Hoffenheim und Rangnick geschieden

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 1 Januar 2011.

  1. theog

    theog Guest

    Solche Ausraster während des Spiels sind emotional, aber bloed. Ich meinte aber eher Interviews nach Spielenden...wuser hat es richtig verstanden, und entsprechend reagiert. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Versteh ich mich nicht falsch, ich sehe das keinesfalls negativ. Aber "ausrasten" nach Spielen während Interviews sind doch eher selten. Einfach, weil sie sofort zu Kasse gebeten werden. Ich kann mich noch an einen gewissen Christoph Daum erinnern, der den Schiedsrichter unterstellt hat, Spiele des FC zu verpfeifen. Im Grunde also genau das, was viele Fans nach einer Niederlage denken. Aber auch da gab es kein Ausraster.
    Und mal im Ernst: Hat Klopp da einen Grund zu, nach der erfolgreichen Hinrunde?
    Ich traue es dem Jürgen zu, eben wegen der Emotionalität, die du schon angesprochen hast. Aber wirklich ausrasten, das traue ich vielmehr den dööfsten Trainer zu, nicht Klopp.
     
  4. theog

    theog Guest

    Dem stimme ich zu. Es hat diese Saison schon interviews (ich glaube 2 mal; gegen den BVB und gegen einen anderen Verein) nach spielenden von Rangnick gegeben, wo er lautstark gegen schirientscheidungen protestiert hat...Und zu behaupten, "man habe ein Spiel verloren, weil der schiri uns bla bla" (Rangnick) finde ich schon armseelig...
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ahso, ich verstehe. :D
     
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Nur unter den gegebenen Umständen, richtig.
    Es gibt aber auch Spiele, die wegen mehrfacher Fehlentscheidungen durch den Schiedsrichter entschieden werden. Und genau dies gleicht sich immer irgendwo aus. Auch da kann ich Beispiele vom FC nennen, auch wenn der finanzielle Grund hier nicht ausgeglichen wird.

    Februar 2010: Köln verliert in Augsburg, durch Witz-Platzverweise für Chihi und Podolski. Später fliegt auch Petit, aber da war das Spiel eh entschieden.Trotzdessen hat man den Schiri nicht angeprangert, obwohl es in diesem Fall nicht armseelig gewesen wär. Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass man hier hätte gegen den Schiedsrichter hätte vorgehen müssen.

    Oktober 2010: Köln gewinnt gegen Hamburg. Auch, wegen eines nichtgegebenen Elfmeters für den HSV und 2 strittige Tore für den FC.

    Das, was Rangnick macht, ist armseelig, ja. Auch, weil Hoffenheim die Qualität hat, ein Spiel zu gewinnen, wenn 2 Tore wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt werden. Aber es gibt auch Spiele, da darf man m.M.n. gegen den Schiri ledern.

    Das, was Rangnick jetzt gemacht hat, fande ich konsequent und richtig. Ich kann nur noch nicht so klar deuten, wieso Hopp einen Schindelmeiser gehen lässt, obwohl es Meinungsverschiedenheiten mit Rangnick gab. Denn Schindelmeiser hat die "Granaten" verpflichtet.
    Leider sehe ich in Pezzaiouli mehr Potenzial, als in Rangnick...
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Du wolltest Beispiele haben, jetzt fordere ich dich auf auch welche zu bringen. Sonst ist nicht Rangnick armselig sondern deine "Argumentation".
     
  8. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.082
    Likes:
    80
    Jetzt hat Hopp gezeigt das er der Alleinherrschen In Hoppereich ist
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja traurig ist auch das er das hinter Raknicks Rücken alles gemacht hat, das Gustavo schon im Winter zu den Bayern geht, obwohl Raknick es ausdrücklich nicht wollte. Hopp hat das nicht alleine zu entscheiden, auch wenn er noch so in Geld schwimmt. :aua:

    Naja wenn Jupp nicht verlängert wäre sogar Raknick ein möglicher Nachfolger für ihn in Leverkusen.
     
  10. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Scheinbar hat er eben doch alleine zu entscheiden.
     
  11. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja der Hopp denkt anscheinend, weil er so viel Geld hat, das er ganz alleine alles entscheiden kann. kann Raknick verstehen, wenn er sich hintergangen gefühlt hat und nicht mehr Trainer sein möchte.
     
  12. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Er denkt es nicht, er weiß es. Und das hast du gerade bestens sehen können.
     
  13. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Rangnick: Darum verlasse ich Hoffenheim - Sport - TSG 1899 Hoffenheim - Fußball Bundesliga - Bild.de
     
  14. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich denke, da geht es nicht mal um irgendein Transfer, sondern vielmehr um die interne Kommunikation dieser Angelegenheit und der Wertschätzung seiner Meinung. Und ich glaube, diese Ansprüche muss man als Cheftrainer auch setzen: Auch gegenüber einem Vereinspräsidenten und finanziellen Förderer des Vereins. Schließlich ist das eine direkte Einflussnahme auf seine Spielphilosophie gewesen.

    Die Trennung ist in jedem Fall sehr traurig. Ralf Rangnick hat in Hoffenheim tolle Arbeit geleistet und meiner Meinung nach ein stabiles Gefüge mit seiner Philosophie aufgebaut. Ich würde sogar sagen, dass es ohne ihm nicht so schnell aufwärts gegangen wäre: Finanzen hin oder her.

    Wer weiß, wohin es ihn nun verschlagen könnte. Ihm stehen viele Türen offen, um weiter im Profifußball tätig zu sein und ähnliches erneut zu leisten. Hoffenheim konnte ihm lange Zeit eine tolle Umgebung bieten, aber diese Eingriffe in seinen Kompetenzbereich gerechtfertigt seine konsequente Entscheidung. Hut ab davor, aber er kann es sich leisten. Nicht nur finanziell. Ich bin davon überzeugt, dass wir ihn in den nächsten zwei Jahren wieder auf der Trainerbank sehen werden. Und wer weiß, vielleicht ist Bayer Leverkusen eine gar nicht mal so schlechte Adresse, um sein Konzept von Profifußball in der nächsten Saison fortzusetzen. ;)
     
  15. theog

    theog Guest

    :D ohh ohh...wenn das hier einer liest...Ansosten: vom sympathiestatus her würden die beiden bestens passen: pillen und Rangnick...:D
     
  16. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich könnte ihn mir ihn als Trainer gut vorstellen, besser als den unerfahrenen Tuchel oder Dutt.
     
  17. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Der gute Herr Rangnick mag ja so fähig sein wie er will, aber ich hoffe, dass ich das nicht mehr erleben muss. Den will ich bei uns nicht sehen. Daran ändert seine bewundernswert konsequente Einstellung auch nichts dran.

    Zumal man ja auch mal die andere Seite sehen muss: Hopp hat immer wieder betont, dass er will, dass Hoffenheim so bald wie möglich auf eigenen Beinen stehen kann. Dazu muss man dann eben auch ein paar gute Spieler verkaufen. Er ist eben immer noch mehr Geschäftsmann als schrulliger Milliardär, der sich ein exquisites Hobby leistet. Dass er dann einen Transfer am Trainer vorbei einleitet, obwohl er sich "offiziell" ja aus dem Tagesgeschäft raushalten wollte, wundert mich auch weniger. Er lässt sich eben nicht gerne reinreden, sei es früher von einem Betriebsrat oder jetzt von einem "Untergebenen".
    Rangnick dagegen sah die Chance, möglichst schnell möglichst großen Erfolg mit Hoffenheim zu haben. Das ging eine Zeit lang gut, jetzt offenbar nicht mehr.

    Insbesondere aufgrund Rangnicks Einstellung könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass sein nächster Trainerjob in Wolfsburg sein könnte. Da hätte er auch genug Geld. Wie gesagt, bei uns will ich den nicht sehen, zumal man bei uns eh nicht geneigt ist, Millionen für viele neue Spieler rauszuschmeißen. Außerdem gibt's hier auch genug Leute, die dem Trainer gerne mal ins Tagesgeschäft reinreden. Hier soll der Jupp noch ein Jährchen dranhängen und dann lassen wir Uuuulf oder Hyypiä ran ;)
     
  18. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Wer Titel gesammelt hat, ist Selbstbewusst wenn er grosse Töne spuckt.
    Wer keine Titel gesammelt hat und dennoch das Maul aufreisst, ist überheblich, arrogant etc.

    Ist doch ganz einfach, oder ?
    *grins*
     
  19. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Was sollte Tuchel denn bei dem Plastikverein ?
    Wenn er Mainz verlässt, dann zu nem RICHTIGEN Team, nicht zu den Pillendrehern.
     
  20. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Tuchel ist zu unerfahren und zu jung für Leverkusen. Außerdem hat er doch bei Mainz verlängert.
     
  21. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Deshalb hieß Heynckes Vorgänger auch Bruno Labbadia, der zuvor Fürth und Darmstadt trainierte :huhu:.
     
  22. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Nein, genau deswegen meint die Prinzessin ja, sowas solle man besser nicht nochmal machen ;)
     
  23. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Genau mit Labbadia als jungen unerfahrenen Trainer hat Leverkusen ja schon schlechte Erfahrungen gemacht.
     
  24. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Naja, nur, weil man jetzt einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, sollte man nicht sagen, dass man nie wieder einen jungen, unverbrauchten Trainer haben möchte. Es gibt eben auch zig Beispiele, wo es gut gegangen ist, wo Verein und Fans sehr zufrieden sind.
    Aktuell eben, Jürgen Klopp, Thomas Tuchel, oder auch ein Frank Schaefer.

    Wobei man "jung" und "unerfahren" trennen sollte.
    Für mich gehört ein Rangnick auch in die Riege der jungen Trainer. Und Erfahrung hat er m.E. auch. Bei ihm stellt sich vielmehr die Frage, ob guter oder schlechter Trainer.
    Jürgen Klopp ist auch noch jung, aber nicht unerfahren.
    Frank Schaefer ist auch einer der Jungen, und hat trotzdem schon 26 Jahre Trainererfahrung.
     
  25. TriXi

    TriXi blau-weiß gestreift

    Beiträge:
    389
    Likes:
    0
    Da es dann auch mal mit nem "alten" richtig mies laufen kann, grenzt das dann irgendwann die Auswhl ganz schön ein.;)
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Und was ist mit Schürrle für 11 Millionen? :suspekt:

    Mich hat der Rauswurf schon ziemlich gewundert. Allerdings ist Rangnicks Konsequenz in dem Falle schon lobenswert. Für einen schlechten Trainer halte ich ihn eigentlich nicht, aber er kommt doch recht besserwisserisch rüber. Und dass er häufig die Schuld beim Schiri sucht, obwohl seine eigene Truppe mit die größte Tretertruppe der Liga ist (ehm... war), stimmt natürlich zu 100%. :jaja:
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Rauswurf? Für mich sieht das eher so aus, als habe RR hingeschmissen....:suspekt:
     
  28. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Damit ist vor allem, dass es gar keine 11 Millionen sind ;)
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Stimmt, war der falsche Ausdruck, I beg your pardon. :rotwerd:
     
  30. theog

    theog Guest

    ach... Den Anhang 12858 betrachten und wie zahlt ihr? mit Oliven?
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    So hieß es halt.

    Google

    Und selbst wenn es etwas weniger sind, war deine Aussage von vorhin immer noch falsch.