Hoeneß will Beckenbauer beerben!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 4 September 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Hm mal gespannt, kann mir das nicht vorstellen! Hoeneß ist nicht der Typ wie Beckenbauer der sich mal zurückhält und die anderen auch mal machen lässt. Wer soll denn Nachfolger dann von Honeß werden? Auf jeden Fall hätte derjenige es dann wohl sehr schwer in München, den Hoeneß würde Ihn als Präsident, dann immer mit sich vergleichen und sich meiner Meinung nach damnn zuviel einmischen.

    Kann zwar auch daneben liegen, aber so würde ich das jetzt mal spontan einschätzen! :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Alli

    Alli Member

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Muss dir zustimmen.... Hoeness als Präsident im Rücken.... was für eine Belastung. Obwohl er eine Menge Fachkompetenz und Erfahrung mitbringt. Aber vom Image her ist er schon eher ein Mann, der anpackt und kein geruhsamer Präsident wie zur Zeit Beckenbauer.
    Diese Nachricht halte ich allerdings für sehr sehr realitätsnah. Beckenbauer hat genug geleistet. Er hat sich seine Ruhe verdient.
    Als Manager Nachfolger werden sie sich sicher wieder einen alten bekannten holen. Das Prinzip mit alten Bayern-Leuten (Beckenbauer, Hoeness, Rummenigge, Maier) in Vorstand und Trainerstab klappt ja ganz gut. Wen genau sie da auswhälen könnten, ist mir im Moment aber eher unklar. Fällt mir keiner ein..... :)
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Vor paar Monaten hieß es mal Oliver Kahn solle in die Fußstapfen von Uli Hoeneß treten.

    Naja bis dahin ist ja auch noch bissel Zeit, also es kann noch viel passieren. :zwinker:
     
  5. Feuerkerk

    Feuerkerk M.D.

    Beiträge:
    316
    Likes:
    0
    Kahn als Manager und Hoeneß als Präsident? Na, aber sicher. Und wo wir schon dabei sind, wird auch gleich noch Konrad Adenauer wieder Bundeskanzler.

    Anders formuliert:
    Hoeneß als Präsident kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, genau so wenig wie Kahn als Manager... ersteres allerdings WILL ich mir auch gar nicht vorstellen. Der Hoeneß soll schön weiter den Managerjob machen, bis er in Rente geht oder fliegt.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    :zahnluec:

    Würde ich auch so sehen. Hoerneß ist ein klasse Manager als Präsident, wäre er meiner Meinung nach viel zu hektisch und zu viel Arbeitstier! Er ist ein Macher und kein Repräsentant!