Hoeneß-Nachfolge

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Gablonz, 19 Dezember 2008.

  1. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Karl-Heinz Rummenige kündigte auf dem hauseigenen Sender FCB.tv an, dass Bayern München zu Beginn des neuen Jahres mit der Suche nach einem Nachfolger für Manager Uli Hoeneß beginnen will.

    Verlust oder Segen für die Buli?

    Auf alle Fälle müssen sich Einige ein neues Lieblings-Feindbild suchen. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Für die wäre es das Beste, wenn Kahn die Nachfolge übernehmen würde. Oder auch Bierhoff. :floet:
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    HOFFENTLICH verschwindet Höneß dann endlich. :hammer2::hammer2::hammer2:

    Also ist das für mich auch ein Segen für die Buli. :D

    Und ich wäre auch für Kahn aber auch vielleicht für den Bierhoff aber er ist ja noch Manager der Nationalmannschaft. ;)
     
  5. DavidG

    DavidG Guest

    Allofs hat vor noch nicht all zu langer Zeit bei Bremen, bis 2012 unterschrieben.
    Bierhoff beschäftigt sich nur mit der NM und hängt sich da voll rein. Die Arbeit bei der NM, macht ihm nach eigenen Aussagen auch Spaß.

    Fazit: Das einer der beiden kommt scheint momentan eher unwahrscheinlich. Vielleicht nehmen die Bayern sich auch für eine gewisse Zeit ein Beispiel an Wolfsburg? Klinsmann in Trainer und Manager Funktion zu gleich. Wäre durchaus denkbar für die Zeit, bis z.B. der Vertrag eines Allofs in Bremen ausläuft.
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Hoeness wird beim FCB ja nicht völlig verschwinden, sondern ins Präsidium wechseln. Und ich bin mir sicher, dass diese Position dann eben anders interpretiert wird.
    Beckenbauer als jetziger Präsident saß bei Spielen nie auf der Bank, dennoch könnte Hoeness das anders machen. Ebenfalls könnte er sich stärker ins aktuelle Tagesgeschäft einbringen als es Beckenbauer momentan macht.

    Egal wie's kommt, ich bin mir jedenfalls sicher dass Hoeness nicht von der Bildfläche verschwinden, sondern nach wie vor den Ton angeben wird. Nur ist er dann eben nicht mehr offiziell Manager, sondern Präsident.
     
  7. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Uli Hoeneß bleibt letztendlich dem FC Bayern erhalten. Er wird weiterhin so intensiv für diesen Verein arbeiten und seinen möglichen Nachfolger später sehr unterstützen.
    Nur stellt sich die Frage, ob es ein uns bekannter Nachfolger sein wird oder nicht. Oliver Bierhoff ist beim DFB bis zur WM 2010 voll beschäftigt. Klaus Allofs ist bei Werder Bremen auch fest im Sattel. Oliver Kahn wäre vielleicht eine Alternative, aber er wird in den nächsten 2 Jahren nicht so schnell wieder sich einen Vollzeit-Job suchen. Beim ZDF Fussball-Experte, leitet verschiedene Lehrgänge (Unterricht an Schulen) und ist demnächst auch in China voll involviert. Da wird wohl kaum noch Zeit haben um ganz nebenbeiden Manager beim FC Bayern zu spielen. Vielleicht wird es doch Christian Nerlinger, der seit dieser Saison Teammanager ist und vom Uli in diesen Halbjahr bestimmt schon viel gelernt hat. Die fachlichen Kenntnisse hat er sowieso von seinen Studium her und den Fussball kennt er sowieso aus seiner Karriere als Spieler. ;)
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ich dachte, der uli wird bayernpräsi. also bleibt er uns leider erhalten.
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja leider, ich will aber noch nicht mal das Uli Präsident wird.

    Beckenbauer soll weiterhin Präsident des Fc bayern bleiben und wenn ein neuer gesucht wird soll nicht Uli Präsident des Fc Bayern werden. :hail:
     
  10. DavidG

    DavidG Guest

    Sondern? Podolski? Hat ja in München anscheinend nichts besseres zu tun als auf der Bank rumzulungern. Dann könnte er doch auch Präsident werden. Wäre doch mal was nettes.
     
  11. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Las den Scherz.

    Poldi und Präsident bei den Bayern sowas würde nie zustande kommen. :lachweg:

    Beckenbauer bleibt noch Präsident und für den Posten von Uli müssen die Bayern halt einen anderen Manager suchen .

    Da Bierhoff noch bei der NM ist müssen die Bayern abwarten bis ein Vertrag eines Manager irgendwo in der Bundesliga ausläuft damit die den dann holen können. :zahnluec:
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Bayern ist nicht Wolfsburg, da hast du als Manager einen Full-Time-Job. Und selbst Magath wird das ja inzwischen zuviel, wie er letztens verkündet hat.

    Außerdem glaube ich nicht, dass ausgerechnet der Trainer, der den Manager in der Nationalmannschaft eingeführt hat, bei seinem Club darauf verzichtet.

    Ich weiß wirklich nicht, wer es werden könnte, aber ich weiß nur eines: Sein Nachfolger wird in noch größere Fußstapfen treten müssen als derzeit Rensing!
     
  13. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wirklich noch größere Fusstapfen ?
    Rensing allein hat schon enorm Druck von allen seiten.
    Und die ...Kritiker sind auch nie still.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Denke ich doch. Oliver Kahn war 14 Jahre Torwart bei Bayern, aber Hoeneß ist jetzt schon 29 Jahre Manager und hat den Club in der Zeit erst zu dem gemacht, was er heute ist. Ich mag ihn nicht, aber ich habe große Achtung vor seiner Leistung.
     
  15. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja er ist schon ein guter Manager er macht schon lange einen guten Job. Aber ich mag sein Charachter nicht, und seine Aussagen manchmal gegenüber andere Bundesliga Klubs wo er dann gegen Leverkusen was gesagt hat, das verzeihe ich ihn nie.
    Und seine Aussagen gegenüber Spieler z.b.s über Podolski. :floet:
     
  16. Schrobi81

    Schrobi81 New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Wie viele andere auch wünsche ich mir Kahn als Hoeneß nachfolger. Ich finde er hat von allen, das meiste Zeug dazu. Er war sehr lange für den FC-Bayern tätig und kennt sich mit den Geflogenheiten im Verein bestens aus.
    Der Dummschwätzer Oliver Bierhoff darfs auf keinen Fall werden. Mir geht ja scho sein Gelaber als Teamchef der Nationalmannschaft auf die Nerven
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Meinste nicht, das ihm da irgendwie sie Qualifikationen fehlen?
     
  18. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Du meinst, das eine Arschloch löst das andere ab :zahnluec:
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Das ist ja der springende Punkt: Da muss er kein Fachmann sein mit den Gepflogenheiten im Verein, weil's nicht von großer Bedeutung für den Job als Vorstand ist.
     
  20. Viddek

    Viddek Active Member

    Beiträge:
    147
    Likes:
    0
    http://mediadb.kicker.de/shop/artikel/l/8436_4546.jpg

    Berichtet zumindest der Kicker in der heutigen Ausgabe!
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Nerlinger ist mir absolut unbekannt als Typ, Fußball spielen habe ich ihn natürlich erlebt, aber er hatte nie für mich ein Profil, wenn ich mich zurückerinnere....er war kein schlechter Fußballer, Kämpfer eben, ich schätze mal Hoeness installiert ihn und bleibt die graue Manager Eminenz....
     
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Genau das ist der Fall. Manager von Hoeness Gnaden. Da hat der Kahn sich umsonst Hoffnung gemacht. Bayern setzt auf BAyern mit bayerischen Namen. Bei Schalke ist jetzt auch zu für Kahn. Der schlägt in der Managerposition die gleiche Karriere ein wie der Lothar im Traineramt:lachweg:

    Also der Nerlinger ist aber nicht so blöd wie er aussieht, das muß ich fairerweise sagen. Er hat mich manchmal positiv überrascht, weil auf den ersten Blick wirkt er wie so ein bayerischer Landwirt.
     
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Erst holen sie sich einen Lehrling als Trainer, das ging in die Hose, dann einen Lehrling als Manager ?....ich weiß ja nicht, der Nerlinger sitzt wahrscheinlich seit Jahren im Büro Hoeness, hat evtl. etwas gelernt.....der Aufsichtsrat müßte wissen wie Nerlinger tickt und Bayern läßt da nur 100% Vertrauenspersonen rein. Bin mal gespannt.
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Mir ist diese Lösung immer noch sympathischer als die Lösung Kahn! Nach Klinsmann der nächste GROSSSPURIGE in der BULI, das wäre zu viel!
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Kahn wird es übrigens schon mal nicht. Irgendwann später vielleicht mal. Der Mann kann prioritäten setzen! :top:

    Kahn sagt den Bayern ab
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Cool, Kahn wird der Bohlen der Fußballstarsuchshows :D