Hoffenheims Eduardo 3 Spiele gesperrt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 6 Mai 2008.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.812
    Likes:
    2.734
    Ob jetzt Copado nochmal ran darf?

    Goal.com - 2. Liga - Drei Spiele Sperre für Hoffenheims Eduardo

    Ich habe irgendwie das Gefühl das Hoffenheim es nicht schaffen wird mit dem Aufstieg, und das ist gut so. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    In diesem Fall hoffe ich mal, dass deine Gefühle richtig sind...

    Und gut ist dabei, dass Eduardo nicht dabei ist. Die Sperre hat er sich auch redlich verdient.
     
  4. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Ich würde mich auch tierisch freuen, wenn ich in 10 Tagen die enttäuschten Hackfressen der Herren Hopp und Rangnick sehen dürfte :zahnluec:

    Aber ich glaube, dann investieren sie einfach nochmal 20 Millionen Euronen und steigen nächste Saison auf *seufz*


    Zur Sperre: Die ist vollkommen berechtigt, mehr gibts dazu nicht zu sagen.
     
  5. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Das Leverkusen bzw Wolfsburg-Prinzip halt.:rolleyes:
    Abartig viel Kohle in den Verein gepumpt, die Markwirtschaft bzw. den Wettbewerb ausgehebelt, und wenn sich dann der Erfolg irgendwann, nach Trillionen von Euros endlich einstellt, den Leuten verklickern wollen, man wäre
    Deutschland´s Fussballbasis. Und was soll ich sagen, es funktioniert. Es soll im
    Rheinland und im Bergischen (auch ein Boarduser hier:top:) nach 1990-Geborene geben, die Leverkusen für einen legendären Traditionsclub halten.:auslach:
     
  6. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    :lachweg:

    Man muss sich doch nur mal die von Bayer-Fans (dieser Begriff ist ja schon ein Witz an sich) gewählte "Elf des Jahrhunderts" anschauen, dann weiß man Bescheid :zahnluec:
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Wieso? Sind zu viele Spieler drin, die schon mal im Finale des hoechsten europaeischen Klubwettbewerbs standen? Das waer natuerlich scheisse, bei echten Traditionsvereinen waer das nicht vorgekommen!
     
  8. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Wenn man aus 100 Jahren Vereinsbestehen nur 11 Spieler zusammenbekommt, die genau genommen gar nichts erreicht haben, dann ist das einfach nur traurig. Oder eben lustig, je nachdem.

    Genau so siehts aus :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Mai 2008
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Wen meinst Du jetzt mir gar nichts erreicht? Diejenigen aus der Jahrhundertelf (jepp, ich hab sie mir gerade angeschaut), die 1988 den UEFA-Pokal gewonnen haben? Oder doch diejenigen, die 2002 nicht nur Triple-Vize wurden, sondern dabei auch den besten Fussball spielten, den eine deutsche Mannschaft in den (sagenwamal) letzten 10 Jahren so geboten hat? Oder doch Ulf Kirsten, weil er mit Bayer nur dreimal die Torjaegerkanone abgeraeumt hat und der erfolgreichste Stuermer seit (sagenwadiesmal) Klaus Fischer war?
     
  10. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Genau die meinte ich mit "nichts erreicht" :rolleyes:
     
  11. MarkvanBommel

    MarkvanBommel JUL never walk alone

    Beiträge:
    562
    Likes:
    0
    Zu lang! Da war doch nix. Das ist nicht in Ordnung. Der DFB hat sich da vertan!!!
     
  12. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Genau so, wie sich der DFB regelmäßig bei van Bommel vertut, wenn der mal wieder den Ellbogen auspackt? :rolleyes:
     
  13. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Klar, weil „Tradition“ beim gemeinen Fußballproll eben bedeutet, möglichst viele unfähige Manager gehabt zu haben, möglichst viele Schulden und möglichst oft durch verschiedene Ligen gepilgert zu sein.
    Nicht, dass das irgendwas mit dem Gründungusdatum oder Ähnlichem zu tun hätte, dann müssten gewisse Leute von der linken Rheinseite mal ganz still sein. Von der Art, wie der Fußballverein entstanden ist, mal ganz abgesehen…*aber einen Verein aus zwei bankrotten Vorgängervereinen mithilfe von städtischen Geldern zu gründen, um einen konkurrenzfähigen Verein zu haben, ist natürlich viel besser, als einen Verein privat zu unterstützen, um genau das gleiche zu erreichen. Schon klar.

    Da kann ein Verein, der aus ähnlichen Motiven wie der FC Schalke 04 (und auch noch im gleichen Jahr) gegründet wurde und im Gegensatz zu ersterem halt das Glück hatte, vom Arbeitgeber der Kicker unterstüzt zu werden, natürlich nicht gegen anstinken, schon klar.
     
  14. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Na Jung, merkste wat? :rolleyes:
     
  15. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Ja, ich merke, dass du mir ein paar Jahre Fansein voraus hast. Aber dafür kann ich nix. ;)
     
  16. Remember '78

    Remember '78 més que un Bock

    Beiträge:
    289
    Likes:
    0
    Ich kann ja ein paar Jahre aussetzen, damit du mich einholen kannst ;)
     
  17. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Nö, du leidest mal schön weiter, wo es doch bald wieder gegen den Abstieg geht ;) (Wobei, irgendwie hab ich die Befürchtung, dass es nix wird mit dem „Nur ein Jahr, dann seid ihr wieder da“ in Liga 2… Hoffentlich nur böse Hirngespinste :rolleyes: ). Außerdem müsstest du da schon einige Jahre aussetzen.
    Was aber nicht heißt, dass AldisRaches Post weiter oben irgendwie an mich gerichtet sein könnte. So jung bin ich dann auch wieder nicht. Wobei ich mich auch frage, was das Alter damit zu tun hat, ob ich Leverkusen-Fan bin oder nicht. Schließlich isses ja nicht so, dass Leverkusen irgendwelche nennenswerte Erfolge auszuweisen hätte, die mich dann als Erfolgsfan entlarven könnten ;)
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Das hab ich ja ganz uebersehen, deshalb erst jetzt:

    Es soll im Rheinland und im Bergischen (auch einige Boarduser hier:top:) nach 1970-Geborene geben, die Borussia Moenchengladbach für einen legendären Traditionsclub halten.:auslach:
     
  19. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Wieso nach 1970 ? Borussia wurde 1900 gegründet und war 1920 zu ersten Mal Westdeutscher Meister. Also erzähl bitte keinen Pippi. Ihr Schalker bezieht euren
    ganzen Stolz doch meines Wissens nach aus der Zeit des Dritten Reichs, sozusagen "Führers Serienmeister":huhu: in den 30er und 40er Jahren. Danach kamen dann in der Neuzeit die Skandale, Spieleverschiebungen, Meineide, Sonnenkönige etc. Dieser Trend konnte erst Mitte der 90er gestoppt werden. Also, was willst du eigentlich ?:gaehn:
     
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Westdeutscher Meister war bitteschoen "VfTuR 1889 München-Gladbach". (Klingt sehr nach TSG 1899 Hoffenheim, was?) Und ueberhaupt, was fuer eine Errungenschaft: stellt die Vorkriegsborussia ja auf die Stufe solcher Schwergewichte wie Duisburger SpV, Coelner BC 1901, VfR rrh Coeln und SpVgg Suelz 07. Und wenn du schon mit dem Gruendungsjahr argumentierst: 1899 Hoffenheim geht auf einen im Jahr 1899 gegruendeten Verein zurueck. Die sind demnach also noch mehr Traditionsverein als Borussia Moenchengladbach. Und dass Bayer Leverkusen 1904 gegruendet wurde, sollte ja sowieso klar sein.

    Der Unterschied zwischen einem Schalker wie mir und einem Typen wie dir ist, dass ich keinen Bloedsinn wie "bla bla bla wir Traditionsverein bla bla bla ihr nicht bla bla bla" erzaehle und das dann auch noch fuer ein stichhaltiges Argument halte.
     
  21. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Hab ich eigentlich schon erwähnt das die Wormatia ein Traditionsverein ist? Sogar "Führers Serienmeister" wurde damals auf eigenem Platz weggebombt in den 30ern... meine Erinnerung ist etwas schummerig, aber war bestimmt toll damals. :undweg:
     
  22. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Würdest du dir als Schalker den Vergleich mit einem Retorten-Club unwidersprochen gefallenlassen ? Ihr lebt doch fast ausschließlich von der Historie (Kumpels unter Tage und so;)) Dabei macht sich heute kaum noch ein
    Schalker Fan die Hände bei der Arbeit schmutzig, wenn er nicht sogar arbeitslos ist. Oder Wurst- bzw. Möbelfabrikant im Sauerland.:top: Ich für meinen Teil sehe gewaltige Unterschiede zwischen Leverkusen und Mönchengladbach. Fanbasis, Output von Nationalspielern etc.
    Hier mal ein paar Namen zur Auffrischung :
    Köln: Overath, Flohe, Löhr, Schumacher, Littbarski etc.
    Gladbach : Netzer, Vogts, Heynckes, Matthäus, Effenberg
    Leverkusen: Knut Reinhardt, Castro

    Fällt dir was auf ?;)
     
  23. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Was ist denn das für ein blödsinniger Vergleich? Dir ist schon klar, dass Gladbach und Köln ein paar Bundesligajahre mehr auf dem Buckel haben, so schätzungsweise von '63 bis '78 (komischerweise stammen auch fast alle von dir bei BMG und dem FC aufgezählten Nationalspieler aus dieser Zeit)?

    Zu den ersten Sätzen muss ich wohl nix sagen, denn du kennst offensichtlich die Historie von Bayer 04 Leverkusen nicht. Die Jungs waren da zwar nicht unter Tage, aber sonst ist der Vergleich nicht schlecht. Nur, dass Bayer das Sport-Sponsoring eben etwas ernster genommen hat als die Zeche, in der Schalke 04 entstand.

    Aber ich seh schon, du willst dich auch gar nicht mit dem Thema beschäftigen, es könnte ja passieren, dass dein schönes Feindbild nicht haltbar ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Jau, tut es: dass keiner der ach so supitollen Koelner oder Gladbacher in diesem Jahrtausend gespielt hat. Zumindest nicht bei Koeln oder Gladbach.

    Von den besten Leverkusenern, welche du Dank mangelnder Objektivitaet oder Dank mangelnden Wissens unterschlaegst, - Kirsten, Nowotny, Schneider, Ballack usw. - sind einige allerdings sogar heute noch aktiv, z.T. sogar in Leverkusen.

    Aber wieso versuche ich eigentlich, ernsthaft zu argumentieren? Daran bist du ja eh nicht interessiert.
     
  25. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Wer von den genannten Spielern ist den ein Leverkusener Eigengewächs ? Das waren doch schon alles Lizensspieler bei anderen Vereinen.
    Kirsten = Dynamo Dresden, sogar Nationalspieler
    Nowotny= KSC
    Schneider= Jena, Frankfurt
    Ballack= Chemnitz, Kaiserslautern
    Aber Hauptsache mal das Maul aufgerissen :rolleyes:
     
  26. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Und Herzogenaurach liegt bei Mönchengladbach?

    Eigengewächse sind deine Spieler doch auch alle nicht... :rolleyes:

    Die Vereine hatten nur ein bisschen Glück bei der Auswahl ihrer Jungprofis...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Mai 2008
  27. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Matthäus war aber kein Profi in Herzogenaurach, sondern Amateur und wurde von Gladbach entdeckt und an den Profilevel herangeführt. Das die wenigsten Spieler schon seit der F-Jugend bzw Bambini in ihrem Profiverein sind, versteht sich ja wohl von selbst. Talente zu entdecken, sie zu Profis zu entwickeln und dann auch den Mut zu haben, sie auch spielen zu lassen, zeugt für mich halt mehr von Fussballkultur als einfallslos mit viel Chemo-Kohle anderen Profivereinen
    die besten Jungprofis vom Hof zu stehlen und sich dann in der Sportbild als Deutschlands Nachwuchsschmiede feiern zu lassen.