Hopp packt aus!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 10 Januar 2009.

  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wenn Cottbus und Bochum absteigen sind es noch 4. Und was soll uns das alles sagen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Schon im Jahr 2005. Bevor das mit dem FC Heidelberg 06 überhaupt je angedacht wurde. War wohl nie so richtig ernst gemeint.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Steht da doch. Musst nur weiterlesen. Bochum, Cottbus, Schalke, VfB, KSC, HSV.
     
  5. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Man sollte den Weiterlesen-Link auch finden können… hab mich schon gewundert. Ehrlich gesagt wundert es mich beim HSV ein bisschen, dass die noch ein Verein sind, bei Schalke auch, aber nicht so sehr wie in Hamburg.
     
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Das liegt nicht unerheblich daran daran, daß bei hoffenheim eine verdammt gute Arbeit gemacht wird, was man bei Köln sehr bedingt, bei Gladbach überhaupt nicht sagen kann.
    Den Spagat zwischen Starverpflichtung und Nobodyoptimierung bei Erhalt und zusätzlicher Förderung des Teamgedanken muß Dir erst mal gelingen. Bei aller Abneigung vor Modellen mit totaler Abhängigkeit von einer Person/Institution, davor muß man den Hut ziehen.
    Insofern überraschend, bei Betrachtung als konsequente Fortführung der letzten Rückrunde dann wieder weniger.
     
  7. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Die Scheichs beim HSV wissen einen Verein halt zu schätzen ;)

    Aber sein wir mal ehrlich, früher hieß es, Vereine in dieser Größe werden wie Sparklubs geführt. Heute heisst es, das sind ja Kapitalgesellschaften.

    Was denn nu? Profimäßige Strukturen oder weiter amateurhafte Strukturen?

    Und Sorry Wuppi das ich dich zitiere, den Letzten (Poster) beißen halt die Hunde :D
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ohne Mitgliedervotum geht das nicht. Und in Hamburg ist man daran gescheitert an mitgliederstarken Gruppen (Supporters wie die heißen, die wollten ja auch Hoffmann gerade stürzen)
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es existieren ja ohnehin Mischstrukturen.Wohl fast alle Proficlubs haben ja ohnehin schon Teilbereiche wie Merchandising, Ticketing oder Stadion-Betriebsgesellschaft ausgegliedert. Von einem „nostalgischen“ e.V. kann also schon jetzt keine Rede mehr sein.
     
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das ist vollkommen richtig. Die Finanzkraft stellt wohl eher eine unterstützende , berugigende Kraft dar, aber sicher nicht die treibende. Wie will man sonst diesen sensattonellen Durchmarsch erklären und zwar mit Spielern, die vorher in der BULI wirklich keiner kannte und auf der Rechnung hatte. Ragnick macht einfach nur das, wovon Klinsmann träumt und redet und Hoffenheim hat mit Ragnick einen erfahrenen Trainer, Bayern mit Klinsmann einen Druiden.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Auch so eine Legende. Ich frage mich da immer, warum Spieler die niemand aber auch gar niemand kennt und haben will so teuer sind. :rolleyes: Aachen z.B. wollte den -ic nicht abgeben. Und den wollten auch andere haben. Er selber aber sagte mal, dass er das Hoffenheimer Angebot "nicht ablehnen konnte". Den hat was anderes überzeugt als ein Konzept. Das ist legitim, aber muss auch so genannt werden dürfen.
     
  12. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ich bin da der Falsche zum diskutieren, meine meinung ist, Proficlub-> Profihafte Strukturen-> kein e.V.

    Ich meine , was wäre los wenn der Taubenzüchterverein Hintertupfingen e.V. auf einmal 20 Millionen Umsatz macht? Da würde doch kein Mensch denen mehr den e.V. abnehmen. Zumal (Glatteis, Vereinsrecht) hier wohl auch eine Problematik mit dem Bereich der Gewinnerwirtschaftung besteht.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Komischerweise ist das bei der FIFA überhaupt kein Problem.
     
  14. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ja, aber das sind ja auch Schweizer......

    Deswegen sitzen die ja da.

    Wundert mich, daß die noch nicht nach Luxemburg sind.
     
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Hast du Ibiseciv gekannt? Ich nicht? Hat der Ibisecivc beio Aachen gespielt? Nein, Kurzeinsätze. Und was ist verwerflich , wenn man Angebote von Aachen und Co überbietet? Oder war Bayern oder der HSV dran?
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Richtig. Und die meisten Vereine haben ja schon profihafte Strukturen, und da ist es zweitrangig , ob man jetzt die Lizenzspielerabteilung ausgegleidert hat oder nicht. An der Börse ist da erst mal ohnehin kein Kapital zu holen nach dem Dortmunder Reinfall.

    Die VEreine werde ja steuerlich in einezelne Teilbereiche untergliedert. Gaststätten etc ist immer ein wirtschaftlicher GEschäfstbetrieb und steuerbar.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Nogly, was ich damit sagen wollte ist, das ich es befürworte.

    Gerade das stümperhafte dortmunder Verhalten sollte eine Warnung sein, was passiert wenn Amateure am Ruder sind.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Ja ich kannte ihn. Weil soo sporadisch hat er jetzt auch nicht gespielt, wenn auch nicht überragend. Aber offenbar gut genug, dass Hoffenheim nicht die Einzigen waren, aber am Ende die die am meisten bezahlten. Buchwald sagte jedenfalls damals bei SiD, dass sie ihn gerne behalten hätten.
    Und wie ich schon sagte, verwerflich ist das nicht. Aber Fakt.
     
  19. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Schon richtig verstanden. Deshalb sind ja alle Vereine professionell aufgestellt, auch der HSV auch Schalke (auch wenn síe rechtlich noch ein ev sind).
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Dortmund sollte dann aber doch ein Beispiel gegen die Ausgliederung sein, oder was verstehe ich jetzt nicht?
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Eine Ausgliederung hat doch nicht zwingend was mit einem Börsengang zu tun. Oder hat sich Hoffenheim Kapital an der Börse geholt?
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    In gewisser Weise ja. :zahnluec: Also jedenfalls der, der das mit diesem 50+1 dort ein bisschen untergräbt.
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Öhm, Dortmund sollte ein Beispiel gegen einen Geflügelzüchterverein sein ;)

    Ne, nicht gegen oder nciht für eine Ausgliederung, sondern sollte eher ne Mahnung sein, daß "Vereine" dieser Größenordnung von fähigen leuten mit eienr vernünftigen Struktur geführt werden sollen, Und ein e.V. ist für diese Größe halt keine vernünftige Struktur.
     
  24. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Geht doch nicht um die 50+1 Regel. Ich meine wenn ich mir manche Vereine angucke, das ist so als wenn die Deutsche Bahn als "Freunde der Schiene e.V." laufen würde.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Nun, der Fall Dortmund hat gezeigt, dass die gewählte Alternative auch nicht besser war. Was man draus macht, hängt also von den handelnden Personen ab, nicht von der Rechtsform. Da wird ein e.V. Meister (der VfB), Kapitalgesellschaften steigen ab. Und jetzt?
     
  26. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Den kenn ich bis heut noch nicht. ;)
    Er hatte in Aachen immerhin 6 Tore in der BL geschossen, so unglaublich unbekannt war er also nun wahrlich nicht.
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Klar! Entscheidend ist immer das Führungspersonal. Sinn ? Bayern hat z.B.eine AG. Eine AG zwingt die Bayern bestimmte Vorschriften einzuhalten. Die AG zwingt die Bayern Kontrollgremien einzurichten (AR). Das alles führt dazu, dass der Laden besser und professioneler läuft.

    Zweitens eröffnet dann die AG die Möglichkeit schnell an die Börse kommen.
     
  28. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Du hast den Punkt nicht verstanden. Ab einer gewissen Größe kannste ein Unternehmen ( was anderes sind Profic-Vereine nicht) nicht mehr wie einen kleinen Kreisligaverein führen.

    Wobei, wir beide hatten die Diskussion schon mal, glaube ich.
    e.V. ist für alle Vereine ab Liga 3 aufwärts eh nicht möglich, wenn dann nur auf dem Papier.

    Ich bringe mal den KSC als Beispiel, in der Form eines echten e.V. : Es soll ein neuer Spieler gekauft werden. Was passiert nun?

    Beim KSC e.V. einerseits, beim KSC nicht e.V. andererseits.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Das eine Mal bewilligt das ein Verwaltungsrat, das andere Mal ein Aufsichtsrat. Und am Schluss wird er gekauft oder nicht. Das hängt aber eher von den finanziellen Möglichkeiten und anderen Rahmenbedingungen ab, als davon wer das nun bewilligt.
     
  30. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das kann so richtigsein. Der Unterschied ist aber, dass du als AG gesetzlich (AkTG)verpflichtet bist einen Aufsichtsrat (AR) zu haben, während du als Verein nicht unbedingt ein Kontrollgremium haben mußt. Das Gesetz schreibt auch detailliert die Aufgaben und Funktionen des AR hervor (wie oft er zusammentritt etc). Als AG bist du Kaufmann, bist du Kaufmann fällst du unter das HGB, fällst du unter das HGB mußt du dich an die Vorschriften halten und eine ordnungsgemäße Buchführung etc haben, dich prüfen lassen. Du wirst gewzungen alles " richtig und ordentlich " zu machen und zu belegen. Dasurch wird deine Geschäftsgebaren auch in den Zahlen transparent und es wird nicht alles in einem Ordnder abgeheftet.Das muß man sich wie einen Benimmkurs vorstellen, den er eine belegt hat und der andere nicht . Das Risiko sinkt beim ersteren sich mit Messer und Gabel beim Essen zu verletzen.

    Auf den Fall und überspitzt:Ein Vereinshansel konnte früher alleine losziehen und Spieler in einer Kneipe verpflichten , im Falle einer AG müßte er vorher zwingend die Zustimmung eines Gremiums einholen.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Früher vielleicht. Heute muss er sich schon an dieses oft lästige Konstrukt namens Satzung halten. Das kann ein Vereinsmanager genauso oder genausowenig wie ein AG-Manager.