Hier kocht der Fan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Junker, 30 September 2007.

  1. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    In Deutschland tobt der Kochhype in jeder dritten Sendung gehts um Kochen. :motz:Ich hasse diese, aber für mich haben sie etwas Positives : Unsere Köchin im Hort kocht nun besser. :top:Mir gehts aber um Selberkochen und wünsche mir praktische Tipps abseits der Maggiszene. Nun mal raus damit, wie stelle ich eine gute Sosse ohne Maggi her, was habt ihr für Tipps für leckere Sossen egal ob zu Fleisch oder Gemüse. Bin auch dankbar für andere gute Rezepte. Guten Appetit und Merci schonmal :huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Davon das Sie die Kochsendungen im TV verfolgt oder waren etwa sogar die Kochprofis bei Euch im Hort? :gruebel:
     
  4. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Sie hat die Rezepte aufgeschrieben und nachgekocht, aber ich überlege, ob nicht mal die Profis kommen sollten, wär bestimmt ne Gaudi, leider kannst du nichts sinnvolles zum Thema beitragen :hammer2:;)
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mikrowelle auf -> Ravioli rein -> 2 Min. warten -> Mahlzeit







    :undweg:
     
  6. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    ganz arm ;)
     
  7. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Ich sollte mal meinem Bruder bescheid geben, dass er mal wieder hier vorbei schaut. Er ist Koch ;)
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Paprika,Minimaiskolben,Brokkoli,Bambussprossen,Knoblauch,Zwiebeln und Fenchel frisch in die Pfanne (besser noch Wok).
    Kurz anbraten.Pfeffer,Salz und Chilli (als Pulver) dazu.
    1/4 bis 1/2 Liter Gemüsebrühe dazu (je nach Gemüsemenge).Dann etwas Honig,Essig (oder Balsamico) und Sesamöl dazu.
    Aufkochen.Fertig.Lecker.
    Ist zumindest eine meiner Lieblingssossen.
    Schmeckt zu Fisch und Huhn.

    Man kann das ganze auch lange köcheln lassen.Schmeckt auch gut.Nur hat man dann kein bissfestes Gemüse mehr.
     
  9. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Nen Koch-Thread haben wir doch schon.
    Ich würde das mal da einfügen.;)
     
  10. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Reispfanne - ganz fixx gemacht

    Reis kochen (2-3 Minuten weniger als angegeben)
    Währenddessen Paprika, Pepperoni, Chili (je nach Schärfewunsch) zerschnippeln und mit Zwiebel und Knoblauch kräftig anbraten. Tomatenmark und etwas Currypulver (nach Belieben auch Paprikapulver) mit anschwitzen.
    Reis dazugeben (Salz, Pfeffer, ggf. noch etwas Chili) und mit einigen Kellen des Reis-Kochwasser nachköcheln lassen, bis die gewünschte Sämigkeit und Bisshärte des Reis erreicht ist...
    Mit Salz aufpassen, da Kochwasser ja schon gesalzen ist ;)

    Zubereitungsdauer:
    Solange wie der Reis braucht + maximal 5 Minuten


    Für die fleischfressenden Pflanzen kann man auch noch etwas Hackfleisch (gemischt) oder Pute mit reinpacken.
    Auch Zucchini, Tomate, Gurke passt ganz gut...
     
  11. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    Ich halte nix davon Fleisch oder Fisch billig zu Braten und dann ne Soße drüber die dem ganzen dann geschmack geben soll.
    Zum Thema Wok!
    Hier haben wir einen Asia Laden , da gibt es Pasten die eine Gewürzmischung enthalten! Natürlich könntest du das alles auch noch naturell herstellen , der Aufwand steht aber in keinem Verhältnis mehr.

    Also besorg dir so ne Paste , etwas Chinesisches Gemüse ( Morcheln ,Bambussprotten, Sojasprotten , Wasserkartoffelscheiben ... ) , Zitronengras ( zur not geht auch zitronenbasilikum ) und etwa 500ml Kokosmilch , Sojasoße , Chilli , Tomatenmark ( evt. geschälte Tomaten ) , Glasnudeln .

    Zuerst das Fleisch ( Putenbrust altern. Schnitzelfleisch )in kleine Stücke (so wie Gluasch) schneiden, dann im Wok scharf anbraten , es darf schon eine schöne braune Färbung haben .
    Wenn du das soweit hast nimm es aus dem Wok ( großer Topf geht auch ) und stell es auf einem Teller auf die Seite. In den Wok in dem noch der Bratensaft des Fleisches ist gibst du nun die Kokosmilch und rührst die Curry ( so nennt man das Gericht , hat nix mit dem Gewürz zu tun ) Paste unter , wenn diese sich aufgelöst hat gibst du das Gemüse dazu . Beim Zitronengras solltest du auf Konserve zugreifen , das aufschneiden , aufkochen , und dann den Sud dazugeben ist echt mühsam. Nun gibst du nach Geschmack etwas Zitronengras dazu , sei vorsichtig das ist erst sehr wenig zu schmecken und wird später sehr intensiv. Nun die Geschälten Tomaten oder das Tomatenmark dazu , und mit wasser augfiesen bis es wieder eine schöne konsistenz hat .Jetzt einige Glasnudeln die du zuvor im Wasser aufgeweicht hast dazugeben , noch mit etwas Chili und Sojasose abschmecken , wem es zu lau ist der kann auch noch etwas gekörnte klare Brühe ( Maggi :D) dazugeben.
    Jetzt kommt das Fleisch wieder in den Wok und das ganze etwa 20 -30 min köcheln bis das Gemüse gar ist , fertig ist ein klasse Ceylonesisches Curry :floet: nach Tom art :engel2:
    Dazu passt dann Reis und ein lieblicher Weißwein.

    Einen guten Appetit.


    PS: Nein ich bin kein Koch , ich bin Handwerksmeister auf dem Bau ;)
     
  12. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    2 packungen tortellini fertig machen, gehacktes in der pfanne anbraten, dann wenn fertig mit dem anbraten noch paprikastücke hinzu, würziges ketchup und ne packung erdnüsse rein, eventuell auch mais, wenn das dann schön warm ist auf die tortellinis druff und essen.

    hört sich vielleicht komisch an, schmeckt aber trotzdem sehr lecker
     
  13. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    Ich dachte hier sollen geniesbare Gerichte eingestellt werden , das hört sich aber stark nach "ichhabnixanderesmehrimhaus" an :D
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Nun, um eine gescheite Soße herzubekommen, brauchste v.a. eins: Bratensaft bzw. die Bratenrückstände, die zurückbleiben, wenn man Fleisch anbrät. Das giesste dann, je nach Sauce und Geschmack, mit Flüssigkeiten, wie Gemüsefond, Fleischfond, Sahne, Wein, Kokosmilch, etc. auf und schon entsteht ein nettes Sößchen. Ich würde mich auf alle Fälle vor diesen Fertigsaucen aus der Dose hüten. Die erschlagen jeglichen Gemschack des sonstigen Essens.

    Der Klassiker ist z.B. die Schweinebratensoße. Die besteht nur aus dem austretenden Bratensaft, dem herausgebratenen Fett, und dem Wasser bzw. Bier mit dem man ab und dan den Braten übergiesst. Die ganze Flüssigkeit wird durch einen Sieb geschüttet, das mitgebratene Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebeln) wird durch den Sieb wieder in die Soße passiert, damit diese eine Bindung erhält. Fertig.
     
  15. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Das hört sich doch alles ganz gut an, danke bis hierher.:top: Stimmt Rupert der Klassiker hatte mir gefehlt :top: ich bin weiterhin gespannt auf gute Rezepte und nen Asialaden werd ich auch mal aufsuchen
     
  16. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    so könnte man das auch nennen, wird ja auch meistens dann gemacht, wenn nix anderes mehr da ist. dosen mais und die anderen sachen kann man ja auf vorrat einkaufen....:)
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Weil ich grad dabei bin:
    Der nächste Klassiker Saltimbocca.
    Kalbschnitzel nehmen, salzen und pfeffern, eine Scheibe Paramschinken und ein Salbeiblatt mit einem Zahstocher dranpappen. Butter in die Pfanne, und die Schnitzel in der Butter braten ca. 3 Minuten pro Seite, braten und nicht verkohlen bitte. Fleisch raus, ein Achtel Weißwein dazu und die ganze Geschichte einkochen lassen, zum Schluß ein bisschen Butter einrühren. Fertig und ab über's Fleisch.

    Sommer-Klassiker: Tzaziki
    750g Joghurt in einem Tuch gut abtropfen lassen - dauert schon so ein Stündchen. Eine Gurke raspeln, einen Teelöffel Salz zur Gurke, damit die das Wasser verliert, die Gurkenmasse gut auspressen und ab zum abgetropften Joghurt. 3, 4 Knoblauchzehen kleinhacken und auch zum Joghurt, salzen, pfeffern und ein wenig Olivenöl dazu, umrühren, abschmecken. Fertig.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Mann kann auch einfach die Gurken erstmal längs halbieren und dann die kerne in der mitte mit einem löffel rauskratzen, dann kann man sich das mit dem auspressen der Gurkenmasse sparen. und wenn man sich gleich den griechischen Yogurt kauft - hab jetzt den namen grade vergesen, aber den gibt esa in besseren supermärkten, dann brauch da auch nix abtropfen. _ Geht dann viel fixer mit dem Tzaziki!

    Bist du eigentlich Koch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2010
  19. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    irgendwie fehlt mir momentan die rechte lust zum kochen, hau mir lieber abends was fertiges in die pfanne, im moment hoch im kurz die gefrorenen gefüllten kartoffeltaschen vom aldi...... auch lecker
     
  20. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.595
    Likes:
    414
    Gestern getestet, Lammkotletts mariniert, keine richtige Soße zwar,aber bringt auch Geschmack ans Fleisch

    In die Marinade kommen Öl, etwas Zitronensaft, Rosmarin, Knoblauch und Chili. Das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen. Fleisch anbraten oder Grillen, von jeder Seite so 2 min.
     
  21. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Hab heut Abend wieder meine Reispfanne gemacht...
    Mit Erbsen wars auch nicht schlecht... :fress:
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Saucen - die nächste:
    Béchamelsauce - wozu zu gebrauchen? Überlebenswichtig für eine gescheite Lasagne.
    Los geht's und 4 Esslöffel Butter bei mäßiger Hitze in einem Topf zerlaufen lassen, dann dazu 3 Esslöffel Mehl geben und immer gut umrühren solange bis das Mehl eine gelbe Farbe hat - bloß nicht mit der Hitze übertreiben, sonst verbrennt das Mehl und dann war's das mit der Sauce. Jetzt 'nen 3/4l Milch dazugiessen und immer fleissig Rühren, damit das Mehl nicht klumpt. Die Temperatur höher stellen und ein Lorbeerblatt sowie etwas Zitronenschale dazu. Jetzt die Geschichte etwa eine Viertelstunde leicht köcheln lassen (es soll halt ein klein wenig blubbern). Immer wieder mit dem Schneebesen umrühren, denn die Geschichte droht sonst unten am Topfboden anzulegen. Wenn die Sauce nun dicklicher wird, Lorbeerblatt und Zitronenblatt raus, mit Salz, Pfeffer und ganz wichtig: Muskatnuß abschmecken. Fertig.

    Also, nun mal schön Lasagne kochen - aber nicht die Hackfleisoße dazu vergessen - denn sonst wüsste ich gerade nicht was man mit der Béchamelsauce anfangen kann :D
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Nein, nur bin ich seit über zehn Jahren dazu verdammt mir selbst was zu kochen, wenn ich ich was gescheites zu essen haben will.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    und das auf höchstem Niveau! :top:

    btw.: bei mir gibt es heute Kartoffelsalat, die Norddeutsche Variante, also mit Mayo, wobei ich da eine Mischung Mayo/Yogurt nehme, und Bockwürstchen. Sowas muss auch mal sein. :zahnluec:
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Kartoffelsalat ist so eine Sache...
    Ich mag den mit Mayo nicht so wirklich und für den mit Brühe bin ich zu langsam beim Kartoffeln schnippslen. Die Dinger sind dann immer schon fast kalt und dann wird das ganze nicht mehr so wie's werden sollte. Schade drum, denn so ein Kartoffel-Gurkensalat ist der Wahnsinn zum Wienerschnitzel z.B.
     
  26. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    maaaan Ruppert , noch nie was von nem eierschneider gehört der geht auch für gekochte poffeln :D
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich esse den Warmen auch gerne und meine Frau hat eigentlich nie Probleme ihn auch so auf den Tisch zu bekommen.Vielleicht benutzt sie wirklich einen Eierschneider.
     
  28. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    na der ist ja mega einfach :floet:
    zum schneiden der kartoffeln hilfst du dir bestens siehe posting oben .
    die zwiebeln , besser zwiebelschloten kannst du vorher schneiden , die brühe kannste vorher machen brauchst eh nur ne halbe tasse , die kurz vorher nochma in die mikro , etwas schinkenspeck lässt du dir vorher aus , und eine gurke kannste auch schon vorher schälen und schneiden , ich halbiere die aber längs noch.
    poffeln schälen , schneiden , auf die zwiebeln und die gurken drauf , brühe drüber essig schinkenspeck und pfeffer drüber und durchheben . fertig aufwand nicht mehr als 30 min.
    auf salz verzicht ich wegen der brühe und dem speck.
     
  29. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    neee das ist doch nur für stümper :auslach:
    das geht auch ohne :zahnluec:
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Kann ich nichts dazu sagen bzw. schreiben.Den Warmen macht meine Frau.;)
     
  31. tom37widder

    tom37widder Fürther Franke

    Beiträge:
    542
    Likes:
    0
    kein gefühl der herr , du brauchst in etwa ne halbe tasse bei 3 pfund kartoffeln ,mach etwas mehr , gib aber etwas weniger rein und du kannst doch noch etwas nachgiesen wenn er zu dick ist , musst se nur kurz wieder warm machen :prost: