Hoffenheim vs. Borussia Mönchengladbach - Heimspiel in Mannheim

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 18 August 2008.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Hier ein erstaunlich distanzierter Artikel zur aktuellen Lage in der Liga.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Brückner?

    Distanziert?

    Auf einmal? :D

    Ist halt ein netter Text, irgendwie "Volkes Stimme". Wer aber Leverkusen immer noch unter den Mannschaften sieht, die künstlich erschaffen wurden, hat nach meiner Meinung den Blick über die Historie verloren.

    Denn die Historie lebt vom Aufstieg und Fall zahlloser (Traditions-)Vereine. Es kommt nur auf den Standpunkt innerhalb der letzten gut hundert Jahre und darauf an, welche Außenwirkung der Fußball hatte und wie er in diesen Epochen dargestellt wurde.

    Wer trauert noch um Alsenborn? Oder Salmrohr? Lüttringhausen? Oder die ganzen schlafenden Ex-Bundesliga-Riesen in den 3. und 4. Ligen?

    Bestenfalls wünscht man Ihnen die Rückkehr, wie ich beispielsweise bei Fortuna Düsseldorf. Wenn sie es aber nicht schaffen, werde ich in 20 Jahren mutmaßlich keinen Gedanken mehr daran verschwenden.
     
  4. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    ISM hat schon viel Gutes zu dem Artikel geschrieben, ich möchte ihn aber gerne nochmal stückweise zerpflücken:

    Interessante Sätze. Besonders im Zusammenhang mit weiter unten Stehendem. Denn wenn doch Hoffenheim so zusammengekauft ist, sollte das doch niemanden wundern, nicht oder?

    Diesen Satz verstehe ich jetzt nicht so richtig. Soll das eine Anspielung darauf sein, dass keiner der Spieler aus Hoffenheim kommt, oder wie oder was? Da sind die Kölner mit ihrem Quotendeutschen in der Startelf ja wesentlich besser dran.

    Ja, ein paar Fragen hätte ich dann doch noch. Erstens, meint Herr Brückner mit Profifußball 1. und 2. Bundesliga? Wenn ja, ist Daniel Haas ein Hirngespinst? Genauso wie Matthias Jaissle? Christoph Janker? Zsolt Löw? Dragan Paljic? Sejad Salihovic? Jochen Seitz? Selim Teber? Francisco Copado? Kai Hesse? Die waren nämlich alle schon in der Regionalliga dabei. Komisch.
    Und ich dachte, es sei hinlänglich bekannt, dass Dietmar Hopp deswegen die TSG unterstützt, weil er da selbst mal gespielt hat. Ist beim Herrn Brückner wohl noch nicht angekommen.
    Wo ist der Gähn-Smiley? Ah, da: :gaehn: Was qualifiziert Bayer Leverkusen denn als Retortenteam? Dass sie seit 1979 in der Bundesliga sind? Dass sie schon in den 1930er- 1950er- und 1960er-Jahren erstklassig waren, nur leider nicht für die Bundesligagründung berücksichtigt wurden? Die mehrfachen Auf- und Abstiege dazwischen und danach? Die Gründung als Werksmannschaft, ähnlich wie Schalke? Nun?
    (Gegenfrage: Warum zählt Köln nicht auch dazu? Wegen der paar Titel? Naja, dadurch wurde ja erreicht, was man vorher wollte: Einen konkurrenzfähigen Verein für die Stadt aufbauen. Wie, das kommt aus jüngerer Vergangenheit bekannt vor?)
    Oh ja, Früher™ war alles besser :( Das kann man übrigens fast sämtliche Spieler in der Bundesliga fragen, das ist ganz bestimmt kein Problem, das nur auf „Retortenvereine“ zurückzuführen ist.
    Genau, lieber über die echten, wie wenn ein austauschbarer Brasilianer das Vereinsemblem auf seinem Trikot küsst und drei Monate später besser bezahlt im Ausland weilt. Das sind echte Emotionen!
    Aufwachen, Rudi!

    Aber in der Tat, ein erstaunlich schwachsinniger Artikel, selbst für Brückner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2008
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich denke, er meinte mit seinen Verbalergüssen nicht explizit Hoffenheim, sondern eher das Produkt Fussball-Bundesliga oder gar gleich den ganzen Fussballsport.
     
  6. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Wahrscheinlich meint Brückner mit "jenseits des Profifußballs" "in der Jugend". Dann soll er es aber auch so schreiben, das passt dann auch viel besser zur so genannten Nachwuchsförderung.
    Paljic spielt übrigens nicht mehr in Hoffenheim ;)
    Aber nur weil er zufällig dort gespielt hat. Wenn er bei einem der anderen Vereine gespielt hätte, würde er eben den finanzieren.
    Das ist so wie mit dem Ei, das nur zufällig vier Minuten gekocht hat :D
     
  7. MCraziness

    MCraziness Active Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    0
    Alle regen sich auf! Aber es ist doch nur die Wahrheit!!!!!!

    edit face: Bitte keine Beleidigungen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 August 2008
  8. support1988

    support1988 Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    dito......
     
  9. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Da wären die Hoffenheimer natürlich die einzigen, die nur mit einem Spieler aus der eigenen Jugend spielen :D Was soll das überhaupt heißen? Ab der F-Jugend? In der A-Jugend?
    Nun ja, auch, weil er zufällig in der Nähe aufgewachsen ist. Trotzdem, beim Brückner klingt das so, als hätte er sich irgendeinen Verein ausgesucht. Dem ist aber nicht so.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Ist schon komisch: Da spielt der KSC mit 8 Deutschen in der Startaufstellung, davon einige tatsächlich aus der eigenen Jugend (sic!), hat einen Etat, der sich wirklich mit dem von Cottbus vergleichen kann, einen Hauptsponsor der so ziemlich am wenigsten zahlt in der Liga und dafür ziemlich viel Werbefläche und -zeit bekommt, hat trotz (für viele, nicht für mich) schlechtem Stadion mehr Zuschauer und bessere Stimmung, steht mit A- und B-Jugend vor der TSG und was wird über den Klee gelobt? Das "Modell" Hoffenheim" :lachweg: Und das soll ich ernst nehmen? Achja, ich bin nicht neidisch, weil dann könnte ich ja einfach Hoffenheimfan werden. Ist ja nicht weit.

    Die tun übrigens so viel für den Sport in der Region, dass Konkurrenten (vielleicht mal für die zweite Mannschaft) wie der SV Sandhausen größere Mühe haben Sponsoren zu finden (weil die lieber nach Sinsheim kriechen) und deshalb am ersten Spieltag ohne Trikotsponsor aufliefen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2008
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Is schon schwer etwas zu akzeptieren, auch wenn es einem nicht gefällt, oder? Ich meine, weshalb lobst Du denn nun den KSC über den grünen Klee und stellst gleichzeitig einen Vergleich mit Hoffenheim an? Ich dachte, das habt ihr gar nicht nötig? Dafür das Hoffenheim Dich nicht interessiert, moserst Du verdammt viel über die. Wenn Sie Dich nicht interessieren und Du deren Modell nicht unterstützt, dann klinke Dich doch aus solchen Diskussionen aus, das wäre wenigstens konsequent.

    Ach vergiss es, hab nur laut gedacht.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Face, Deine Platte "Sag doch nichts, wenn Du was dagegen hast" ist ja mittlerweile ähnlich leiernd wie die "USA" Ausgabe eines anderen, der in derselben Stadt wohnt wie Du. Macht das die Berliner Luft? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2008
  13. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Sowas kannst du dir eigentlich auch sparen!:suspekt: :schlecht:





    Einfach nur primitiv und niveaulos...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 August 2008
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Was heißt nicht interessiert, ich amüsiere mich seit Tagen sehr über diesen Verein.
    Was dir nicht gefällt akzeptierst du ja auch nicht, sonst würdest du leise denken. Wenn ich mich ausklinke, was diskutiert ihr denn dann, wie man am besten das "Modell" lobt? Oder wann endlich ein Talent aus der Region dort tatsächlich aufläuft?
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Die hat er halt noch aus Pioniertagen. Da lief die öfter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 August 2008
  16. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Die Frage, in welcher Liga Bayer 04 Leverkusen heute spielen würde, wenn sich die Bayer AG anno 1995 für Uerdingen und gegen Leverkusen entschieden hätte.

    Nö. Manchmal habe ich auch das Gefühl, daß sich der Fußballzuschauer immer mehr zum Zirkusbesucher entwickelt. Scheiß egal ob sich der Seiltänzer regelmäßig mit Valium beruhigt oder der dumme August ein Alki ist, Hauptsache die Unterhaltung stimmt.
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nicht das ich grosse Symphatien Leverkusen gegenüber habe, doch ich denke hier wird ein Denkfehler begangen.
    Leverkusen ist genauso von seinen Sponsoren abhängig oder auch nicht, wie andere Vereine, die besonders stark von ihren Sponsoren unterstützt werden.
    Bedeutet: Wenn bei Schalke oder Dortmund von jetzt auf gleich Evonik (RAG) bzw. Gazprom abspringt haben die ein mind. genauso grosses Problem.

    Also könnte ich auch behaupten das Schalke und Dortmund mittlerweile auch nur noch Vereine am Gängelband sind.
    Bei Schalke tue ich das auch jetzt schon des öfteren, wobei die Ablehnung (des Sponsors) da andere Gründe hat.
     
  18. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Ich wage mal zu behaupten, dass es nicht die Liga wäre, in der Uerdingen mittlerweile spielt.
    Natürlich sind wir von einer Firma abhängiger als so manch anderer Verein, aber wie NK+F schon sagte, jeder Verein steht erst mal dumm dar, wenn sich der Hauptsponsor zurückzieht.
    Was aber ein Problem ist, was a) nicht durch Hoffenheim entstanden ist und es b) nicht erst seit gestern gibt. Brückners Aufruf „Fans, wacht auf!“ kommt ein paar Jährchen (oder auch ein paar mehr) zu spät.
    Zumal ich nicht glaube, dass die Fans wirklich in voller Konsequenz wollen, was da gerne so proklamiert wird. Bitte keinen Kommerz, aber Toni und Ribery würden wir schon gerne hier sehen.
    (Im Übrigen meist auch lieber als Nachwuchs aus der eigenen Jugend, aber gut, die Diskussion will ich hier jetzt nicht führen)

    @HT: Grinse-Klinsi wird ja auch für seine weltbewegenden „Reformen“*über den grünen Klee gelobt, die er jetzt beim FCB durchgeführt hat. Ist auch eigentlich wenig Neues. Die Presse sollte man sowieso nie (zu) ernst nehmen, die ist mir viel zu sehr von kurzzeitigen Trends und Stimmungen abhängig.
     
  19. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wer will die denn gerne hier sehen? Wer sowas sagt, frisst auch kleine Kinder! :D
     
  20. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Das war eine allgemeine Formulierung für den Durchschnittsfan. Der scheint ja Rüüüüüberüüüü und Toni aus unerfindlichen Gründen ganz toll zu finden, jedenfalls, wenn man der Presse glaubt.

    Getroffen hab ich diesen Durchschnittsfan aber noch nie.
     
  21. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Könnte auch daran liegen das diverse Kommentatoren mit dem Masturbieren anfangen sobald Ribery an den Ball kommt, das färbt auf die Zuhörer ab. Bei Toni klappt das nicht ganz so, der ist meist zu kurz am Ball.
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nö, das habe ich einst von HT übernommen. Bin mir nur nicht merh sicher, ob das zu Pionierzeiten war. :D
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    So isses. Gegen das eine oder andere zu sein ist die eine Sache. Die Konsequenzen zu bedenken eine andere. Und selber konsequent zu sein eine völlig andere....
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Immer dieses Totschlagargument :rolleyes: "Die Fans" gibt es nicht. Und dann bin ich und diejenigen die wie ich zum Profifußball gehen (einige gehen auch nicht mehr) nicht generell gegen Kommerz aber doch gegen einige seiner Auswüchse. Der eine mehr, der andere weniger. Ich kann ja verstehen, wenn Vereine mit sonderbaren Merchandisingartikeln Geld verdienen wollen, ich muss es ja nicht kaufen. Aber gegen Tendenzen, die ein Stadion zur Ballermannkneipe werden lassen muss ich mich wehren dürfen, die betreffen mich nämlich. Bleib doch weg ist kein Argument. Ich finde, das ganze Geschäft wäre ein paar Nummern kleiner nicht weniger attraktiv. Also für mich jetzt. Da muss es kein Toni und kein Ribery sein, die Summen um die es da geht sind für mein Empfinden sowieso keine Fußballer für ihre Arbeit wert. Ich habe kein Problem damit, dass die hier nicht spielen. Oder dass ein Eggimann nach Hannover geht, wegen der sportlichen Herausforderung :D Ist das konsequent genug?
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich denke, nur bedingt. Einerseits stehst du zu deiner Kritik und erkennst auch, dass du manches nicht mitmachen musst, was der Kommerz so hervorbringt, weisst also, dass du immer eine Wahl hast. Andererseits bist du dennoch Teil von ihm, schon wenn du hingehst, dir ein Bier oder eine Bratwurst kaufst, ein Trikot (mit Sponsoraufdruck versteht sich), wenn du das Zeug im Fernsehen guckst oder in eine Premiere-Kneipe gehst. So oder so, immer wenn du dich finanziell dem Profi-Fussball hinwendest, wirst du Teil der Geldmaschinerie und somit auch der Auswüchse. Und damit auch zum anonymen Stützer dieser. Ob du willst oder nicht. Die einzig vollständige persönlich Konsequenz gegen die Auswüchse des Kommerzes wäre demnach, keinen müden Heller mehr dafür zu verbraten und im Zweifel auch die beworbenen Produkte der Marketingpartner komplett zu boykottieren, von der Shokocreme bis zu den Nudeln, von den Fahrzeugen bis zu Klamotten, vom Handyvertrag bis zum Heimkino.

    Aber wer kann das schon, will das tatsächlich oder macht dies wirklich....:floet:
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Sicher, das ist das Dilemma. Allerdings beschränkt es sich auf geringe Mengen Bier beim Heimspiel, auswärts entfällt es meist. Schon wegen Zahlkartenblödsinn. Gegessen wird daheim, auswärts gibt's Stulle. Trikot? Wofür hältst du mich? :zahnluec: Trikot habe ich keins. Fernsehen beschränkt sich idR auf Videoausschnitte des Sportstudios.
    Oh, ich bin weder Kunde der Karlsruher Stromhändler noch von der Bonner Telefondienstleister und ich esse auch nicht die DFB-Schokocreme. Fahre kein Auto schon gar kein Wolfsburger und meine Kopfschmerztabletten sind US-Import. ;) Irgendwo sind der vollständigen Konsequenz natürlich Grenzen gesetzt, bei Rothaus hört die spätestens auf, aber ich gebe mir Mühe. Ist Bahnfahren ok? Meine Bank müsste ich eigentlich wechseln, für die wirbt ein Nationalspieler. Auch noch ein bayrischer. :suspekt:
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich sehe schon, du verstehst, was ich meine. Jedenfalls bist du der einzige Kritiker der Kommerzialisierung des Fussballs, der sich konsequenterweise weitgehend aus selbiger raushält, den ich kenne.Wenn das stimmt, was du schreibst. :top:

    Viele andere meckern nur, tun aber nix Greifbares.
     
  28. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    @HT: Ich schrieb auch nicht, dass ich dich meine, sondern den „Durchschnittsfan“. Da kann ich natürlich nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber mir sind schon öfters Leute begegnet, die Sätze wie „Man muss doch nicht jeden Scheiß auch noch zu Geld machen, oder?“ und „Schade, dass nicht mehr Stars hier spielen“ unfallfrei hintereinander sagen können, ohne, dass ihnen was auffällt.
    Nun könnte es natürlich auch sein, dass diese Fans an das Früher™ denken, als Prä-Bosman alles besser war (oder so, zu der Zeit machte ich mir noch wenig Sorgen über Ablösesummen und dergleichen) und diese beiden Sätze durchaus vereinbar wären – oder eben hoffen, dass das irgendwann wieder so sein wird. De facto ist sowas aber im Moment nicht möglich.
    Absolut richtig. Ich könnte mir auch gut vorstellen, ins Stadion zu gehen und mich vor dem Spiel mit meinen Nachbarn unterhalten zu können; ohne Dach ist das mittlerweile in Lev wieder möglich.
    In der Hinsicht zeigt lustigerweise gerade Dortmund, wie es (zumindest etwas) besser geht, da ist vor dem Spiel nur minimal Musik oder leise Werbung. Und auch nicht bis hart vor Anpfiff und sofort nach Schlusspfiff wieder.
    Zum Thema Ballermannstimmung könnte man aber auch einen anderen Aspekt anschneiden. Nämlich den, der z.T. von den Fans ausgeht. Nicht von allen Fans, hauptsächlich von denen, die spielunabhängig immer Stimmung machen und von denen mindestens einer das auch gar nicht anders kann, weil er das Spiel nicht sieht… Das wäre aber wohl eher ein Thema für den Fanbereich.
    Das musst du mir nicht sagen. Ich gucke mir auch lieber die zweite oder dritte Liga an als die Ach-so-Tollen anderen europäischen Ligen. Die sind jetzt auch nicht kommerzfrei (dazu müsste man schon weit runter), es gefällt mir aber trotzdem besser. Ich würde mir auch sonst kaum die norwegische Liga geben :D Wobei das auch schon mal richtig schön old-school sein kann, wenn man sich das ansieht: Keine Musik vor, zwischen und nach dem Spiel, keine Tormusik, kein „Die gelb-rote Karte wird präsentiert von…“, kein Vorsänger auf der Fantribüne… nur die Reklametafeln, äh, Trikots der Spieler stören etwas.
    Durchaus. Ich sprach ja auch davon, dass die meisten Fans da nicht konsequent sind. Nicht alle. Und solange man nicht zu widersprüchlich argumentiert, muss jeder selbst wissen, wie konsequent er da sein will.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013