HSV: 7 Spieler sollen gehen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 8 März 2012.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Der englische wiki-Eintrag zu Arnesen ist ein bisschen seltsam:

    "Arnesen spent 10 years as director of football at PSV Eindhoven, and was credited with discovering major talents, such as Brazilian striker Ronaldo and Dutch players Jaap Stam, Ruud van Nistelrooy, and Arjen Robben. "

    Staam, Van Nistelrooy und Robben kamen allesamt von anderen Teams aus der Eredivisie - was ist daran "discovering major talents"? Dabei drueckte PSV fuer Van Nistelrooy 1998 umgerechnet 6,3 Mio Euro und fuer Robben 2002 3,9 Mio Euro an Abloese ab - das ist also in etwa eine "Talententdeckung", wie sie Michael Zorc im Falle Reus aufweisen kann. Wenn das tatsaechlich die Highlights von Arnesens Taetigkeit als Sportdirektor sind, dann ist das aber ein bisschen duenn.

    Prinzipiell kann ich zu Arnesen aber nix sagen, abgesehen davon, dass ich es seltsam fand, dass er die halbe Chelsea-Resterampe fuer den HSV verpflichtete. Das erscheint mir dann schon eher als Beleg dafuer, dass er eher keinen speziell guten Ueberblick ueber den Markt hat, wenn er schlussendlich immer dieselben Spieler holt bzw. bei den Spielern haengen bleibt, die er persoenlich kennt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. stephano

    stephano Zipfelklatscher

    Beiträge:
    104
    Likes:
    0
    Verstehe nicht was dein Problem ist...Wenn man einen Spieler für ca. 10% seines Marktwerts auf dem Karrierehöhepunkt kauft, dann kann man das sicher Talententdeckung nennen...
    Der Reus-Vergleich ist mir nicht ganz klar. Worauf willst du hinaus? Reus wurde jetzt für 17 Mio vom BVB gekauft. Es wäre ein vergleichbarer Dienst wenn du glaubtest, dass Reus in ein paar Jahren mal 170 wert ist.
    Oder spielst du darauf an, dass Reus mal in der Jugend beim BVB gespielt hat? Das würde ich dann kaum als Erfolg verbuchen. Immerhin hat Dortmund einen Spieler für einen Appel und ein Ei ziehen lassen, nur um ihn dann ein paar Jahre später für 17 Millionen zurückzukaufen....nicht sonderlich clever.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Bleiben wir mal bei Van Nistelrooy. Sein Transfer war damals der bis dahin teuerste Wechsel innerhalb der hollaendischen Liga, wie gesagt 1998 fuer umgerechnet 6,3 Mio Euro, also in etwa 12,5 Mio DM. Keine Ahnung, was damals der bis dahin teuerste Wechsel innerhalb der Buli war, aber das duerfte nicht sonderlich viel mehr gewesen sein. Wo ist das eine Talententdeckung? Wenn das eine Talententdeckung ist, dann kann Nerlinger sich ebenso die Entdeckung des Talents Gomez auf die Fahne schreiben.

    Der Gewinn, welchen der PSV letztlich mit Van Nistelrooy gemacht hat, ist also keinem Naeschen fuer Talente geschuldet, sondern lediglich der Tatsache, dass Van Nistelrooy in eine Liga verkauft wurde, in welcher ganz andere Preise aufgerufen werden. Mal ganz von der extremen Preisinflation im Fussball abgesehen, wo sich Preise innerhalb von ein paar Jahren auch gerne mal "einfach so" verdoppeln.

    EDIT: Van Nistelrooy kam uebrigens als 22-jaehriger Spieler zum PSV, Staam als 24-jaehriger. Nur Robben war mit 18 Jahren wirklich jung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 März 2012
  5. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.176
    Likes:
    163
    Bleibt Ronaldo, den er aus Brasilien geholt hat und der zum Weltfussballer wurde.

    Warum er die Chelsea Talente geholt hat? Weil wir in diesem Jahr vor dem Verkauf von Elia kein Geld hatten um Spieler zu kaufen, also hat Arnesen mit dem Geld was er hat, Spieler geholt, die er von Chelsea her kennt und die finanzierbar sind.
    Verhältnismäßig geringes Risiko, als das wenige Geld in unbekannte Spieler zu investieren...
    Im nachhinein vielleicht die falsche Entscheidung, vorallem warum man gleich 3 Innenverteidiger holt ist mir ein Rätsel.
    Andererseits muss man Spielern auch in der Regel eine gewisse Eingewöhnungszeit geben. Nicht jeder findet sich sofort so zu Recht in der Liga wie z.B. Kagawa.
     
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Umso weniger der Sinn darin, diese Spieler gleich in der Zahl zu verpflichten. So ganz ohne Alternativen von an Spielern mit vielleicht weniger Talent dafür besserem Kenntnis von Land und Liga.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Zitiere ich wieder das englische wiki, diesmal zu Ronaldo:

    "Ronaldo chose to join PSV after the 1994 World Cup, for he was selected despite being just 17, but did not play. It was Romário who advised Ronaldo to start his European career at PSV; Romário being a former striker of the team from 1988–1993."

    Ronaldo war damals also 17-jaehriger WM-Teilnehmer Brasiliens (und damit formal sogar Weltmeister). Muss man da ein Naeschen haben, um einen solchen Spieler zu verpflichten? Die Abloesesumme fuer Ronaldo betrug uebrigens laut transfermarkt knapp 5,5 Mio Euro.

    Wie gesagt, ich hab (mehr oder weniger) keine Meinung zu Arnesen, aber ich fand die Formulierungen in seinem wikipedia-Eintrag ein bisschen seltsam. Zugegeben, den Eintrag wird er wohl kaum selber geschrieben haben.
     
  8. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wollen wir jetzt wirklich über Formulierungen in wikipedia-Einträgen diskutieren, indem wir andere wikipedia-Einträge zitieren? ;)

    Fakt ist, dass Arnesen (natürlich in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Trainern) es geschafft hat all diese Spieler und noch einige andere (zB van Bommel, Guðjohnsen, Kezman, Park Ji-Sung) in der Frühphase ihrer Karriere für PSV zu verpflichten. Sollte ihm Vergleichbares beim HSV gelingen, würde sich glaub ich keiner beschweren. Wie hoch sein persönlicher Anteil daran nun wirklich war und wie hoch man diese "Leistung" objektiv einschätzen kann, keine Ahnung. Aber gänzlich ohne Referenzen ist er nicht beim HSV aufgetaucht und darum ging es mir. Nicht mehr, nicht weniger.
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Und dabei wurde er doch als der Manager mit dem dicksten Adressbuch der Welt großspurig angekündigt. Mit meiner Kritik von damals scheine ich Recht zu behalten.
     
  10. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.176
    Likes:
    163
    Van der Vaart wurde auch erst im dritten Jahr von Beiersdorfer verpflichtet. Man muss den Leuten einfach auch mal Zeit geben. Sollten wir allerdings absteigen, wird das natürlich alles noch schwieriger...
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Naja, PSV hat aber auch im selben Jahr, als man Ronaldo fuer 5,5 Mio verpflichtet hat, 3 Mio fuer ein weiteres 20-jaehriges brasliianisches Talent ausgegeben: Vampeta. Ob's da nicht vielleicht auch einfach nur Glueck ist, dass der eine 'ne Granate und der andere 'ne Wurst ist? 2 Jahre spaeter hat man dann ein weiteres brasiliansiches Talent (okay, war schon 23) fuer 5 Mio verpflichtet: Marcelo Ramos. Der sagt mir sogar noch weniger als Vampeta... Nochmal 2 Jahre spaeter dann wieder ein brasilianisches Talent fuer 5 Mio: Jorginho Paulista. Wieder 'ne komplette Fahrkarte...

    Was ich damit sagen will: Man sollte bei den aufgezaehlten Spielern nicht vergessen, dass der PSV a) ein grosser Fisch in einem kleinen Teich ist (und es somit fuer ihn leicht ist, die besten bzw. vielversprechendsten hollaendischen Spieler zu verpflichten, da man dabei im Wesentlichen nur mit Ajax im Wettbewerb steht) und b) in dem Zeitraum schon auch ordentlich Geld rausgehauen hat. Unter diesen Voraussetzungen kann man dann schon mal den einen oder anderen Treffer landen, ohne dass man besonders gut sein muss.

    In Hamburg dagegen sieht es anders aus: Der HSV ist momentan eher ein durchschnittlicher Fisch in einem grossen Teich und hat auch nicht mehr so ueppig viel Geld zur Verfuegung, d.h. der HSV wird kaum das bekommen, was man gerne haette, sondern bekommt eher das, was die grossen Jungs ihm uebrig lassen. Soll heissen: Arnesen koennte - sagenwamal - Jan Kirchhoff fuer noch so ein grosses Talent halten und haben wollen - er wird ihn nicht bekommen, wenn die Bayern, Schalke, Dortmund, ... ihn nicht lassen.

    EDIT: Prinzipiell stimme ich Dir aber zu, Wormi: Es geht sicherlich referenzloser. Berufserfahrung kann man Arnesen mit Sicherheit nicht absprechen.
     
  12. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    @Detti: Die Quelle der von dir genannten Ablösesummen ist wohl transfermarkt!? Da würde ich das Ganze vielleicht etwas vorsichtiger formulieren, die haben nämlich unglaublich viel Scheisse in ihrer Datenbank stehen. Dass man zum Beispiel Marcelo Ramos für 5 Mio verpflichtet, der dann 11 Tore in 22 Spielen macht und man ihn dann nach der Saison für 1 Mio nach Brasilien zurückschickt...da sage ich mal: Ich habe zumindest Zweifel, ob das so stimmt.

    Ansonsten sind deine Einwände sicher nicht ohne Berechtigung. Weitere kleine Anmerkungen: Zu der Zeit war sicherlich auch Feyenoord ein ernstzunehmender Mitwettbewerber, wie auch Vereine aus anderen Ländern. Ronaldo hätte ja auch, sagen wir mal, zum VfB Stuttgart gehen können. Vampeta war sicherlich keine Wurst (weiss nicht, ob du das so sagen wolltest, aber der Satz schliesst nunmal direkt an seinen Namen an ;) )
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Bei 11freunde gibt es ein sehr langes aktuelles Interview mit Arnesen, vielleicht hellt das ja das eine oder andere auf:

    Fußball - Bundesligen - HSV-Sportchef Frank Arnesen über Exorzismus, Mourinho und Träume - »Ich hoffe auf Platz sechs«

    Bald wurden Stimmen laut, die neben Trainer und Mannschaft vor allem Sie kritisierten. TV-Experte Jens Lehmann meinte, dass Sie weder die Bundesliga noch Deutschland kennen würden.

    Frank Arnesen: (...) Aber letztlich muss ich Lehmann recht geben: Ich kannte die Bundesliga nicht so gut. Woher auch? Ich habe sieben Jahre in England gearbeitet, kannte die großen Spieler von Bayern und Dortmund, weil sie auch für uns interessant waren. Doch Freiburg oder Augsburg? Spieler aus Mainz oder Kaiserslautern? Ganz ehrlich, die kannte ich kaum.


    Interessante Statements, auch zur Funktion der Scoutingabteilung beim HSV aus seiner Sicht, zur Entlassung von Oenning und Verpflichtung von Fink uvm.
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Klar, die Zahlen hab ich von transfermarkt. Ich war jetzt - moeglicherweise naiv - davon ausgegangen, dass zumindest bei solchen lange zurueckliegenden Wechseln die Abloesesummen bekannt sein sollten. Und ja, die Wurst bezog sich voll auf Vampeta, denn von dem kam ja weder in Eindhoven noch sonstwo in Europa nennenswertes, da helfen ihm auch seine Laenderspiele nix. (Weiss der Geier, wie er zu denen gekommen ist; vielleicht dadurch, dass man fuer die Selecao eine gewisse Quote von in der Heimat spielenden Profis als noetig ansieht.) Insbesondere war er natuerlich aus Sicht des PSV 'ne Wurst, denn dort hat man sich sicher mehr von ihm erwartet als 3 Dutzend Spiele in 4 Jahren.
     
  15. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Mein Tipp wäre: Weil er vielleicht doch keine Wurst war. ;)
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.004
    Likes:
    3.751
    Hab auf die Schnelle auch nix dazu finden können. Auf jeden Fall scheint man es aber mit ihm bei keinem Klub lange ausgehalten zu haben. 17 Vereinswechsel in 15 Jahren sind schon rekordverdächtig:

    Marcelo Ramos
     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das sicher nicht. Nur die Frage, ob die Berufserfahrung im derzeitigen Tätigkeitsfeld BULI so nützlich ist.

    Die aktuelle Situation spricht doch für sich. Der Dino war bald mal Dino. Arnesen ist ein Riesenmißverständnis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2012