Hoffenheim, das rote Tuch?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DavidG, 26 Oktober 2008.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Wie meinst du das jetzt: Wollte sie kein anderer haben? Warum kosten die dann 1 bis 2 bis 3 bis 4 bis 5 Mio? Warum haben sie die nicht viel billiger bekommen? Oder gar ablösefrei?

    Oder wollte sie vielleicht doch jemand anderes haben, konnte nur nicht mitbieten? Wenn ich mir den Kader so ansehe, sind das Ablösesummen die eben nicht jeder andere bezahlen kann oder will. Die hätte jeder andere haben können ist doch Unfug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2008
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Die Spieler waren auf dem Markt und auch andere Vereine hätten sie verpflichten können. Eduardo fällt aber wohl durch die Ablöse etwas aus der Reihe.

    Aber Compper und Ibertsberger beispielsweise. Gladbach wollte Compper nicht, Ibertsberger kam vom SC Freiburg.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ich finde, da fallen eher Compper und Ibertsberger "aus der Reihe". Die beiden sind schon so ziemlich die besten Beispiele, viel mehr von der Sorte gibt's nicht.
    Und wer sagt eigentlich, dass Hoffenheim nicht auch andere Spieler haben wollte, die jetzt woanders spielen? Ich weiß schon mal von zweien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2008
  5. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Salihovic, Gustavo, Haas, Jaissle, Teber, Ibisevic
     
  6. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Dieser Artikel trifft den Nagel auf den Kopf:

    Klick


    Vereinsbrille absetzen, bei den Tatsachen bleiben und einfach mal nachrechen.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Salihovic ok, war aber nicht ohne Risiko
    Gustavo 1 Mio
    Haas eigentlich Ersatztorwart. Der andere: Millioneneinkauf. Für Torhüter eher ungewöhnlich.
    Jaissle wollte weg. ok
    Teber spielt nicht
    Ibisevic wollte weg, 1 Mio-Klausel, Aachen wollte ihn nicht abgeben.

    Und zu dem Artikel:
    "Ibisevic, Ba, Gustavo, Nilsson, Vorsah: Nobodies, verpflichtet aus Aachen, Belgien, Brasilien, Norwegen sowie Ghana."
    Warum kosten "Nobodies" Millionen? Nix dagegen, wenn man es sich leisten kann, aber ich verstehe nicht warum es immer abgestritten wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2008
  8. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Die Spieler hatten schon eine gewisse Qualität, waren allerdings wenig bekannt und bei solchen Verpflichtungen ist natürlich auch immer Risiko mit im Spiel.

    Hoffenheim hat sich eben an die Spieler ran getraut und sie haben eingeschlagen.

    Klar, der FCK könnte sich solche Nobodies nicht leisten, aber die Erstligisten die es sich leisten könnten, wollten die Spieler nicht.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Weil sie es sich leisten können, dieses wirtschaftliche Risiko nicht nur mit einem Spieler sondern gleich mehreren zu gehen. Bei anderen Vereinen würde ein Verwaltungsrat zu Recht auf die Bremse treten. Weil es im Fall des Schiefgehens evtl. Konkurs bedeutet. Also nix mit "hätte jeder andere können".
    Diese anderen Vereine betreiben auch Scouting, zum Teil kein schlechtes. Aber ab einem gewissen Niveau ist es dann auch eine Geldfrage.
     
  10. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Das habe ich nie bestritten, ebenso habe ich nie geschrieben das EIN Verein all diese Spieler hätte kaufen können oder sollen. Nur das andere Vereine diese bzw. einen dieser Spieler auch hätten kaufen können.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Andere ok. Aber du sagtest jeder andere. :zahnluec: Andere Vereine, die es sich leisten konnten und wollten, haben eben andere Leute verpflichtet, auch zum Teil junge Talente, z.B. der HSV.

    Wenn ein Club derart Millionen in Spieler steckt und es geht schief, ist das Geld verloren und der Club hat ein Problem. Hier nicht. Die können es so oft probieren bis es klappt. Mit Flick hat es nicht geklappt. Dann hat es mit Köstner nicht geklappt. Dann hat man Rangnick samt Funktionsteam geholt. Das drohte auch schiefzugehen, also hat man schnell in der Winterpause nachgelegt. In der 2. Liga ging es am Anfang auch nicht rund. Ergebnis: 20 Mio kurz nach Saisonbeginn und kurz vor Ende der Transferperiode reingebuttert. Diese Saison "keine" (=3,5 Mio für ein Talent, das hätte natürlich auch jeder andere bezahlen können) Investitionen. To be continued.
    Schindelmeiser sagt ja selber: "Innerhalb der Liga ist ein Wechsel unserer Spieler ausgeschlossen. Wir sind nicht auf Ablösesummen angewiesen."
    Im Klartext: es wird bezahlt, was gefordert wird.
     
  12. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    So ist das eben wenn man es sich leisten kann :(

    Lautern hat ja damals das Geld von Hopp abgelehnt...
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ist der etwa da angetanzt und wollte sein Geld loswerden? Warum? Wofür? Hat er da etwa auch mal gekickt? :lachweg: Oder wollte er was Gutes für die Jugend in der Region tun? Oder wollte er investieren und Geld verdienen (das würde ich noch am ehesten verstehen) und dafür gelobt werden, weil es eine tolle Sache ist, die allen nützt?
    Es heißt doch immer, er hat mit Tradition nix am Hut. Der ist wie das bockige Kind, das niemand mitspielen lassen wollte im Sandkasten Profifuball.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2008
  14. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    So ungefähr ;)
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Aha. Also nix mit Gutmensch im Fußball. Geld verdienen wollen ist legitim, aber dafür hätte man dann ausserhalb von KL keinen Beifall klatschen müssen.

    Es hält sich übrigens das unbestätigte Gerücht, der gute Mann sei auch mal in Karlsruhe vorstellig gewesen. Weiß nicht was da dran ist.

    Ein bisschen Glück gehört übrigens auch dazu. Selbst von Rangnick wurde Ibisevic nur als Ergänzung gesehen. Ohne Obasi bei Olympia hätte er ihn nämlich gar nicht aufgestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2008
  16. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Das nennt man dann wohl, "seine Chance genutzt" ;)
     
  17. Blondi

    Blondi New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    DavidG wieviele Spieler hat eine Mannschaft?
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Fuer 'nen Torwart 1 Million auszugeben, koennen sich tatsaechlich nur die ganz reichen Klubs leisten. So wie Hoffenheim und Bochum eben.
     
  19. Viddek

    Viddek Active Member

    Beiträge:
    147
    Likes:
    0
    Man mag viel schlechtes davon halten, aber der Fußball, den sie spielen, der hat absolut internationales Format. Ich bin schon auf das Duell gegen die Bayern gespannt und ich hoffe, dass sie den Bayern die Grenzen aufzeigen.

    In meinem Fanforum sind auch einige Hoffenheimer, die natürlich ihren Verein verteidigen, aber auch kritisch beäugen. Ich bin gespannt, wie sich das ganze noch entwickeln wird.
     
  20. Heinrich

    Heinrich Tetris-Endgegner

    Beiträge:
    734
    Likes:
    0

    Das halte ich für Blödsinn, denn wenn das auch nicht geklappt hätte würde auch ein Hopp irgendwann dichtmachen und sagen "Ne Jungs dat wird nüscht" weil wie du schon sagtest, in erster Linie will der Kerl auch nur Geld verdienen. Aber wenn man das auch noch bei seinem Dorfverein machen kann und dieser das unterstützt, warum nicht? so wie sich das nach deinen Aussagen anhört hat er Spielerrolette gespielt und in's schwarze getroffen. Alles nur reine Glückssache oder wie? Ich sage der mann hat mit Rangnick und seinem Umfeld ein gutes Gespann aufgezogen die ein ordentliches Auge auf gute Spieler haben. Wie ist es sonst zu erklären das Hoffenheim selbst bei einer 3:0 führung immernoch versucht das nächste Tor zu erzielen?

    Un wo bitte waren denn Vereine wie Bayern, Schalke, Werder, HSV usw..als solche Spieler auf dem Markt waren? Ne die holen lieber jemanden der noch 5 Mio. teurer ist weil der ja"ne sichere Investition ist" und wenn der dann scheitert ist dann gleich wieder die Rede von Söldnern die mit dem Verein nicht zurecht kommen würden...

    Alles in allem bleibt nur so viel zu sagen: Momentan spielt Hoffenheim den Geilsten Offensivfußball der Liga, weil sie einen Genialen Trainer haben der gute Spieler eingekauft hat die genau in sein System passen.

    mfg Heinrich
     
  21. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Fußballbegeisterte Jugendlichen scheint es in der Region schon länger zu geben. Wo soll der goldene Neckarauer Jahrgang sonst so plötzlich herkommen?
    Was den Bayern offenbar nicht gelungen ist, sonst müssten sie es ja nicht lernen. Ein super Zeugnis stellt der Rummenigge sich damit aus :auslach:
    Natürlich haben nicht alle Spieler eine hohe Ablöse gekostet. Aber diese einfach wegzulassen, ist eine Milchmädchenrechnung.
    Nicht unmittelbar. Aber wer glaubt, dass z.B. Rangnick für ein Taschengeld in die Regionalliga gegangen wäre, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Und die beste Scoutingabteilung bringt nix, wenn die gescouteten Spieler nicht finanzierbar sind. 30 Millionen in zwei Jahren kann schließlich nicht jeder ausgeben. Schon gar nicht ohne entsprechende Einnahmen aus Champions League oder Spielerverkäufen.

    Hoffenheim macht vieles richtig und unterscheidet sich darin von einem Großteil der anderen Vereine. Hoffenheim hat aber auch wesentlich bessere Voraussetzungen als ein noch viel größerer Großteil der anderen Vereine.
     
  22. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Das bestreitet auch niemand.

    Aber wenn man diese Voraussetzungen hat, warum soll man sie dann nicht nutzen?
    Das würde JEDER andere Verein auch machen!
     
  23. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Solange Gelder nicht selbst erwirtschaftet werden muessen ist das natuerlich ein enormer Vorteil, keine Frage. Es wurde in die Mannschaft jedoch nicht mehr investiert (meist weniger) als in anderen, finanziell gut gestellten Teams auch. Ich stimme auch HT zu: Natuerlich kann nicht jeder Verein in der BL diese Summen investieren aber die die oben mitspielen oder wollen haben das locker verbraten.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    und: von dem geld, was so mancher verein verbrannt hat, hätte man schon eine ganze liga mit Hoffenheim-vereinen vollmachen können.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Deswegen wird von ihnen ja auch verlangt, oben mitzuspielen. Ohne dafür gelobt zu werden, also für ihr Konzept jetzt. Und ohne dass man es sensationell findet, wenn sie denn tatsächlich oben stehen, sondern normal. Da waren die 6 KSC-Siege vor genau einem Jahr (nach 9 Spielen nämlich) schon unnormaler als die 6 Hoffenheimer.
    Natürlich, aber darum geht es nicht. Sondern darum, dass alle, auch Konkurrenten in der Liga und auf dem Spielermarkt brav applaudieren und Lob spenden sollen, dafür, dass Vorraussetzungen genutzt werden, die sie sich nicht selber geschaffen haben. Und jede Form von Kritik via den sponsorenden Großverlag abgebügelt wird, bzw. den Papa des beschäftigten Präsidentensohns. Da spende ich Cottbus mehr Lob, für das Nutzen ihrer Vorraussetzungen.
     
  26. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Es soll niemand Lob spenden.
    Aber man kann durchaus Lob spenden.
    Denn mal ganz unabhängig von den wirklich teuren Spielern haben die Hoffenheimer auch bei billigeren Spielern ein gutes Auge gezeigt. Zudem muß man aus diesen ganzen Spielern ein funktionierendes, schön spielendes und erfolgreiches Team formen könnnen.
    Niemand muß das toll finden. Aber man kann durchaus ohne Probleme Lob spenden. Denn selbstverständlich ist das ja nicht.
    Konstruktive Kritik ist meiner Meinung nach kein Problem. Ein stupides "Hopp du Sohn einer Hure" ist allerdings nicht wirklich konstruktiv.
    Jeder der beim aktuell so modernen Hoffenheim-Bashing mitmacht, sollte sich mal über die anderen Bundesligavereine Gedanken machen.
    Nur ein paar Beispiele: Köln bekommt ein neues Stadion, Bayern adidas und Premiere-Millionen und der HSV überlegt einen Fond zu gründen. Wo sind da die Unterschiede?
     
  27. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Wenn man rationell Kosten und Wirkung aktuell gegenueber stellt ist das korrekt. Ich habe auch allen Respekt vor der Leistung des KSC in der letzten Saison. Sollte der Hoffenheimer Erfolg aber nachhaltiger sein geraet der Vergleich in Schieflage.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Kann doch jeder loben, wen er will. Und ich hätte gern mal `ne Quelle, wo der Hopp sich hingestellt hat und Lobhuldigungen für "seinen" Verein eingefordert hat. Wird hier immer behauptet, hab noch nix derartiges gelesen.

    Er wehrt sich gegen Anfeindungen (manchmal übertrieben, zugegebenermaßen), das ist doch wohl sein gutes Recht. Vor allem, wenn sie unter die Gürtellinie gehen.

    Und von "selbst geschaffenen Voraussetzungen" kann doch bei anderen Vereinen kaum noch die Rede sein. Auch da geht ohne Sponsoring nix mehr. Und die Bayern z.B. dürften von T-Mobile und Co. sicher mehr Geld bekommen als Hopp in Hoffenheim investiert.
     
  29. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wobei auch die Bayern erstmal in die Situation kommen mussten um für solche Investitionsvolumen der Sponsoren interessant zu sein. Aber lassen wir das, das Thema ist ausgelutscht.
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ein Stadion vom Staat kam da ganz gelegen und bildete eine gute Grundlage.
    Da ist mir der Hopp lieber.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Wobei mir dann noch einer erklären muss, wieviele Neukunden z. B. T-Mobile durch die Werbung erreichen konnte. Müssen `ne Menge sein, bei Sponsoring von 20 Mio / Jahr (nur für die Bayern).
    Angenommen, ein Neukunde bringt ca 500 € im Jahr (in Zeiten von Flatrate für 40 € im Monat ist das noch hoch angesiedelt), wären das 40.000 Neukunden. Jedes Jahr.

    Und wenn sie das schaffen, wieso werden dann dauernd Mitarbeiter entlassen, während andere in Auffanggesellschaften für weniger Geld länger arbeiten sollen?

    Von SAP sind mir diese Praktiken noch nicht bekannt. Da müssen die Mitarbeiter (noch) nicht unter den Sportinvestitionen des Herrn Hopp leiden.