HSVPlus Aufstellen für Europa

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von Holgy, 6 September 2013.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Naja, dass das Stadion mit in die AG übergeht, sollte doch klar sein. Immerhin spielen die Profis dort. Und ein gewisses Grundvermögen muss halt vorhanden sein, wenn man Aktien verkaufen will.
    Die Raute soll verkauft werden? Ist damit die Stadionkneipe gemeint? :gruebel: Das Vereinswappen ist doch nicht veräußerbar, wie soll das gehen?
    Renditejäger werden bei unserem Schuldenstand wohl eher die Finger von HSV-Aktien lassen. Da ist in den nächsten 10-20 Jahren nicht mit Rendite zu rechnen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Der Verein könnte das Stadion behalten und der HSV AG vermieten zum Beispiel. So wird es wohl jemand kaufen und dem HSv ordentlich Miete abverlangen. (Man erinnere sich noch an den Stadionverkauf der Dortmunder...)

    Mit der Raute ist das Wappen gemeint. Klar kann man das verkaufen. Kann dann ein "Investor" auf seine Produkte kleben. Wenn es ganz blöd gemacht wird, darf der HSV dann Lizenzen für sein eigenes Wappen zahlen. oder die ganzen HSV e.V. Sportabteilungen?

    Renditejäger "investieren" in den HSV und wollen nach 5 Jahren dann die Summe plus x wiederhaben. (Siehe Hertha)

    Au weia, wenn alle HSV so "informiert" sind...
     
  4. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Übrigens muss die Raute aus steuerlichen Gründen zwingend übernommen werden. Das deutsche Steuerrecht hat sich nun mal im Vergleich zu früher deutlich geändert. Das heute leider alles nicht mehr so einfach ist, wie früher, muss man so hinnehmen und vertrauen in die Funktionsträger haben.
    http://www.hsvplus.de/der-neue-hsv/unsere-raute-nach-der-ausgliederung/

    Alles ist besser als momentan.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Auweia, da wäre ich mal gaaaanz vorsichtig.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Wieso müssen? Man kann HSVplus ja auch ablehnen. Gibt ja noch andere Konzepte.

    Und auf Funktionäre vertrauen, ist so ne Sache. Selbst wenn - was schon nicht zu empfehlen ist - man auf die HSVplusser vertraut und die auch ganz, ganz lieb sind, und tatsächlich nur machen, was "gut" für "den HSV" ist, sind die auch nicht ewig da.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Du meinst, das soll jemand "von außen" kaufen? Das wäre in der Tat fatal. Ich dachte, es soll in das Vermögen der HSV-AG übergehen und als Sicherheit für die Aktionäre gelten. Ein gewisser Gegenwert für die ausgegeben Aktien sollte schon vorhanden sein, sonst kaufen die mit viel Geld x-% von gar nix, beziehngsweise anteilig nur unsere Schulden. Irgendwas muss man denen schon anbieten, von nix kommt auch nix.

    Wenn ein "Investor" das Wappen auf seine Produkte kleben möchte, meinetwegen. Solange er nicht die gleichen Produkte vertreibt wie unser Fan-Shop. Sollte der HSV dabei allerdings sämtliche Rechte an dem Wappen verlieren und der Verein für die Nutzungsrechte bezahlen müssen, wären die Verantwortlichen in Hamburg wohl ihres Lebens nicht mehr sicher.

    Was Renditejäger wollen und was sie bekommen sind 2 Paar Schuhe.Wenn der HSV auch dank ihrer Unterstützung bis dahin wieder in die Gewinnzone gerutscht ist, sollen die ruhig ihr Stück vom Kuchen abhaben.:fress: Garantieversprechen sollte der Verein bzw. die AG natürlich nicht rausgeben. Deswegen werden ja auch "Strategische Partner" ähnlich der Bayern München AG und keine reinen Investoren gesucht.

    Ansonsten hoff ich einfach mal, das die stimmberechtigten Vereinsmitglieder besser informiert sind als ich. Ich darf nicht abstimmen, deswegen kenne ich die Pläne nun nicht im Detail.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Vielleicht soll das auch anders laufen. Der HSV bekommt eine Summe x (entweder einmalig oder jährlich als Fixbetrag) und tritt damit mehr oder weniger alle Rechte am Vereinslogo ab. Man darf es vielleicht noch auf die Eintrittskarten oder das Vereinsmagazin drucken, mehr aber auch nicht.
    Fan Artikel werden ausschliesslich von dem Investor vertrieben.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Mal so ne Frage an die Hamburger. Aus meiner Sicht hätte man dem Vorstand und den Verantwortlichen Respekt zollen, wenn sie unmittelbar nch dem Sieg in der Relegation geschlossen zurückgetreten wären. Damit hätten sie zumindest mir dargelegt, dass sie für die Vergangenheit Verantwortung übernehmen und einem Umbruch, wie der auch immer aussehen mag, nicht im Wege stehen. War das eigentlich mal Gesprächsthema in Hamburg?
     
  10. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Heute tritt man nicht zurück wie früher, sondern sagt: " Ich laufe vor der Verantwortung nicht weg".
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Das alles liest sich zíemlich übel.
    U.a. -
     
  13. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Und das zeigt einmal mehr warum wir die Ausgliederung brauchen, damit eine Minderheit im Verein endlich aufhört, den Verein zu schädigen...
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Wieso, weil sie vor möglichen Folgen warnen?
     
  15. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Nein weil sie ständig Unruhe reinbringen und gegen die Mehrheit der Mitglieder wettern... 80 Prozent der anwesenden Mitglieder haben auf der Mitgliederversammlung für HSV Plus gestimmt, das muss auch irgendwann mal die Spitze des Supporters Club, dem der größte Teil der Mitglieder angehören, verstehen.
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Kommt ganz drauf an, das Gegenteil von Unruhe kann ganz schnell Grabesruhe sein.

    In Sachen Vereinslogo weiß ich hinsichtlich des KSC zufällig sehr gut Bescheid, und genausogut wem man heute danken muss dass das alte wieder da ist und dem Verein gehört. Ohne dass du raten musst: Die oft als Quertreiber und Miesmacher bezeichneten Supporters.

    Diejenigen dagegen, die viele ach so tolle Ideen in Sachen Vermarktung, Ausgliederung, Stadion oder sonstwas hatten, die für viel Mist im Verein verantwortlich waren, kommen und gehen schneller als man denkt, das darfst du nie vergessen. Fanvertreter sind hinterher immer noch da.

    Vielleicht ist das nicht vergleichbar in den Einzelheiten, ich gebe es trotzdem zu Bedenken.

    Genausogut weiß ich übrigens, wie leicht eine Mitgliederversammlung im Vorhinein zu beeinflussen ist. Zum Glück disqualifizieren sich manche Präsikandidaten ganz von allein.

    Ansonsten bin ich ganz froh, dass ich weiß dass der Supportersvorstand zu seinen Überzeugungen steht. Also die beim KSC jetzt. Wenn soviele Supp-Mitglieder beim HSV wie du sagst eine andere Meinung haben als ihr Vorstand, sollte man diesen doch abwählen können oder nicht?

    Kann man mit nem AG-Vorstand später übrigens nicht mehr machen.
     
    André gefällt das.
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Immer diese Unruhestifter. Man will doch lieber Ruhe haben und von Bedenken und Kritik nix wissen:
    http://www.hsv-notforsale.de/?content=2014_05_20_1733
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Fuer mich lesen sich die von Dir und Andre verlinkten Artikel so, als fuerchte der Supporters Club schlichtweg um seine Einnahmen: Buh, wir duerfen dann das Wappen nicht mehr einfach so fuer unseren Merchandise verwenden! Buh, das Auswaertsticketing laeuft dann womoeglich nicht mehr ueber uns!

    (BTW: Was ist denn das fuer ein Horrorszenario, dass Auswaertstickets nur noch mit teuren Reisen verkauft werden koennten? Bei welchem Verein in der Buli waere das so? Das ist doch komplett haltlose Angstmacherei.)
     
    Kaka gefällt das.
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Nein, das hat man bei Hannover versucht. Ticket nur in Verbindung mit bestimmter Busanreise.
    Die Idee kommt zwar von der Polizei, aus "Sicherheitsgründen", aber damit lässt sich natürlich auch was verdienen. Wenn es erstmal durch ist.
    Das Problem ist, dass man dann zu einem Spiel, meinetwegen Stuttgart-Schalke, nur von Gelsenkirchen aus anreisen kann, auch wenn man in Freiburg wohnt.
    Ist auch in anderen Ländern (Niederlande, Schweiz) Thema.

    Allerdings hat Hannover das nicht durchgekriegt. Bisher.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Und zur Logogeschichte: selbst wenn du Recht hast, ändert das ja an der Tatsache nichts.
    Ich würde das als Mitglied jedenfalls sehr skeptisch sehen. Ich weiß aber wiederum aus eigener Erfahrung, dass sich viele lieber eine goldene Zukunft versprechen lassen. Das erspart ja auch oft das Nachdenken.
     
  21. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Das so ein Thema wie "Zwangs-Busanreise" überhaupt diskutiert wird, liegt doch genau an solchen "Spacken" wie den Supporters Club Ultras, die regelmäßig Züge zerstören und Krawall mit anderen Fans suchen.
    Kind in Hannover ist es Leid ständig Strafen zu zahlen und versucht daher alles mögliche um irgendwie gegen diese "Fans" anzukommen.
    Das über solche Themen also diskutiert wird, liegt also gerade an solchen Leuten wie den Supporters Club Verantwortlichen...

    Ich stimme Detti04 vollkommen zu, für mich macht es auch mehr den Anschein als ob die Supporters Club Verantwortlichen einfach Angst um ihre Existenz haben, weil sie genau merken, dass der Großteil der Fans die Ausgliederung befürwortet.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Die Ernüchterung kommt spätestens dann, wenn man merkt dass es noch schlechter geht, dann aber keiner mehr die Chance hat eine Alternative zu wählen.
    Man könnte auch sagen: Ein Traditionsverein schafft sich ab.
    Und auch wenn es immer wieder beteuert wird, im Grunde ist es doch das gleiche was die Initiative Borussia bei uns auch versucht hat. Zum Glück sind sie glorreich gescheitert.
     
    Simtek und Holgy gefällt das.
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Nein. Die wollte nach meiner Erinnerung nur Personalwechsel.

    Die Parallele ist allerdings der Zeitpunkt: nach einem gerade noch so geschafften Klassenerhalt über die Relegation.

    Ich blicke da nicht durch. Die Beobachtung der Geschichte der letzten Jahrzehnte vermittelt mir nur folgenden Eindruck: oft, wenn "Vereinsrechte" im allerweitesten Sinne aus der Hand gegeben wurden, wurden diese später meist händeringend wieder zurück geholt. Kinowelt (oder wie das hiess), Kölmel, Viagogo, was weiss ich...
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Nein die wollten den Verein auch abspalten:

    Die „Initiative Borussia“ fordert bei ihrer ersten Pressekonferenz: „Wir brauchen zwei Aufsichtsräte.“ Einen Aufsichtsrat des Vereins, den die Mitglieder wählen dürfen. Und einen Aufsichtsrat der GmbH, in den Sponsoren und Wirtschaftsbosse berufen werden sollen. Getrennte Aufsichtsräte bedeuten eine Trennung von Verein und GmbH und damit eine Abspaltung des Profifußballs vom Mitgliederverein.

    http://www.borussia.de/de/fans-mitg...wurf/ueberblick/faqs/strukturelle-themen.html
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    :schock: Wenn davon auch nur die Hälfte wahr ist, dann darf HSVplus NIEMALS kommen. Die Raute darf nicht verkauft werden. Ebenso kann es nicht sein, das in Zukunft die AG über Fanmagazine etc. das letzte Wort hat. Und von Anteilsverkäufen von bis zu 33 % (was dann über der Sperrminorität liegt) war auch nie die Rede.
     
  26. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Ich wäre ganz vorsichtig mit HSV Plus. Ich will und kann nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist nur zwei Dinge fallen mir besonders auf.
    1. Das das Vereinslogo dem Verein weggenommen wird es aber über eine Lizensierung weiter benutzen darf. Warum nicht umgekehrt, mag sein das das nicht erlaubt ist, kann ich mir aber nicht vorstellen. Das bedeutet im schlimmsten Fall das die AG das Logo auch an andere zur Lizenznutzung geben kann. Hier wird ein Identifikationssymbol zur Handelsware ausserhalb des Vereines gemacht mmn ganz böse. Wenn das in einer AG nicht anders geht, ja mein Gott warum macht man dann nicht ne GmbH zur Ausgliederung. Steckt auch hier schon wieder Großmannssucht (wir sind eine AG) dahinter?

    2 Dieser Satz
    von der Website von HSV Plus.
    Das "strategische Partner" nix anderes sind als Investoren ist doch klar oder? Hier wird mMn nur versucht den negativ behafteten "Investor" in einen freundlichen "strategischen Partner" umzumodeln. Am Ende bleibt es das selbe. Dieser Satz ist reine Augenwischerei und das hat bei Leuten die nur Gutes wollen nichts zu suchen.
     
    André gefällt das.
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    ...wenn es denn ging. Und nicht genauso wie vorher die Pleite drohte.
    Oder noch schlechter: Der Investor pleite geht. Und dann irgendein Gläubiger plötzlich an sein Geld will.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Klar, damit kann man natürlich alles begründen.

    Ich will dir deine Meinung auch gar nicht nehmen, weil ich weiß dass du sie nicht ändern wirst. Ausser vielleicht von selber.
    Auch das hat mich die Erfahrung gelehrt. Ist ja nicht so, als würde das ganze Thema beim HSV zum allerersten Mal diskutiert, deshalb könnte man sich ja die Beispiele anschauen, die es zur Genüge gibt. Muss man aber nicht.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Naja, ich denke schon, dass es einen Unterschied zwischen einem Investor und einem strategischen Partner gibt, oder dass man sich zumindest einen kreieren kann:

    Investor: Steckt Geld rein, um nach einer bestimmten Zeit bzw. in einer bestimmten Periode mehr Geld rauszuholen. Das heisst also, dass der Klub auf Dauer mehr zahlt als er bekommt und dementsprechend finanziellen Wertzuwachs generieren muss. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war das z.B. bei Molsiris und dem BVB so, zumindest war es so geplant. (Es steht auf einem anderen Blatt, dass der BVB seinen Verpflichtungen nicht nachkommen konnte und der Fond dann auf einen Teil der noch ausstehenden Rueckzahlung verzichtet hat.)

    Strategischer Partner: Steckt Geld rein und will anderweitige, nicht-finanzielle Gegenleistung sehen. Wenn so ein Partner ueber den Klub z.B. Imagegewinn erreichen will, dann kostet das den Klub ja erstmal finanziell nichts. Auch hier kann oder sollte der Klub Wertzuwachs generieren (will er ja eh), aber er muss das eben nicht.

    Um die worst-case-Szenarios im Falle eines Klubs mit reichlich Misserfolg zu vergleichen:

    Investor: Springt irgendwann ab bzw. verlaengert sein Investment nicht, aber der Klub muss trotzdem noch Rueckzahlungen bedienen.

    Strategischer Partner: Springt irgendwann ab bzw. verlaengert seine Partnerschaft nicht. Ist sein Anteil jetzt weniger wert als am Anfang der Partnerschaft, dann hat der Partner eben Pech gehabt.

    EDIT: Natuerlich gibt es allerhand Zwischenstufen zwischen diesen beiden Modellen. Echet Investoren haben wir im deutschen Fussball bisher nur ganz wenige gesehen, glaube ich. Molsiris eben, und moeglicherweise Schechter auf Schalke.
     
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Das wiederum kommt auf die Verträge an, die mit den strategischen Partnern geschlossen werden.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    KKR bei Hertha ist ein echter Investor, würde ich sagen.