Hiltzfeld Schweizer Nationaltrainer

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 19 Februar 2008.

  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Warum nicht? Es gab schon viele Amateure im Pokalfinale.

    Es ist doch eher schwachsinning sich kleiner zu machen, als man ist. Natürlich kann die Schweit Europameister werden,wenn die Südkoreaner ins WM Halbfinale kommen können. Ich sehe da keinen Gesichtsverlust.

    Was soll er denn sagen der Trainer: " Wir schauen mal was geht, aber wir verlieren so oder so. Wenn du die Qauli schaffst, dann darfst du auch vom EM tItel reden.

    Und warum die Deutschen Party machen, hat doch damit nix zu tun.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DavidG

    DavidG Guest

    Genau. Die Schweiz ist ja so eine Riesenfußballnation, die braucht sich nun wirklich nicht kleiner zu machen.

    Hier ist die Rede vom WM Titel und nicht von der Bergtour. :rolleyes:

    Wie ich es schon zehn mal gesagt habe:
    Einfach als Ziel das Viertelfinale ausgeben. Falls man weiterkommt ist es halt über den Erwartungen und alle freuen sich.
    Wenn man jedoch schon von Anfang an die Erwartungen auf das aller höchste (WM Finale) auslegt und man es nicht schafft ist die Entäuschung Riesengroß und der Trainerstuhl wird wackeln. Damit tut sich Hitzfeld selbst keinen Gefallen indem er so einen Stuss labert.

    Noch nie was davon gehört, das eine Mannschaft über den Erwartungen spielt?!

    Und nenne mir einen Grund, warum die Schweiz es auch nur ansatzweise schaffen sollte ins Finale zu kommen.
    Haben sie schon einen großen Erfolg vorzuweisen?
    Haben sie wirkliche Weltklassespieler? (Frei ist garantiert kein Weltklassespieler)

    Das sind alles Dinge die andere Mannschaften haben und die Schweiz nicht.

    :floet:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30 September 2008
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Und wenn man im Viertelfinale ist sagt man dann, dass man jetzt verlieren soll, oder wie?


    Das halte ich nicht zwangsläufig für so! ZIel muss das Maximale bei einem Turnier sein, wenn man schon da ist. Alles andere ist Quatsch. Sich vor der WM Quali hinzustellen und zu sagen, man will WM werden halte ich allerdings wirklich für falsch.

    Ja und?

    Weil Hitzfeld es will!:lachweg:
     
  5. DavidG

    DavidG Guest


    Ne, dann gibt man einfach ein neues Ziel aus, wie eckham bereits sagte.
    Wenn man bis ins Viertelfinale kommt, Gegner wie Brasilien oder Spanien abgezogen hat und klasse Fußball gespielt hat, kann man immer noch sagen, das man ins Finale will.

    :rolleyes:

    Sowas ist in der Bundesliga nicht anders.
    Der KSC hat letzte Saison zuerst gesagt wir wollen den Klassenerhalt schaffen und zum Schluss war das Ziel xy Punkte zu erreichen, weil sie einfach besser da standen.
    Das beste Beispiel wie es anders rum gehen kann sind ja wohl dir Dortmunder.
    Träumen seit mehreren Jahren von einem Platz unter den ersten fünf und haben das auch als Saisonziel ausgegeben und sind jedes mal kläglich gescheitert.

    Durch so hohe Erwartungen übt man als Trainer auch enormen Druck auf die Mannschaft aus.
    Oder glaubst du es ist einfacher, wenn jeder Spieler im Hinterkopf hat, das man erwartet, dass er und die Mannschaft ins Finale kommen?!
     
  6. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Selbst in diesem Fall würde ich, wäre ich der Trainer, nicht das Finale, sondern "nur" das Halbfinale als neues Ziel ausgeben. Weil das nächste Spiel immer das schwerste ist und so. Ins Finale kann ich immer noch wollen, wenn ich es ins Halbfinale geschafft habe.
    Ich rede hier nur von Außenseitern, wie es die Schweiz (falls sie sich qualifiziert) wohl sein wird. In Brasilien oder Italien dürfte eh von vornherein der Titel als Ziel ausgegeben werden. Außenseiter leben aber oft gerade davon, dass sie unterschätzt werden. Bestes Beispiel ist Griechenland 2004, als Otto vor den Spielen immer den Gegner stark redete. Die Portugiesen sind sogar zweimal innerhalb von 3 Wochen darauf reingefallen. Die Griechen wären wohl kaum Europameister geworden, wenn Rehhagel vorm Turnier den Titel als Ziel ausgegeben hätte.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Leute, ist doch ganz klar: Weltmeister wird Luxemburg, nach dem überzeugenden Auswärtssieg beim Titelfavoriten. :D
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es geht doch nicht darum vor dem 1. gruppenspiel in der Kabine vom Finale zu sprechen, das ist doch klar. Aber man kann vor dem Turnier jederzeit sagen, dass man das Turnier eben gewinnen will. Das ist doch logisch und nachvollziehbar.

    Rehhagel wird den Griechen schon während des erfolgreichenTurnierverlaufes klargemacht, dass man das Turnier gewinnen kann, da bin ich sicher.
     
  9. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Der Mannschaft ja. Aber nicht der Öffentlichkeit.
     
  10. DavidG

    DavidG Guest

    Du wiedersprichst dir selbst!

    Während des Turnierverlaufs, aber nicht schon 2 Jahre VOR DEM TURNIER.
     
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich bezog mich damit, auf euer Credo, dass man auch im Turnier nur von Spiel zu Spiel denken darf und bloß nicht an den Turniersieg denken darf.

    Das war insofern nicht auf die hitzfeldaussage bezogen.
     
  12. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2


    Andorra schaft die quali, und wird WM 2010..:top::)