Halbfinale EM 2012: Deutschland - Italien (28.6.)

Dieses Thema im Forum "EM 2016 Forum" wurde erstellt von Holgy, 25 Juni 2012.

?

Wer gewinnt?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 28 Juni 2012
  1. *

    Italien

    36,4%
  2. *

    Deutschland

    68,2%
  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nö. Alternativen, also Leute, die einen anderen adäquat ersetzen können, haben wir wirklich genug.

    Was wir aber offenbar nicht (mehr) haben, sind Leute, die besser sind und die Etablierten auf gewissen Positionen zum Weiterentwickeln treiben. Oder aber wir haben die - und der Führungsstab fördert diese Konkurrenz nicht genügend.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Mein Beitrag bezog sich auf diamond und bezog sich auf Traineralternativen zu Loew.

    Spieleralternativen haben wir allerdings auch einige und wenn man sich Loews Aufstellungen anhaut: für ihn vielleicht zu viele :D

    -- Sent from my Palm Pre using Forums
     
  4. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Das Zurückblicken auf sage und schreibe vier, fünf Jahre spielt für mich keine Rolle. Vielmehr grenze ich hierin den Zeitraum der WM 2010 und der gesamten Qualifikation zur EM 2012 ein. Zweifellos war nicht alles falsch, was hier beschrieben wird. Ich sehe kein Problem im Entdecken der deutschen Talente, besonders im Bezug auf das Filtern in die Philosophie Löws. Nur muss diese Filterung nun voranschreiten, woran ich im großen und ganzen auch keine Zweifel hege, weil der Bundestrainer bei seiner Vertragsverlängerung zur WM 2014 bereits klarstellte, dass diese EM ein Zwischenschritt zu Brasilien darstellt.

    Worin siehst du keine Transparenz über seine Spielphilosophie? Für mich war seit 2006 klar, dass Löw die Flexibilität der Nationalspieler fördert. Diese fand 2012 ihren Höhepunkt. Und aus dem Topf, der sich mit den vielen Talenten angesammelt hat, muss nun eine Filterung stattfinden, die ich im vorangegangenen Beitrag beschrieb.

    Ich sprach auch nicht von dem Bedarf an neuen Spielern. Dieser Bedarf ist spätestens mit dieser EM 2012 gesättigt. Allein schon wegen dem "Spielerandrang" mit Götze, Schürrle und Reus aus der zweiten Reihe!
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    @detti:

    ich habe mir das Spiel noch mal angeschaut. Du hast recht, die italienische Abwehr ist teilweise geschwommen, aber dennoch war mit dieser Anfangsaufstellung einfach nicht mehr drin.

    z.B. die Szene als Boateng endlich über rechts ins Bild kommt (weil er der einzige auf rechts war)und nach innen flankt und Buffon den Ball zur Mitte prallen lässt. Ja, das ist sicher eine Chance, aber wieviel größer wäre die Chance gewesen, wenn Reus anstatt Boateng dort gewesen wäre. So war es für die Italiener halbwegs kontrollierbar. Mit einer anderen Aufstellung hätten wir sie von Anfang an in große Nöte stürzen können.
    Man konnte die erste HZ sehen, dass die Italiener die Flügel komplett offen hatten, aber bei uns war niemand: Rechts ein Loch und Links Poldi, der kein Flügelstürmer ist.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Für mich schon. Weil ich dann nämlich die Schrittlänge der Entwicklung besser einschätzen kann. Und die Schrittlänge ist offenbar deutlich kürzer geworden. Ergebnistechnisch haben wir gar eine Stagnation.

    Klar, alles auf hohem Level. Dennoch: Wer SO ein Ziel vorgibt, sollte sich natürlich auch dran messen lassen. Insbesondere dann, wenn nicht etwa nur der Gegner einfach mal einen besseren Tag hatte, sondern wenn man selbst eine gehörige Aktie am Ausscheiden hatte.

    Und um etwas auszuholen: Ja, ich bin einer, der anspruchsvolle und realistische Ziele liebt. Und auch einer, der lange nicht gleich personelle Konsequenzen fordert, wenn das Ziel verissen wird. Das wirste auch hier von mir nicht lesen.

    Aber: Sich die Entwicklung kritisch ansehen, und jetzt, gerade jetzt nach der vermeintlichen Stagnation Korrekturen einfordern bzw. unternehmen, das sollte man. Sonst gehts in 2 Jahren wieder schief. Und auch in der Höhenluft haste selbst bei zig Halbfinals keine Arguemte mehr, wenns nicht weiter vorwärts geht.

    Ich sehe nicht keine Transparenz beim Beschreiben seiner Spielphilosophie. Sondern keine Transparenz, keine vollständige Aufrichtigkeit und kein Gleichbehandeln in seinen Handlungen. Das ist ein Unterschied.

    Und das beginnt bei den Absäbelungen von KK, Frings und Ballack - und da isses mir auch egal, wer da im Einzelfall nun tatsächlich jeweils Schuld bzw. mehr Anteile hatte. Die gesamten Dinge fallen auf Löw zurück. Die Kaltherzigkeit bei KK, das Aussitzen bei Frings und die Posse um Ballack. Da mit rein spielt die Milde bei Poldis Ohrfeige gegen den damaligen Kapitän sowie im Gegenzug - als komplettes, auch hierarchisches Gegenbeispiel - die Posse mit seinem Chef bei seiner Vertragsverhandlung. Die Diskussionen darüber hatten wir allesamt schon.

    Es geht weiter beim Leistungsprinzip, welches gelten soll, wobei die Kriterien, was das nun überhaupt bedeutet, gar nicht klar sind. Also der Öffentlichkeit nicht. Und ja - eigentlich geht mich das nix an. Dann ist aber wiederum die Frage, weshalb er davon stets redet, dass nur nach Leistung aufgestellt wird. Weil, damit gibt er ja etwas objektives vor, was messbares. Er kann auch sagen, er nominiert nach beobachteten Anlagen und Gefühl. Letzteres ist gar nicht messbar. Wenn er aber "Leistung" sagt, sollte er sich auch äußern, welche Leistung wo und über welchen Zeitraum. Weil sonst wirds komisch hinsichtlich einiger Spieler.

    Und es endet jetzt hier im Turnier mit der Ansage, dass nur der spielt, der 100%ig fit ist und dass man sich für gut genug hält, den Titel zu holen, dann aber über die Auf- und Umstellungen nach aussen jeweils ganz anders signalisiert. Ein Schweinsteiger wird mit dem Argument, er brauche nur Spielpraxis in der Elf gelassen, was heisst, dass er dann doch nicht richtig fit ist, gute Leistungen werden wieder rausrotiert zugunsten der Etablierten, angeblich, um über das Setzen auf die Erfahrenen die Defensive zu stärken, zum Schluss organisiert man einen Sonder-Dackel für Pirlo und zeigt damit, welch große Angst man vor ihm bzw. dem Ausscheiden hat.

    Bei alledem passen für mich Anspruch und Wirklichkeit, Ansage und Handlung nicht aufeinander.
     
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ach, es spielt also keine Rolle, das die DFB (mal wieder) verkackt hat?
    Nur die ach so tolle Qualy weil man da gegen Hochkaräter wie Aserbaidschan, Kasachstan und Österreich nicht verloren hat?
    Zur WM 2010 ist schon weiter oben alles geschrieben worden. 1/2 Finale gegen Spanien und es war schluss mit lustig. Wo bitte schön, ist das ein Schritt nach vorne zu erkennen?
    Wie lange bitteshcön, sollen wir stur den Blick nach vorne richten uns sagen: "Och, nächste mal wir sicher alles besser. Die Mannscahft braucht nur noch etwas Zeit." Nachdem San Marino den 1.WM Titel gewonnen hat?
     
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ach Leute, ihr versteht das Ganze mit und um Jogi Löw nicht. In den Jahren, die er die Mannschaft betreut, lautet seine Mission nicht irgendwelche Titel zu gewinnen, sondern den deutschen Fussball zu entwickeln. Viele der Spieler, die die Ehre haben, unter seiner Führung, neue Dinge, neue Erkenntnisse, neue Optionen, die der Sport bietet zu erfahren, werden dann diese Erkenntnisse ihrerseits in Funktionen weitergeben. Der deutsche Fussball wird mittelfristig aus den Trümmern der Spielintelligenz, der Willenlosigkeit auferstehen und glorreiche Dekaden erleben.
    Jogi hat dieses hehre Ziel voran-, alle Gedanken an kurzzeitige Erfolge, die ihm sicherlich einen Bruchteil der Verehrung eingebracht hätten, die ihm gebührt, zurückgestellt. Seien wir uns dessen immer bewußt, so wir die Stimme zu Kritik oder Hohn erheben wollen. Wahre Größe, wahres Genie und wahre Güte sind meist nur schwer zu erkennen. Drum höret auch auf seinen Propheten.
     
  9. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich hab doch gar nix gesagt.
     
  10. arche

    arche Member

    Beiträge:
    58
    Likes:
    2
    Hatte leider keine Zeit nach dem Spiel am Donnerstag, deshalb meine so späte Reaktion.

    Habe mir einige Kommentare hier im Forum durchgelesen. Stimme mit manchen überein mit manchen nicht.

    Mein Fazit der EM bzgl. deutscher NM:

    Löw: Hat von Anfang an fehlerhaft gehandelt und die Mannschaft wie die Öffentlichkeit nicht angemessen und rechtzeitig über seine Entscheidungen informiert.
    Schon die Entscheidung für Hummels statt Mertesacker, die ja eine richtige Entscheidung war, weil Hummels endlich in der NM sein Potenzial trotz seines kapitalen Fehlers gegen Cassano entfaltet hat, ist von Löw (und dann den Medien) als feines Gespür für seine kurzfristig richtigen Entscheidungen und Eingebungen abgefeiert worden. Es wäre viel besser gewesen, Löw hätte diese Personalie viel früher klar entschieden. Das hätte noch mehr Sicherheit für die Mannschaft und speziell für die Defensive ergeben. Mertesacker ist eben momentan keine echte Alternative für Hummels.
    Die Hereinnahme von Bender gegen Dänemark und die Dreifachumstellung gegen Griechenland waren erfolgreich, haben aber mehr der Selbstverliebtheit Löws gedient als der Sicherheit der NM, weil Löw Bender direkt im nächsten Spiel wieder herausgenommen hat und dann zusätzlich die katastrophale Umstellung gegen Italien inszenieren musste, um den angeblichen Nimbus als Trainer mit feinem Näschen noch weiter zu treiben.

    Alles andere ergibt sich aus der Einschätzung der Spieler bei dieser EM (mit Ausblick auf die Zukunft).

    Neuer: gesetzt.

    Lahm: gesetzt (trotz Fehlern; seine Schnelligkeit und Wuseligkeit kann im Löwschen Spielsystem nicht voll zur Geltung kommen, sollte es aber; ob man Spieler in der NM allerdings ständig auf anderen Positionen einsetzen muss als im Verein, ist die Frage, denn Flexibilität kann auch zum gefährlichen Selbstzweck werden - das gilt nicht nur im Falle Lahms.

    Badstuber: muss sich beweisen, ist m.E. nicht klar gesetzt (war wohl in dieser EM allerdings ohne Alternative).

    Hummels: gesetzt.

    Boateng: nicht gesetzt, maximal Ersatzbank, ist nach vorne einfach zu schwach; grätschen und ablaufen können auch andere.

    Bender: kann (noch) nicht gesetzt sein, weil er eigentlich defensiver Mittelfeldspieler ist; kommt auf die Zukunft von Schweinsteiger an.

    Khedira: gesetzt.

    Schweinsteiger: eigentlich gesetzt, nicht aber bei dieser EM; ist völlig außer Form und nicht ganz fit, hätte ausgewechselt werden müssen; wenn er zu alter Form zurückfindet, ist er gesetzt.

    Kroos: nicht gesetzt, wird aus unerfindlichen Gründen stark überschätzt, muss m.E. erst noch beweisen, dass er in die NM gehört.

    Podolski: nicht gesetzt, völlig außer Form, ohne Klose nicht effektiv (warum er allerdings nie mit Klose spielen durfte, ist auch so ein Rätsel dieser EM); möglicherweise sollte es für ihn bei 100 NM-Spielen bleiben.

    Schürrle: nicht gesetzt, wird aus unerfindlichen Gründen völlig überschätzt, muss m.E. erst noch beweisen, dass er nm-tauglich ist; er hat Probleme mit dem *Mannschafts*spiel.

    Özil: gesetzt, ist aber zur Zeit völlig überspielt und musste Aufgaben erfüllen, die seinem Spiel abträglich sind, hatte allerdings auch wenig Anspielstationen.

    Müller: derzeitig maximal Ersatzbank, ist völlig außer Form und wird vielleicht auch wegen seines wundersam hervorragenden Auftritts in Südafrika ein wenig überschätzt.

    Reus: fast schon gesetzt; wenn er sich weiterentwickelt eine feste Größe in der Zukunft.

    Gomez: nur als Stoßstürmer tauglich, müsste aber jeweils nach spätestens 45 Minuten ausgewechselt werden, wenn er mal wieder nicht seinen guten Tag hat.

    Klose: nicht mehr gesetzt; wegen fortschreitenden Alters wohl keine langfristige Option mehr; bei Miro weiß man allerdings nicht, ob der nicht auch mit 36 noch schnell ist.

    Das NM-Gerüst besteht also m.E. aus Neuer, Lahm, Hummels, Khedira, Özil, Reus und mit Einschränkung aus Schweinsteiger. Höwedes, die Bender-Brüder, Götze, Gündogan und weitere neue junge Spieler müssten herangeführt werden. Badstuber, Kroos, Müller und Schürrle sollten in der 1. Mannschaft noch Chancen erhalten, ob das auch für Podolski, Gomez oder vielleicht auch noch für Klose gelten soll, ist mir selbst nicht ganz klar. Boateng sehe ich nicht als NM-Spieler.
     
  11. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Im Großen und Ganzen haben wur eine gute EM gespielt, nur hätte Löw nicht so oft wechseln sollen, ich denke er hätte nach dem Griechenlandspiel gleich an der Aufstellung festhalten sollen, weil die alle sehr gut miteinander gespielt haben und sie sehr gut funktioniert hat. Und es ist schon zum größten Teil so zu 80 % seine Schuld, das wir nun verloren haben.
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    schöner kommentar in italiens presse:

    Internationale Presse: ... und die Deutschen brechen zusammen - EM - kicker online
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Wenigstens haust du nicht so undifferenziert auf ihm rum wie manch anderer.

    Ich fand ihn eigentlich nicht überspielter als andere, denn ein Konditionswunder war er noch nie. Aber seine Qualitäten kommen vor allem mit spielerisch starken Partnern wie Reus oder auch Klose zur Geltung, und das hat Löw anscheinend noch nicht kapiert. Gegen Italien fand ich ihn im übrigen gar nicht mal so schlecht, und da hat er sich auch ziemlich reingehängt.

    Mesut Özil macht auch nach Meinung vieler ausländischer Fachleute den Unterschied aus, was das neue, attraktive Spiel der deutschen Nationalmannschaft betrifft. Wenn man seine Qualitäten richtig einsetzt, schafft die Mannschaft auch den Durchbruch.

    Dem Rest deines Postings kann ich fast ausnahmslos zustimmen.
     
  14. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Nächstes mal bitte keinen Nordkoreaner für die Regie einstellen.
     
  15. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Stimmt, da fällt das so schnell auf. Schäuble sollte zur nächsten EM frei sein, der ist Experte.
     
  16. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    und Özil lebt bei Real auch von der Klasse der Mitspieler, die ihn entlasten. Der große Zampano ist er sowieso nicht, er hat seine 2-3 tollen Momente im Spiel.
    Enttäuscht hat er mich vor allem im Abschluss, da waren 2-3 ziemlich schlechte Torschüsse aus sehr guter Position. Unterm Strich für mich keine gute EM. Das " Mesüt wird explodieren" von Löw kam jedenfalls nicht mehr.
     
  17. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Als Stürmer würde ich in der NM auch gerne mal wieder Kurányi sehen, aber da ist der Löw zu blasiert für, diesen wieder einzusetzen. Aber warum denn nicht? Klose ist zu alt, Podolski steht nur rum, bei Gómez ist es eine 50/50-Wahrscheinlichkeit, dass er gut spielt. Ich wäre klar dafür, dass Kevin endlich wieder zurück in die NM kommt. Der spielte in Schalke gut und auch jetzt bei Dynamo Moskau macht er seine Buden.

    Nun ja, da Löw bekanntlich nach Sympathie aufstellt, kann man das wohl auch begraben. Es ist nun schon vier Jahre her, dass er während des Spiels das Stadion verlassen hat, das braucht man ihm nicht noch 1000 Tage später nachtragen, damit ist niemandem geholfen, auch nicht der NM. Und wenn er 2010 angeblich aus taktischen Gründen nicht aufgestellt wurde – die spielen bei Löw doch eh keine Rolle, sonst würde Podolski nicht mit Gómez spielen, Lahm würde nicht übers Spielfeld wuseln ohne Anspielmöglichkeiten haben und Özil würde endlich eine Gelegenheit bekommen, sein Passspiel mit Reus oder vielleicht sogar Götze und ähnlichen technischen Spielern auszutesten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  18. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wenn du auf die Stagnation ansprichst, immer das Halbfinale einer EM und WM unter Joachim Löw erreicht zu haben, aber bisher das Endspiel nicht gewonnen zu haben - Mit dieser "Stagnation" kann ich leben, weil ich eine deutsche Mannschaft feiern möchte, die lediglich drei Spiele im Turnier ist und davon gerade mal eins unentschieden spielt. Und wenn ich mich recht entsinne, ist dieser Aspekt unter den vielen Fans der deutschen Nationalmannschaft unbestritten. ;)

    Darüber hinaus erkenne ich keine Stagnation in den Einzelergebnissen gegen große Mannschaften. Argentinien, England, Niederlande, Brasilien, Portugal - Die Ergebnise dieser Begegnungen der vergangenen zwei Jahre war "bombig". :top:

    Ich erkenne eine mannschaftsinterne Stagnation: In der Weiterentwicklung einzelner Spieler, wie Lahm und Schweinsteiger. Vor wenigen Jahren erwartete ich 2012/2013 einen Wechsel ins Ausland, um neue Erfahrungen zu gewinnen. Sie verlängerten allerdings ihre Verträge, in der Hoffnung mit München die Champions League zu gewinnen. Wenn ihre Karriere so weiterverläuft, wie ihre Verträge auch ausschauen, werden diese Spieler über ihren Tellerrand "München" nicht mehr blicken.

    Ich erkenne keinen mehrheitlichen Anteil Joachim Löws am Ausscheiden der deutschen Mannschaft. Beteiligt sind viele verschiedene Faktoren: Die schweren Verletzungen wichtiger Führungs- und Kreativspieler, wie Schweinsteiger, Klose und Götze. Darüber hinaus die sehr entzweite Vorbereitungsphase durch den langen Saisonverlauf im DFB-Pokal und in der Champions League.

    Bei aller Kritik an dem Ausscheiden, wird häufig aber verkennt, welches Luxuxproblem die Kritiker selbst haben. Das einfache Erreichen eines Halbfinals und das Dazugehören zu einem Kreis von vier Topmannschaften. Hier fehlt mir der Stolz über diese Leistung, die für mich keine Stagnation darstellt, weil sie in jedem Turnier neu erkämpft wurde.

    Weder Frings noch Kuranyi noch Ballack passen in diese Spielphilosophie hinein.
    Frings, der seine Karriere in Kanada ausklingen lässt, einer für deutsche Verhältnisse zweitklassigen Liga,
    Ballack, der in den vergangenen zwei Jahren in keinen Spielrhythmus fand,
    Kuranyi, der in Russland "seinen Markt" sucht, nachdem er das wichtigste WM Qualifikationsspiel ohne Rücksprache verließ.

    Ganz ehrlich: Auf diese Spielercharaktere möchte ich nicht näher eingehen. Ihr Fehler lag in ihren Erwartungen an den Bundestrainer, auch in dem Anspruchsdenken, taktische Angelegenheiten federführend beeinflussen zu können.

    Prima. Wo liegt dann noch der Diskussionsbedarf. ;)
    Sein Leistungsprinzip wird er nicht auf der Website des DFB erläutern. Sein Leistungsprinzip äußerte sich stets in seinen Kadernominierung. Am Beispiel der WM 2010: Er nominierte Schürrle, Reus und Götze, weil er von ihren Qualitäten als Kreativkräfte überzeugt ist und diese Nominierungen an seiner Spielphilosophie angelehnt sind. Dagegen verzichtete er auf Rolfes, Cacau und Helmes.

    Ohne Schweinsteiger, wäre das System 4-2-3-1 überfällig gewesen und in der Situation eines Halbfinals auch der Gedanke an einem generellen Systemwechsel überflüssig.
     
  19. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Was macht eigentlich Oliver Bierhoff? Den könnte er auch zurückholen, ähnlicher Spielertyp...
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Ach hör doch auf! Die drei konnten immerhin noch mitfahren - was sollen da die Spanier sagen, deren zwei Verletzte 6 der 8 Tore bei der letzten WM schossen? Oder die Engländer und Franzosen, die es personell noch härter getroffen hat?

    Und einen kürzeren Saisonverlauf als in Deutschland gibt es in keinem der Big-Five-Länder, die alle mit 20 Mannschaften spielen, teilweise im Pokal mit Hin- und Rückspiel, dazu Ligapokal...
     
  21. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Kurányi ist bei der WM 2014 erst 32.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    6 Jahre Stagnation auf einem Level, das für Platz 3 (plusminus 1 reicht).

    Wer das toll findet, kann Löw feiern.

    Wer nicht, der will natürlich einen neuen Trainer. Von daher: Löw raus!
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Bierhoff 46, dürfte für beide kein Problem sein, bei ihren Aktionsradien. ;)
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Jo.
    EM 2012
    Deutschland - Italien 1:2 (Niederlande bei dieser EM als grosse Mannschaft zu werten ist lächerlich, selbst Irland war stärker.)
    WM 2010
    Deutschland - Spanien 0:1
    Deutschland - England 4:1
    EM 2008
    Deutschland - Spanien 0:1

    :floet:
     
  25. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Also, da muss ich Jogi Fan ausnahmsweise mal recht geben.
    Eine Stagnation ist nicht zu erkennen.
    Bei der EM 2008 hat die DFB Elf im Finale gegen Spanien verloren, jetzt das 1/2 Finale gegen Italien. Es ist also ein klarer Trend zu erkennen.
     
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Was bei dir alles große Mannschaften sind, ja disziplinlose Argentinier unter Maradona waren eine ganz große Mannschaft, die haben ja bei der WM sogar die noch größere Mannschaft Griechenland geschlagen und in der Vorbereitung gegen Chile nur 0:6 verloren!:vogel:

    Die Brasilianer im Freundschaftsspiel geschlagen! Mal sehen ob man 2014 die Brasilianer schlagen kann!
    Portugal? Wann hatten die jemals eine große Mannschaft?

    Spanien hat eine Große Mannschaft in den letzten Jahren, die Ergebnisse gegen Spanien sind bekannt. 0 Tore, 1,5 Torschüsse über beide Spiele.

    Mit deiner Rosinenpickerei über alle Wettbewerbe und Nichtwettbewerbe über Jahre hinweg, kannst du dir jede Nation schönsaufen! Da kann ich dir auch was ganz tolles über die Franzosen zusammenstellen: " Haben die von Jogi Löw trainierte Wundermannschaft auf deren Boden geschlagen..."
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2012
  27. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Nur wer sollte der Nachfolger werden ?! ;)
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    da gibt es hier verschiedene vorschläge: http://www.soccer-fans.de/euro-2012/49555-loew-raus-6.html#post955960

    ich hab mich irgendwie im thread vertan ;)
     
  29. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Eine Stragnation erkennt man bei einigen Spielern klar und deutlich. Müller, der bei der letzten WM unter den besten Torschützen war, ist nur noch ein Schatten seiner selbst.
    Schweinsteiger bekommt, wenn es mal wirklich drauf ankommt, gar nichts auf die Reihe. Nach dem Seuchenjahr und den Verletzungen hampelt er zwischen Einsicht und Ansicht herum. Erst zeigte er Verständnis für den Fall, dass Löw ihn evtl. nicht aufstellt, dann meinte er plötzlich zu 100 % fit zu sein. Das war er mMn nicht. Kaschiert wurde das von Khedira, der der bei dieser EM beste Spieler unserer NM war.
    Gomez heult herum - man habe in der Saison 4x auf die Fresse bekommen.
    Das steckt man nicht so einfach weg. (Sport1)
    KLar steckt man das nicht so einfach weg. Wenn er sich deswegen nicht im Stande fühlt eine EM zu spielen muss er das dem Trainer sagen. Löw hat dementsprechend zu handeln. Wie auch immer das Handeln aussehen soll.......... .
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Wurde Müller nicht schon auch während der Saison kritisiert, dass er nicht mehr so auf der Höhe ist wie letzte Saison? Mir war so, als wäre das so gewesen, bin mir aber nicht sicher.

    Schweinsteiger war seit seiner Verletzungspause mmn auch nicht 100% auf der höhe. Da hätte Löw dann handeln müssen.

    Gomez Aussage kann nur eine Ausrede sein, denn ansonsten dürfte Löw ja nur Spieler aus dem Team des jeweils aktuellen Meisters aufstellen. Das wird es dann knapp überhaupt eine Mannschaft zusammenzukriegen.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Klar. Aber da hiess das Argument, das sei bei einem Mann seiner Klasse nicht so schlimm, wenn er sich mal eine Saison nicht so doll steigert.