Heynckes vermisst Leader in seinem Team

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 6 Oktober 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Der Trainer von Mönchengladbach sieht keine gewachsenen Teamstrukturen

    Gladbach: Marcell Jansen wird am Freitag operiert
    Heynckes: "Es fehlt ein Leader"

    Seit Jahren sucht man in Gladbach vergeblich nach des Rätsels Lösung: Worauf gründet Borussias fast schon unsagbare Auswärtsschwäche? Und vor allem: Wie lässt sie sich beheben? Zumindest die zweite Frage beantwortet Trainer Jupp Heynckes (61) mit einem verblüffend einfachen Ansatz: "Vor allem kann man eines tun: Nicht mehr darüber reden! Wenn man die Sache immer weiter thematisiert, wird es bestimmt nicht besser."


    Die öffentliche Diskussion wird zwar weitergehen, doch von Heynckes, so der gute Vorsatz, soll extern wie intern das letzte Wort gesprochen sein. Vor einem längeren Prozess sieht sich der Fußballlehrer indes bei der Umstrukturierung seines Teams hin zum Idealzustand. Als "nicht ganz optimal" hatte er die Zusammenstellung des Kaders nach dem 0:3 in Bremen, der dritten Auswärtsniederlage in Folge, kritisiert.

    Gegenüber dem kicker ging Heynckes nun ins Detail: "In der Mannschaft gibt es keine gewachsene Hierarchie. Die wurde durch die hohe Fluktuation an Trainern und vor allem an Spielern in den letzten Jahren vereitelt. Eine gewachsene Hierarchie ist wichtig, damit die Vorgaben des Trainers intern umgesetzt werden. Doch der Verein hat da kein klares Konzept gehabt." Und: "Unsere Führungsspieler sind zu still, zu introvertiert. Der Mannschaft fehlt ein natürlicher Leader."

    Die erfahrenen Zé Antonio (29), Bo Svensson (27), Bernd Thijs (28) nennt der Coach als Beispiele, ebenso Spielführer Kasey Keller (36). "Ich habe den Kapitän bewusst wählen lassen, aber Kasey ist auf dem Platz auch nicht derjenige, der die anderen mitreißt. Das Paradebeispiel ist für mich Oliver Kahn 2001 in Hamburg, als er Bayern nach dem Rückstand noch zur Meisterschaft gepusht hat. Solche Typen braucht jedes Team." Jüngere Spieler wie Eugen Polanski (20), Marcell Jansen (20) oder Michael Delura (21) sind zwar extrovertiert. Aber, so Heynckes: "In so eine Rolle muss man hineinwachsen."


    Von heute auf morgen wird Heynckes dieses Problem also nicht lösen können. Dafür wisse er "was demnächst auswärts zu tun ist: Änderungen in der Mannschaft". Konkret geht es ihm darum, möglichst viele schnelle Spieler in der Elf zu haben. Hoffnungen setzt Heynckes diesbezüglich insbesondere auf den von seinen Adduktorenbeschwerden genesenen David Degen (23), Vaclav Sverkos (23) und Michael Delura (21), wenn auch nicht unbedingt wie zuletzt im zentralen offensiven Mittelfeld: "Das wird die Position von Federico Insua, aber ich plane trotzdem mit Michael. Man darf nicht vergessen, dass er in Bremen seit Ewigkeiten sein erstes Spiel über 90 Minuten gemacht hat."

    Ausplanen muss Heynckes dagegen für die nächsten vier bis sechs Wochen Linksverteidiger Jansen, der nach seinem Außenmeniskuseinriss am Freitag vom Kölner Klub-Arzt Dr. Peter Schäferhoff operiert wird. Filip Daems (27), der am Freitag im Test bei Oberligist Velbert spielen soll, dürfte seine Achillessehnenbeschwerden rechtzeitig überstanden haben, um einzuspringen. "In Zukunft", so Heynckes, "kann ich mir beide auch sehr gut als Gespann auf links vorstellen."

    Thiemo Müller

    Quelle: Heynckes: "Es fehlt ein Leader" - Bundesliga - kicker online
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Endlich mal ein Trainer der versteht woran es fehlt! :top:

    Wir sollten dem Heynckes alle Kompetenzen geben und den mal mindestens 3 Jahre machen lassen, dann könnte es irgendwann mal aufwärts gehen.

    Und das wir keinen haben der Eier in der Hose hat sage ich auch schon seit Jahren. Ich denke das braucht auch ne gewisse Zeit, aber Don Jup schafft das! :top:
     
  4. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Ich meine, dass hätte ich dir schon vor einigen Jahren gesagt, als ich meinte, dass uns eine Spielerpersönlichkeit wie Effenberg fehlte.......

    Im gleichen Atemzug sagte ich auch, dass bei uns zwar recht gut ausgebildete und talentierte Spieler spielen, nur sind sie keine zusammengewachse Mannschaft......

    Die Spielerfluktuation tat dann noch ihr Übriges, aber ein herrausragender Spieler war bisher nicht dabei. Vor allen Dingen konnte sich kein Spieler durch starke Leistungen hervortun udn wenn war er entweder zu jung (Jansen9 oder zu introvertiert (Neuville).
     
  5. Akoa

    Akoa Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    768
    Likes:
    0
    Wie schon die letzten Jahre...............