Hightech aus Abfällen, FC Liverpool

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von MarkM, 14 Februar 2013.

  1. MarkM

    MarkM New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Ein taiwanesischer Mittelständler nutzt Abfälle als Rohstoffe für Hightech-Bekleidung. Jeden Tag werden bis zu 500 Kilogramm Kaffeesatz verarbeitet – auch für die Trikots des FC Liverpool: http://www.marktundmittelstand.de/idee-des-tages/hightech-aus-abfaellen/?blo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. JebiGaJohnny

    JebiGaJohnny Active Member

    Beiträge:
    474
    Likes:
    33
    Erinnert mich an den Green Speed von Nike, da werden doch auch überwiegend Schrott-Rohstoffe benutzt.

    Kann dem nichts schlechtes abgewinnen, kann ja nicht schaden und wenn alle so in der Art denken könnte man die Welt vielleicht (!) doch noch retten oder zumindest ein bisschen besser machen.
    Wobei ich da nicht beim Umweltschutz anfangen würde, aber das ist ein anderes Thema. :zahnluec:
     
  4. Seitza

    Seitza Active Member

    Beiträge:
    491
    Likes:
    21
    Haha, als ich das gelesen hab musst ich schmunzeln. Die jetzigen und kommenden Liverpool Trikots sind ja auch der letzte Schrott: FOOTY HEADLINES: Liverpool 13-14 Home, Away, Third Shirts Leaked!

    Für mich heisser Anwärter für das hässlichste Trikot 2013! Als sie noch Adidas als Ausrüster hatten, waren die Trikots mal echt sagenhaft... jetzt sind se sagenhaft schlecht! :D
     
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Zumindest ist es was anderes als die einfallslosen Trikots von Adidas und Nike sowie deren Untermarken. Wenn ich mir die Nationaltrikots aus dem Nike-Konzern (England und Frankreich) anschaue - reisst einen nicht vom Hocker.

    Und so prickelnd waren die Trikots unter Adidas teilweise auch nicht. Speziell das graue Trikot aus der 2010er Kollektion fand ich grottig.