HSV wollte Günther Netzer als Berater einstellen!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 November 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Dem ehemaligen HSV-Manager Günter Netzer wurde beim Hamburger SV nun eine Stelle als Berater angeboten.

    Netzer sollte sportliche Kompetenz mit einbringen, nachdem der HSV mit Platz 9 derzeit weit hinter der Erwartungen liegt. Netzer sagte dem HSV jedoch ab, da die Aufgabe nicht in seine Lebensplanung passe.

    <script src="http://de.sevenload.com/pl/J7dFLNZ/500x314?environment=sc" type="text/javascript"></script>
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 November 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    :floet: Boah, wenn ich erstmal soweit bin, dass ich meinem Chef sagen kann, dass das, was er von mir erwartet, nicht in meine Lebensplanung passt ... :huhu:




    ... dann bin ich Rentner. :(
     
  4. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Also mit 75. :D
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Viel jünger ist ja Netzer auch nicht... :opa:
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Der konnte das aber wohl auch schon mit 45 Jahren sagen.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wahrscheinlich sogar noch vorher...
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    War ja nicht sein Chef.
     
  9. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Tja, das ist leider eine Sache, die man nicht so leicht los wird. Inkompetenz.
    Mit Netzer wäre zumindest mal jemand, der mal aufräumt, aber das ist jetzt auch nicht mehr möglich.
    Ich trauer immer noch Siegenthaler hinterher...