Hoffenheim-Tor- Lösungsalternativen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Mister-X, 11 August 2009.

?

Welch Lösung favorisiert ihr?

  1. TV-Beweise

    36,1%
  2. *

    Chip im Ball

    30,6%
  3. Torrichter

    8,3%
  4. Nichts ändern!

    25,0%
  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Wieso, an der Börse geht es auch jeden Tag um Millionen und ein Einzelner kann es verbocken ohne dass ich mich wehren oder was ändern kann. Da gibt es auch keinen Oberschiedsrichter. Tut doch nicht so, als wäre das Sportbuisness da allein (wie schreibt man eigentlich Buisness? Ich meine Geschäft).
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Und zuguterletzt: Vielleicht ist der Aufschrei ja auch deswegen gar nicht sooo groß, weil mit dieser Diskussion eine schöne große Öffentlichkeit geschaffen wird. Wen würde denn der Kick TSG-FCB denn noch groß interessieren, wenn das Tor in der 11. Minute gefallen wäre? So haben sie alle was davon. Bayern die Punkte, Hoffenheim dieselben in der Zukunft (es gleicht sich ja alles aus) und heute die Sympathie, die Medien ihre Auflage und dieses Forum seine Besucher.

    Die sind ja auch wichtig. Die Besucher.
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Krieg ich ´nen Haufen Geld dafür, oder die? Werde / wurde ich für sowas geschult, oder die? :gruebel:
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Du stellst dich hier hin und sagst dass es besser geht. Dass andere es besser können müssten. Ist übrigens keine Geldfrage, sag ich dir jetzt mal. Gerade Fußballschiri wird man nicht, weil man glaubt da winkt die Karriere.

    Und wenn es eine Geldfrage wäre, warum machst du es dann nicht? Wäre doch ein toller Job.

    Oder glaubst du, da laufen bessere Schiedsrichter rum, die aus irgendwelchen konspirativen Gründen nicht pfeifen dürfen, weswegen wir diese Stümper ertragen dürfen? Oder pfeifen da vielleicht doch die besten, die wir zur Verfügung haben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2009
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    bestimmt kannst Du das besser beurteilen, aber diese Situation mit dem Tor, solltest Du es Dir angeschaut haben, war meiner Meinung nach offensichtlich von meiner Perspektive aus. Ich kenne natürlich nicht die Perspektive der Schiedsrichter, aber sie sind eigentlich dazu da richtig zu pfeifen, wenn sie es nicht können, aber ich mithilfe der TV Kamera kann es, dann wäre das doch das beste Argument für einen Oberschieri, nicht ?










    Ich bin ab jetzt gegen menschliche Schiedsrichter...


    Roboter !


    Schieribots oder Roboschies......das ist die Zukunft....


    die machen keine Fehler mehr und wenn doch, werden sie verschrottet und ausgetauscht.....:floet:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2009
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Ich muß vorwegschicken, dass ich nicht bedacht bzw. bei meiner Antwort bereits gewußt habe, dass der Ballchip ein Piepsen auf das Ohr des Schiris zaubert. In diesem Fall kann man mein Argument bzgl. Kausalität tatsächlich vergessen. Für diesen Fall habe ich aber das anderweitig benannte Argument, wonach Technik auch mal versagen oder sogar manipuliert werden kann. Ballchip finde ich also grundsätzlich Mist ;) .

    Ansonsten? Fuppes ist ein relativ flüssiges Spiel, dass lange nicht so oft und so schnell unterbrochen wird wie z.B. Eishockey. Ich beziehe mich also auf den besonderen Fall, dass nach einem "grenzwertigen" Torschuß weitergespielt wird und die verteidigende Mannschaft mit dem Befreiungsschlag zu einem erfolgsversprechenden Konter ansetzen kann. Wird der dann zurückgepfiffen, weil man erstma die Bilder von der Szene zuvor studieren will, ist das Palaver groß, wenn der Ball nicht drin war. Schlimmer ist noch, wenn man den Konter bis zum erfolgreichen Torschuß erst einmal laufen läßt, dann die vorherige Szene unter die Lupe nimmt, dort auf Tor erkennt und den erfolgreichen Konter für "nicht gespielt" erklären muß.

    Man könnte nun entgegnen: "Soll der Schiri doch direkt nach so einem 'grenzwertigen' Torschuß das Spiel unterbrechen und auswerten!" Und dann?

    Dann könnte der torerzielenden Mannschaft ggf. die Nachschußmöglichkeit genommen werden.

    Hauptargument bleibt aber, dass man seltene Torfehlentscheidungen korrigieren würde, während vergleichsweise inflationär auftretende andere Fehlentscheidungen mit der großen Keule der "Tatsachenentscheidung" niedergeprügelt werden.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Was Hoffenheim betrifft, ja, aber nicht was die Bayern betrifft. :floet:

    Ich plädiere seit Jahren dafür, die Technik für messbare strittige Situationen einzusetzen, also: Tor oder nicht Tor, Toraus oder nicht, im Strafraum oder nicht, und vor allem auch: Abseits oder nicht!

    Ob Foul oder nicht, ist dagegen nicht messbar, da gibt es oft gar keine objektive Entscheidungsmöglichkeit. Die einzige technische Hilfe wäre, dass der Schiri die Szene anschließend nochmal in Zeitlupe sieht. Ist aber zu zeitaufwendig.
     
  9. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Da bin ich mir allerdings zu hundert Prozent sicher.

    Die Schiri-Abteilung ist ein ähnlich korrupter Haufen wie der DFB an sich!
    Rafati hat insgesamt keine Ahnung wieviele hundertmal die Spieler-Abstimmung zum schlechtesten Schiri haushoch für sich entschieden.

    Trotzdem schicken wir den nach Europa. Wahrscheinlich nur aus Rache für die Övrebös der anderen Länder...
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Echt? Hast du mal dem DFB, der UEFA, der FIFA geschrieben? Oder wenigstens beim DoPaFon angerufen? Oder nur in der Kneipe und in Internetforen "plädiert"? Weil, da bringt das mal gar nix.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Mag sein, dass ein paar gute Leute zu Gunsten ein paar weniger Guter z.B. dem Verbandsproporz zum Opfer fallen. Oder manch einem die Nase eines Einzelnen nicht gefällt. Ich kenne mich (vielleicht zum Glück) in den DFB-Schiedsrichter-Hirarchien nicht so gut aus um dir Recht geben oder dir widersprechen zu können. Vielleicht denke ich zu gut von der Welt.
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nur letzteres. Aber meinst du denn ernsthaft, ein Brief an die FIFA oder ein Anruf im Dopafon würde mehr bringen?

    Ist für mich ehrlich gesagt auch nicht von so existentieller Bedeutung. Trotzdem kann ich ja meine Meinung dazu haben.
     
  13. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Nachdem ich relativ schnell gemerkt habe, dass die Arbeit eines Schiris nichts für mich ist, aber mehrere Schiris in der Bekanntschaft habe, kann ich eben nur aus dem Hörensagen schließen.

    Wenn da allerdings auch nur die Hälfte stimmt ist das ein ziemlicher Sumpf von Gönnern, Ziehsöhnen, beschönigten Beobachtungsbögen undsoweiterundsofort.

    btt: ich bin mir eben unschlüssig, ob ich verbesserte Technik in diesem Fall gut heißen soll oder nicht. Eigentlich wünsche ich mir schon, dass die logischerweise nicht fehlerfreien Schiris technische Unterstützung bekommen, andererseits gibt es in jedem Spiel x kleinere oder große falsche Entscheidungen, die eben nicht so einfach aufgelöst werden können wie das eher seltene "war der Ball hinter der Linie"-Problem.

    Was ich nicht möchte ist eine Spielunterbrechung, sowas nervt mich bei den anderen Sportarten ganz gewaltig!
     
  14. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wieso braucht's eigentlich unbedingt eine Lösung? Lasst die Schiris ab und zu was falsch pfeifen, das macht die Sache doch erst interessant. Auf glattgebügelten, fehlerlosen Kram (am "besten" noch mit ständigen Unterbrechungen zum Bilder anschauen) hab ich keine Lust. Diskussionen über Fehlentscheidungen und ggf das Aufregen über den Schiri gehören für mich zum Spiel dazu.

    Ganze "Mythen" wie z.B.. das Wembleytor basieren auf Fehlentscheidungen des Schiris. Ich will da jedenfalls nicht drauf verzichten.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Na, eher mehr als weniger. So größergleich.
    Achso. Für mich klang "ich plädiere seit Jahren für" halt etwas engangierter.
     
  16. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.793
    Likes:
    34
    Amen. :top: Davon ab kommt eine knappe Torentscheidung derart selten vor, daß die in's Auge gefaßten Änderungen (Kamera, Chip im Ball) dazu in keinem Verhältnis stehen.
     
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Keiner von uns hatte weder den Blickwinkel des Schiris noch den des Assis. Deshalb ist die Beurteilung "saumässig" und "katastrophal agierend" bezogen auf den ganzen Tag, also das ganze Spiel, unangemessen. Nur weil das Gespann in dieser Situation versagt hat, darf man die Leistung nicht pauschalisieren und auf das ganze Spiel übertragen. Die Rundum-Keule ist nichts als Populismus. Die Note 6 ist sowieso überzogen, die hat Rafati auch nicht im kicker bekommen:
    So schlecht kam Rafati hier nämlich gar nicht weg, die Note 4,5 muss man dem Gespann geben, wobei der Assi den nachteiligen Anteil bekommen müsste. Ich würde die Note aufsplitten: Assi 6 und Rafati 3, dann kommt man auf 4,5 im Mittel.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    :top:

    Ich würde sagen: Wenn die Spieler, die Trainer und die Manager keine Fehler mehr machen, dann kann man anfangen darüber nachzudenken, die Fehler der Schiedsrichter abzustellen.
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich bin da anderer Meinung, mir ist egal ob ein Schieri die 100 kleinen Zupfer im Spiel sieht, wichtig sind die spielentscheidenden Momente...

    dazu zähle ich

    Tore
    Elfmeter
    rote Karten
    gelbe Karten ( die natürlich den verwarnten Spieler einen Gang runterschalten )
    grobes Faulspiel


    da hat Rafati meiner Meinung nach keine 3 verdient, hätte er das Vorteil gegeben ( sowas kann ein guter Schiedsrichter antizipieren)
    hätte er das grobe foul von van Bommel im Mittelkreis geahndet und hätte er ihm wegen dem Bodycheck zumindest eine gelbe Karte gegeben ( rot hätte er nach Regeln geben können ), dann hätte er die 2-3 verdient..
    grobes foul erkannt = 1
    Vorteil antizipiert und gegeben = 1
    gelbe Karte wegen Bodycheck gegeben = 2 ( da der Bommel bekannt ist für seine Unsportliche Ader wäre die rote Karte als Exampel die 1 )
    Tor nicht gesehen = 6

    10:4 = 2,5


    mich würde mal interessieren, wie die bewerten....diese kleinen Zupfer sind meiner Meinung nach überhaupt nicht zu werten, und die taktischen Fouls könnte wahrscheinlich jeder Schiedsrichter erkennen.....insofern

    sehr schwach und mit 4,5 noch wohlwollend bewertet.


    Menschen machen Fehler, klar, aber wenn einer Fehler macht dann muß er das Donnerwetter auch aushalten, vorallem, wenn so ein Mensch dafür Geld bekommt, wären das alle noch ehrenamtliche Helferlein und die Spieler würden um den Kasten Bier spielen, wär mir das auch nicht wurscht!
    Aber Dir ist es wurscht, deshalb fängst Du ja auch erst an zu denken, wenn jeder perfekt ist....also nie....;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2009
  20. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Beim Chip. ok. das sagte ich jad as der Chip die einzige Alternative, die ich sehe. Wenn ich aber TV Bewies einführe, muß ich mich auch darum kümmern, wenn ein Spieler den Ball mit der Hand über die Linie drückt.
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Mit Chip im Ball kann ich wirklich nichts anfangen, so ein Teil kann Fehlfunktionen haben und dann ist total der Wurm drin.

    So eine Kamera in verschiedenen Perspektiven und ein erfahrener Schiedsrichter als Oberschieri sind eine sichere, saubere und in verschiedenen anderen Profi- Ballsport- Arten seit Jahrzehnten überzeugende Variante.

    Der Fußball braucht das endlich, mMn, denn es geht mittlerweile um Existenzen von DAX geführten Unternehmen.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Wer die absolute Gerechtigkeit will, kann nicht Fußball spielen.
    (Eugen Strigel zur Diskussion um den Videobeweis)

    außerdem ist keine fußballfirma im DAX.

    und außerdem machen die spieler, trainer und manager deutlich mehr spielentscheidende fehler als die schiedsrichter.
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wäre toll, wenn die user , die für Torrichter gestimmt haben, dies mal kurz begründe würden. :top:

    Eugen Strigel ist ein klarer Verfechter des Chip im Ball. Das sollte man auch dazusagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2009
  24. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    vielleicht wegen den Unwägbarkeiten ? Wenn Du wüßtest, daß Deine Aktien durch die Entscheidungen eines Dritten innerhalb von 90 Minuten wertlos werden können....;)

    keine Ahnung, dachte die Aktiengesellschaften wären alle irgendwie auf dem Index, aber egal, ich bleibe bei meiner Meinung die besagt


    Oberschieri mit TV Beweis und wie sie das organisieren ist mir gleichgültig, Hauptsache solche krassen Fehlentscheidungen sind Vergangenheit. Ich habe zuviel erlebt im Leben um sagen zu können, gebe dem Teufel raum und er nimmt ihn sich....bei soviel Geld ist es zuviel Macht für 1 Mann, basta !
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Wie entscheidest du, wenn die TV Kamera zeigt, dass der Ball zwar über der Linie war, der Stürmer ihn aber mit der Hand gespielt hatte?

    Das hast du überall bei Unternehmen: Siehe ENRON. Galt als das beste und größte Energieunternehmen der USA mit großen Wachstum und plötzlich stellt sich raus, der Finanzvorstand hat seit 3 Jahren die Bilanzen frisiert. MIt einem Schlag und ohne Vorwarnung ist deine Aktie am Arsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2009
  26. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    kein Tor natürlich, deswegen bin ich auch für den TV Beweis, weil der Chip das nicht "sehen" kann.
    Ein Oberschieri entscheidet ja über reguläres Tor oder nicht in so einem Fall. Und es wäre kein reguläres Tor gewesen.


    Es kommt auf die Regeln an, wie man den TV Beweis einführt. Wie oft man das machen "darf" oder "muß", wielange das dauern soll, wie es organisiert ist, oder ob der Platzschiedsrichter einen Bildschirm außerhalb hat, den er selbst benutzen darf im Zweifel...? Ich wäre für externen Schieri mit Funkkontakt, dann wird man wahrscheinlich kaum etwas davon merken, weil der vorher piepst und sagt..."Tor"...
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Und wie grenzt du das ein? Stürmer läuft auf das leere Tor zu und wird wegen Abseits zu unrecht zurückgepffifen?
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Tatsachenentscheidungen bleiben.

    Aber wenn der Schieri es nicht gesehen hat kann er den TV Schieri fragen.

    Bedeutet natürlich für den Schieri, wenn er so ein Tor zum Beispiel gelten läßt ohne TV beweis, ist er Job los....denn er hat die Verantwortung und die technische Möglichkeit.

    Ein guter Schieri braucht den TV Beweis selten...klar, außerdem muß man ihn eingrenzen, ab wann man es dürfte...ich würde sagen

    Tätlichkeiten, die kein Schieri gesehen hat ( der Spieler liegt blutend am Boden und keiner hat was gesehen)
    wie gesagt solche Tore, die keiner gesehen hat.



    Abseitstore oder so würde ich noch diskutieren müssen, bin ich mir nicht sicher, eher nicht, also beim Alten lassen
     
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Und wo wäre dann qualitativ der Unterschied, ob man
    a) Hoffenheim ein Tor wie am Sa aberkennt oder
    b) einen Hoffenheimer zurückpfeifft, obwohl er über 2 Meter nicht im Abseits war (oder von mir aus auch über 4m), er Rensing schon umspielte und den Ball ins Tor drückte.
     
  30. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    gute Frage, evtl. müßte man über Sinn und Unsinn des Abseits erstmal diskutieren.
    Man hat ja einmal gesagt im Zweifel für den Angreifer, aber ich habe das Gefühl, kaum einer hält sich daran. Die Linienrichter sind bei solchen Situationen meistens ziemlich gut, 2m oder 4m Abseits nicht erkennen kommt so selten vor, daß ich mich an keine Szene erinnere.
    Aber Ball über der Linie ( Tor), das nicht erkannt wurden gabs letzte Saison etliche und am ersten Spieltag schon wieder.
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Stimmt die Linienrichter sind gut. Aber letztlich ist es auch dann ein Fehler mit reichweitender Auswirkung, wenn der nur 1 cm im Abseits steht und das Tor sicher machen würde.