HF: Deutschland - Türkei

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Eintracht-Fanatiker, 21 Juni 2008.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Huch, Worm, so ein langer Beitrag :schock:
    Da bleibt von mir nur noch ein: Recht hast.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.793
    Likes:
    34
    Mein lieber Herr Worm, nach einer todesmutigen fahrt mit der Deutschlandfahne am Helm durch gefürchtetes Gebiert (Neukölln, Temnpelhof und Schöneberg (für unsere berliner Leser)) bleibnt mir nur, in fast allen Punkten zuzustimmen, insbesondere bei den Bewertungen der Spieler. Widerspruch nur beim Gegner: die schnellen Russen machen Hackfleich aus unserer Innen"verteidigung". Dann doch lieber die Spanier als beinahe-Äquivalent zu den Portugiesen.
    Wow, fehlerfrei trotz Alkohol :prost::n8:
     
  4. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Zu diesem Thema empfehle ich dir Hottes Signatur. :D
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Genau das ist mit einer der Gründe, warum ich diese Public Viewings meide wie der Teufel das Weihwasser: Diese deutschen Milchgesicht-Halbstark-Chauvi-Danebenschiesser
    Ich mag nicht nur mit denen nix zu tun haben, ich möchte auch von denen so weit wie möglich entfernt sein. Ein Scheißpack einfach.

    Wo gehen wir morgen denn die Chose an?
     
  6. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    sind die griechen raus? :gruebel::weißnich: voila :prost:
     
  7. muskelbiber

    muskelbiber Member

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    OT:
    Also ich hab das Spiel in Jena - Lobeda, einem Stadtteil, der hauptsächlich von sozial schwächer gestellten Leuten bewohnt wird, beim Public Viewing geschaut. Da habe ich nichts dergleichen gehört/gesehen.
    Nur mal so um vllt. das ein oder andere Bild des "Wessis" vom "bösen Ostdeutschen" im allgemeinen und überhaupt rechtzurücken.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Hoffen und wollen ja, aber davon habe ich ja nix geschrieben. Insofern geht dein Einwand an meinem Satz völlig vorbei. Denn selbst wenn ich will und hoffe, gewinnt die "bessere" Mannschaft eben nicht immer.

    Das wiederum ist die Frage der Definition des "Verdienstes". Und da gehen deine und meine Vorstellungen sicher auseinander. Und selbstredend ist meine Meinung nicht "blanker Unsinn", sondern eher deine. Denn es zählen die Tore und nicht irgendwelche schönen Spielzüge. Und wer mehr Tore macht, ist per meiner Definition "verdient" weiter.

    Zum Spiel: Wenn ich mir die Statistiken so anschaue, dann stelle ich fest, dass die deutsche Mannschaft (interessanterweise) mehr Zweikämpfe gewonnen hat und vor allem aus seinen paar Torschüssen 3 Tore machte und die Türken aus gefühlten 3 mal soviel Torschüssen nur 2 Tore.

    Das ist genau das was ich mit "verdient" meinte. Fussball ist ein Ergebnissport. Haltungsnoten oder Zusatztore für schönes Spiel gibts nicht. Wer den Ball nicht so häufig reinschiesst wie sein Gegner hat eben ein oder mehrere Tore weniger, und somit verloren, und das in diesem Sinne "verdient".

    Klar, die türkische Mannschaft war "besser" im Spiel, lauffreudiger, passicherer, sie hatten mehr Chancen und waren ansehnlicher. Zählt aber alles nicht. Es zählen die Tore. Und da haben sie eins weniger. Weil sie ihre eigenen Chancen nicht verwerteten und bzw. oder hinten eben letztlich doch nicht besser waren.

    Mich hätte es nicht gewundert, wenn die Türken ins Finale eingezogen wären, ich hätte ihnen gratuliert und mich für sie gefreut, keine Frage. Das alles heisst für mich jedoch nicht, dass die deutsche Mannschaft es nicht verdient hat.

    Insofern: Meinen Glückwunsch an das deutsche Team. Ihr habt bis auf ein Spiel jeweils mehr Tore gemacht als der jeweilige Gegner, und das eine Spiel, wo es weniger waren, kam zu richtigen Zeit. Deswegen seid ihr verdient Finalteilnehmer.:top:
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Kinder, Kinder, was war denn da los? Da haben es die Deutschen aber unnötig spannend gemacht. Warum waren die denn dermaßen nervös, dass fast gar nix geklappt hat? :gruebel: das war wirklich nervenaufreibend. Auch für den armen Jogi! Wie der am Spielfeldrand geguckt hat: mal pure Verzweifelung, mal blanke Panik! Das konnte ich gut nachvollziehen, ging mir genauso!
    Und dann fällt auch noch das Bild aus! :aua:
    :D Nur gut, dass es wenigstens ein paar erfolgreiche Spielzüge gab, besonders das 1:0 war mal wieder :top: Und nur gut, dass das insgesamt gut ausgegangen ist!
    Aber was war denn mit Lahm los? Au weia! Das Tor war natürlich klasse und lässt seine Leistung dann leicht vergessen, aber das war ja erschreckend!
    Und was ist mit Klose los? Der hat doch was. Hat wieder gar nix gebracht, aber wenigstens hat er diesmal ein Tor hinbekommen. Aber selbst scheint ihn nicht aufzubauen. Der hat sich ja nicht mal gefreut, als das Spiel zu Ende war. Seltsam...
    Und der rest der Mannschaft hat sich spielerisch auch nicht grade ausgezeichnet. Naja, wie gesagt, ist ja noch mal gutgegangen. Aber diese Nervosität, diese psychische Lähmung: da fehlt dann vielleicht doch ein Motivator, sein Selbstbewußtseinseinhaucher wie Klinsmann!
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Doch, genau das hast du geschrieben. Deshalb zitiere ich's nochmal und mach genau diejenige Passage fett, in der du das geschrieben hast:

    "Wenn du von alledem noch gar nix mitbekommen hast, und immer nur meinst, die spielerisch besssere Mannschaft gewinnt, oder sollte dies, dann hast du im Fussballsport nix verloren, zumindest nix in der fachlichen Ecke."

    Du hast also explizit geschrieben, dass man im Fussballsport nichts verloren hat, wenn man der Meinung ist, die spielerisch bessere Mannschaft sollte gewinnen.


    In dem Fall brauchen wir uns also auch nicht aufregen, wenn ein Team durch erschwalbte Elfmeter, nicht geahndete Handspiele, das Kaputttreten des Gegners und Aehnliches weiterkommt? Denn auch in einem solchen Fall hat das weitergekommene Team ja offensichtlich mehr Tore als der Gegner erzielt und somit - deiner obigen Definition nach - verdient die naechste Runde erreicht. Oder faellt dir da vielleicht doch eine klitzekleine Unzulaenglichkeit deiner Definition auf?

    Um das Spiel Deutschland-Tuerkei geht's mir uebrigens gar nicht. Da aber in deinem Beitrag zu diesem Thema ein paar Aussagen drin standen, die ich fuer grundsaetzlich falsch halte, hab ich eben hier geantwortet. Trotzdem isses aber ganz lustig, dass du meinst, dich fuer den Sieg Deutschlands rechtfertigen zu muessen; das musst du naemlich gerade deswegen (und vor allem in dieser Laenge), weil es ein unverdienter Sieg war. In dieser Rechtfertigungsnot wuerdest du nicht stecken, haette die Tuerkei gewonnen, denn dann haette ein einfaches "Natuerlich hat die Tuerkei gewonnen, schliesslich hat sie besser gespielt" gereicht. Dafuer haettest du nicht ein einzige Statistik bemuehen muessen; fuer Deutschland dagegen musstest du es, um wenigstens eine Statistik zu finden, in der Deutschland besser war. Durch das Untermauern deiner Aussage "Deutschland hat verdient gewonnen" mit dieser Statistik gestehst du sogar selber ein, dass das Ergebnis als Rechtfertigung schlichtweg nicht reicht.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    löw hat immerhin seine eigene taktik in frage gestellt: er meinte ja, mit 2 richtigen stürmern hätte man vielleicht besser ausgesehen. da frage ich mich natürlich, warum hat er es nicht gemacht? spieler zu schlecht?

    und übrigens: das er frings erst mal draußen gelassen hat, hätte ich ihm gar nicht zugetraut! :respekt:
     
  12. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102

    Das habe ich mich auch gefragt. Wenn er schon während dem Spiel gemerkt hatte, dass ein zweiter Stürmer dem Spiel gut getan hätte, warum wechselt er dann keinen ein?
    Wechseln hätte er noch dürfen, und so schlecht sind Kuranyi, Gomez oder Neuville auch wieder nicht.:weißnich:
     
  13. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Er hat doch sogar 2 Stürmer auf dem Feld gehabt. Er hätte nich mal wechseln, sondern nur ein wenig umstrukturieren müssen.
    Podolski in den Sturm, Hitzlesperger nach links und Ballack etwas zurückgezogen.
    Hat er aber nicht...
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ach Detti. Wenn, dann musst du auch im Zusammenzhang zitieren. Deswegen hebe ich mal fett hervor, was ich geschrieben habe und meine.

    "Wenn du von alledem noch gar nix mitbekommen hast, und immer nur meinst, die spielerisch besssere Mannschaft gewinnt, oder sollte dies, dann hast du im Fussballsport nix verloren, zumindest nix in der fachlichen Ecke."

    Und, ja, das meine ich so. Manchmal gewinnt man über Wille, Kampf, Einsatz, Glück, Clevernis oder Unvermögen des Gegners, und nicht übers "Spiel". Ich finde das in Ordnung und dann "auch" verdient. Sorry, ist nunmal so. Und mann kann auch auf diese Tugenden bzw. das Glück hoffen, was ist daran verwerflich. Es gibt viele, sehr viele Fans, die ständig hoffen, ihre Mannschaft gewinnt irgendwie, meinetwegen auch mit einem geschenkten Elfmeter oder über den Kampf bzw. der Spielzerstörung des Gegners. Was ist daran verferflich? Ich kann mir im übrigen - um die Brücke zum eigentlichen Vorlagengeber zu schlagen - auch nicht vorstellen, dass ausgerechnet er immer auf das spielerische Element setzt. Das hat er nur geschrieben, weil es ihm gerade in den Kram passt und sein Team vielleicht bei dieser Em spielerisch besser war als andere Teams.

    In anderen Situationen aber leckt er sich nach einem Kampfsieg seiner Mannschaft die Finger und sagt, Scheiss egal wie, hauptsache gewonnen, sah zwar blöd aus und war spielerich "unverdient", aber ich habe von vorn herein gehofft, dass es über den Kampf geht und wir vielleicht auch mal Glück haben.

    Nöö, fällt mir nicht auf. Denn ich rege mich über solche Sachen nicht (mehr) auf. Und ich finde es dennoch verdient, selbst wenn die eben genannten Eigenschaften, Glück, Clevernis, Kampf, Einsatz, Wille, oder das Unvermögen des Gegners den Sieg erst ermöglichen. Und sogar wenn der Schiri mal ein Spiel verpfeift. Soll vorkommen. So what?

    Wieso rechtfertigen? Ist es genauso eine "Rechtfertigung" eines, wenn ich schreibe, sie hat verdient gewonnen, weil die besser gespielt hat? Nee, dann ist es offenbar völlig logisch. Nur gehts eben um diese komische Logik nicht. Das Spiel heisst Fussball und da zählen Tore, nix anderes. Und wenn der eine 30 mal aufs Tor schiesst und nur 2 Tore macht, und der andere bei 8 Schüssen ganze drei Tore, dann ist er eben im Ausbeuten seiner Chancen besser und hat somit "verdient" gewonnen. Weil nur die Tore zählen.

    Sorry für die ungekürzten Zitate, ich wusste nicht was ich streichen sollte...
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Also gestern haben sie eindeutig das Gegenteil bewiesen.

    Er hat den Satz aber sofort relativiert und hinzugefügt: Andererseits war der Druck aus dem türkischen Mittelfeld so groß, dass es sinnvoll war, das Fünfer-Mittelfeld beizubehalten.
     
  16. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Recht nostalgischer Abend gestern, Ton und Bild wie weiland Argentinien 78.

    Super Spiel der Türken, Deutschland wie gewohnt mit dem nötigen Glück und den altbewährten Tugenden (ich sag nicht, welche, müßt ihr alleine draufkommen).
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Ich beginne mal mit der Notenvergabe:

    Lehmann 4 - Friedrich 5, Mertesacker 5, Metzelder 4,5, Lahm 4* - Rolfes 5 (Frings 4), Hitzlsperger 3 - Schweinsteiger 2,5, Ballack 5, Podolski 3 - Klose 3,5 (Jansen o.N.)

    * ohne das Tor und die Vorlage eine glatte 6...
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Mich würde mal interessieren, warum die Burschen sich so schwer mit dem Spiel um den freien Raum tun, sprich: Wieso kriegen sie's nicht hin im Spiel nach vorne Räume zu öffnen und in der Defensive eine gescheite Raumdeckung zu spielen, die auch mal einen verlorenen Zweikampf verzeiht ohne daß es dann gleich im Strafraum brennt?
    Der Angriff, der zum Tor von Schweinsteiger führte, zeigte ja zumindest mal, daß einige der Spieler für sich zumindest wissen, wie man den Platz auf den Rasen nutzt. In der Verteidigung dagegen habe ich mehr den Eindruck, daß manche noch von den Zeiten träumen als es Manndecker und Ausputzer gab.

    Liegt dieses zähe, pomadige Gekicke daran, daß Teams wie die Türkei oder Kroatien einfach nicht mehr zulassen oder liegt's doch eher daran, daß die Jungs nicht so recht wissen, wie sie ihr Spielsystem runterspielen und ggf. leicht abändern sollen, wenn der Gegner selbst die Räume eng macht?
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich denke eher letzteres. Es fehlt die Flexibilität sich in Situationen die nicht vorhersehbar sind komplett umzustellen. Das Team kann trainieren was will und alle Eventualitäten durchdenken. Urplötzlich kommt ein völlig neuer Fall und schon ist Schluss. Früher nannte man das Instinktfussball. Genau den gibt es nicht mehr, erfolgreich ist er dennoch, sieht man ja an Deutschland. Da sind wir bei BU`s Aussagen, entscheidend ist nach dem Schlusspfiff.
     
  20. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Naja, aber so unvorhersehbar war das ja nicht, dass die Türken mit der "Kroatentaktik" antreten.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Eben, daß die Türken geballt im Mittelfeld stehen und früh stören werden war klar. Außerdem haben sie teilweise sehr gut "gedoppelt". Überraschend war daran so gut wie nix, überraschend fand ich eher dann die Reaktion der deutschen Mannschaft drauf: Langsamer werden und ungenauer spielen.
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Im nachhinein bleibt festzustellen das man vielleicht lieber gleich 4-4-2 gespielt hätte und nicht zum Ende hin mit Ballack als 2. Stürmer (so ist es mir zumindest vorgekommen) zu spielen.
    4-5-1 ist auch für Klose da vorne sehr unlustig gewesen und lässt ihn mangels Flanken mal wieder scheisse aussehen.
    Das er etwas draufhat sah man in 2-3 Szenen. Besonders ein im Straufraum ist mir in Erinnerung geblieben. Klose spielt einen Spieler aus, dann noch einen und hat erst dann eine gescheite Anspielstation.Leider kam der Pass dann nicht so gut.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Was ja eben taktische Mängel sind, bzw. mangelnde Flexibilität ist. Wie gegen die Türken gespielt werden muss, hat man klassisch am 1:1 durch Schweinsteiger gesehen. Lange Bälle auf die Flügel. Nein, es wurde "Klein Klein" gespielt und sich versucht vor das türkische Tor zu kämpfen. Der Weg über die Pässe ist der sicherere und wäre der gefährlichere gewesen. Gerade mit den Erkenntnissen aus dem Kroatienspiel. Auch das zweite Tor entstand durch eine Flanke, zumal Rüstü, wenn er denn unter Druck gesetzt wird, Fehler macht. Das war aber ebenfalls vorher bekannt.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ich habe immer das gefühl, dass die unserigen es nicht checken, das spiel im raum und das pressing und das attakieren des gegenspielers (zweikampfverhalten) als mannschaft gleichzeitig zu praktizieren. die können immer nur eins zur zeit und schaffen es nicht, das zusammenzubringen.
     
  25. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    geilo....finale 8o


    was für ein spiel...fällt das bild auf einmal aus *schock*

    dachte noch das es in die verlängerung geht, aber dann..lahm :thumbsup:

    war aber kein schönes spiel der deutschen...können die doch besser...

    türken haben keine kombinationen zugelassen...deswegen hat d. so schwer ins spiel gefunden


    bin fast ausgeflippt als busacca den elfer nicht gegeben hat..ganz klar war das einer

    Deutschland, Europameister 2008
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Juni 2008
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Was das Raumdecken betrifft, habe ich aufgehört mich zu wundern: Das habense so gut wie nicht drauf - Schluß, aus.
    Mehrmals gestern gesehen: 2 Mann versuchen einen türkischen Spieler in Doppeldeckung zu nehmen (immerhin, der Versuch war da). Beide stellen sich 1, 2 m vor bzw. neben den Mann. Es hat sich anscheinend noch nicht rumgesprochen, daß der Sinn bei 2:1 in der Verteidigung ist, daß einer den Angreifer attackiert und der zweite absichernd mitläuft um den Angreifer im Falle des Falles gleich wieder in einen Zweikampf zu verwickeln.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Gestern im (neutralen) spanischen TV wurde das nochmal genau analysiert. Dabei schien es eher so, als wenn das Foul außerhalb des Strafraums gewesen sei.

    Eindeutig im Strafraum war dagegen der Trikotzupfer von Lahm in der zweiten Halbzeit. Also mehr als ausgleichende Gerechtigkeit.
     
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    vielleicht sollte man auch mal einfach bekennen, dass die türken klasse gespielt haben.
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    das fällt mir auch immer auf und da denke ich dann, unsere spieler denken, dass raumdeckung heißt, dass man nicht so nah am gegenspieler stehen darf! :D
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Mmh. Ich sehe das anders. Gegen Portugal hat das doch alles ganz gut geklappt. Ich denke einfach, das falsche Deckungsverhalten war, genauso wie die Fehlpässe, auf psychologische und nicht auf taktische Faktoren zurückzuführen. Man hatte einfach eine Heidenangst vor der Blamage gegen diese ersatzgeschwächte türkische Mannschaft - insbesondere als man sah, wie forsch sie dennoch aufspielten.
     
  31. TÜRKIYE

    TÜRKIYE New Member

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    glückwunsch ihr habt es geschaft ins finale zu kommen! ihr hebt ziemlich gut gespielt:);)