Da der HSV kein "Plastikclub" ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2014
    Kaka gefällt das.
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ob sie nach ALLEN Strohhalmen greifen, wird die Zukunft zeigen. Ansonsten haste Recht: Kann gut gehen, muss aber nicht. Die Chancen, das es gut geht, sind jetzt aber ungleich höher als in der vorherigen Verfassung bei gleichzeitiger Minimierung des Risikos für den Hauptverein.
     
    Kaka gefällt das.
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Kaka, ich sehe den HSV auch nicht unbedingt als bösen Kommerzverein, wie Detti überspitzt formulierte.

    Nur sehe ich schon einen gewaltigen Unterschied zwischen 2 Vereinen, von denen der eine auch ohne strategische Partner stattliche Überschüsse erwirtschaftet haben dürfte, der andere aber eben das krasse Gegenteil.

    Und an dieser Stelle reagierte ich dann auf Dettis Überspitzung, weil viele User - oder sagen wir - die allgemeine Öffentlichkeit es als "Strohhalmgriff" bezeichnen könnte (Danke, KGBRUS!) und da eben sensibel reagiert, während es beim Südstern eben heißt: Geld findet immer zu Geld.
     
    KGBRUS gefällt das.
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ohne jetzt nachschlagen zu wollen.. gibt´s das wirklich? :) Muss ja irre aussehen. Ich kenn nur Rollstuhlbasketball.
     
    Kaka gefällt das.
  17. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Das meine ich natürlich auch :fress:
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Vergleich ja, Laienebene ja, Verein nein: Erzaehlst Du mir gerade, dass Du es als verwerflicher ansiehst, Grossmutters Schmuck zu verkaufen, um damit moegliche Schulden zu begleichen oder die Miete zu zahlen, als Grossmutters Schmuck "einfach so" zu verkaufen, um das Geld aufs Sparbuch zu legen?
     
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Streiten ? Nö.
    Dann schreib nicht iwelchen Scheiss dazu. Ich habe dir nichts unterstellen wollen und nichts in der Richtung geschrieben die deinen Kommentar zulässt.
    Von daher sah es doch wohl eher so aus als ob du streiten willst.
    Und dann entschuldigste dich im gleichen Kommentar und kommst mir mit so einem Mist............ .

    Aber gut. Lassen wa es. War letztendlich doch wohl n Missverständnis.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755

    Wir? Wer soll denn dieses wir sein?

    handgetappert by Holgy
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Vorsicht, Vorsicht, ich habe genau das gesagt, dass es sich nun, wie bei Bayern, nur noch um den rollenden Rubel dreht, beim HSV. Das sehen einige HSV Fans nur anscheinend anders. :D
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Richtig, dann gesteht Euch das nur mal bitte auch ein, dass die Profifussballfans der HSV AG genau das sind: Fans eines Wirtschaftsunternehmens, das alles tun wird um das Geld zu mehren und träumt nicht von " nur der HSV", nicht "von der Raute", schimpft bloß nicht über Fussballprofispieler, die ihrerseits alles tun um wirtschaftlich das meiste für sich rauszuholen und beschwert Euch niemals, dass Fußball Business ist und das schlecht sei. Ihr habt Euch auch jetzt freiwillig dafür entschieden.
     
    Itchy und Holgy gefällt das.
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    klaun klaun Kohle wollen wir klaun, danach ruckzuck übern Zaun, ein jeder aber kann das nicht denn er muss aus Hamburg sein

    Frei nachm Hamburger Tüttelband...
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Hat denn jemals jemand bestritten, das der HSV kein Wirtschaftsunternehmen ist? Bei den Gehältern, die da gezahlt werden, wäre das wohl ziemlich absurd.
    Das sie aber wirklich bedingungslos alles tun, um das Geld zu mehren, ist bisher nur eine Behauptung. Dann könnten sie ja auch 49,9 % der Anteile verkaufen. Wird aber nicht gemacht.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Oh, weil sie das Maximum noch nicht ausgereizt haben, sind sie nicht der Kohle hinterher wie der Teufel der armen Seele?
    Dann Frage ich mich ja bloß: Warum gingen sie dann denn auf alle Forderungen ihres vielleicht zukünftigen Investors ein?
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    "Auf alle" ist komisch angesichts der Tatsache, das es mit der Ausgliederung nur 1 Forderung gab und diese wohl auch ohne der Zusage von finanzieller Unterstützung Kühnes angesichts der finanziellen Schieflage des Profifußballbereichs zur Absicherung des Hauptvereins vor dem Hochrisikofaktor Profifußball auf Dauer sowieso unumgänglich war.

    Ansonsten behält der Verein das Heft des Handelns mit seinen 75,1 % Anteilen klar in der eigenen Hand. Das dürfte das wichtigste sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2014
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ich verstehe immer noch nicht, was mir als Investor es nun bringen würde.

    Ich kaufe Anteile zu einem Wert, der sich innerhalb von 12 Monaten halbiert, ich gebe meine Kohle und habe dann brav die Klappe zu halten. Welche Vorteile hätte ich denn, falls ich investieren würde?

    Kurz um, die Zielgruppe sind die Fans, denen man in Form der Aktien, wie bei Dortmund, die Kohle aus der Tasche ziehen möchte.

    Und! Ich wage es mal zu bezweifeln dass dann auf einmal eine Mannschaft auf dem Platz steht, die im Mittelfeld/Oberes Drittel mitspielt und vor allem dass die handelnden Personen auf einmal Bundesligaformat haben...
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Nein, Detti, bei Vergleichen sollte man schon alle Faktoren mit einbeziehen, daher ist es auch immer so schwierig, passende Vergleich zu finden.

    Zunächst: ich sehe den HSV nicht als pösen Kommerzklupp. Viele Fußballfans dürften es aber so sehen, dass die Bayern ohnehin plöd und pöse und pupsreich sind, so dass strategische Partnerschaften zum superreich Werden eh Wurscht sind, während der HSV in deren Augen tendenziell in Richtung Hoffenheim & Co. driftet.

    Und an Großmutters Schmuck denkt da keiner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2014
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ich denk, die brauchen erstmal solche Typen, die das auch zur Selbstdarstellung brauchen: "Schaut her, ich kann was, ich bin wer." Soll's ja auch unter Superreichen geben.
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    1. Darum werden ja auch keine reinen Investoren gesucht....
    Einen gewissen Werbewert wird das schon haben, nur aus Jux geben doch auch Audi und Co. nicht jedes Jahr Millionen bei den Bayern aus. Und der DFB hat auch strategische Partner, die sich sonst raushalten und nichtmal irgendwelche Stimmrechte etc. als Gegenleistung bekommen. Da setzen sich dann halt mal 2 Nationalspieler auf´n Beifahrersitz von so´nem Mercedes und fahren mit irgendwelchen Piloten 2 Streckenposten über den Haufen. Wurde doch die Medienpräsenz der Sponsoren mal wieder Genüge getan (vorsichtshalber: :ironie:).
    2. Von "brav die Klappe halten" war nicht die Rede. Ist aber auch nicht so, das die dann komplett bestimmen, was die HSV-Fußball AG zu machen hat.
    3. Das glaub ich nicht. Die Fans haben sich letztes Jahr schon mit Anteilsscheinen zum HSV-Campus eingedeckt. Gesucht werden "Strategische Partner", die an einer langfristigen Zusammenarbeit Interesse haben, und keine Kleinaktionäre. Im Gegensatz zu Dortmund behält sich der HSV ja auch das Recht vor, über einen Weiterverkauf der Aktien mitzubestimmen, damit nicht irgendwer in den Besitz dieser Aktien kommt. Das ginge wohl nicht, wenn er die an die eigenen Fans verhökern würde.
    4. Natürlich weiß man das nie genau. Tatsache ist doch aber, das es so wie bisher nicht weitergehen konnte und die Chancen nach dem Umbruch wohl kaum kleiner geworden sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2014
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Wenns nun keine reinen Investoren sind, keine Anleihen bzw. Beteiligungen an Fans, was ist es dann?
    Also doch eher jemand, der sich mit dem Namen HSV das Ego pimpen will, ähnlich wie bei Bayern, nur, dass da die Beteiligungen ja stark im Wert stiegen und wohl so das Fünf- bis Zehnfache rausgeschlagen wurde für die AG.
    Selbstverständlich quatschen Adidas, Audi und die Allianz außerdem ordentlich mit, nur halt unbemerkt, weil ja alles beim FC Bayern zu ihrer Zufriedenheit läuft. Dürfte beim HSV schwer werden.