HSV - Bochum 0:3

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schröder, 13 Mai 2007.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    In Dilberts Vertretung hier ein "Spiel"bericht von unserer nächsten Heimblamage:

    Nachdem ich am Vorabend bei Dilbert schon etwas den vermeintlich am nächsten Tag feststehenden Nichtabstieg gefeiert hatte, brachte ich es zu Hause angekommen gerade noch fertig, den Wecker zu stellen. Schließlich sollte ich ja um 10:40 am Bahnhof sein, um mit der Dilbertschen Reisegruppe und seiner DK nach Hamburg zu fahren.

    Am nächsten "Morgen" kam dann allerdings das böse Erwachen. Gähn - Streck - Blinzel - Nanu? Der Wecker zeigte 11:50 Uhr an. Kann doch nicht angehen? Aber auch die Wanduhr war gegen mich und bestärkte den Wecker in seiner Meinung. Schöner Sch... Nützt ja alles nix, zum Spiel wollt ich auf jeden Fall. Vielleicht hat man am Bahnhof ja mal Glück und findet eine Reisegruppe, wo auf dem Wochenendticket noch `n Platz frei ist.

    Auf`m Bahnsteig - Nüscht.
    Zug kommt, einige Hamburger drin. Also versuchen wir es mal. Aber leider waren die schon zu fünft, so das ich beim Schaffner eine Einzelkarte kaufen musste. Ich gesellte mich dann trotzdem zu dem Haufen, weil alleine reisen immer so langweilig ist. Die "HSV-Fans" entpuppten sich dann als ziemlich bunt gemixte Truppe, die in Flensburg auf einem Lehrgang der Bundeswehr waren und sich jetzt am Wochenende beim HSV-Spiel gegen Bochum mit anschließendem Bummel über`die Reeperbahn die Zeit vertreiben wollten. Bei denen hat der HSV bestimmt mächtig Eindruck hinterlassen.
    Da waren:
    1 BvB-Fan (dürfte sich zumindest dieses WE gut amüsiert haben)
    1 Eintracht Trier-Fan aus Saarbrücken
    1 "wirklicher" HSV-Fan auf dem Weg zu seinem 1. Besuch in der AOL-Arena
    1 Fan von "weiß ich nicht mehr"
    und dann noch 1 Bochumer, der sich mit "reingeschmuggelt" hatte.

    Bis auf die üblichen Sticheleien, die bei einem so zusammengewürfelten Haufen nun mal nicht ausbleiben, war die Hinfahrt dann aber sehr lustig, es wurde ordentlich bei ein paar Bierchen gefachsimpelt und gelacht. Leider wussten sie nicht, wie sie am besten zum Stadion kommen sollen, aber das macht ja nix.... Schröder kennt sich ja aus: Dammtor raus, dann S 31 bis Eidelstedt und zu Fuß oder wahlweise Stellingen und dann mit dem Sh....

    "Achtung, verehrte Reisende eine Durchsage: Wegen einer Verkehrsbehinderung fährt dieser Zug nur bis Altona und endet dort, Reisende nach (Blah, Sülz)". Verdammt, ich bin doch sowieso schon so spät dran! Klappt denn heute überhaupt nix?

    So kamen wir dann schon sehr spät am Stadion an und das Bierchen bei Knappi musst erstmal ausfallen. Macht ja nix, nach dem Sieg (und wer ist schon Bochum, nachdem doch in der Vorwoche so glorreich bei den Bazis gewonnen wurde?) dürfte es umso besser schmecken.
    Also schnell rein, man will ja auch nicht den schlechtesten Platz erwischen.

    Dann das übliche Prozedere vorm Anpfiff: "Hamburg, meine Perle", Mannschaftsaufstellung, doch Halt! Guerrero? In der Startelf? Oweia, Stevens. Hier hatte ich das 1. Mal das Gefühl, es könnte was schiefgehen.

    Die Hamburger in der 1. HZ mit einer Taktik, die man spielt, wenn man nur 1 Punkt braucht: Solange wir den Ball haben, schießt der Gegner kein Tor. Erstmal Ruhe ins Spiel bringen... Abwarten... HE! Aber doch nicht einschlafen! Die Bochumer standen hinten sicher, hatten aber gegen das ideenlose Gekicke des HSV nun auch keine Probleme. Viel zu langsam und umständlich das Ganze. Irgendwann kamen dann die ersten Konter und Rost musste 1-2 Mal eingreifen. Hamburg hatte außer ein paar sher unplatzierten Fernschüssen überhaupt nix zu bieten.
    Dann erlöste uns der Schiri mit dem Halbzeitpfiff. Verdammt noch mal, wir brauchen hier noch 3 Punkte! Nur gut, das Aachen am Verlieren war und auch die Mainzer wohl keine 3 Punkte holen würden.

    Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Bochum kam 5 Mal vor`s Tor, 2 Mal war er drin. Das 3. Tor resultierte aus einem mehr als peinlichem Handspiel Benjamins im eigenen Strafraum mit entsprechendem 11er. Aber das war da auch schon egal. Stevens hatte inzwischen van der Vaart ausgewechselt (Olic rein), so das auch auf einen Kunstschuss nicht mehr zu hoffen war. Außerdem kam Sanogo (diesmal ohne Pfiffe, jedenfalls war aus der Nordkurve nix zu hören) für Guerrero.
    Aber unser Dilemma der Saison wurde auch in diesem Spiel wieder zu deutlich: Wenn das Spiel gemacht werden muss, fehlen einfach die Ideen. Und die paar rausgespielten Torchancen wurden dann auch noch mehr oder weniger kläglich vergeben (Olic frei aus 6 Metern per Kopf übers Tor).

    So konnte Bernd Hoffmann seine Forderungen vom Doppelpass (9 Punkte aus 3 Spielen zur Versöhnung der Fans) dann gleich am Sa. drauf inne Tonne treten. 0:3 gegen Bochum, schämt euch! Die Fans feierten sich derweil selber, und auch etwas den Klassenerhalt, der ja wg. der Pleiten von Aachen und Mainz trotzdem so gut wie feststand.

    Ich bin gleich nach Schlusspfiff abgehauen, weil ich ja Günni und Co. noch am Seeler-Fuß treffen wollte. Immerhin wussten die ja nicht, das ich es überhaupt noch bis Hamburg geschafft habe. Daher kann ich zu den Reaktionen der Fans nach dem Schlusspfiff nicht mehr viel sagen. Solange ich noch da war, hielten sie sich mit Pfeifen aber eher zurück. Ich fand den Trupp dann auch sehr schnell, und nachdem noch Bier von Knappi "organisiert" worden ist, konnte man sich auf den Heimweg machen. Die Stimmung war zwar bedröppelt, aber keinesfalls niedergeschlagen. Zumindest erfuhr ich jetzt den wahrscheinlichen Grund für die vermurkste Hinfahrt. Irgend jemand hatte im Zug, mit dem Günni und Konsorten gefahren sind, die geniale Idee mal die Notbremse zu ziehen.

    Da 5 Bier für 5 Leute nicht lange reichen, musste im Bahnhof erstmal Nachschub geordert werden.
    So versorgt konnte man dann die Rückfahrt antreten. Die Laune von allen HSV-Fans im Zug war seltsamerweise ausgezeichnet, hatte was von Sarkasmus oder Galgenhumor. So wurde ungefähr 10 - 20 mal "Niemals, 2. Liga" angestimmt und überhaupt wurde fast die ganze Rückfahrt über gesungen. Man konnte meinen, wir wären gerade Meister geworden. In Rendsburg angekommen wollten Günni und Co. dann noch "bei Anna" reinschauen. Das entpuppte sich dann als gemütliche Kneipe, die wohl öfters von HSV-Fans aufgesucht wird. Jedenfalls drehte sich den Abend dann noch des öfteren eine CD mit HSV-Songs inner Dudelkiste. Nervig nur, das einige "meiner" Truppe absolute Fans von "Ein Stern, der deinen Namen trägt" sind, das sollte ich dann auch noch so ca. 8-10 mal ertragen müssen. Aber nach dem Spiel konnte mich das nun auch nicht mehr schrecken.

    Jedenfalls waren die Bierpreise sehr human (1,20 für `ne 0,33er Buddel Holsten).

    Irgendwann löste sich unsere Gruppe dann auf und ich bin auch nach Hause.
    Wie schon gegen Gladbach: Schöne Tour, wenn bloß das Spiel nicht gewesen wäre. Nur diesmal ham `se dann auch noch 0:3 verloren.

    Gruß
    Schröder
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ähm.. Pleite von Mainz? Zu meiner Verdriesslichkeit haben die doch 3:0 gewonnen. Hätte mich ja in der Gladbacher Lage fast noch gefreut, leider war´s am Ende was den Mainzer Klassenerhalt bzw. die Chance darauf angeht für die Katz.

    Gruss
    Dilbert
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Die haben 3:0 gewonnen, aber erst `ne Woche später. :zwinker:
    Zu der Zeit dieses Bericht`s warst du in Gladbach und die haben gegen die Bazis gespielt. Und die Mainzer haben in Stuttgart 2:0 verloren.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    :vogel: (mir selbst)

    Ich bin doch nur ´n alter Mann, und wenn Du den Bericht soooo spät veröffentlichst...