HSVPlus Aufstellen für Europa

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von Holgy, 6 September 2013.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ich finde nur 1 Satz zu Beiersdorfer:
    "Letztlich müsse aber der neue starke Mann beim HSV, Rückkehrer und designierter Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer, eine Entscheidung treffen."

    Nix mit Marionette. Beiersdorfer lässt sich nicht reinreden, er ist deswegen schon mal beim HSV und bei Red Bull weg.
    Wenn Beiersdorfer sagt, der Slomka bleibt, dann gehen entweder beide (Beiersdorfer und Slomka) - und Gernandt / Kühne verliert entgültig sein Gesicht - oder sie müssen sich mit der Entscheidung Beiersdorfers abfinden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Was fuer ein geiles Interview. Ausserdem schoen, wie hier ein (moeglicher) Investor ganz klar die Vereins- bzw.Profiabteilungspolitik bestimmen will - und so mal wieder beweist, wie witzlos 50+1 ist.

    Neben dem Passus zu Slomka ("... nicht an den Trainer glaube" - Wieso eiegentlich nicht, schliesslich hat der bei seinen beiden vorigen Stationen sehr erfolgreich gearbeitet?) ist besonders die Passage zu Lehmann allerliebst, die man wohl so zusammenfassen kann: Lehmann hat zwar weder je als Trainer noch als Manager gearbeitet, aber ich faende es gut, wenn er bei uns arbeiten wuerde. Kein Wunder, wenn bei so einer Einstellungspolitik am Ende die Kompetenz fehlt.
     
    André gefällt das.
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Mensch Schröder setzt mal die rosa Brille ab. Wenn einer mit der Position Kühnes (Der HSV ist von seiner Kohle abhängig) das sagt, kann der Verein doch gar nicht anders.

    Ist so wie er sich immer dargestellt hat "ich bekomme meinen Willen oder Ihr keine Kohle"
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Dann haben die aber mit Beiersdorfer den falschen Mann geholt.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    V.a. ganz unabhängig davon, wie weit sich die neue HSV AG nach Kühne richtet:

    War es nicht das Ziel von HSV plus mehr Ruhe reinzubekommen?
    Warum ist ein Kühne-Vertrauter aufeinmal designierter Chef des Aufsichtsrates, wenn Kühne gar nicht mitreden will?
     
  7. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Ja genau das war das Ziel und ich persönlich habe gehofft, dass gerade mit dem Kühne-Vertrauten es nun ruhiger wird, weil man die ganzen Themen intern ansprechen kann, aber Pustekuchen... Bis auf die Sicherung des Amateurvereins hat die Ausgliederung, so scheint es im Moment, leider nichts gebracht.
     
  8. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Wir werden 12,5 +x Millionen für Calahnoglu einnehmen. ;) Denn ich bezweifle, dass er nach den Aktionen die er sich im Moment leistet auch nur noch ansatzweise eine Minute für den HSV spielen wird... Den Rest steuert Kühne bei...
     
  9. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    So, nachdem Hertha sich mit dem HSV wohl über eine Ablöse für Lasogga geeinigt haben sollen, kam hier gestern die Meldung, dass der HSV diese nicht bezahlen kann. Grund: Dafür ist wohl mit Kühne ein Darlehen vereinbart worden. Kühne will nun aber, wie aus heiterem Himmel, keine Rückzahlung des Darlehens, sondern dafür Anteile am Unternehmen HSV haben. Bekommt er die nicht, gibt es kein Darlehen.

    Quelle: Radio


    Dann wirklich lieber nen Hopp oder gleich Red Bull.
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Was für´n Tamtam.. dann soll er doch für das Geld Aktien der AG kaufen und die bezahlen damit den Spieler. Man kann es auch unnötig kompliziert machen. :vogel:
     
  11. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Problem ist unser Management scheint endlich mal schlau zu sein und will die Anteile nicht verramschen...
    Die sollen einfach mit den Pillendrehern sprechen, die erhöhen ihr Angebot für den psychisch Kranken auf 15 Millionen und schon ist das Geld dar...
    Kühne ist das Letzte und nun wirklich kein strategischer Partner, wie ihn HSVPlus sucht... Dem geht es einzig und alleine darum, Profit zu machen und nicht eine langfristige Partnerschaft einzugehen... Wenn er wirklich so der Gönner wäre, dann würde er nicht so einen Aufstand machen...

    Im Zweifel muss man den Lasogga Transfer sonst absagen und halt einen anderen günstigeren Stürmer finden...
     
  12. theog

    theog Guest

    Also, SO einen Spieler will bestimmt kein Verein (ausser Golfsburg oder so vielleicht)...
     
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    dir ist aber bekannt, dass der HSV maximal 50% minus Eine an Aktien verkaufen kann? Sind die einmal verkauft, ist der Gelhahn aus dieser Richtung dicht.

    http://www.spox.com/de/sport/fussba...v-hertha-bsc-klaus-michael-kuehne-berlin.html

    Und wer steht da völlig neutral mitten in der Sache! Gernandt;) Darf der eigentlich schon, oder ist noch der alte Vorstand zuständig?
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Herzlichen Glüchwunsch dann, dass der HSV einen Kühne-Angestellten und -Intimus zum Chef des Aufsichtsrats der HSV AG machen will :D
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    alles strategische Partner :)
     
  16. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Dann solltet ihr euch langsam mal beeeilen, sonst greift Plan B bei Bayer. Grenier ist in Leverkusen auch eine Option, an der wir sehr interessiert sind. Nach dem ganzen Hick-Hack um Calhanoglu und wie der euch an der Nase herumgefuehrt hat, besteht auch bei den Fans kaum noch Interesse an ihm. Toller Spieler mit weniger tollem Charakter, braucht auch nicht jeder Verein. Damit wir beim Grenier besser dastehen, machen wir aus seinem Plan B einen Plan A....
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Also viel Gewinn hat er bisher jedenfalls nicht gemacht bei seinem HSV-Engagement.
    Der Typ ist suspekt, aber Profitabsichten hat der sicher nicht. Ich bezweifel sehr stark, das die HSV -Anteile auch nur irgendwann in die Gewinnzone rutschen werden. Das sind Liebhaber-Aktien.

    Im Prinzip ist der Anteilsverkauf ja sogar günstiger für den HSV. Wenn sie von ihm ein Darlehen aufnehmen, erhöht das sonst erstmal nur den Schuldenstand.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Kommt halt drauf an, wieviele Anteile der für die Lassogga-Ablöse haben will. ;)
    Das er Anteile kauft, war doch ohnehin von vornerein klar.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich kann in Kuehnes bisherigem Verhalten beim HSV auch kein Profitstreben sehen. Kuehne geht es mehr um Macht und den Erwerb von Dankbarkeit, glaube ich.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Kühne macht die Tasche auf:

    Mit dem Geld sollen unter anderem die Transfers von Nicolai Müller und Matthias Ostrzolek realisiert werden.

    http://www.mopo.de/hsv/durchbruch-i...-dreht-den-geldhahn-auf,5067038,27961168.html
     
  21. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    17 Mio sinds, bzw. es ist eine Erhoehung des Darlehens von 8 auf 25 Mio.

    http://www.n-tv.de/sport/HSV-Investor-Kuehne-oeffnet-Geldschatulle-article13365206.html

    Ob unser allseits beliebtes Financial Fair Play dazu eine Meinung hat? Eine Gegenleistung des HSV gibt es naemlich erst mal nicht.
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Kühne issn Scheich und das ganze Konstrukt HSV Plus stellt RB Leipzig in Schatten. Der HSV mag nen Bundesliga-Dino sein, der neue Plastikverein nicht!
     
  24. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Momentan ist es ein zinsgebundenes Darlehen. Gegenleistung in der Bilanz ist also langfristige Verbindlichkeiten. Nichts anderes als ein Bankkredit, nur zu besseren Konditionen als wir im Moment von den Banken kriegen würden. Sobald die Unternehmenswert - Prüfung durch ist, wird das Darlehen in Anteile umgewandelt. Dann ist das ganze nichts anderes, wie schon bei der Hertha oder den Bayern...
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Wieviel Anteile werden's denn jetzt so für die 25 Mio. €? Weiß man da schon irgendwas? Oder ist der HSV, dann, schwupps, 15 oder 20% seiner Anteile los?
     
  26. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Kann man noch nicht sagen, weil der Wert des HSV erst mal bestimmt werden muss. Im Matz Ab Blog wurde mal über einen Wert von ca. 125 Mio gesprochen. http://hsv-blog.abendblatt.de/2013/10/26/wieviel-ist-der-hsv-wert-vielleicht-1265-millionen/
    Demnach wäre Kühnes Anteil dann 20 Prozent. Traurig aber wahr...
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Dann war's das aber schnell mit der strategischen Partner/Investorbeschaffung; da wären ja nur noch 5% übrig für einen weiteren Verkauf.
     
  28. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Ich meine mal Irgendwo gelesen zu haben, das sich der Wert grob über den aktuellen Kaderwert berechnen lässt, aber wie gesagt ganz grob. Aber den Wert der an Ablösesummen erzielt werden könnte nicht der Buchwert!. Minus 10%. Abzüglich Verbindlichkeiten. die nicht durch Werte (zB Stadion oder ähnliches) gesichert sind. plus Reserven
    Leider finde ich das nich tmehr. Argument war, das je teuere der Kader ist auch die Wahrscheinlichkeit des Erfolges und somit auch der "Markenwert" steigt.
    Wären beim HSV also aktuell 78 Mios Kader mal 2 = 156 Mios - 10% ca 140 Mios ohne Verbindlichkeiten. Reserven hat der HSV glaub ich keine, gelle?

    Ich kann nicht sagen, ob das wirklich realistisch ist. Aber die Summe dürfte sich nach Abzug der Verbindlichkeiten mit den 126 in ungefähr decken.
     
  29. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Lies mal den Artikel aus dem Blog, den ich oben gepostet habe, da ist das sehr schön aufgezeigt, wie sich der Unternehmenswert errechnet. ;)
     
  30. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Ja und Nein. Sollte der HSV sich in ein paar Jahren doch wieder besser darstellen, kann man natürlich eine Kapitalerhöhung durchführen. Sollte Kühne dann nicht mitgehen, würden sich seine Anteile dementsprechend verringern. Die Bayern haben das mit der Allianz und Audi damals auch so gemacht.
     
  31. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Hab ich doch ;-). deshalb bezog ich mich ja auch auf die 126 Mios....
     
    Kaka gefällt das.