HSVPlus Aufstellen für Europa

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von Holgy, 6 September 2013.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Wenn der Kurs gescheit niedrig ist, kann man's ja mal machen, dann kauft man halt ein paar Aktien dazu.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ja, aber beim HSV setzt man auf Erstinvestoren zum Ausgabekurs, oder hab ich das falsch verstanden?
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Keine Ahnung - die müssen ja erstmal jemanden finden und dann läuft das wohl sowieso dass die Aktien nicht an der Börse gehandelt werden.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Das ist echt komisch. Ich hatte natürlich Diamond zitiert oder meinst Du, ich würde mir die Arbeit machen, bei der Zitatfunktion Nicks auszutauschen?

    Tut mir Leid, aber ich bin mir keiner Schuld bewußt ;) und werde JETZT ändern.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Weil André das gerne so hätte, damit er weiter auf dem Verein rumhacken und Verschwörungstheorien entwickeln kann. ;)
     
    Kaka gefällt das.
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wieso er eine Marionette ist? Wer hat ihm denn die Rückkehr ermöglicht? HSV Plus.
    Und glaubst Du der Didi macht nun sein Ding, oder das Ding was hinter der Kampagne steht?
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Und deswegen suchen wir eben keine "echten Investoren", die mit den Aktien Geld verdienen wollen, sondern welche, die sich von der "strategischen Partnerschaft" einen Imagegewinn erhoffen. Wer die Aktien später mit Gewinn verkaufen will, ist eh fehl am Platze (selbst wenn die Aktie mal in die Gewinnzone rutschen sollte), weil da der HSV dem Weiterverkauf erst zustimmen muss.
     
    Kaka gefällt das.
  9. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.176
    Likes:
    163
    Beiersdorfer macht seine Arbeit. In Hamburg kennt man ihn und schätzt seine Arbeit und deswegen wollen die neuen Verantwortlichen ihn holen. Wenn er nur eine Marionette wäre, dann wäre er wohl damals nicht beim HSV zurückgetreten und bei Red Bull einvernehmlich aus dem Vertrag ausgeschieden. Richtig beide Male, wollte er nämlich nicht das machen, was die oberen (Hoffmann/Aufsichtsrat, Mateschitz) von ihm verlangten...

    Andre, vielleicht solltest du langsam mal aufhören in HSVPlus das selbe zu sehen, wie in eurer Gladbacher Effenberg Initiative...
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Jep, das war HSV-Plus. Das wurde nun von den Mitgliedern angenommen und damit sind Kühnes Bedingungen erfüllt, mehr wollte der ja gar nicht.
    Der hält sich jetzt aus dem weiteren Geschäft raus, sonst hätte er ja offiziell einen Posten übernehmen können, wurde ihm schließlich angeboten. Also nix mit Marionette.

    Weißte, gerade für so Stinkstiefel wie dich, die immer nur rumhacken und bar jeder Grundlage in allem was gemacht wird nur das Schlechte sehen wollen, freut´s mich nochmal extra, das wir die Klasse gehalten haben. :aetsch2:
     
    Kaka gefällt das.
  11. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801

    Das mit vertauschten Namen in Zitaten hatte ich auch schon mal. Irgendwer hatte was zitiert, was nicht von mir war aber im Zitat erschien es dann unter meinem Namen.

    ANDRÉ !!!!! :)
     
  12. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    also SAP, RedBull, QSI, IPIC sowas in die Richtung?

    Na dann, wenn das der Wunsch der Fans ist, viel Spass damit.

    Könnte ja schon mal wegen Fanfreundschaften bei Hoffenheim,RB Leipzig, PSG und Manchester City anfragen.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Hier geht´s doch nicht um die Wünsche der Fans, sondern darum, den Verein und die Profi-Fußballabteilung vor der Insolvenz zu retten. Sonst hätten die vielleicht mehr Mitbestimmungsrechte, aber in einem Verein, der gar nicht mehr exestiert.
     
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Nein.

    Ich habe gesagt, dass du das Zitieren noch n bisschen üben sollst. Deine freie Interpretation über das was ich deiner Meinung nach meine, ist weniger......... komisch. Deine Interpretation finde ich eher beschissen, da ich dir nichts unterstellt habe und auch nichts in diese Richtung gehende geschrieben habe.
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Also.

    Daher habe ich mich auch entschuldigt und zwar für etwas, für das ich mir keiner Schuld bewusst bin. Ich meine nämlich, dass es mir vor einigen Wochen schon einmal passiert ist, dass ich einen Beitrag verkürzt zitiert habe und dann auf einmal ein anderer Verfasser als der Zitierte auftauchte. Damals ist es mir aufgefallen. Dieses Mal nicht.

    Wenn Du zanken willst, such Dir 'nen anderen. Gibt ja schließlich genug hier.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wegen dem Zitat Problem: Kommt äußerst selten vor & es gibt demnächst ein Update welches den Fehler beheben wird.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Danke. Das wird der Blaue dann jetzt wohl verstehen.
     
  18. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Naja, wenns nicht um die Fans gehts, dann isses ne Totgeburt.
    Und den Verein vor der Insolvenz zu retten, damit hätte man dann evtl. schon mal früher beginnen sollen, dann müsste man seine Seele nicht an den Teufel verscherbeln.
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Warum ist es ´ne Totgeburt? Der Verein selbst ist erstmal für die aktiven Sportler da. Von daher ist allein die Boxabteilung wichtiger als der ganze Supporters Club. Und dieser Verein muss erstmal vor einer drohenden Insolvenz durch die angehäuften Schulden der Profifußballabteilung geschützt werden.

    Klar hätte man früher beginnen müssen. Wurde nicht gemacht und die dafür Verantwortlichen wurden deswegen jetzt abgesägt. Aber Zurückschauen und Jammern hilft jetzt nix.
    Wo wir unsere Seele an den Teufel verkauft haben, möchte ich dann schon mal wissen. Die Seele des Vereins sind wie geschrieben die aktiven Sportler, Trainer und ehrenamtlich Tätigen in allen Bereichen. :gruebel: Im Moment ist doch bis auf die Ausgliederung noch gar nix passiert. Und die ist doch im Profifußball nun wirklich nicht unüblich. Lass die Leute doch erstmal anfangen zu arbeiten, bevor du sie als Teufel beschimpfst.
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Risiko ausgliedern ist ja ne gute Idee. Als heisst das Nicht mer HSV sonden "HBB" Hamburger Bad Bank
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Muss Andre insgesamt Abbitte leisten, weil ich vergessen hatte, was die Initiative damals bei uns auch wollte.

    Die Sichtweise unseres FP findet Ihr da:

    http://fanprojekt.de/de/beitrag-zwei/newsarchiv/306-tschö,-hsv.html
     
  22. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Sowie von "euch echten Fans" (also nicht du persönlich, aber so im Allgemeinen) ständig Red Bull, Hoffenheim, Wolfsburg, Levekusen beschimpft werden?

    Da zollt man auch keinen Respekt, sondern drischt immer ohne Wissen und Plan drauf.
    Was ist denn nun am HSV besser, wenn dieser selbst den selben Weg gehen möchte (muss)? Das er bereits 1887 gegründet wurde? Das er von Beginn an in der Bundesliga gespielt?

    Mal als Beispiel Leverkusen, da kommen solche internationalen Spitzensportler wie Dieter Baumann, Heike Henkel, Danny Eckel und Ulrike Meyfahrt her.

    Was hat der HSV den ausser Fussball zu bieten im Spitzenbereich? Kann dann ja nicht sein, das man so fixiert auf die Profifussballer war(ist) .
    Na wenigstens ist der Rest des Vereins dann wohl gerettet. Bei den amatuerhaften kaufmännsichen Handel da sehe ich keine große Chance für den HSV-Fussball-Konzern, in 10 Jahren siehts dann wieder genauso aus.
     
  23. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    @Princewind -Na wenigstens geraten wir etwas aus dem Fokus der Traditionalisten, wenn jetzt jeder mit irgendwelchen Investoren rummachen kann und will. Spaetestens seit Wolfsburg (und die hauen Gelder in den Verein, ohne auch nur Ansatzweise ueber Einnahmen zu verfuegen) Hoppelheim und jetzt die Bullenbrause, kommen wir uns schon wie ein solider Fussballclub vor. Wenigstens zahlen wir keine Mondpreise bei den Gehaeltern und haben durch die CL-Teilnahmen wenigstens auch ein Alibi, wenn wir mal wieder ein Interesse an solchen Spielern wie Calhanoglu oder Dremic zeigen.
     
    Ichsachma gefällt das.
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Nochmal, es werden keine Investoren gesucht, die Geld verdienen wollen. Wer meint, mit den HSV-Aktien Geld verdienen zu können, ist bei der Aktion defenitiv fehl am Platz.
    Außerdem werden gerade mal 24,9 % der Anteile verkauft, den Rest behält der Verein. Im Gegensatz zu Red Bull z. B., da gehört der Club komplett dem Investor, der sogar bestimmt, wer Mitglied werden darf und wer nicht. Wolfsburg ist ein reines VW-Produkt und Bayer Leverkusen würde es ohne den Konzern auch nicht geben, was die sogar als "Werkself" vermarkten.

    Und das amateurhafte kaufmännische Handeln soll ja eben durch die Ausgliederung und den Einsatz neuer Verantwortlicher beendet werden. Sonst hätte man ja trotz Ausgliederung mit den alten Leuten weitermachen können.

    Außerdem muss ein Verein nicht unbedingt Spitzensportler hervorbringen. Sonst wären 90 % aller Vereine in Deutschland überflüssig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2014
    Kaka und theog gefällt das.
  25. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ich fasse zusammen: Ihr sucht Investoren die Geld geben und dann nichts zu sagen haben sondern sich daran erfreuen wie ihr Geld verprasst wird.

    Träumer! (und das ist der sehr nette Ausdruck)
     
    Simtek gefällt das.
  26. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.176
    Likes:
    163
    Schröder lass gut sein, ich glaube es wird unmöglich die Leute vom Gegenteil überzeugen zu können...
    Es wird sich wohl erst in 2-3 Jahren zeigen, was die wirkliche Wahrheit ist...
     
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Hier werden Sachen vermischt, die nicht vergleichbar sind:
    1. Red Bull Leipzig - Ein nur zum Zwecke der Werbung gegründeter Verein
    2. Hoffenheim - Ein Verein der von einem "Sponsor" lebt, dessen Herz am Verein hängt
    3. Leverkusen & Wolfsburg Ehemalige Werksvereine die dank der Konzerne in der Buli stehen. Unterschied bei den beiden ist, das VW mehr Geld reinpumpt als Bayer.
    4. HSV reiner "Sportverein" der durch Inkompetenz und Größenwahn vor die Wand gefahren worden ist. Und der jetzt zu einem Wirtschaftsunternehmen umgebaut wird.
    5. Bayern reiner Sportverein, der aufgrund der Erfolge und Image sich seine "Sponsoren" und die Modalitäten des Sponsrings aussuchen kann

    Die sind alle nicht vergleichbar.
    Vergleichbar ist mMn nur HSV BMG, wir wollten die Änderungen nicht die die Initiative wollte. Wir haben gezeigt, das es auch anders geht. Deshalb bin ich skeptisch. Ob der HSV das richtig gemacht hat, oder seine Seele verkauft hat. Das wird die Zukunft zeigen
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    "Nix" zu sagen natürlich nun auch nicht. Der Gernandt als neuer Aufsichtsratschef ist gleichzeitig Präsident des Aufsichtsrats von Kühne + Nagel z.B.. Es ist aber auch nicht so, das die den Verein komplett übernehmen, wie es hier dauernd behauptet wird. Aber das Leute im Aufsichtsrat sitzen, die von extern geholt wurden und sonst mit dem HSV nix zu tun haben, war ja vorher auch schon so. Unterschied ist allerdings, das die neuen ein Interesse daran haben dürften, das mit "ihrem" Geld sinnvoll umgegangen wird, während die alten sich wohl hauptsächlich profilieren wollten mit überteuerten "Stars", die dann keine entsprechende Gegenleistung gebracht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2014
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ist auch nicht vergleichbar. BMG war finanziell gesund und nur sportlich kurz vor dem Abstieg. Ohne das finanzielle Desaster, das die bisherigen Verantwortlichen eingeleitet haben, wäre die Abstimmung wohl anders ausgefallen. Uns hätte ein Beibehalten der jetzigen Strukturen in spätestens 2 Jahren die Lizenz gekostet und wir hätten in der Regionalliga (wenn überhaupt) wieder anfangen können, zumindest die Gefahr bestand bei euch nie.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.172
    Also geht's doch genau darum beim HSV: Auf Teufel komm raus Geld einsammeln, damit man nicht pleite geht.

    Dann braucht doch niemand so zu tun, der HSV suche sich nun die Geldgeber aus.
    Hätte er die große Auswahl, hätte es den ganzen Zirkus ja nicht gebraucht.

    Bestes Beispiel ist ja Euer Superfan Kühne: Der rückt ja auch nur mit der Kohle raus, wenn er a) ein Mitspracherecht hat und b) seine Forderungen im Vorfeld erfüllt sieht.
    Auf den ist der HSV sogar so angewiesen, dass der Mann ständig über seine Mittelmänner mitschnabelt oder gleich selbst unverblühmt ins nächste Mikro sagt, was er haben will.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Falsch. Wir brauchen zwar Geld, aber die nächste Saison ist auch so gesichert, da hätten wir nur Calhanoglu für 10+x Mio an Leverkusen verkaufen müssen (10 Mio Liquiditätsnachweis waren von der DFL gefordert). Insofern nicht "auf Teufel komm raus" und zu allen Bedingungen. Eine Ausgliederung , (die einzige Bedingung von Kühne) war aber schon zum Schutz des Hauptvereins unumgänglich. Jetzt kann man sich die sog. "Investoren" passend suchen. Anscheinend ist man wohl mit einigen schon im Gespräch. Mit den Dilletanten und den Strukturen, die bisher am Werk waren, wäre die Suche nach Geldgebern aber viel schwerer geworden, und selbst wenn sich bis auf Kühne keiner findet, hätte die AG 1 Jahr Zeit um die Sanierung voranzutrieben. Darum der "ganze Zirkus". Wer gibt schon Geld in ein Unternehmen ohne Zukunft? Und "Mitspracherecht" ist was anderes als eine Diktatur alá Leipzig.

    Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind übrigens komplett. Weitere "Investoren" müssen sich also erstmal gedulden, bevor sie den "Verein übernehmen" können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2014