Hertha BSC erhält Aufschiebung für ca. 3,5 Millionen € an Stadionmiete

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von berli, 12 September 2010.

  1. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    http://www.morgenpost.de/berlin-akt...at-raeumt-Hertha-BSC-Millionenkredit-ein.html

    Laut Berliner Morgenpost zahlt Hertha schon seit der letzten Saison nur noch teilweise bis gar nicht für das Olympiastadion. Dadurch verhindert der Berliner Senat finanzielle Engpässe beim Verein, der sonst Probleme mit der Lizenz für die 2.Bundesliga bekommen hätte. Zwar soll Berlin das Geld immerhin mit bis zu 5% Zinsen wiederbekommen, aber wann das genau ist, scheint in den Sternen zu stehen. Vorallem hat Hertha auch noch andere Verbindlichkeiten und hat ja selbst in der Saison 08/09 als man 4. geworden ist noch ein paar Millionen mehr an Schulden angehäuft. Und auch in der Abstiegssaison wurden mehr Schulden gemacht und auch diese Saison wird von einem finanziellem Minus ausgegangen. Allerdings stimmt es ja auch, dass wenn Hertha keine Lizenz bekömmen hätte, der Schaden noch höher wäre. Aber trotzdem ist es interessant zu sehen, dass in Berlin Hertha immer mal von der Stadt unterstützt wird, z.B.wurde das Amateurstadion von der Stadt bezahlt und andere Vereine keine oder geringe Zuwendungen kriegen, z.B. Union bei der Stadionsanierung oder TeBe, die letzte Saison Insolvenz angemeldet haben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Die Hauptstadt hat's ja dicke, da braucht man keine läppischen 3 1/2 Millionen :floet:
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Und jetzt kommt das mediale Echo: Union Berlin fühlt sich benachteiligt, was ich voll und ganz nachvollziehen kann.

    Zoff vor Berliner Derby: Millionenkredit für Hertha empört Berlin - Sport Fussball 2. Bundesliga

    Ich finde es zum kotzen dass die Politik immer wieder eingreift und einzelnen Vereinen hilft, während andere für 3,50 Mark in die Insolvenz müssen.

    Aber Hertha ist wahrscheinlich verdammt wichtig für die Region, ähnlich wie der FCK für die Pfalz ...
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Tjaja, zu beiderseitigem Nutzen, von wem stammt das Zitat? Richtig, von einem gewissen Herrn Zingler aus 2008. Tut jener jetzt so, als ob Geschäfte mit dem Land moralisch daneben sind? Lächerlich.
    :lachweg::lachweg::lachweg: Da bin ich doch mal gespannt, ob die Abzahlung am Ende des Erbbaupachtvertrages noch bekannt ist. Hertha verzinst seine Anleihe mit marktüblichen 5%. Wo das Problem liegt weiss ich gar nicht. Sowohl das eine, als auch das andere, sind völlig normale Geschäfte in der heutigen Zeit. Das Thema passt jedoch im Vorfeld des Knallers Union gegen Hertha am kommenden Freitag klassisch, um von eigenen spielerischen Defiziten abzulenken und um Stimmung zu machen. Gerade zu Zeiten, wo Union andere Probleme haben dürfte, als sich über fremde Verträge die Mäuler zu zerreissen. Zudem fängt dieser Drops doch tatsächlich ne Ost-Westdiskussion an.
    Quelle
    Hier in Berlin, wobei die Hertha von mindestens 50% der Zuschauer aus dem Brandenburgischen lebt. Ich hoffe nur, dass Hertha sich auf diese Dämlichkeit gar nicht erst einlässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 September 2010
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Hähä, wäre ja nicht die erste finanzielle Zusage in Berlin, die sich leicht anders entwickelt :D
     
  7. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Schön dass du eine Quelle angegeben hast, aber vorne steht doch, dass Union 6,5% an Zins zahlt, dass sind

    1. 9750 €, also fast 10.000€ und
    2. 1,5% mehr an Zinsen als Hertha bezahlen muss

    und da kann man schon verstehen, dass Unions Präsident das ungerecht findet.


    Umso schlimmer, dass dann nur Berlin zahlt, warum beteiligt sich dann nich auch das Land Brandenburg??;)
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Du weisst aber schon, das zu einer Vereinbarung mindestens zwei gehören, oder? Davon mal abgesehen ging es mir gar nicht um den Unterschied im Zins (der aus marktüblichen Gründen durchaus schwanken kann), sondern um eine monatliche Abzahlung in Höhe von nur 9000 Euro, bei dieser Höhe der Bewilligung. Ist das denn im Gegensatz zu Vereinen, mit denen sich Union strukturell und wirtschaftlich messen kann nicht auch ne unfaire Kiste? Ich halte diese komplette Geschichte für typisches Trommeln vor einem Derby. Völlig belanglos. Dennoch werden so Emotionen erzeugt.


    Kaum zu auszumalen, welch globale diplomatische Verwicklungen es geben kann, wenn erst ausländische Fanklubs in dieses Thema involviert werden.
     
  9. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Wieso ist dass unfair, dass Union für ein Gründstück, was fast nur von ihnen benutzt wird und nahezu vollständig vom Verein saniert wurde, Miete zahlt? Schließlich steigt ja der Wert des Gründstückes und außerdem muss Union ja jeden Monat Miete zahlen, auch wenn Sommer- oder Winterpause ist, Hertha zahlt dagegen nur wenn Spiele sind.

    Union kann ja nichts dafür, dass der Senat das Grunstück vorher so runtergewitschaftet hat und dass es nicht mehr Wert ist.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Fangen wir vorne an und beziehen uns auf Hertha, die hier ja angeprangert werden sollen. Wo ist das Problem, das Hertha einen verzinsten Kredit vom Senat erhält? Ich halte dieses Thema an sich für völlig überzogen.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Das "Problem" ist nirgends, zumindest auch nicht wilder als in anderen Städten/Ländern, die Fußballfirmen unter die Arme greifen - ich finde es nur erheiternd welch' absurde Geldquellen die Hauptstadt ohne Geld meint erschliessen zu müssen :)
     
  12. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    An sich ist auch nicht schlimm das Hertha einen Kredit bekommt, aber wie Rupert schon sagt, komisch was die Stadt Berlin für Investitionen tätig und wie leicht es ist für Hertha Geld zu kriegen, damit man die Lizenz bekommt und andere Vereine lange betteln müssen um weniger zu kriegen.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Wieso ist das komisch? Die Stadt würde ca. 150.000 Euro Miete pro Spiel verlieren, wenn die Hertha dort nicht mehr spielen dürfte/müsste, hat man doch pures Eigeninteresse diesen Mieter dort zu belassen. Da bietet sich ein Kredit ja förmlich an, wenn der Mieter aus welchen Gründen auch immer Zahlungsschwierigkeiten hat. Das ist mitnichten eine geplante Investition.
     
  14. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Ich denke eher dass die Stadt Berlin zusehen will dass Hertha gute Voraussetzungen fuer einen Wiederaufstieg hat. So ein Erstligist ist ja auch ein bisschen ein Statussymbol einer Stadt und gerade bei ner Hauptstadt waere es schon peinlich wenn der Verein in der zweiten Liga kickt (zumindest langfristig).
    Wenn es sich um so einen Marktueblichen Kredit handeln wuerde, warum holt Hertha ihn sich nicht einfach bei einer x-beliebigen Bank? Vermutlich weil sie ihn so nicht bekommen wuerden.
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das schliesse ich auch nicht aus. Imageträger werden doch überall gefördert und Union, um mal das Gegenbeispiel zu nehmen ist ebenfalls ein Imageträger, allerdings eben mit einem anderen Image. Und natürlich würden die ihrem wirtschaftlichen und strukturellen Stand ähnlich gefördert werden.

    Weshalb lässt sich den eine Privatperson auf eine Ratenzahlung bei einem Gläubiger ein und holt sich keinen Kredit von der Bank? Zudem geht es nicht um einen marktüblichen Kredit, sondern um marktübliche Zinsen. Den Kredit könnten sie sich auch bei Dir holen, wenn Du denn so flüssig wärst.
     
  16. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Ich haette besser schreiben sollen, dass man das Kapital auch bei einer Bank oder ueber eine Anleihe haette holen koennen und eben nicht von der oeffentlich Hand. Kredite von denen sind ja -zumindst meines Wissens- eigentlich unueblich und nur in Notlagen, wenn eine Firma sich am Kapitalmarkt kein Geld mehr besorgen kann, drin.

    Das meinte ich auch eher: Hertha schien entweder nicht in der Lage sich das Geld anders zu beschaffen oder Berlin hat unnoetigerweise vorauseilend der Hertha mit guenstigen Zinsen geholfen. Ich kann wie gesagt verstehen dass die Stadt Berlin ein Interesse daran hat der Hertha die Moeglichkeit zu geben wieder in Liga 1 zu kommen, aber man kann auch verstehen dass das nicht-Hertha-Anhaenger nicht so doll finden. Vor allem wenn man finanziell so desolat dasteht wie Berlin.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Ich denke auch das Hertha den kredit bei der Bank nicht bekommen hätte, wegen Risiko und so.

    Wieso muss ein Verein, der finanziell wohl deutlich über seine Verhältnisse lebte nun belohnt werden? Hertha hat mit 35 Millionen den größten Etat der zweiten Liga! Wie sollen da die anderen 17 Vereine überhaupt die Stadionmiete zahlen? Vielleicht weil sie den Gürtel enger schnallen?

    Belohnt wird am Ende wieder mal der, der am besten das Geld rausschauffelt, denn andere Vereine versuchen Ihre Stadionmiete zu bezahlen, können sich aber dann keinen Rob Friend mehr für 2 Millionen Euro leisten und werden dann nochmal für Ihr solides Wirtschaften bestraft, indem andere aufsteigen!

    Wieso hat man nicht z.b. Ramos verkauft für den es definitiv Millionenangebote gab?

    Meiner Meinung nach gibt es hier einen klaren Vorteil für die Hertha und die Stadt sollte sich um andere Dinge kümmern als in den Fußball einzugreifen. Ist ja nicht so, dass die Berliner Politik sonst keine Baustellen hätte.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Eben, und deswegen springt Berlin ein, weil keine Bank das Hochrisikogeschäft mit nur 5% Zinsen machen würde.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Mal unabhängig davon, dass das Einspringen einer staatlichen Stelle stets kritikwürdig ist, wäre diese Kritik denn auch gekommen, wenn man einen Investor über diese Summe gefunden hätte? Die Finanzakquise bleibt jedem Verein doch vorbehalten. Das das Land Berlin eben ein Eigeninteresse an dem Deal hat, macht es doch in der Tat zu einem Geschäft, wo sich beide Seiten auf der Sonnenseite sehen. Beide profitieren davon.

    ... und daraus schliesse ich, das das Land Berlin aus einem solchen Deal mit Union Berlin aktuell keinen Nutzen ziehen würde und nur deshalb nicht abschliessen würde. Das hat demnach mit Benachteiligung rein gar nichts zu tun. Es gibt gar keine Geschäftsgrundlage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2010
  20. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Fuer Hertha ist der Deal gut. Wenn man sich das Geld auf dem Markt beschafft haette, waere die Kritik der Fans vermutlich da gewesen, aber zumindest haette man dann selber fuer seine Sachen Verantwortung gezeigt. Man haette aber auch wie erwaehnt wurde Spieler abgeben koennen. Und ich denke hier ist auch das eigentlich ungerechte: Die Stadt Berlin hilft einem Verein dabei einen Wettbewerbsvorteil (das Nichtverkaufen der Spieler) zu bekommen indem es in den Haushalt eingreift. Vermutlich mit dem Hintergedanken, dass eine (quasi) Subventionierung der Hertha vermutlich eher zum Erfolg (1. Liga fuehren wuerde) als durch eine Subventionierung von Union.

    Aus Stadt-Sicht hat man natuerlich ein Intresse dass die Hertha auf Sicht wieder in die erste Liga kommt, allerdings ist es ja nicht so, dass Hertha ohne den Kredit pleite gewesen waere. Man haette halt den Ramos verkaufen muessen. Fuer mich sieht's so aus: Hertha hat alles richtig gemacht, die Stadt selber ist anscheinend zu doof.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Berlin steht mit der Subventionierung des Oly.stadions auf der Sonnenseite? :schock:
    Dann muss es aber ganz finster sein in Berlin, wenn Abermillionen quasi abgeschrieben werden und nur noch auf die vage Hoffnung geschielt wird, die Hertha wird den Haufen Geld schon irgendwann mal zurückzahlen, nachdem schon Hunderte von Millionen vom Land und v.a. Bund in die Bude gesteckt wurden.

    Das Spiel lautet, vereinfacht ausgedrückt: Deutsche Steuerzahler beschenken Hertha :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2010
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich glaub da liegst du falsch. Nicht die Hertha wird angeprangert, sondern der Senat. Für die Hertha ist das `n gutes Geschäft, sie wären blöd, sich nicht darauf einzulassen.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Quelle

    :lachweg::lachweg::lachweg: Ich schrieb es ja bereits, pure Stimmungsmache vor dem Derby. Ab der nächsten Woche kräht danach kein Hahn mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2010
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Dann isses ja gut, wenn es sich Berlin leisten kann zur Zeit auf 3,5 Mio. € / Jahr zu verzichten und weiter die Unterhaltskosten für die Schüssel zu zahlen.

    Scheinen ja rosige Zeiten anzubrechen für die Berliner bei soviel Geld.
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Von Verzicht steht da aber nichts und ehrlich, ich kenne die Vetragsmodalitäten nicht.
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und jetzt stellen sich die Verantwortlichen von Union auch noch als jene hin, die die Situation entschärfen :

    Christian Beeck

    ... und bezüglich der Debatte um die Staduionfinanzierung ...

    nochmal Christian Beeck

    Ich würde sagen, verzockt Jungs. :lachweg::lachweg:
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Natürlich verzichtet Berlin gegenwärtig auf die 3,5 Mio. Ich schrieb ja auch zur Zeit und das erheitert mich schon, wo doch Berlin auch zur Zeit, oder besser gesagt schon immer, kein Geld hat.
    Mal davon abgesehen, dass es sehr fraglich ist, wann die Hauptstadt da Geld wiedersieht - bei der klammen Hertha.
     
  28. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.793
    Likes:
    34
    Ein Aspekt wurde hier meiner Meinung nach völlig vernachlässigt: die Stadion-Holding ist zu 100% in öffentlicher Hand, Hauptmieter ist Hertha, wenn Hertha also in der dritten Liga nicht mehr im Olympiastadion spielt, sieht das Land Berlin keinen Cent und die Holding kann Konkurs anmelden, bei weiterhin laufenden Unterhaltungskosten für das Olympiastadion.
    Wie wahrscheinlich eine Verweigerung der Lizenz bei einer Verweigerung des Senats zur Stundung der Miete gewesen wäre, weiß ich nicht, für völlig abwegig halte ich dieses Szenario aber nicht.
    Der Senat hat sich also gegen eine (mögliche) sofortige Pleite der Holding entschieden mit der Hoffnung, irgendwann mal wieder Kohle zu sehen. Würde ich als Win-Win-Situation sehen, wenn Hertha aufsteigt und als lose-lose-Situation, wenn Hertha nicht aufsteigt. Für diesen Fall hat man dann das Sterben der Holding natürlich nur um ein Jahr augeschoben, den Versuch war's aber allemal wert, denke ich.